Paleo Lebensmittel

Welche Lebensmittel sind eigentlich Paleo Lebensmittel – bzw. bei einer Paleo Ernährung geeignet? Diese Frage stellt sich wohl jeder, der mit der als Steinzeitdiät bekannten Ernährungs- und Lebensweise beginnt. Deshalb haben wir versucht alle häufig verwendeten Paleo Lebensmittel aufzulisten, die unserer Meinung nach in die Kategorie Paleo fallen.

Im zweiten Teil beantworten die Frage: “Ist dieses Lebensmittel Paleo?”. Dazu haben wir die am häufigsten angefragten Lebensmittel einmal zusammengestellt und nach ihrer Paleo-Tauglichkeit bewertet. Einige der Lebensmittel lassen sich klar zu “Erlaubt” oder “Nicht Erlaubt” zuordnen, andere befinden sich in einer Grauzone. So kann jeder für sich entscheiden, ob für ihn die positiven oder negativen Eigenschaften des Lebensmittels überwiegen.

Paleo Lebensmittel Liste

Besonders hilfreich ist die Liste der Paleo Lebensmittel für diejenigen, die sich an die 30 Tage Challenge wagen.

Die Liste ist natürlich nicht vollständig, da auch viele ausgefallene oder nur regional gebräuchliche Lebensmittel den Paleo Grundprinzipien entsprechen. Aber wer mit dieser Liste von Paleo Lebensmitteln Einkaufen geht, kann wenig falsch machen.

Wir ernähren uns inzwischen mehrere Jahre nach den Paleo Prinzipien – und lernen stetig Neues dazu. Je länger man sich mit einer natürlicheren Lebensweise auseinander setzt, umso leichter fällt es. Für unsere Ernährung gilt vorrangig: Gemüse, Obst bzw. Früchte, Fisch, Fleisch, Eier, Nüsse, Samen und Kräuter – that´s it. So unverarbeitet und unverpackt wie möglich. Allerdings schadet Perfektionismus unserer Erfahrung nach mehr als er nützt :-) Jeder handelt am besten im Rahmen seiner Möglichkeiten. Zusätzlich kommen für uns noch einige Lebensmittel aus dem Graubereich (wie Reis) hinzu – mehr dazu im zweiten Abschnitt des Artikels.

Gemüse & Wurzeln

Steht immer auf dem Speiseplan. Sowohl als Beilage als auch als Hauptgericht. Hier hat man eine große Auswahl und für Abwechslung so wie geschmackliche Vielfalt ist gesorgt.

Artischocken

Aubergine**

Bambus

Bambussprossen

Blumenkohl

Brokkoli

Chicoree

Chilischoten

Chinakohl

Eisbergsalat

Endivie

Erbse*

Feldsalat

Fenchel

Grühnkohl

Grüne Bohnen*

Gurken

Karotten

Kartoffeln**

Kohlrabi 

Kopfsalat

Kürbis

Lauch

Lolo Rosso

Lotuswurzeln

Mangold

Maniok

Mungosprossen

Okra

Oliven

Pak Choi

Paprika**

Pastinaken

Petersilienwurzel

Pilze

Radicchio

Radieschen

Rettich

Romana Salat

*  eigentlich eine Hülsenfrucht, Ausnahme da der “Gemüse-  Charakter” überwiegt. Auch weitere Hülsenfrüchte können generell durch entsprechende Vorbereitung Teil einer gesunden Ernährung nach den Paleo Prinzipien sein.
** Nachtschattengewächse können einigen Menschen mit Autoimmunreaktionen Probleme bereiten.

Obst

Wer abnehmen möchte, sollte den Konsum der besonders süßen Früchte begrenzen, da viel Zucker in Form von Saccharose, Glucose und auch Fructose enthalten sein können. Wir kaufen inzwischen immer mehr Obst (und auch Gemüse) saisonal und auch von regionalen Anbietern. Demnach sind Südfrüchte für uns eine Ausnahme geworden (je nach Wohnort natürlich).

Grapefruit

Himbeeren

Honigmelone

Johannisbeeren

Kirschen

Kiwi

Kochbananen

Limetten

Lychee

Mandarinen

Mango

Maracuja

Nektarinen

Orange

Papaya

Passionsfrucht

Pfirsich

Pflaumen

Rhabarber

Stachelbeeren

Sternfrucht

Wassermelone

Weintrauben

Zitrone 

Fisch, Fleisch, Eier

Tierische Lebensmittel sind ein wichtiger Bestandteil bei der “Paleo Diät” – u.a. da sie gute Quellen für Vitamine, Mineralien so wie gesunde Fette und Protein sind. Bei Fleisch und Co. kommt es auf die Qualität an. Idealerweise landet nur Fleisch von artgerecht gehaltenen Tieren auf dem Tisch. Wenn es der Geldbeutel weniger zulässt sind auch Bio-Fleischwaren eine Alternative. Wir kochen inzwischen auch mehr mit Innereien, die günstiger als “bessere” Fleischstücke wie das Filet erhältlich sind. Bei Fisch vertrauen wir dem MSC-Siegel und bspw. der Marke Followfish. Und vielleicht ist auch ein Forellenteich in deiner Nähe?

Eier

Ente

Fasan

Forelle

Gams

Gans

Garnelen

Heilbutt

Hering

Huhn

Hummer

Jakobsmuscheln

Kabeljau / Dorsch / Dorade

Kalb

Kaninchen

Karpfen

Krebs

Lachs

Lamm

Makrele

Muscheln

Pangasius

Pferd

Rind

Rotbarsch

Sardinen

Schnecken

Schwein

Seehecht

Seelachs

Strauß

Thunfisch

Tintenfisch

Truthahn

Wild

Zander

Ziege

Perfekt wäre: Fleisch, Fisch und Eier am Besten aus / von freilaufenden / Weidetiere(n) bzw. wildgefangener Fisch, mindestens aber Bio. Hier haben wir Quellen für hochwertigere Lebensmittel zusammengestellt – schaue einfach was im Rahmen deiner Möglichkeiten liegt. Die Qualitäts-Anforderungen können den Einkauf schwierig machen, das kennen wir. Unser Erfahrung nach steigt der Qualitätsanspruch an die Lebensmittel mit der Zeit – mach dir von daher nicht gleich zu Beginn zu viel Stress. Unseres Wissens nach ist eine gute Qualität der Lebensmittel unabdingbar für deine (langfristige) Gesundheit.

Fette & Öle

Wichtig zum Kochen sind hochqualitative Fette und Öle. Auch hier heißt das Rezept: Abwechslung. Nicht immer nur auf ein Fett bzw. Speiseöl beschränken.

Avocado-Öl

Ghee / geklärte Butter

Kokosöl

Macadamia-Öl (und weitere Nuss-Öle)

Olivenöl (Nativ Extra)*

Palmöl (unbedingt auf die Herkunft achten)

Rindertalg

Sesam-Öl*

Speck / Schmalz

Walnuss-Öl

* kaltgepresst

Nüsse & Samen

Nüsse und Samen sind gesund und eignen sich als leckere Snacks für zwischendurch. Auf Grund der hohen Energiedichte und enthaltenen Phytinsäure ist es besser Nüsse nur in Maßen zu konsumieren und/oder durch Keimung/Einweichung zu “aktivieren”. Auch wenn wir gerne hin und wieder mit Nüssen backen: Erhitzen sollte man Nüsse nur selten. Ganze Nüsse sind den Gemahlenen vorzuziehen, wenn dann zerkleinern wir die Nüsse frisch.

Cashew

Haselnüsse

Pekannüsse

Kastanien/ Maronen

Kokosnuss

Pistazien

Paranuss

Sesamkörner

Sonnenblumenkerne

Walnüsse 

Getränke

Wasser und (Kräuter-) Tee kann man, je nach Durst, beliebig trinken. Auf Grund des Koffein Gehaltes (welcher den Tag-Nacht-Rhythmus beeinträchtigen kann) ist Grüner Tee und Kaffee am Vormittag besser als am Nachmittag/Abend zum Trinken geeignet. Kokosmilch ist eher zum Kochen geeignet. Kokoswasser eignet sich gut während oder nach längeren Phasen in Bewegung.

Kaffee**

Kokosmilch*

Kokoswasser*

Kräutertee

Mandelmilch*

Mineralwasser

Nussmilch*

Wasser 

*  nur ohne bzw. wenig Zucker, Getreide & chemische Zusätze wie Süßungsmittel
**   während der 30 Tage Challenge (Ernährungsumstellung) vermeiden

Kräuter, Gewürze & Zutaten

In die Kategorie der Paleo Lebensmittel fallen natürlich auch Kräuter in jeglicher Form. Gewisse Zutaten sind auch in leicht verarbeiteter Version (z.B. Senf) Paleo konform.

Bärlauch

Basilikum

Cayenne-Pfeffer

Chili

Curry

Currypaste*

Dill

Essig**

Estragon

Fenchel

Gelatine

Gewürznelken

Hefe

Honig

Ingwer

Kakaopulver*

Kapern

Kardamom

Knoblauch

Koriander

Kresse

Kümmel

Lorbeerblätter

Majoran

Meerrettich

Minze

Muskat

Oregano

Paprikapulver

Petersilie

Pfeffer

Rosmarin

Safran

Salbei

Schnittlauch

Senf*

Süßholz

Thymian

Trüffel

Vanille

Wildkräuter (Giersch, Löwenzahn, …)

Wacholder

Wasabi

Zimt

Zitronengras 

*  nur ohne/bzw. wenig Zucker, Getreide & unnötige Zusätze

Besonderes/ Superfoods

Superfoods sind die kleinen Helfer unter den Paleo Lebensmitteln mit einer hohen Dichte an wichtigen Nährstoffen.

Algen (ausgewählte)

Fermentierte Lebensmittel (Sauerkraut, Kombucha, Kimchi, Wasser-Kefir…)

Knochenbrühe, Hühnerbrühe, Gemüsebrühe (selbstgemacht)

Innereien

Die Entwicklung unserer Paleo Lebensmittel-Auswahl

Die Lebensmittel die heute in Supermärkten erhältlich sind, haben zunehmend weniger mit dem zu tun, was der Mensch noch vor mehreren tausend Jahren (bspw. in der Steinzeit) aß. Diesen Anspruch haben wir auch nicht – wir genießen eine gesunde Auswahl aus den Lebensmitteln, die es heute auf dem Markt gibt.

Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und bspw. Autoimmunerkrankungen (wie Hashimoto) steht die Gesundheit im Vordergrund! Wähle die Lebensmittel aus, wie sie dir bspw. im Rahmen des Autoimmunprotokolls gut tun.

Je gesünder man ist, umso mehr kann man sich auf die Nachhaltigkeit und Regionalität seines Essens konzentrieren. So sehr wir den Ananas Burger oder auch Süßkartoffeln mögen – sie bleiben in Zukunft eine Ausnahme. Auch Bananen, Kakao und Avocados gehören für uns immer mehr zu den Luxus-Lebensmitteln. In Zukunft werden wir mehr auf regionale und saisonale Lebensmittel zurückgreifen und mehr passende Rezepte veröffentlichen.

Ein Großteil unserer Zutaten zum Kochen soll bestenfalls regional, unverpackt und so wenig wie möglich mit Pflanzenschutzmitteln behandelt sein. Regional angebaute Lebensmittel sind in der Regel frischer, nährstoffreicher und möglicherweise geben sie unserem Körper weitere wichtige Signale. Durch die Unterstützung von regionalen Lebensmittel-Anbietern verzichtet man oft auf Lebensmittel von Großkonzernen, aus Monokulturen und Massenhaltungen. Zudem schätzen wir Lebensmittel immer mehr und achten auch beim Essen darauf achtsamer zu sein.

liesweiter_paleo-start

Hin und wieder bekommen wir E-Mails von interessierten Leuten, die sich nach den Paleo Grundprinzipien bereits ernähren oder ernähren wollen: mit der Frage: “Ist dieses Lebensmittel Paleo?”. Wir haben hier einige dieser angefragten Lebensmittel gesammelt – und unsere Einschätzung kurz geschildert.

Ist es Paleo?

Grundlage für die Bewertung ist dabei nicht die Existenz der Lebensmittel in der Steinzeit sondern vielmehr die Summe der gesundheitlichen Vor- und Nachteile für den Menschen vor dem Hintergrund des Paleo Konzepts. Absolvierst du die 30-Tage-Challenge der “Paleo Diät” verzichte besser auf die Lebensmittel aus dem Grauzonen-Bereich.

Generell haben wir die Erfahrung gemacht, dass fast alle Lebensmittel, die man sich näher anschaut in gewissen Maßen in Verruf geraten können, ganz nach dem Motto “irgendwas findet man immer…”. Wir finden dass oftmals die Regel gilt: Die Dosis macht das Gift. Auch das gesündeste Nahrungsmittel wird kritisch wenn man es über einen längeren Zeitraum täglich ist. Wir stehen stattdessen auf Abwechslung und bekommen im Gegenzug keine Panikattacke wenn sich mal etwas Quinoa auf dem Salat befindet. Unser Tipp wie immer: Ziehe 30 Tage konsequent durch und führe dann deine Lieblingszutaten nach und nach wieder ein – wobei du in Zukunft immer auf Qualität, Herkunft und gegebenenfalls die zusätzliche Fermentation achtest. So bleibt dein Mikrobiom artenreich und dein Stresslevel hält sich in Grenzen.

Ist es Paleo Steinzeit Diaet

Sind (Pseudo)Getreide wie Quinoa, Amaranth, Buchweizen und Teff Paleo? – Nein

Gegenüber den meisten Getreidearten hat Pseudogetreide den Vorteil, dass sie kein Gluten enthalten. Darüber hinaus enthalten sie mehr als nur Kohlenhydrate. Beispielsweise sind sowohl Quinoa als auch Amaranth und Buchweizen eiweißreich und können zur Proteinversorgung beitragen. Allerdings enthalten sie Anti-Nährstoffe wie Lektine, Saponine, Phytinsäure und Protease-Inhibitoren. Durch Störung der Proteinverdauung und Interaktion mit weiteren Stoffen im Darm können sie die Darmdurchlässigkeit erhöhen – vor allem dann wenn die Darmgesundheit beeinträchtigt ist.

Glutenfreie Getreidsorten wie Teff raten wir für 30 Tage zu vermeiden und die Auswirkung auf die Gesundheit zu beobachten.

Auch wenn Pseudogetreide nicht per se Paleo ist – im Rahmen eines 80:20 Ansatz kann es ein gesunder Bestandteil der Ernährung sein. Vorteilhaft kann es sein, das Quinoa und Co. vor dem Verzehr ausreichend einzuweichen.

Mehr dazu: Warum Getreide ungesund ist.

Sind Kartoffeln Paleo? – Ja

Kartoffeln sind ein gutes Lebensmittel – dennoch haben sie sowohl positive, als auch negative Eigenschaften. Vor allem die Zubereitung kann die Kartoffel zu einem “besseren” Lebensmittel machen: Schälen und Kochen vermindert den Gehalt potentiell schädlicher Substanzen. Grüne Kartoffeln sind nicht für den Verzehr geeignet.  Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er Kartoffeln in seinen Speiseplan einbauen möchte oder nicht. Für uns persönlich kommen sie als regionale Kohlenhydratquelle regelmäßig auf den Teller.

Der Kohlenhydratgehalt der Kartoffel ist übrigens weniger hoch als man denkt. Süßkartoffeln sind sogar stärkereicher.  Süßkartoffel und Kartoffeln ähneln sich sehr stark in ihrem Nährstoffgehalt, sodass man keinen klaren Favoriten aus Paleo-Sicht nennen kann. Beide enthalten viele Nähr- und Vitalstoffe, wie Vitamine und Antioxidantien.

Kartoffeln kann vor allem wegen der Regionalität in Deutschland den Süßkartoffeln vorziehen.

Ist Reis Paleo? – Ja

Die Basis der Paleo Ernährung ist es, möglichst nährstoffreiche Lebensmittel zu genießen. Dazu gehört der Reis eigentlich nicht – egal, in welcher Form (mehr dazu in unserem Artikel über Reis). Dennoch kann Reis hin und wieder ein gesunder und leckerer Bestandteil der Ernährung sein – beispielsweise in Form von Milchreis und Sushi. Eine regionale Alternative zu Reis ist Hirse.

Und wenn es dir vor allem um Reis als Beilage geht – dann probiere doch mal unsere Rezepte für Blumenkohlreis als Alternative. Denn obwohl wir Reis auf dem Teller als völlig in Ordnung betrachten, so gibt es definitiv nährstoffreichere Beilagen.

Ist Hafer Paleo? – Jein

Hafer gilt als eines der gesündesten Getreidesorten – und kann auch glutenfrei gekauft werden. Als besonders vorteilhaft gelten die Ballaststoffe, die einen Beitrag für ein gesundes Mikrobiom (die Darmbakterien) leisten können. Dennoch raten wir dazu auch dieses Getreide für 30 Tage zu meiden. Wer eine Alternative für den Frühstücks-Haferbrei sucht – probiert unseren Porridge aus!

Ist Kokosblüten-/ Palmzucker Paleo? – Jein

Kokoszucker und Palmzucker enthalten Mineralien, wie Calcium, Zink, Eisen, Kalium oder Phosphor und hat einen im Vergleich zu Haushaltszucker niedrigeren glykämischen Index (wie dieser genau zustande kommt können wir uns nicht erklären – immerhin ist Zucker gleich Zucker). Der Gehalt der vorhandenen Nährstoffe ist zu gering um einen signifikanten Beitrag zum Tagesbedarf zu liefern. Kokosblütenzucker ist also aufgrund der geringen Verarbeitung und dem höheren Mineralstoffgehalt etwas natürlicher als normaler Haushaltszucker. Mehr dazu: Welche Süßungsmittel sind Paleo?

Ist Hanf Paleo? – Jein

Hanf enthält einerseits viel Eiweiß, andererseits aber auch hohe Mengen an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die bei ungünstiger Verarbeitung und Lagerung ranzig werden können. Dabei enthält Hanf leider vergleichsweise nur wenig essentielle Fettsäuren. Außerdem können Proteine in Hanf Kreuzreaktionen mit Gluten ergeben, was für manche Personen mit einer Glutenunverträglichkeit problematisch werden kann. Wir empfehlen Hanf in den ersten 30 Tagen der Ernährungsumstellung weg zu lassen – kann aber anschließend ein gesunder Bestandteil der Ernährung sein.

Sind Erdnüsse Paleo? – Nein

Erdnüsse sind nicht wie ihr Name vermuten lässt Nüsse, sondern Hülsenfrüchte. Die Ähnlichkeit zu Nüssen erklärt sich in der Konsistenz und Beschaffenheit der Samen, in einem hohen Fettanteil und dem niedrigen Stärkeanteil. Im Gegensatz zu Nüssen haben Erdnüsse aber einen wesentlich geringeren Anteil an Omega 3 Fettsäuren. Außerdem enthalten Erdnüsse Lektine und Phytate, die die Darmschleimhaut schädigen und die Nährstoffaufnahme hemmen können. Mehr dazu: Warum Erdnüsse nicht Paleo sind. Wenn man sich für Erdnüsse entscheidet, raten wir dazu auf die Qualität zu achten.

Ist Mohn Paleo? – Ja

Mohn gehört zur Lebensmittelgruppe Nüsse und Samen und ist zwar nicht besonders reich an Vitaminen, aber er besitzt andere wertvolle Inhaltsstoff wie die Aminosäuren Leucin und Lysin. Blaumohn weist eine besonders günstige Zusammensetzung an Fettsäuren auf und hat einen hohen Gehalt an Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium. Diese Mineralstoffe können das Herz, das Hirn und die Muskeln stärken. Wer hat den Mohn Gugelhupf bereits einmal nachgebacken?

Ist Soja/Tofu Paleo? – Nein

Sojabohnen enthalten Isoflavonoide, die zur Gruppe der Phytoöstrogene gehören. Diese haben in ihrer Struktur Ähnlichkeit mit dem weiblichen Fortpflanzungshormon Östrogen. Dadurch sind sie in der Lage, an Östrogen-Rezeptoren in unserem Körper anzudocken, wodurch der Hormonhaushalt möglicherweise beeinflusst wird. Außerdem enthalten Sojabohnen wie alle Hülsenfrüchte Lektine und Phytinsäure. Mehr dazu: Die Wahrheit über Hülsenfrüchte. Da Tofu ein aus Sojamilch hergestelltes Produkt ist, ist es für die Paleo Ernährung nicht geeignet, kann aber auf Grund der Fermentation Vorteile haben. Weitere Nachteile von Soja haben wir in einem Artikel über unsere Erfahrung mit Paleo in den letzten 4 Jahren dargestellt.

Ist Hefe Paleo? – Jein

Hefe enthält hohe Menge  an Vitamin B1, B2, B6 und Niacin. Dieser Mix sorgt für einen reibungslosen Stoffwechsel und unterstützt Muskeln und Nerven. Hefe enthält auch viele wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium, Natrium, Calcium, Magnesium und Zink. Wenn man möchte kann man Hefe zum Backen verwenden.

Ist Gelatine Paleo? – Ja

Gelatine ist ein reines Eiweiß aus tierischen, kollagenhaltigen Rohstoffen und als Pulverform erhältlich. Gelatine ist frei von Cholesterin, Fett und Kohlenhydraten. Außerdem ist Gelatine geschmacklich neutral und soll gesund für Gelenke, Haut, Haare und Nägel sein. Ein guter Lieferant von Gelatine ist Knochenbrühe. Um weiterhin mehr Kollagen in die Ernährung einzubauen kann man insbesondere Innereien von Tieren verzehren – wir nennen es den “Nase/Schnauze zu Schwanz”Ansatz, im englischen auch bekannt als “nose/snout to tail”. Gut zubereitet schmecken Leberwurst und Herzgulasch besonders gut. Wer Gelatine Pulver verwenden möchte kann sich selber Gummibärchen herstellen.

Sind Chia Samen Paleo? – Jein

Eigentlich sind alle Formen von Samen bei Paleo erlaubt, so auch Chia-Samen, die als Super-Food bezeichnet werden. Mehr dazu: Wundermittel Superfoods. Chia-Samen sind reich an Nährstoffen und können zur Proteinversorgung des Körpers beitragen. Vermutlich sind die Nährstoffe erst verfügbar, wenn die Samen gemahlen verzehrt werden, können aber auf Grund ihrer Konsistenz (insbesondere wegen der Quellfähigkeit) gut für die Verdauung sein. Chia-Samen enthalten relativ hohe Mengen an Phytaten, die die Aufnahme von wichtigen Mineralstoffen über die Darmwand verhindern können. So muss jeder Paleoaner für sich entscheiden, ob für ihn die positiven oder negativen Eigenschaften überwiegen. Zudem gilt wie immer: Die Menge macht´s. Ein weiterer negativer Aspekt von Chia-Samen ist ihr weiter Anreiseweg aus Mexiko, Zentral- und Südamerika. Eine sinnvolle und viel günstigere Alternative als Chia können Flohsamenschalen oder Leinsamen darstellen. Sie sind, im Falle der Leinsamen, ähnlich nährstoffreich, quellen jedoch nicht so gut auf.  Die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA) empfiehlt maximal 15 g Chia-Samen pro Tag in die Ernährung einzubauen (die Empfehlung basiert auf einer Vorsichtsmaßnahme, da Langzeitstudien fehlen). Wer möchte kann Chia Samen vor dem Verzehr auch keimen lassen.

Ist Tapioka Paleo? – Ja

Tapioka ist die Stärke aus Maniok und enthält keine Antinährstoffe wie Gluten, Lektine oder Phytinsäure. Allerdings enthält es weniger Ballaststoffe und mehr verwertbare Kohlenhydrate als beispielsweise Kokosmehl, weswegen es nur in moderaten Mengen konsumiert werden sollte. Wobei es sich ohnehin kaum zum Backen eignet und eher die Eigenschaften von Kartoffel- oder Reisstärke besitzt.

Sind Kastanien / Maronen Paleo? – Ja

Ess-Kastanien / Maronen haben einen hohen Gehalt an den Kohlenhydraten, was sie von den meisten anderen Nüssen, die vorwiegend Fette beinhalten, unterscheidet. Ess-Kastanien haben einen hohen Gehalt an essentiellen Aminosäuren und obwohl der Fettgehalt gering ist, einen hohen Anteil an essentiellen Fettsäuren. Außerdem enthalten Kastanien viel Kalium sowie Vitamin B2 und B3.

Da Maronen einer anderen Pflanzenfamilie als Nüsse entstammen, sind sie auch während des Autoimmunprotokolls (AIP) erlaubt.

Sind Leinsamen Paleo? – Ja

Eigentlich sind alle Samen Paleo, aber Leinsamen sind möglicherweise ungünstig: Leinsamen enthalten vermutlich relevante Mengen an Phytoöstrogenen, die sich  in ihrer Struktur dem weiblichen Geschlechtshormon Östrogen ähneln und deswegen das Hormongleichgewicht im Körper stören können. So muss jeder Paleoaner für sich entscheiden, ob für ihn die positiven oder negativen Eigenschaften überwiegen. Außerdem gilt wie immer: Die Menge macht´s.

Leinsamen stellen eine gute und nährstoffreiche Alternative zu Chia-Samen dar. Geschrotete oder gemahlene Leinsamen verbessern die Verfügbarkeit der Nährstoffe für den Körper. Aktivierte (gekeimte) Leinsamen können von Vorteil sein.

Sind Lupinenflocken Paleo? – Nein

Lupinen gehöre zu den Hülsenfrüchten, sodass sie nicht Paleo sind. Sie enthalten demnach  Lektine sowie Phytinsäure. Mehr dazu: Die Wahrheit über Hülsenfrüchte. Lupinenprodukte können darüber hinaus Lebensmittelallergien auslösen. So wie auch andere Hülsenfrüchte kann man Lupinen durch entsprechende Vorbereitung für den menschlichen Verzehr gesünder machen.

Ist Gari Paleo? – Ja

Gari wird aus Maniokwurzeln hergestellt und hat deswegen die gleichen Nährstoff-Eigenschaften wie Tapioka: Es ist frei von bestimmten Antinährstoffen. Man kann Gari wie Gries zubereiten und es hat einen neutralen, bis leicht säuerlichen Geschmack. Gari wird vor allem in der westafrikanischen Küche genutzt.

Ist Traubenkernöl Paleo? – Nein

Traubenkernöl wird aus den Kernen von Weintrauben gewonnen und wird hochgradig verarbeitet. Traubenkernöl enthält sehr hohe Mengen an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ist daher nicht zu empfehlen. Lieber auf Kokosöl oder Olivenöl zurückgreifen.

Ist Agavensirup Paleo? – Nein

Agavensirup ist meist stark (enzymatisch) verabeitet und verliert bei der Herstellung seine wichtigen Nährstoffe und Vitamine. Agavensirup hat einen hohen Anteil an Fruktose und im Vergleich zu Honig weniger gesundheitliche Vorteile. Wir empfehlen daher Honig als Ersatz. Mehr dazu: Welche Süßungsmittel sind Paleo?

Ist Traubenkernmehl Paleo? – Ja

Traubenkernmehl entsteht als Nebenprodukt bei der Traubenkernöl-Gewinnung und enthält demnach kaum noch Fett und damit auch keine mehrfach ungesättigten Fettsäuren mehr. Traubenkernmehl gehört zu den Lebensmitteln mit dem höchsten ORAC-Wert (100.000 μmol TE/100g), der die antioxidativen Eigenschaften eines Lebensmittels misst. Außerdem verliert Traubenkernmehl seine wertvollen Inhaltsstoffe bei Erhitzung kaum.

Ist Johannisbrotkernmehl Paleo? – Ja

Johannisbrotkernmehl ist ein Geliermittel aus dem Samen der Früchte des Johannisbrotbaums. Es kann zum Binden von Saucen und anstatt Gelatine verwendet werden. Johannisbrotkernmehl ist relativ kalorienarm (etwa 60 kcal/100 g) und sehr ballasstoffreich. Es enthält keine Toxine oder Antinährstoffe. Studien belegten, dass sich  Johannisbrotkernmehl günstig auf den Cholesterinspiegel auswirken kann.

Johannisbrotkernmehl wird verschiedenen Lebensmitteln zur Verbesserung der Eigenschaften (z.B. als Stabilisator) eingesetzt. Einige Leute können mit Unverträglichkeiten reagieren.

Ist Pfeilwurzelmehl Paleo? – Ja

Pfeilwurzelmehl ist ein leicht verdauliches Stärkemehl und hat ähnliche Eigenschaften wie Maisstärke. Es enthält zwar keine Antinährstoffe, aber außer Kohlenhydrate auch kaum andere Nährstoffe. Pfeilwurzelmehl kann zum Andicken von Saucen verwendet werden. Und zum Backen eignet es sich auch gut – bspw. für einen Kürbiskuchen oder eine Himbeertorte.

Ist Mais Paleo? – Nein

Mais enthält viele Vitamine und Mineralstoffe und kein Gluten. Doch vor allem wer abnehmen möchte, sollte vorsichtig mit Mais sein, da der hohe Stärkeanteil beim Abnehmen hinderlich sein kann. Zudem enthält wie auch alle anderen Getreidesorten sogenannte Anti-Nährstoffe wie die Phytinsäure, die die Resorption von wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen behindert. Außerdem enthält Mais ein Protein, das dem Weizen Gluten in seiner Struktur ähnelt. Aufgrund dieser Strukturähnlichkeit kann der Körper mitunter nicht deutlich zwischen den beiden Strukturen unterscheiden, was vor allem bei Zöliakie-Patienten zu einem Problem werden kann. Mehr dazu: Ist Mais Paleo?

Soweit wir wissen wird Mais derzeit nicht besonders nachhaltig angebaut.

Sind alkoholische Getränke Paleo? – Nein

Alkohol ist in erster Linie ein Nervengift, das vor allem die Leber schädigen kann und Suchtfaktor hat. Alkohol sollte also nach Möglichkeiten gemieden werden. Vor allem Menschen mit ernsthaften Krankheiten oder Gewichtsverlust als Ziel sollten sich bei Alkohol zurückhalten. Und wenn die Leber mit Alkoholabbau beschäftigt ist, kann sie sich nicht mehr um die Fettzellen kümmern. Auch auf alkoholfreies Bier sollte am Besten verzichtet werden, da es Gluten enthält. Wenn man Alkohol trinkt, dann auf glutenfreie und zuckerarme Produkte wie bspw. trockene Weine oder ein Glas Schnaps zurückgreifen.

Ist Sonnenblumenöl Paleo? – Nein

Sonnenblumenöl hat einen extrem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und dabei einen nur sehr geringen Anteil an essentiellen Omega-3-Fettsäuren. Damit ist der Verzicht auf Sonnenblumenöl ratsam, denn es gibt ausreichende gesündere Alternativen wie zum Beispiel Olivenöl, Avocadoöl, Rindertalg und Kokosfett. Mehr dazu: Gesunde Speiseöle & Fette

Sonnenblumenkerne sind Paleo (der Fettanteil im Samen ist relativ gering).

Ist Tamarinde Paleo? -Nein

Tamarinden sind die Hülsen des Tamarindenbaums. Demnach gehört Tamarinde zu den Hülsenfrüchten und ist nicht Paleo. Neben den positiven Eigenschaften (hoher Gehalt an Eisen und Calcium), überwiegen die negativen Eigenschaften der Tamarinde: Sie enthält wie alle Hülsenfrüchte Phytate und Lektine, die die Aufnahme von wichtigen Minderalstoffen und Spurenelementen in den Körper hemmen. Mehr dazu: Die Wahrheit über Hülsenfrüchte und wie sie dennoch gesund sein können.

Ist Stevia Paleo? – Jein

Stevia ist ein aus der Planze Stevia rebaudiana gewonnenes Stoffgemisch und enthält Stevioglycoside wie vor allem Steviosid und Rebaudiosid A, die  in mehreren Studien der europäischen Union als unbedenklich eingestuft worden sind. Allerdings sind starke Kontrollen und Höchstmengen verordnet worden, was bereits die Unsicherheit zeigt, die schon in der EU im Umgang mit diesem Produkt herrscht.  Außerdem gibt noch nicht genügend Studien für die Wirkungen von Stevia Produkten auf unseren Körper. Leider hat das industriell stark verarbeitete Stevia-Extrakt auch nichts mehr mit seiner natürlichen Form der Stevia rebaudiana Pflanze zu tun. Deshalb sollte man auf verarbeitete Stevia Produkten verzichten und stattdessen auf die von Urvölkern genutzte, natürliche Form vertrauen. Die Vermarktung der Pflanze oder deren Blätter ist allerdings immer noch nicht unter der Kennzeichnung Lebensmittel zugelassen. Jedoch findet man die Blätter im Reformhaus als Badezusatz.

Ist Proteinpulver/ Whey Paleo? – Nein

Whey ist reine Molke und entsteht als Nebenprodukt bei der Käseherstellung. Demnach ist Whey also ein Milchprodukt und daher eher ungeeignet für die Paleo-Ernährung. Und es gibt weitere Argumente die gegen den Konsum von Proteinpulvern sprechen: Es sind industriell verarbeitetete Produkt; Die Milch, aus der es gewonnen wird, ist meist von niederer Qualität und enthält oft nicht paleo-konforme Zusatzstoffe. Ein Blick auf Herstellungsprozess und Zutatenliste kann sinnvoll sein, wenn man sich für Proteinpulver entscheidet. Ein selbstgemachter paleo-konformer Proteinshake schmeckt übrigens auch gut!

Sind industriell hergestellte laktosefreie und glutenfreie Produkte Paleo? – Nein

Laktose- und glutenfreie Lebensmittel sind hochgradig industriell verarbeitet. Außerdem bestehen glutenfreie Produkte oft aus den oben genannten Pseudogetreiden und enthalten dementsprechend Antinährstoffe wie Phytinsäure, Saponine und Lektine (mehr dazu). Und wenn der Milch industriell die Laktose entzogen (bzw. enzymatisch umgewandelt) wird, bleiben dennoch die Stoffe in der Milch, die negative Auswirkungen haben können, wie Kuh-Hormone oder Enzyme, die die Darmdurchlässigkeit erhöhen können. Mehr dazu: Paleo Ernährung und Milch.

Sind Erdmandeln Paleo? – Ja

Als Erdmandeln oder auch Tigernuss bezeichnet man die eichelgroßen, essbaren Sprossknollen eines Zypergrases. Sie haben einen nussigen, mandelartigen Geschmack und sind vielfältig verwendbar. Erdmandeln bestehen zu mehr als 25 % aus Fett, aus etwa 30 % Stärke und zu 7 % aus Eiweiß. Und sie enthalten viel ungesättigte Fettsäuren wie Linolsäure, Vitamin H und Rutin sowie viele Mineralstoffe. Daher sind Erdmandeln bei der Paleo-Ernährung erlaubt und können zum Beispiel gemahlen als Mehlersatz oder pur zum Knabbern verwendet werden.

Ist die Konjac-Wurzel und die daraus hergestellten Shirataki-Nudeln Paleo? – Ja

Die Konjacwurzel ist nahezu frei von Kohlenhydraten und Kalorien. Konjacnudeln oder auch Shirataki-Nudeln werden aus dem Mehl der Konjacwurzel hergestellt und haben keinen Eigengeschmack. Dafür haben sie einen hohen Gehalt an löslichen Ballasstoffen wie Glucomannan, welches als Präbiotika das Wachstum von Darmbakterien fördert, welche Buttersäure herstellen. Buttersäure kann direkt die Darmbewegungen anregen und dient den Epithelzellen des Dickdarms als Energiequelle. Die Konjac-Wurzel und auch die Nudeln enthalten darüber hinaus keinerlei Antinährstoffe.

Kommentar: Von den neuen “Zero-Carb” Nudeln solltet ihr trotzdem die Finger lassen. Schmecken nicht wirklich gut und haben keine Nährstoffe. Esst lieber Gemüse – daraus kann man auch coolen Nudelersatz zaubern :-) 

Sind Glasnudeln Paleo? – Nein

Bei Glasnudeln gibt es zwei verschiedene Sorten: Traditionell werden sie aus Mungobohnen hergestellt, welche zu den Hülsenfrüchten gehören und daher nicht paleo sind! Es gibt aber auch Glasnudeln, die aus der Stärke von Süßkartoffeln hergestellt werden. Süßkartoffeln an sich sind erstmal paleo, somit wären Nudeln, die aus deren Stärke hergestellt werden auch paleo, oder? Wir sagen “Nein!”, denn Glasnudeln haben eine sehr unausgewogene Nährstoffzusammensetzung und enthalten fast ausschließlich Kohlenhydrate und dabei kaum Vitamie Mineralien, Spurenelemente oder andere gesunde Nährstoffe! Das Konzept von Paleo ist es, unverarbeitete, natürliche Lebensmittel zu bevorzugen, die eine gesunde Nährstoffzusammensetzung haben und tendenziell mehr Fett und Proteine beinhalten als Kohlenhydrate. Man sollte bei Paleo am besten auf  Ersatzprodukte, wie z.B. Paleo-Muffins oder eben auch Paleo-Pasta weitestgehend verzichten. So fällt es einem leichter seine Ernährung komplett umzustellen und sich dauerhaft gesund zu ernähren! Besser als die Variante aus Weizenmehl sind diese Glasnudeln aber auf jeden Fall, empfehlen würden wir sie aber nicht. Aber das bleibt natürlich jedem selber überlassen!

Willst du auf Nummer sicher gehen? In unserem Kochbuch und in unserem Rezepte-Magazin findest du ausschließlich Paleo-konforme Rezepte.

Wiedereinführung von Lebensmitteln

30 Tage auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten kann zu neuem Wohlbefinden helfen und Gewohnheiten zu ändern. Genauso gut und vorteilhaft kann es sein, Lebensmittel wieder einzuführen. Möchte man dies tun, achtet man am besten auf die Gefühle, Gedanken und Empfindungen vor, bei und nach dem Essen und beobachtet die Reaktionen des Körpers. Mitunter kann es sein, dass man denkt man würde auf ein Lebensmittel reagieren, wobei andere (Lebens)-Umstände an den gedeuteten Symptomen ihre Ursache haben. Symptome des Körpers, die man beachten kann sind die Verdauung, der Blutdruck und das Energielevel. Und das neue Lebensmittel über mehrere Tage einzuführen kann vorteilhaft sein – oftmals braucht sowohl der Körper als auch die Darmbakterien Zeit, um sich wieder anzupassen. Bestimmte Lebensmittel wieder einzuführen kann sich lohnen – insbesondere wenn man diese Besonders gerne isst!

Helft uns, diese Liste zu erweitern und kommentiert, welche Lebensmittel euch hinsichtlich ihrer Paleo-Tauglichkeit interessieren!

liesweiter_lebensmittelpyramide
Bewerte diesen Beitrag:
Paleo Lebensmittel, 4.60 / 5 (133 votes)

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen.
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

780 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Mona //

    Hallo Nico,

    naturreiner Zuckerrübensirup sollte ich doch mit Honig gleichsetzen können, richtig?
    Weshalb ist in den Brotrezepten meist Honig mit drin? Geht es da um die Aufbewahrung oder rein wegen des Geschmacks?
    Danke.

    Antworten
  2. Simone //

    Hallo! Wie sieht es mit Birkenzucker/Xylit aus? Habe noch ein großes Paket davon im Schrank und würde es gerne noch aufbrauchen 😆 Viele Grüße,
    Simone

    Antworten
    • Iris Schober //

      Liebe Simone,

      gegen einen maßvollen Konsum von Zuckeralkohlen wir Erythrit oder Xylit spricht nichts – diese haben durchaus positive Eigenschaften (wie etwas eine insulinunabhängige Vertsoffwechselung). Manche Menschen reagieren allerdings mit Veraduungsproblemen, vor allem wenn sie diese Süßungsmittel in zu großen Mengen konsumieren. Gegen kleine Mengen spricht aber nichts! Lies dir doch auch nochmal diese Seite durch, da findest du mehr Info zum Thema Süßungsmittel: https://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/welche-suessungsmittel-sind-paleo/

      Liebe Grüße,
      Iris

      Antworten
  3. Kevin //

    Hallo ihr Lieben,

    Gibt es die Liste der Lebensmittel als Download oder kann man diese zugesendet bekommen?

    Wäre super hilfreich..

    Danke euch ;)
    LG Kevin

    Antworten
  4. Pia //

    Wenn ich im Supermarkt tomatenmark kaufe, steht bei Zutaten nur Tomaten.. Trotzdem sind in 100 g 14 g Zucker. Ist das der natürliche zucketgehalt der Tomate? Ist es dann paleo?

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Pia, das ist schon richtig so: Tomatenmark ist nunmal sehr konzentriert, d.h dass das meiste Wasser aus der Tomate nicht mehr enthalten ist. Übrig bleibt unter anderem der natürliche Zucker. Und um ein Döschen Tomatenmark herzustellen braucht man nunmal recht viele Tomaten :-) Mach dir an dieser Stelle weniger Gedanken, man benutzt in den meisten Rezepten ja auch nur wenig Tomatenmark. Wenn die Zutatenliste ausschließlich Tomaten und Gewürze aufzählt, ist es völlig in Ordnung.

      Antworten
  5. Martin //

    Also Reis , Hirse und so weiter sind nur wegen der 2 oder 3 Inhaltsstoffe nicht Paleo, was ich mich dann Frage. Auf einigen Webseiten werden diesen Inhaltsstoffen aber auch sehr positive Eigenschaften zugesprochen. Also ich finde das zu sehr schwarz weiss

    Antworten
    • Iris Schober //

      Danke für deinen kritischen Kommentar lieber Martin! Natürlich haben Lebensmittel wie Hirse und Reise positive Eigenschaften. Nach Paleo können diese daher auch ab und an auf den Tisch – wenn du sie verträgst natürlich. Denn das ist letztenendes der Gradmesser für alles ;)

      Antworten
  6. Rebecca //

    Ich habe mal eine Frage, ich habe gelesen, dass Quinoa ein Samen ist und daher glutenfrei. Ist Quinoa dadurch paleo konform?

    Antworten
  7. Katrin //

    Hallo,
    ist Hirse erlaubt?
    Ich freue mich auf Eure Antwort.
    Vielen Dank.
    LG Katrin

    Antworten
    • Iris Schober //

      Liebe Katrin,
      wie Reis auch sollte Hirse im Rahmen einer Paleo Ernährung nicht zu oft auf den Teller – als Alternative zu Reis kannst du Hirse aber ab und an in deinen Speiseplan integrieren. Hirse ist im Vergleich zu weißem Reis nährstoffreicher, enthält jedoch auch relativ viel Phytinsäure. Probiere einfach aus ob und wieviel Hirse du verträgst :)
      LG, Iris

      Antworten
  8. Stephanie //

    hallo ihr lieben! ich mache seit ein paar wochen euer AIP programm und ich bin so begeistert! es geht mir viiiiel besser seit ich meine ernährung umgestellt habe!! jetzt hätte ich aber eine frage: sind maniokmehl und gari AIP konform? bzw wisst ihr, ob diese produkte bei einer histaminintoleranz problematisch sein können? ich habe nämlich gesehen,dass tapioka bei AIP ein absolutes NO GO ist und bin daher gerade verunsichert. LG :)

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Stephanie, also Maniok und Maniokmehl sind während dem AIP in Ordnung. Bei Gari kenne ich mich leider gar nicht aus. Zwecks Histaminintoleranz gibt es widersprüchliche Aussagen. Im Zweifel würde ich es erstmal weglassen – zumindest für 30 Tage. Du kannst es ja als eines der ersten Dinge wieder einführen und schauen wie es dir damit geht.

      Antworten
  9. Martin //

    Hey zusammen, zunächst vielen Dank für die tolle Seite. Kurz zu mir… Ich bin männlich, Mitte 30 und habe in den letzten 3 Jahren gute 25 kg abgenommen. Dabei habe ich immer sehr viel Kohlenhydrate, Süßstoffe und Milchproteine zu mir genommen. Was für meine Gewichtsreduktion sehr gut geklappt hat, hatte aber durchgehend schlechte Auswirkungen auf mein Wohlbefinden. Meine Haut ist sehr schlecht, gerötet, mal trocken, mal fettig, ich habe leider einiges an Muskeln verloren und darüber hinaus habe ich häufig nach dem Essen ein komisches, unbeschreiblich unangenehmes Benommenheitsgefühl im Kopf. Da ich mein Wunschgewicht nun erreicht habe, möchte ich mich als nächstes auch wieder besser fühlen. Daher möchte ich 30 Tage lang Paleo probieren. Wenn, dann aber direkt richtig und ohne Ausnahmen. Daher habe ich folgende Fragen: Auf diversen Paleo Seiten werden Nachtschattengewächse komplett verteufelt, ihr geht damit recht moderat um. Zudem sagen einige Seiten, dass Chilis, Curry und Pfeffer ein no go sind, bei euch hingegen sind diese Zutaten als in Ordnung gekennzeichnet. Wie steht ihr dazu?
    Danke euch!

    Antworten
  10. Jo.Sch //

    Hallo, wollte fragen, ob Buchweizen (Pseudogetreide) Paleo ist und Flohsamenschalen?
    Danke schon mal!
    Gruß, Joana

    Antworten
    • Iris Schober //

      Liebe Joana,

      Buchweizen ist zwar eine wertvolle und glutenfreie Eiweiß-Quelle, aber aufgrund der enthaltenen Anti-Nährstoffe wie z.B. Lektine nicht wirklich für eine Paleo-Ernährung geeignet (lies für mehr Info doch nochmal den Abschnitt über Pseudogetreide im Artikel oben!). Flohsamen dagegen bekommen von uns ein klares JA! :)

      Liebe Grüße von Iris

      Antworten
  11. Bodyandsoulfoodblog //

    Hi Ihr Lieben,
    ich versuche mich neuerdings auch an Paleo aufgrund verschiedener Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Frage zum Öl: Ist auch kaltgepresstes Rapsöl und Sonnenblumenöl nicht Paleo oder nur raffiniertes? Danke und LG Bine

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Bine, kaltgepresst ist unserer Meinung nach besser als raffiniert. Erhitzen solltest du trotzdem eher Kokosöl, Schweineschmalz, Tierfett oder Olivenöl.

      Antworten
  12. Helen //

    Hallo
    Weiss jemand ob man Dörrfrüchte/ Trockenfrüchte, wie Datteln, Feigen, Aprikosen und Goni-Beeren essen darf (natürlich ohne Zuckerzusatz)?
    Und wie ist es mit Mohn-Körnern (Samen)?
    Gruss Helen

    Antworten
  13. Lisa //

    Hallo,

    weiß jemand, welche Anforderungen die Bezeichnung “grass feed” z.b. bei Great Lakes wirklich stellt?

    Rinder dürfen nämlich trotzdem unter bestimmten Umständen mit Getreide gefüttert werden. Ich kenn die Umstände nicht und ob es eine zeitliche Grenze gibt.

    Spätestens ab 3 Monaten Getreidefütterung sind m.W. alle Grasfuttervorteile wieder dahin.

    Gruß

    Lisa

    Antworten
  14. Stef //

    Hallo liebes Paleo 360 Team,

    laut Wikipedia ist der “Tamarindenbaum
    die einzige Art der Pflanzengattung Tamarindus in der Unterfamilie der Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae oder Leguminosae)”

    und lt Wikipedia ist “Der Johannisbrotbaum bzw. in Österreich Bockshörndlbaum (Ceratonia siliqua), auch Karubenbaum oder Karobbaum genannt, ist eine Pflanzenart aus der Unterfamilie der Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

    Beides Hülsenfrüchtler, wieso ist das eine Paleo, das andere nicht?
    Es verwirrt mich tatsächlich und wüßte es gern besser. Vielen Dank

    Antworten
  15. ANTONIA //

    Hallo
    Darf ich euch anfragen, welche Verpflegung ihr bei Ausdauersportarten empfiehlt? Ich interessiere mich insbesondere für sehr lange Radfahrten oder 2-4 Std joggen. Habt ihr da Rezepte oder Nahrungsmittelempfehlungen?

    Antworten
  16. Thierry //

    Also den Pangasius würde ich hier nicht auflisten, den der ist alles andere als Nachhaltig. Der Pangasius wird nicht gefangen, sondern in Aquakulturen gezüchtet und schlachtreif gemästet.

    Antworten
  17. Christoph //

    Whaaaa, hanf, nuss, ja nuss nein nuss, ist nuss keine nuss, steinfrucht, kein frucht frucht frucht, keine Ahnung mehr.

    Habe mir einen Riegel mit Hanfmus, Hanfproteinpulver / eiweisshydrolysat Mischung gemacht, bin auf ketogen wegen gesundheit aka rheuma, kostet sau viel nur das mus 12 euro, man zahlt, kocht macht und isst und ich renne sofort aufs klo.

    Habe Unverträglichkeiten, keine Ahnung worauf, allergietest standard zeigt keine an, wenn ich aber das falsche esse reagiere ich. So landen also 30 euro im Müll. Von Fleisch, Fett und Gemüse Ernährung bekomme ich nichts, aber man will auch mal was fetziges reinpfeifen zur Gelüste stillung aber alle rezepte mit nuss mus x nuss mus y

    Einen nussfreien keto bar, wäre gut

    Wie wahr

    Wie wahr

    Antworten
    • Irmgard //

      Erdmandeln sollen angeblich für nußallergiker verträglich sein. Ich liebe diese Erdmandeln, bin aber nicht allergisch auf nüsse und kann daher nicht bestätigen, was ich gelesen hab. Ich wünsche dir jedenfalls alles gute! I.

      Antworten
  18. Steffi_A //

    Hallo ihr Lieben,
    wenn Johannisbrotkernmehl paleo ist, gilt das ebenso für Johannisbrotkern-Sirup? Wenn ja, weiß jemand ob mehr Glucose oder Fructose enthalten ist oder wie sich generell der Nährstoffgehalt zusammensetzt?
    Vielen Dank!

    Antworten
  19. Lisa //

    Hallo! Wie sieht es mit Getränken wie Tee oder Kaffee aus? Paleo ja oder nein?
    Danke und liebe Grüße

    Antworten
  20. Jordan //

    Hi,
    Ich ernähre mich nun seit einer Woche paleo. Ich hoffe durch diese Ernährungsform meine sportliche Leistung zu steigern. Aber ich sehe oft keinen Sinn in der Ernährung bzw oft entdecke ich wie verschiedene Websiten die paleo propagieren sich wiedersprechen. Gibt es eine FESTE Regelung was paleo ist und was nicht?

    Ich sehe oft “paleo” rezepte die Milchprodukte enthalten. Warum?
    Zudem habe ich heute Amaranthmehl gekauft auf dem steht auf der Verpackung,dass es paleo ist bzw. dienlich in der paleo-küche ist. Wenn ich aber auf ihrer Website nachschaue steht dort ein Nein zu Urgetreide. Ich kann mir kaum Vorstellen das unsere Vorfahren eher Süßkartoffeln, Butter oder Hefe gegessen haben.
    Oder soll Paleo auf ihrer Website einfach nur eine gesunde Ernährungsform darstellen und festigt sich nicht so stark an der eigentlichen Theorie die dahinter steckt, dass der Mensch sich so ernähren sollte wie er es die meiste Zeit getan hat.
    Bitte um Antwort!
    Dankeschön Jordan

    Antworten
  21. Xiomara Valverde //

    Hallo, bin seit Aschermittwoch dabei, habe noch Kopfschmerzen und bin ein bisschen schlapp aber mein Magen geht es prima und fühlt sich sehr wohl! Meine Frage: wie sieht es aus mit Suppen? Also Rindfleisch oder Hühnersuppe? über die habe ich Bus jetzt nichts gelesen! Danke, und liebe grüße aus Köln
    Xio

    Antworten
  22. Kirsten //

    Hallo! Wir starten gerade mit Paleo mit der AIP. Sind Topinambur, Pastinaken und Schwarzwurzeln Paleo?
    Danke😁

    Antworten
  23. Marina //

    Hallo liebes paleo360 Team,
    ich möchte meine Ernährung auf paleo umstellen und lese dazu seit einiger Zeit interessiert auf eurer Seite.
    Nun meine Frage: Sind Chia Samen Paleo? In einer facebook Gruppe wurden diese wegen der Antinährstoffe nicht empfohlen? Wie seht ihr das? LG Marina

    Antworten
  24. Ulrike Bischoff //

    Euer Support ist super und eigentlich findet man immer irgendwie eine Antwort…aber was ich nicht gefunden habe: Sind Physalis als Nachtschattengewächse bei Paleo und auch in der Challenge erlaubt?? So ganz am Anfang ist man schon ziemlich unsicher ;-)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Ulrike,

      genau – Physalis ist auch während der Challenge oke, wenn du sie essen magst. Eine Ausnahme: Nachtschattengewächse können einigen Probleme bereiten und können z.B. im Rahmen des Autoimmunprotokolls (AIP) in der Eliminationsphase gemieden werden.

      LG, Anja

      Antworten
  25. A. //

    Hallo, soll mich laut meinem Arzt histaminarm, getreidefrei und Ei- frei ernähren. Irgendwie weiß ich aber garnicht was jetzt noch übrig bleibt ? Besonders zum Frühstück. Mittags und Abends gibt’s eigentlich immer Zucchini und Kartoffeln. Oder meint ihr Bio Eier würden gehe. ? Ich bin echt ziemlich ratlos und wäre froh meine Beschwerden im Darm endlich in den Griff zu bekommen.

    Antworten
  26. betty //

    Hallo,
    bin zum ersten Mal bei paleo und möchte es gern ausprobieren.
    Wenn ich mir das paleo Körnerbrot backe, was gibt es dann für obendrauf?
    Das ist mir noch nicht ganz so klar.
    Danke für das Feedback

    Antworten
  27. Nicole //

    Hallo.

    Ich bin etwas verunsichert, aber ich sehe im Internet Paleo Rezepte mit Feta Käse? Dies ist doch nicht ganz Paleo gerecht oder? :-) da ich diesen Käse liebe, würde ich mich auf ein Feedback freuen.

    LG Nicole

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Nicole, wir raten dazu, Milch und Milchprodukte einmal für 30 Tage zu meiden – danach kann man sie gerne wieder einführen um zu testen ob man sie verträgt :)
      LG, Anja

      Antworten
  28. Denise //

    Könnte mir bitte jemand die Frage beantworten. :)
    Das wäre wichtig für mich zu wissen, da ich wohl eine erhöhte Darmdurchlässigkeit habe und ständig auf andere Lebensmittel zurückgreifen muss.

    Antworten
      • Denise //

        Danke für die Antwort.
        Ja die Seite war das erste, dass ich nach meiner Diagnose durchgelesen habe. :)

        Antworten
  29. Denise //

    Hallo,

    erst mal danke für diese tolle Seite. :)
    Ich wollte fragen, ob carob paleo ist?

    liebe Grüße

    Antworten
  30. Laura Schellenberg //

    Heyhey! Ich bin seit ca 2 Jahren paleo “orientiert” (schließe dennoch Pseudogetreide und gelegentlich Reis, Haferflocken mit ein- 80/20 Regel;)
    Nun ist es so, dass ich locker 100-150g Nüsse am Tag esse… einfach dadurch dass ich versuche über weniger Fleisch und Milchprodukte an meinen Kaloridnbedarf zu kommen und das so quasi auskompensiere ohne zu viele Kohlehydrate aufnehmen zu wollen. Was meint ihr, ist das schädlich? Ich mach das schon sehr lange so und frage mich ob etwas dagegen spricht wenn ich mich gut fühle.

    Antworten
  31. Silke //

    Hallo!
    Instinktiv halte ich bereits eine gewisse “Paleo”-Ernärung. Allerdings war vor 20 Jahren davon noch nicht die Rede u ich habe selber herausgefunden, was mir gut tut ;)
    Ich möchte euch allerdings darauf aufmerksam machen, tatsächlich hochwertige Produkte zu verlinken – gerade beim Olivenöl (das ist mir als erstes aufgefallen…), sollte man genau schauen, welche Qualität es hat u wie es produziert wird ;)
    Liebe Grüße aus Oberösterreich,
    Silke

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Silke,

      danke für den Tipp! Hast du eine Olivenöl Empfehlung für uns?

      LG, Anja

      Antworten
      • Silke //

        Ich war jahrelang in der Glasindustrie tätig und hab Glasverpackungen für Lebensmittel- und Getränkebetriebe verkauft. Durch diesen Job konnte ich Einblick in die Produktionsprozesse gewinnen und die dementsprechenden Unterschiede zwischen Qualitäts- und Industriebetrieben kennen lernen. Daraus entwickelte sich der Plan, diese Qualitätsprodukte selber zu vertreiben und es entstand lazia.at – Vor allem war für mich das Thema Olivenöl wichtig!! Auf meiner Homepage hab ich über das Thema Olivenöl auch einen kleinen Blogbericht geschrieben.
        Und Lazia-Produkte sind Mb. Crohn getestet (außer peperoncini!!) :-)

        Ich würde mich sehr freuen, wenn ich wieder von dir höre, liebe Anja!
        cari saluti, Silke

        Antworten
  32. Katharina //

    Hallo liebes Paleo-Team,
    Sind Produkte der Firma “Alpro” Paleo? Wie sieht es mit selbstgemachter Marmelade aus? Und selbstgemachte Fruchtsäften? Sind die Müslis der Firma Eat Performance Paleo?
    Vielen Dank für diesen Blog. Er ist sehr hilfreich und sehr informativ. Als Paleo Neuling gibt es so viele Fragen. Aber man bekommt eine völlig neue sich auf sein Essen und ich finde Paleo eine gute Sache.
    Liebe Grüße
    Katharina

    Antworten
  33. Marie //

    Moin,
    Ich trinke gerne Milch und esse ab und an auch Milchprodukte.
    Bitte entschuldigt,wenn diese Frage schon tausend Mal gestellt worden ist…
    Darf man nun,oder nicht?
    Domestizierte Kühe gab es in der Steinzeit nicht,aber es gab Ziegen und Schaafe.
    Fragt man google,bekomme ich tausend “Meinungen”.
    Was ist eure?

    Antworten
  34. Maren //

    Liebes Paleo Team.
    Ich bin neu hier und habe eine Frage. Da ich sehr viele Lebensmittelunverträglichkeiten habe, muß ich auf viele Lebensmittel verzichten, u.a. Eier. Da ich mir aber gerne mal ein Paleo Brot o.ä. backen möchte, ist meine Frage ob ein veganer Eiersatz zulässig ist in der Paleo Küche? Oder gibt es eine Paleo taugliche Alternative?
    Viele Grüße
    Maren

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Maren,

      Ei kann man oftmals auch durch etwas Apfelmus ersetzen, wenn es nicht nur für die Bindung im Rezept verantwortlich ist.
      Versuche dich gerne an der großen Auswahl eifreier Rezepte, dann brauchst du keinen Ersatz:
      https://www.paleo360.de/tag/rezepte-ohne-ei/
      Es folgen auch immer mehr Backrezepte ohne Ei.

      LG, Anja

      Antworten
  35. Alexa //

    Hallo! mit was kann ich denn Saucen andicken? Mehl und Vollkornmehl scheiden ja aus, Maismehl denk ich auch. Vielleicht habt ihr einen Tipp für ein Produkt, das ich auch leicht in den Lebensmittelgeschäften finden kann?
    Danke schön schon mal!
    lg Alexa

    Antworten
  36. SASKIA TISMAR //

    Hallo liebes Team von Paleo 360, ich habe eine Frage. Ist Birkensüsse Paleo?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hi Alexander,

      auf rohe Eier würde ich verzichten (u.a. wegen Avidin) – lieber vorher kochen und dann im Smoothie mit zerkleinern.
      Habe mich mit der Aminosäurezusammensetzung von Hanfprotein noch nicht auseinandergesetzt, sollte aber auch seinen Zweck tun.

      LG, Anja

      Antworten
  37. Jasmin //

    Hallo, an sich mag ich eure Seite total gerne und hole mir immer wieder Anregungen zum Kochen. Danke dafür. :)

    Was ich aber bei dem Artikel bzw. auch generell in der Paleoszene nicht so recht verstehen kann:

    Wieso um Himmels willen werden beispielsweise bei Mohn ausschließlich die positiven Eigenschaften (wie die Nährstoffe) hervorgehoben, bei Buchweizen hingegen vorallem die negative Seite beleuchtet – die Antinährstoffe?

    Als ob nicht alle Samen/Körner/Nüsse eine gute Menge an Abwehrstoffen enthalten… gerade bei pflanzlichen Nachkommen ist das ja besonders nachvollziehbar. Nur ist der Mohn, um beim Beispiel zu bleiben, noch lange nicht so präzise auf Antinährstoffe erforscht worden, wie Nüsse oder Getreide.
    Bei Knollen jeder Art sieht es für mich ähnlich aus. Nur weil es keine Kartoffel ist, sondern ne Süßkartoffel, Maca o.ä. sagt das doch noch lange nichts über den defintiven Wert für die Gesundheit aus (von Kohlehydratmengen jetzt mal abgesehen).

    Apropos Nüsse. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich lieber etwas fermentierten Buchweizen zum Backen nehme und den Teig noch mit Banane und Ei strecke, als Nussmehle zu benutzen, da ich die von den Abwehrstoffen/Fettsäuren her größtenteils für viel bedenklicher halte. Die Werte von Buchweizen nach Fermentation gefallen mir jedenfalls besser.

    Bin ich deswegen weniger “paleo”?

    Ich verstehe zum Beispiel auch nicht was an Cashews – den Kernen vom Kaschuaapfel – paleo sein soll? Botanisch reden wir hier ja von Samen und nicht von Nüssen. Und die Samenhaut enthält für den Menschen hochallergenes Kontaktgift. Zum Glück wird diese schon in den Herkunftsländern mit einem ausgeklügelten Denaturierungsprozess entfernt. Rohe Cashewnüsse gibt es sogesehen gar nicht bzw. handelt es sich wegen dem Gift um notwendigerweise durch Hitze denaturierte Ware…

    das jetzt mal als spontane Gedanken von mir.

    LG

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hast du Gari/Maniok benutzt? Was ist deine Einschätzung?
      Ich würde vor allem bei einheimischen Gemüse und Kartoffeln/Süßkartoffeln bleiben.

      Lg, Anja

      Antworten
      • Anja Wagner //

        Hallo Nadine,

        wir bevorzugen Hühner die auf jeden Fall mehr Auslauf hatten. Nur Mais ist sicher nicht optimal für die Tiere, da sie sonst picken was auf dem und im Boden ist.

        LG, Anja

        Antworten
  38. Elena //

    Hallo :)
    Ich bin ein Paleo-Neuling und hätte eine Frage zum Frühstück. Bisher habe ich immer Milch mit Hafermüsli gegessen. Wäre denn das “Frühstücksei” eine sinnvolle Alternative?

    LG, Elena

    Antworten
  39. Theresia //

    Liebe Paleo-Fans, ich bin Ernährungsberaterin und möchte eurer Lebensweise gerne einiges hinzufügen: bitte ratet konsequenterweise vom Kaffekonsum ab (der sicher nicht paleo ist) und wichtig wäre mir auch eine gesunde Verteilung von min. 70% pflanzliche Nahrungsmittel zu 20% Tierischen, denn so war es auch sicherlich in der Altsteinzeit. Fleisch war immer eine Rarität auf dem Teller. Ich kenne Menschen, die sich angeblich nach paleo ernähren und nur noch tierische Eiweiße verputzen… Euer Säure-Basenhaushalt wird es auch danken! LG Theresia

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Theresia, danke für deinen Input! Ja, Kaffee sollte man sicherlich mehr einschränken – da sind ja auch recht viele abhängig von. Klingt logisch – 70 % der Lebensmittel auf dem Teller sind bei uns pflanzlicher HErkunft, der Rest tierischer, würde ich schätzen. Würde das deinen Empfehlungen entsprechen?
      Und du hast vollkommen Recht – Paleo ist eine sehr gemüsereiche Ernährung – aber leider nicht bei allen.
      LG, Anja

      Antworten
    • Indira //

      Die Zero enthält ganz viel Aspartam, das ist ganz heftiges Zeugs und gab es in der Steinzeit ja auch nicht, kannst ja mal nach googeln.

      Antworten
  40. Alexander //

    Hallo an die Paleo Community :-)!

    Hanf: ok, Fettsäuren nicht so gut, doch wie seht Ihr es mit Hanfprotein? Würde gerne in meine Smoothies ein Proteinpulver packen, aber welches? Oder doch lieber rohe Eier?

    BG,
    Alexander

    Antworten
  41. eltaga //

    meine tochter ist 6,5monate alt und ich suche eine “ersatz” für den typischen abend-grießbrei.

    habt ihr eine idee?
    sollte wenn möglich auch etwas sättigen.

    danke

    Antworten
    • Jonas //

      Aber danach ist es kein Problem. Ich meine, nen Saft hat sich auch schon ein Urzeitmensch herstellen können

      Antworten
      • Eltaga //

        Danke für die Antwort… Süßkartoffeln mit Gemüse jeglicher Art bekommt sie meistens zu mittag.
        Ist gari bzw maniok grieß ein ersatz für den babygrießbrei?
        Habe bis jetzt noch nie etwas damit zu tun gehabt und weiß nicht ob man den mit herkömmlichen grieß vergleichen kann.

        Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Nicole,

          Schaf und Ziegenmilch werden oftmals besser vertragen – ob du sie dennoch mal 2-4 Wochen weglässt, kannst du selbst entscheiden.

          LG, Anja

          Antworten
  42. philip //

    Hi ich bin neu bei Paleo-Ernährung. Ist Hirse Paleo? Wäre super wenn Ihr zum Thema Hirse auch kurz die wichtigsten Infos schreiben könntet. Vielen Dank

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Jonas,

      wenn du etwas mehr Geschmack im Wasser haben möchtest, kannst du gerne etwas auffrischendes wie Limette oder Minze hinzufügen.
      Probiere die Challenge gerne ohne Saft aus, wenn du magst :)

      LG, Anja

      Antworten
      • Anja Wagner //

        Hallo Peter,

        wenn du Milchprdukte wie Frischkäse magst, kannst du sie gerne essen. Unserer Erfahrung nach lohnt es, für mindestens 30 Tage auf Milchprodukte zu verzichten. Wir empfehlen wenn dann hochwertige Milchprodukte, gerne aus Schafs oder Ziegenmilch.
        Reis kannst du gerne essen, ist nach unserem Konzept auch Paleo. Wir mögen Gemüse Nudeln:
        https://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/4-ideen-fuer-paleo-nudeln/

        LG, Anja

        Antworten
  43. Magda //

    Liebes Paleo Team!

    Ich möchte meinen Darm endlich wieder in den Griff bekommen weil ich seit ein paar Jahren immer weiter abnehme und mich nun schon im grenzwertigen Bereich befinde. Ich hab viel zu wenig Lust etwas zu unternehmen weil mir dazu die Energie fehlt. Deswegen hoffe ich dass ich mit der Umstellung den Darm regenerieren kann und dann auch wieder zunehme. Allerdings habe ich bereits jetzt schon abgenommen (3 Tage bin ich jetzt dabei) und das besorgt mich.
    Daher suche ich nach Kalorienreichen Lebensmitteln und bin auf Speck gestoßen. Warum ist Speck Paleo und Wurst nicht? Darf ich den während der ersten 30 Tage auch essen?
    Ich vermeide seit einem Jahr Weizen und das hat mir schon gut getan, aber ohne Reis und Kartoffeln tu ich mir schwer.. Ich hab auch leider eine Sorbit und Fructose Unverträglichkeit, weswegen ich nicht Unmengen an Obst in mich reinschaufeln kann ;)
    Ich wäre sehr froh wenn ihr mir ein paar (konkrete) Tipps geben könnt bzw mir Speisen nennen die sehr kalorienreich sind.
    LG Magda

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Magda,

      umso weniger unnütze Zusätze im Bacon sind umso besser. Bei handelsüblicher Wurst kann man das leider nicht oft behaupten, die Qualität ist oft nicht so wie man es sich vorstellt.

      Kartoffeln sind nach unserem Konzept vollkommen oke.

      Gute Besserung!

      LG, Anja

      Antworten
      • Fritz Basseng //

        1. “umso” zu Beginn des Kommentars ist absolut falsch!!
        2. Grammatik: Je …., desto….!
        Warum “Bacon”??? Speck oder Frühstücksspeck ist für die meisten von uns verständlicher!!
        3. “oke”: hier fehlt doch bestimmt ein “y”!!
        Übrigens: i.O. geht auch!!

        Antworten
  44. Beatrice //

    Hallo,

    die Rezepte klingen interessant, aber ich habe eine heftige Allergie gegen Nüsse und gegen Kokos (und Kastanien). Welche Alternativen kann ich da jeweils verwenden,damit noch alle nötigen Nährstoffe und Fette enthalten sind? Gruß, Bea

    Antworten
  45. Katrin //

    Hallo liebes Paleo 360 Team,

    was ist eure Einschätzung: Ist Grüner Tee, insbesondere Matcha, und Mate Tee während der 30-Tage Challenge ok?

    Konnte leider auf euren Seiten keine Antwort dazu finden.

    Würde mich über eine zeitnahe Antwort freuen, da wir am 1. Juli mit der Challenge anfangen wollen :-)

    Grüße
    Katrin

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Liebe Katrin,

      ja, Grüner Tee und Co sind oke – außer du kannst nicht ohne, dann wäre es eventuell sinnvoll die Gewohnheit für 30 Tage abzulegen. Da es koffeinhaltige Getränke sind lieber nicht am Nachmittag trinken :)

      LG und viel Spaß bei der Challenge,

      Anja

      Antworten
  46. Kerstin //

    Tolle Website!
    Ich esse morgens gern Porridge und nehme dafür Reisflocken und süsse mit Erithit oder Xylit. Ist das paleo? Die Frühstücksbreie mit Nüssen erscheinen mir sehr kalorienreich. Sind die in der Challenge eine bessere Alternative?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Kerstin,

      danke für das Lob! Süßungsmittel würde ich vor allem in der Challenge weglassen – auch um die “Geschmacksnerven” zu trainieren.
      Benutze gerne weniger Nüsse, wenn dir die Mahlzeiten zu energiehaltig sind

      LG, Anna

      Antworten
  47. Petra //

    Hallo :) Heute ist der 6 Tag meiner 30 Tage Paleo Challenge, welche ich mit 4 hochintensiven Sporteinheiten pro Woche kombiniere. Die Ernährungsumstellung hat echt viel besser geklappt als anfangs gedacht. Ich hatte insbesondere vor dem vollkommenen Verzicht auf Milch- und Getreideprodukte Angst, aber alles kein Problem. Ich liebe Eier, Beeren, Fleisch und fast jede Gemüsesorte.

    Ab und zu mische ich unter meine Gemüsemischung (selbst zubereitet) 2-3 Kartoffeln (mittelgroß). Sind ja laut Paleo erlaubt. Hier auf der Website wird aber eher abgeraten?! Bitte um kurze Erklärung.

    Danke auf jeden Fall für diese tolle Seite.

    Lg Petra

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Super – freut uns, dass du dich so gut zurecht findest! Kartoffeln sind nach unserem Konzept “erlaubt” :)

      LG, Anja

      Antworten
  48. Nicole //

    Hallo,
    Ich bin nun 6 Monate bei Paleo, und finde es super für mich.
    Nun bin ich mir bei Ziegenjoghurt / Schafjoghurt und diesem bulgarischen Schaf- und Ziegenkäse in Salzlake (quasi echter Feta) unsicher – ich vertrage Milch eigentlich, habe sie aber aufgrund einer ausgeprägten Schilddrüsenerkrankung trotzdem schweren Herzens verbannt. Aber bei diesen Schaf und Ziegenmilchprodukten kann ich nichts Schlechtes finden. Was haltet ihr davon?
    LG Nicole

    Antworten
  49. Jonas Eckert //

    Servus, ich habe vor ab übermorgen die Paleo Challenge zu starten. Ich habe eine Frage:

    Wenn ich mir Saft selbstpresse oder Saft ohne Zusätze kaufen und in geringen Mengen konsumiere, währe das Paleo ?

    LG

    Antworten
  50. Petra //

    Sind eigentlich Sonnenblumenkerne Paleo? Das Sonnenblumenöl ja nicht, wie ich gelesen habe. Die Kerne dann sicher auch nicht?

    Antworten
  51. Peter Scharff //

    Ich bin neu hier und habe bitte zwei Fragen.
    Wenn Lamm, Schaf und Ziege aus Grasweidefütterung erlaubt ist warum dann nicht auch der Frischkäse, Käse davon ?
    Und dann würde ich auch noch gerne wissen ob man diese asiatischen Reisnudeln Paleo sind ?

    Danke für die Antwort vorab :-).
    Grüße Peter

    Antworten
  52. Ulrike //

    Was ist mit den Goodels-Nudeln? Die sind doch zu 100 % aus Gemüse. Z. B. Kichererbsen, Mugobohnen, Rote Linsen und Buchweizen.
    Sind sie Paleo?

    Lg Ulli

    Antworten
    • PETRA //

      Gerade las ich unter “Paleo Wissen” dass man den Kokosblütenzucker meiden soll. Ich verliere langsam das Vertrauen, ob ich den Aussagen hier noch trauen kann.

      Antworten
      • medulinka //

        will mich ja nicht gscheit machen, weil ich noch nicht lange paleokonform esse, aber das sind doch alles hülsenfrüchte und deshalb würd ich sagen: diese nudeln sind nicht paleo – LG Heidi

        Antworten
        • Anja Wagner //

          Liebe Petra – wo genau hast du das gelesen? :) Kokosblütenzucker ist und bleibt Zucker – und ein zu viel davon ist definitiv nicht zu empfehlen.
          LG, Anja

          Antworten
          • PETRA //

            Das würde ich auch so sagen, aber ich beobachte, dass plötzlich alles mögliche paleo ist, was vorher nicht paleo war:
            Kartoffeln, Reis, Cashews

          • PETRA //

            Früher hieß es immer, dass Kartoffeln nicht paleo sind.

        • Anja Wagner //

          Hallo Peter,

          das klingt nach einer gesunden Einstellung zu deiner Ernährung :)

          LG, Anja

          Antworten
      • PETRA //

        Wie hast du ein Foto von dir hier reinbekommen? Ichhabe das nicht geschafft.

        Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Reinhard,

          sie stammen von Pflanzen unterschiedlicher Familien. Vom Nährstoffgehalt sind sie in etwa vergleichbar. Geschmacklich unterscheiden sie sich aber relativ klar. Beide sind Quellen gesunder Kohlenhydrate in der Paleo-Ernährung.

          LG, Anja

          Antworten
          • medulinka //

            wieso denkst du, daß deine kochwiki information ausführlicher ist als meine von wikipedia? – naja und literweise trink ich essig auch nicht – wie schon gesagt nehm ich ihn gerne zum einlegen – ich bin schon sehr interessiert, aber jeden schwachsinn mach ich auch nicht mit – auch bei paleo nicht. LG Heidi

  53. Yasemin //

    Huhu! Wie sieh es eigentlich mit Urgetreide aus? Amaranth, Quinoa? Verwende sie in meinem Frühstück, bin am überdies Challenge einfach mal auszuprobieren, weiß allerdings nicht, ob ich auf Urgetreide verzichten sollte???

    Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Claudia,

          genau,Getreide und auch Pseudo-Getreide sind streng genommen nicht Paleo. Von daher auch in der Challenge tabu.
          Was sagst du dazu – nach der Challenge kann dann jeder selbst entscheiden – auch je nach Befinden – was zu dem persönliche Paleo-Konzept gehört? Sicher ist Urgetreide . wenn man nicht darauf verzichten mag, aus einigen Gesichtspunkten besser als “normaler” Weizen.

          LG, Anja

          Antworten
      • Daniel //

        Wieso um Hinmels willen, soll auf Qunioa verzichtet werden? Es handelt sich um ein Pseudogetreide. Nur weil der Begriff “Getreide” darin vorkommt, hat es nicht das geringste mit den wirklichen Getreidearten zu tun. Der Eiweißgehalt, sowie die einzigartige Zusammensetzung der Amminosäuren ist mehr als gesund und zudem relativ günstig zu bekommen.
        Zudem ist Quinoa entgegen eurer Aussage in eurem Buch glutenfrei.
        Nicht falsch verstehen. Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass man einiges Positives aus Paleo ziehen kann, aber ein wenig Recherche, wäre hier angebracht gewesen.
        Und kleiner Tipp nebenbei.
        Schweinefleisch hat nicht den geringsten Wert für den menschlichen Körper, da die lange Verdauungszeit (bis zu 12 Stunden) dem Körper mehr Energie nimmt, als er durch den Verzehr erhält.
        MfG

        Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Daniel,

          danke für deinen Kommentar!

          Das stimmt, Quinoa ist ansich glutenfrei, kann aber Proteine enthalten, die einige nicht so gut vertragen. Am besten probiert es jeder selber aus, würde es aber ungern als “gesund” empfehlen.

          Das ist interessant, dass der Körper Schweinefleisch so lange im Körper behalten soll bzw dem Körper Energie genommen wird. Wenn man es mit Gemüse isst geht es mit der Darmpassage bestimmt ein wenig schneller.

          LG, Anja

          Antworten
  54. Eveline3112 //

    Hallo, ich hätte eine Frage zu 100% Erbsenprotein. Erbsen sind ja Hülsenfrüchte und somit nicht Paleo, aber wisst Ihr, ob die schädlichen Anteile der Erbse im Erbsenproteinpulver vielleicht raus sind?
    Danke Euch für Eure Hilfe, Eveline

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Eveline,

      ich würde auf Proteinpulver verzichten. Was genau das Proteinpulver enthält, ist sicher auch vom Hersteller abhängig. Kann dir von daher keine klare Antwort geben :/

      LG, Anja

      Antworten
  55. Reinhard //

    Was ist genau der Unterschied zwischen Süßkartoffel & Kartoffel?

    Antworten
    • Maria //

      Naja, wenn Anja das sagt und du ihn nicht als minderwertig empfindest, dann wird es wohl so sein :D Ich dachte wirklich, du wärest an Information interessiert…

      Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Matthias,

          nicht per se, da Teff auch zu der Familie der Süßgräser gehört. 30 Tage zumindest mal weglassen, würde ich raten :)

          LG, Anja

          Antworten
          • Anja Wagner //

            Hallo Alexa,

            probiere es mal mit Mandel- oder Kokosmus aus, falls du weiterhin Lust auf Saucen hast. Kartoffelstärke wäre auch noch in Ordnung.

            LG, Anja

          • Anja Wagner //

            Hallo Jasmin,

            vielen Dank für deinen Input!

            Manchmal gar nicht so einfach die Waage zu halten, da uns Ernährung echt wichtig ist und es eben auch so ein emotionales Thema ist, was viele Menschen interessiert. Da ist es wichtig, dass du kluge Fragen gestellt werden, so wie du es tust :) Wir bleiben offen und sind immer für neue Erkenntnisse zu haben bzw ändern unser Essverhalten auch hin und wieder, je nach den neuen Erkenntnissen.

            Ich denke auch, dass man Samen generell mit mehr Vorsicht genießen sollte und wenn man guter Vorbereitung (einweichen, keimen, fermentieren) unterziehen sollte. Wie fermentierst du Buchweizen bevor du ihn verwendest? Das Problem mit den Nüssen ist auch sinnvoll zu adressieren. Wir haben unser Backverhalten auch geändert!

            LG, Anja

  56. Peter //

    Ich halte es auch eher flexibel und entscheide oft nach der 80/20 Regel. Ich finde es nicht so schlimm, ab und zu mal eine Ausnahme zu machen.

    Antworten
    • medulinka //

      danke maria, aber ich mag apfelessig und mostessig einfach nicht – und anja sagte auch, daß der hesperidenessig paleo ist. ich kann den absolut nicht minderwertig empfinden, wahrscheinlich weil ich damit aufgewachsen bin. ;-) LG Heidi

      Antworten
  57. Carina //

    Hallo :)
    Kurze Frage: Ich habe gerade ein Rezept mit Couscous gesehen. Ist Couscous paleo?
    LG

    Antworten
  58. Luzifer82 //

    Hallo!
    Ich hab eine Frage zu den ungesüßten, getrockneten cranberries:
    Ungesüßt finde ich gar keine! Nichtmal im Internet! Die sind nur ungezuckert… Sind die dann trotzdem ok? Die werden mit ananassaft gesüßt…
    Danke schonmal fûr die Antwort!
    LG Jessy

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Luzifer,

      ja, als kleiner Snack hin und wieder sind sie oke :)

      LG, Anja

      Antworten
      • Luzifer82 //

        Danke :-)

        Und was ist mit Süßholz? Ich liebe Lakritz und dachte da an eine gelegentliche Alternative…
        Wäre das auch bei einer Abnahme ok?

        Antworten
        • Anja Wagner //

          Wenn du Lakritz magst, ist es natürlich hin und wieder oke :) Wenn du es jeden Tag verputzt wird es mit dem Abnehmen auch schwieriger ;)

          Antworten
  59. Veit //

    Hallo,

    ich will eigentlich die Energie-Riegel aus Eurem Buch “nachbauen”. Dazu benötige ich ja 150 g getrocknete Cranberries. Diese scheint es aber nur gezuckert zu geben, was ja so garnicht Paleo konform sein kann.

    Könnt Ihr mir vielleicht sagen, wo ich getrocknete, ungezuckerte Cranberries herbekomme.

    Danke schon mal und liebe Grüße.

    Veit

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Veit,

      ich habe ungezuckerte Cranberries schon mal bei Amazon gesehen – vielleicht sind die etwas für dich!

      LG, Anja

      Antworten
      • Veit //

        Vielen lieben Dank. Dann werde ich mich da mal umsehen.

        Ein schönes Wochenende wünsch ich.

        LG Veit

        Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Nati,

      ja, teste gerne vorher aus, ob du Milchprodukte verträgst :) Wir raten dazu Milch für 30 Tage mindestens mal zu meiden.

      (Haben wir bei Instagram geschrieben? :P)

      LG, Anja

      Antworten
  60. Melanie //

    Hey ihr! ich habe gelesen, dass die “chorizo”-Wurst paleo ist. Gibt es noch andere Wurstsorten, die auch paleo sind? Worauf muss ich beim Kauf achten?
    Danke

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Melanie,

      frage am besten mal bei dem Metzger deines Vertrauens nach Wurst mit so wenig wie möglichen Zusätzen :)

      LG, Anja

      Antworten
  61. Christine //

    Ist Xylit Süssungsmittel aus Birke und Buche erlaubt?
    Lieben Dank und Grüsse

    Antworten
  62. Thomas //

    Hallo zusammen,

    hoffe ich poste es nicht doppelt, ist Protein aus Rindfleisch (z.B. von MyProtein) für die Paleoernährung geeignet?

    Eine Eiweißquelle z.B. für Smoothies wäre interessant, daher die Frage!

    Lg Thomas

    Antworten
    • René //

      Sorry.. Rechtschreibkorrekter schlug zu. es steht ja auch bei euch das Hafer nicht Paulo ist. ich meinte auch nicht Hafer, sondern Hanfprotein in Hafermilch oder Mandelmilch :D

      Antworten
  63. Melanie //

    Hallo! Ich habe im Supermarkt im Regal beim Butterschmalz und Ghee auch “Kokosfett” gefunden. Ich frage mich nun, ob ich das zum Braten auch nutzen kann? Ist es das gleiche wie Kokosöl?
    Danke fürs Antworten

    Antworten
  64. Nina //

    Hallo Zusammen,
    ich lese hier immer das Mais nicht Paleo konform ist weil es ein Getreide ist. Das stimmt nicht. Mais ist kein Getreide sondern gehört biologisch zu den Gräsern!!!
    Ich glaube mann hält es hier wie bei Kartoffeln. Wer es verträgt o.k. wer nicht läß es weg.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Nina,

      Mais gehört, ebenso wie Weizen, zu der Pflanzengruppe der Poaceae (Süßgräser).

      LG, Anja

      Antworten
  65. GS //

    Ich habe vor etwas mehr als zwei Wochen auf die Paleo-Ernährung umgestellt. Da mir die Beschreibung dieser Ernährung klar und eindeutig erscheint, hatte ich keinerlei Problem, mich umzustellen. Die notwendigen Lebensmittel bietet der Biomarkt in Hülle und Fülle und da ich kochen kann, brauche ich auch niemandes Rezept. Bestenfalls hole ich mir Anregungen für Zubereitungen. Irgendwelche Mangelerscheinungen kann ich nicht feststellen, ich bin satt, nie hungrig, habe sogar als Nebeneffekt bereits drei Kilo Gewicht abgenommen und intermittierendes Fasten war ich vom Büroalltag her schon gewohnt. Ich bin nicht ganz gesund, (Herz), muss ein paar Tabletten täglich nehmen, fühle mich aber mit der Umstellung wohl, kein Völlegefühl, kein Sodbrennen mehr, den Ergometer könnte ich inzwischen tottreten und mein Schrittmacher funktioniert auch noch.
    Also Leute, traut Euch, macht mit, wahrscheinlich habt Ihr genauso angenehme Erfahrungen damit, wie ich …

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo! Über deine positiven Erfahrungen und deinen Feedback zu hören freut uns :)
      LG, Anja

      Antworten
    • claudia59.schaefer //

      Finde ich echt toll wie du das machst. Ich habe mich mal die letzen 2 Wochen eingelesen bei den Rezepten, muss aber sagen da mir die Zutaten jetzt bekannt sind auch selbst meine Rezepte zu gestalten da ich das eh gerne mache. Mit dem Sport muss ich erst mal schauen was ich da machen darf, habe daher am Dienstag erst mal einen Termin beim Arzt. Laufe aber täglich 2 – 3 mal mit meinem Hund.

      Antworten
  66. René //

    Ich trinke gern morgens einen power Drink mit Haferflocken und Haferdrink. Obst, Gojibeeren usw. Hafer scheint ein Jein zu sein. Stimmt das auch bei Haferflocken aus dem Bioladen? Mit Organgensaft den Drink herzustellen wäre zu kalorienreich.

    Antworten
    • Hans-Jürgen //

      Hallo, Daniela,
      ich habe als Nudelersatz gute Erfahrungen mit Konjak-Nudeln
      gemacht. Vielleicht kennst du sie ja bereits? Konjak = Wurzel, kein Getreide, kein Reis. K.-Nudeln schmecken sehr neutral, aber man hat durch die Konsistenz ein Nudel-Illusions-Erlebnis.
      Gruß, Hans-Jürgen

      Antworten
      • Daniela //

        Hi Anja,
        lieben Dank für Deine Antwort. Ich weiß natürlich, dass Gemüsenudeln immer die bessere Wahl sind, aber manchmal fehlen mir die herkömmlichen Nudeln halt soooo doll, dass ich einfach schneller in den Topf greife, als ich “HALT” denken kann, wenn mein Freund und unsere Tochter die normalen Nudeln essen.
        Und das möchte ich halt vermeiden. Vielleicht wären die Nudel-Nachbauten da immer noch besser, als die echten Nudeln?
        LG Daniela

        Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Daniela,

          Gemüse ist in jedem Fall besser ;) Im Gegensatz, auch zu den “Nudel-Nachbauten” ist es nährstoffreicher. Die Verwirrung kenne ich :) Der gehst du aus dem Weg wenn du dich auf natürliche Lebensmittel berufst.

          LG, Anja

          Antworten
  67. Franz //

    Hi,

    ich habe eine Frage zum Thema Schweinefleisch: Kann man sagen, dass ein fettes Stück vom Vauch besser ist als ein mageres Stück?

    Vielen Dank!

    Antworten
  68. Katharina //

    Ich hab mich vor einiger Zeit hier angemeldet, mit der Umstellung aber noch nicht begonnen, da ich bis jetzt für mich noch keine gute Lösung für die Umsetzung gefunden habe. Ich konzentriere mich schon seit langem auf regionale und ! saisoniale Lebensmittel, auch esse ich wenig Fleisch (da die Qualität, die mir wichtig ist sehr teuer ist) und Fisch (hier kommt noch die Verseuchung und Überfischung des Meeres dazu). Da ich diese Ansichten habe macht es mir eine Umstellung sehr schwer. Mal sehen vielleicht packe ich es ja mal aus den paar verbleibenden Lebensmitteln einen akzeptablen Speiseplan zu entwickeln. Zu der momentanen Jahreszeit kompliziert. Habt ihr Ideen zu meinen speziellen Herangehensweisen?
    Lg Katharina

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Katharina,

      ich finde diese Herangehensweise sehr gut, du verhältst dich nachhaltig und verantwortungsvoll und sparst dabei auch noch Geld :)
      Für Paleo braucht man auch nicht unbedingt Fisch und Fleisch, wir haben auch einige vegetarische Rezepte:
      http://www.paleo360.de/tag/vegetarisch/

      Viel Erfolg weiterhin und halte durch!

      LG Malika

      Antworten
  69. Daniela //

    Hallo liebes paleo-Team,

    eine Frage: ich habe ein tolles Rezept für “Nudeln” gefunden, die mal nicht aus Gemüse sind. Ich muss zugeben, dass mir die “normale” Nudelkonsistenz schon manchmal fehlt.
    In diesem Rezept wird allerdings Xanthan Gum (E415) verwendet (Als Verdickungs-/Geliermittel). Ich habe jetzt nur leider schon so viele pro´s und contra´s gelesen, dass ich gar nicht weiß, was ich glauben soll. Kennt Ihr das? Könnt Ihr mir sagen, ob man -zumindest kleine Mengen davon – verwenden darf oder es im Sinne von Paleo lieber sein lassen sollte??
    LG Daniela

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Dustin,

      solange sie ohne Zusätze (wie Zucker/Gluten) sind, ja :)

      LG, Anja

      Antworten
  70. Sara L. //

    Hallo,

    ich bin wirklich überzeugt das auch der Mensch seine artgerechte Ernährung erhalten muss um fit und gesund zu bleiben aus diesem Grund möchte ich meine Ernährung auf paleo umstellen und bin in meiner Küche auch schon ordentlich am ausmisten allerdings habe ich trotzdem noch ein paar fragen:

    1. wie sieht es aus mit amaranth, Paleo oder nicht?

    2. gibt es Symptome die bei der umstellung auf paleo und dem sozusagen “Entzug” der Getreidezufuhr auftauchen können? bei lowcarb gibt es ja Symptome wie Schwindel und vorübergehend auftretende kraftlosigkeit.

    3. wie oft in der Woche soll ich jeweils Fleisch und Fisch essen? ich finde dazu leider nichts im Netz.

    schonmal vielen lieben dank für die Antworten. :) eure Sara

    Antworten
  71. Michaela //

    Hab da noch eine Frage zum Käse, da bin ich unsicher… Rohmilchkäse ist paleo? Gouda z.B. nicht? Und Frischkäse theoretisch ja, wenn er selbst gemacht wird? Und was ist mit Schimmelkäse Sorten? Ich liebe Käse und würde das doch gerne genauer wissen…

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Michaela,

      wir raten für 30 Tage komplett auf Milchprodukte zu verzichten. Danach kannst du (hochwertige) Mipros wieder einführen, wenn du magst. Wenn du Käse liebst musst du also nicht verzichten :)

      LG, Anja

      Antworten
  72. Anne //

    Ich esse gern asiatisch. Kann ich übrhaupt Öle und Saucen verwenden (Sesamöl, Sojasauce) bzw. gibt es vielleicht einen Ersatz?

    Antworten
    • Evie //

      Hallo,
      habe vor kurzem auch nach asiatischen Soßen gestöbert, das Ergebnis war allerdings sehr enttäuschend: habe keine einzige Soße gefunden, wo nicht Zucker drin versteckt ist. Ich würde auch gerne wissen, wo man Currypaste bekommt, in der kein Zucker zugesetzt ist? Und wo bekommt man eigentlich solche “Exoten” wie Maniok, Tapioka und Kochbananen? Finde die momentan nirgends!

      Antworten
      • Malu //

        Tapioka wird mittlerweile immer bekannter, im penny und akzenta hab ich die jetzt schon öfter gesehen mit kochbananen wird es da leider schwieriger die such ich auch schon länger

        Antworten
      • Amandara //

        Ja, wo wohnst Du denn? Bei uns in Berlin-Moabit gibt es das alles. Zum einen in dem riesigen Asialaden direkt am U-Bahnhof Turmstr. oder Alt-Moabit, der große afrikanisch-arabische Laden.

        Antworten
        • Evie //

          Nicht in einer Großstadt. Ich habe aber eh beschlossen, auf so exotische Zutaten zu verzichten und mich lieber regional und saisonal zu ernähren. Und sowas wie Maniok und Tapioka wächst in Deutschland nun mal nicht.

          Antworten
      • PETRA //

        Ich habe in einem Wasgau-Supermarkt Currypaste ohne Zucker gefunden – im Bioladen war Zucker in der Currypaste, nicht zu fassen! Kochbananen seh ich überall, Maniok soll es tiefgefroren in Asialäden geben, Tapioka gibts häufig im Bioladen bzw. an Bioständen auf dem Markt bei uns.

        Antworten
    • Michaela //

      Das mit der Sojasauce würde mich auch interessieren! Esse ich auch schon mal gerne. Besonders eben zu Sushi (vegetarisch) und die chinesische Küche sagt auch mir sehr zu. Fällt diese Dann komplett aus Paleo raus? Gebratene Nudeln sind leider sicher nicht Paleo, aber überall ist ja eigentlich Sojasauce oder ähnliches drin…

      Antworten
    • fhefe //

      Pflanzliche Öle sind nicht empfehlenswert bis auf Olivenöl. Zum Braten empfiehlt sich Kokosöl oder Ghee (Butterfett). Sojaöl ist wie Soja tabu und Sesamöl sollte nicht erhitzt werden.

      Antworten
  73. Evie //

    Hallo,
    habe festgestellt, dass ich auch ZWINGEND mit Reis ergänzen muss, sonst bekomme ich große Probleme (innere Unruhe, Schwindel, Übelkeit, Kaltschweiß). Ich mache 2-3x die Woche Ausdauersport im Winter und 3-4x die Woche im Frühjahr/Sommer. Liege mit meinem Gewicht an der unteren Grenze für mein Alter, im Bereich “leichtes Untergewicht” und komme sehr häufig in den Unterzucker. Mein Körper kommt mit wenig Kohlenhydraten wohl einfach nicht aus und so viele Kartoffeln schaffe ich gar nicht.

    Antworten
    • fhefe //

      “Leichtes Untergewicht” wurde uns nur durch das heutige allgegenwärtige Übergewicht eingeredet. Statt Reis vielleicht mehr Rohkost? Enthält bekömmlichere Kohlenhydrate als Getreide und man kann davon fast grenzenlos essen, ohne satt zu werden.

      Antworten
      • Becky //

        Rohkost finde ich hier keine gute Lösung. Wieviele Säcke Möhren soll man als Mensch mit gutem Stoffwechsel essen? Irgendwann kann auch der Magen nicht mehr. Reis und Nüsse helfen meinem Freund und mir im Moment auch am besten. Wir haben vor einer Woche umgestellt, die ersten Tage Gewicht verloren, was nicht gewollt war, und nun ständig Magenschmerzen und Völlegefühl, von den Mengen Gemüse, die unsere Körper brauchen. Wir sind auch noch auf der Suche nach guten Eiweißlieferanten, da wir besonders an Sporttagen spüren, dass unsere Körper mehr Eiweiß verlangen. Mehr Fleisch und Fisch ist hier für uns allerdings auch keine Lösung (aus Nachhaltigskeitsüberlegungen) früher gab es dann Magerquark oder Kichererbsen.

        Antworten
  74. Sabrina //

    Ich habe ein echtes Problem..seeehr viele Gerichte werden mit Kokos gemacht (Milch, Mehl etc) ..ich mag aber wirklich kein Kokos. Wie kann ich das denn bestenfalls ersetzen? Besonders eben Milch und Mehl. Bzw schmeckt das Mehl sehr nach Kokos?

    VG Sabrina

    Antworten
    • Anja //

      Hallo Yvonne,

      cool, dass bei euch die ganze Familie mitmacht! :)
      Dextrose ist eine andere Bezeichnung für Glukose oder auch Traubenzucker. Damit weisen die Snacks auf zugesetzten Zucker hin und sind nicht Paleo.

      LG, Anja

      Antworten
  75. Evie //

    Oh Achtung. Jetzt kommt langsam die schwierige Zeit für Paleos: Einladungen und Weihnachtsfeiern in Gesellschaft. Wie macht ihr das? Legt ihr mal ausnahmsweise einen Schummeltag ein über die Festtage? Wie handhabt ihr das, wenn ihr bei mainstream-Essern eingeladen seid? Ich habe das “Glück” eine Glutenunverträglichkeit zu haben, daher muss ich mich nicht “rechtfertigen”, wenn ich Nudeln & Co. ablehne. Aber wie geht ihr sonst mit blöden Sprüchen der Mitmenschen um? Wie erklärt ihr, warum ihr keine Kekse mitesst und kein Gläschen mittrinkt, ohne euch ins Abseits zu befördern? Freue mich über gute Tipps zur Überbrückung der Advents- und Weihnachtszeit.

    Antworten
    • Fabian //

      Ich werde ganz normal mitessen bei meiner Familie. Die paar mal im Jahr, wo man wirklich alle Lieben um sich hat stehen über meinem persönlichen Lifestyle. Und ein paar Einreißer bringen deinen Ernährungsplan sicher nicht langfristig aus dem Konzept ;)
      Entscheiden muss das natürlich jeder für sich selbst.
      Schöne Festtage schonmal,
      Fabian

      Antworten
    • Tobi //

      Hallo Evie, ich habe bereits vor 1 1/2 Jahren aufgehört Alkohol zu trinken (hatte schon starke Tendenzen in eine gefährliche Richtung abzudriften wenn du verstehst was ich meine…) aufgrund meiner Erfahrung in dieser Zeit kann ich dir nur sagen: Du musst dich vor niemandem rechtfertigen aus Angst ins “Abseits” befördert zu werden! Die Leute die dich mögen werden sowieso nichts sagen wenn du freiwillig auf etwas verzichtest (ist ja auch immer ein Zeichen von Stärke) und alle anderen sind warscheinlich nur neidisch weil sie selbst nicht die Kraft für so etwas haben…auf die kannst du getrost auch noch…pass auf jetzt kommts :)…verzichten.

      Antworten
  76. Sarah //

    Hallo, ich habe eine Frage, und zwar würde ich gerne auf Paleo umsteigen, weil ich viel Gutes darüber gehört habe und hoffe, dass es mir bei meinen Magen-Darmbeschwerden helfen kann. Allerdings bin ich Vegetarierin und liege momentan noch im unteren Bereich mit meinem Gewicht. Ich möchte sehr gerne wieder ein gesundes Gewicht erreichen und deshalb nicht komplett auf KH verzichten. Welche eignen sich denn am Besten und wieviel davon darf ich tägl. in meine Ernährung einbauen?

    Ich bin sehr dankbar um hilfreiche Tipps!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Sarah,

      Kohlenhydrate kannst du gerne aus Bananen, Kürbis oder auch Kartoffeln und Reis beziehen, wenn du mit einem zu niedrigem Gewicht zu kämpfen hast. Für die Menge gibt es keine wirkliche Ober und Untergrenze, das ist sehr individuell.
      Fettreiche Lebensmittel wie Avocado, Eier und Öle wie Oliven- oder Kokosöl helfen dir auch genügend Kilokalorien aufzunehmen.

      Viel Erfolg mit Paleo!
      LG, Anja

      Antworten
  77. Sandra de Groot //

    Hallo zusammen interresiere mich für die Paleo-kost weis aber nicht ob das mit meiner Histaminintolleranz funktioniert.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Sandra,

      das kann ich dir leider so pauschal auch nicht beantworten :/ Es ist sicherlich ratsam bei einer HIT die Ernährung langsam auf Paleo umzustellen.

      LG, Anja

      Antworten
  78. Janine //

    Hallo, ich hab ein kleines Laster und zwar bin ich total Kaugummi und Fisherman friends süchtig (kleine Macke seitdem ich jahrelang als Zahnarzthelferin gearbeitet habe 😅) Habt ihr einen Tipp oder ne Alternative ? Vielen Dank in voraus und lg

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Janine,

      puh leider fällt mir da keine Alternative ein. Minzblätter kauen? ;)

      LG Malika

      Antworten
    • Markus //

      Hey,

      kauf dir echte Waben von Bienen.
      Bei Honighändlern oder direkt beim Imker kannst du sowas bekommen.

      Man kaut recht lange darauf rum, es hat nach 10 Minuten fast keinen Geschmack mehr und für zwischendurch macht es mal Laune. Mal abgesehen davon… man gewöhnt sich das dann langsam ab.

      Falls du Geschmack haben willst, Fenchel Samen oder Minze helfen dabei.

      Lg
      Markus

      Antworten
  79. David //

    Darf man auch keinen Alkohol zum Kochen verwenden? (Rotwein beim Gulasch)? Der Alkohol verfliegt ja gänzlich.

    Antworten
  80. Yvonne //

    Liebes Paleo-Team,
    seit 15 Monaten sind mein Mann und ich nun Paleo-Anhänger.
    Vor einer Woche hat sich mein jetzt 16 jähriger Sohn entschlossen mitzumachen.
    Ich war der Meinung,dass ich Zutaten und Inhaltsstoffe ganz gut im Griff habe,aber mein Sohn ist sehr kritisch! ;-)
    Immer öfter stolpern wir über Dextrose.
    Ich habe sie vermieden,aber für meinen Sohn sind ein paar Snacks zwischendurch “wichtig”,in denen sie enthalten ist.
    Paleo ja oder nein?
    Könnt ihr helfen?
    LG

    Antworten
    • Thomas //

      Danke Anja,

      Nori, wie selbstgezogene Sprossen, sind mir bekannt.

      Sprossen ziehe ich gelegentlich selbst. Ich zweifle aber inzwischen ob sich der Aufwand Sprossen selbst zu ziehen lohnt.
      So sehe ich den gesundheitlichen Wert kaum nennenswert. Wie viele Sprossen müsste ich denn täglich verzehren um im Ergebnis einen nennenswerten Beitrag zur täglichen Vitamin- Versorgung aufzunehmen?

      Liebe Anja,
      hier auf Paleo360.de fehlt mir nun aktuell eine Monographie zu selbstgezogenen Sprossen.

      Antworten
  81. Thomas //

    Wie steht Paleo 360 zu
    • Nori (Algen)
    • Selbstgezogene Sprossen

    Antworten
    • Anja //

      Hallo Simon,
      sowohl Weizenkeime und Weizenkleie sind Getreidebestandteile und können Antinährstoffe enthalten. Sie sind nach unserer Meinung nicht Paleo-konform.
      LG, Anja

      Antworten
  82. Tanja //

    Hallo zusammen, stimmt es, dass Nudeln aus Kastanienmehl Paleo sind?

    Antworten
  83. Sammy //

    Hallo,
    Habe eine Frage muss ich irgend eine Zeit einhalten werend der Mahlzeiten ? Darf ich zwischen durch Obst oder Nüsse essen ?
    Lg Sammy

    Antworten
      • Anja //

        Hallo Andrea,
        Johannisbrotkernmehl enthält keine/kaum Antinährstoffe und ist damit Paleo, obwohl die Pflanze der Familie der Hülsenfrüchte zuzuordnen ist.
        LG, Anja

        Antworten
          • Malika Stenger //

            Hallo Tanja,

            getrocknetes Obst ist paleo, solange kein zusätzlicher Zucker hinzugefügt wurde. Wenn man Abnehmen im Fokus hat, sollte man aber wegen des hohen Fruchtzuckergehalts eher darauf verzichten!

            LG Malika

          • Malika Stenger //

            Hallo Anna,

            wie hier oben im Artikel steht, ist Quinoa nicht paleo!

            LG Malika

    • Malika Stenger //

      Hi Lisa,

      ich würde leider auch eher zu nicht paleo tendieren!

      LG Malika

      Antworten
  84. Maike //

    Hallo! Vielen Dank für die tolle Liste. Aber wieso sind einige Lebensmittel unterstrichen?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Maike,

      zu allen unterstrichenen Lebensmitteln gibt es einen eigenen Artikel oder Rezepte auf unserer Website, es sind also Links :)

      LG Malika

      Antworten
  85. Laura Edith //

    Hallo zsm :)
    Ich befinde mich an Tag 3 der Paleo 30 Tage Challenge. Meine Frage :
    Darf ich während der Challenge schon weißen Reis und Kartoffeln essen?
    Ich habe total Angst abzunehmen, bei einer Größe von 1,70 und 50 kg kann ich mir das nicht erlauben
    Lg Laura

    Antworten
    • Anja //

      Hallo Laura,
      wenn es für deine Gesundheit notwendig ist, kannst du natürlich Reis und Kartoffeln während der Challenge essen!
      LG Anja

      Antworten
      • Magda //

        Hallo Laura und Anja, etwas spät, aber in meiner Verzweiflung lese ich hier grade alles durch. Ich hab erst seit 3 Tagen auf Paleo umgestellt und bin bei 175cm und 49 kg schon extrem auf der unteren Grenze. Mir fehlt seit der Umstellung total die Energie.. Gibt es irgendwo einen Ernährungsplan wo auch die Kalorien dabeistehen? Oder gibt es Rezepte mit Kalorienangabe? Ich denke es ist am einfachsten wenn ich mal zähle was ich so zu mir nehme..
        Aber ich denke auch dass ich unbedingt normale Kartoffel brauche um nicht noch weiter abzunehmen.. Süßkartoffel sind einfach geschmacklich nicht ganz meins und ich kann auch noch nicht so ganz damit umgehen muss ich gestehen..

        Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Magda,

          entschuldige die später Antwort. Kartoffeln sind vollkommen und oke und nach unserem Konzept “erlaubt”.
          In unseren Kochbüchern Paleo 1 und 2 findest du kcal Angaben, vielleicht helfen die dir.

          LG, Anja

          Antworten
  86. Ines //

    Wie sieht es mit Quinoa und Reis aus? Ist das erlaubt bei der Paleoernährung?

    Danke und liebe Grüße

    Antworten
    • Anja //

      Hallo Ines,
      Reis ist Paleo, er bietet vor allen aktiven Menschen gute Kohlenhydrate. Quinoa ist ein Pseudogetreide und nicht Paleo.
      LG Anja

      Antworten
        • Malika Stenger //

          Hallo Heike,

          Quinoa ist ein Pseudogetreide. Gegenüber den meisten Getreidearten hat Pseudogetreide den Vorteil, dass sie keinerlei Gluten enthalten. Darüber hinaus enthalten sie mehr als nur Kohlenhydrate. Sie enthalten Anti-Nährstoffe, wie Lektine, Saponine, Phytinsäure und Protease-Inhibitoren, die Darmdurchlässigkeit erhöhen die Proteineverdauung stören können. Infos dazu hier: http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/warum-getreide-ungesund-ist/

          LG Malika

          Antworten
  87. Ronny //

    Das Kartoffel jetzt nicht zu den besten Lebensmitteln gehört wenn man abnehmen möchte ist klar, aber wie viel “schlimmer” sind diese zum Beispiel im Gegensatz zu den ganz normalen Nudeln? Sind Nudeln doppelt, dreimal, viermal so schlimm? Da Kartoffel kein Weizen beinhalten, sollte man diese doch viel mehr bevorzugen, oder?

    Antworten
    • Anja //

      Hallo Ronny,
      Kartoffeln kannst du ruhig essen, sie enthalten kein Gluten.
      Und du hast Recht: wenn du Abnehmen möchtest lieber in Maßen verzehren:)
      LG, Anja

      Antworten
  88. Ilias //

    Hallo Ihr,

    erstmal danke für eure HP, tolle Sache!
    Was mich allerdings verwirrt: Ist die Kartoffel als solche Paleo oder nicht?

    Gruß
    Ilias

    Antworten
  89. Tanja //

    Hallo zusammen,

    wie sieht es mit getrockneten Feigen und Datteln aus :-)?

    Antworten
  90. Lisa //

    Auf der Suche nach einer geeigneten Kokosmilch, die weniger fettreich ist, als die Kokosmilch aus der Dose, bin ich auf Ecomil Kokosmilch ohne Zucker & ohne Zusatzstoffe zum pur trinken
    EcoMil gestoßen. Im Gegensatz zu der von Alpro basiert diese schon einmal nach auf Reis.

    Bei den Inhalten bin ich allerdings über Sonnenblumenlecithin gestolpert.

    Ich tendiere zu “nicht Paleo” aber vielleicht werde ich eines besseren belehrt und kann die Kokosmilch kaufen?

    LG Lisa

    Antworten
    • Andrea //

      Hallo,

      ist Johannisbrotkernmehl dann also nicht Paleo?

      Viele Grüße

      Andrea

      Antworten
      • Anja //

        Hallo Sammy,

        Eine Handvoll Nüsse oder Obst sind als Zwischenmahlzeit vollkommen oke. Wenn du starken Hunger verspürst bereite dir eine gemüsereiche Mahlzeit mit Fleisch oder Fisch zu. Das sättigt gut!:) Regeln für die Abstände zwischen Mahlzeiten gibt es nicht, mit der Zeit bekommst du ein gutes Gefühl dafür auf deinen Hunger zu hören.

        LG Anja

        Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Carmen,

      wenn es Creme fraiche von guter Qualität ist würde ich sagen, dass du sie schon in Maßen und ab und zu verwenden kannst, vorausgesetzt du bist sicher, Milchprodukte zu vertragen und hast optimalerweise auch schonmal auf sie verzichtet um das rauszufinden :)

      LG Malika

      Antworten
  91. Andrea //

    Hallo,

    ihr schreibt, dass Johannisbrotkernmehl Paleo sei. Lt. Wikipedia ist der Johannisbrotbaum aber ein Hülsenfrüchtler!?

    Viele Grüße

    Andrea

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Oana,

      nein, Hummus wird aus Kichererbsen hergestellt, die ja Hülsenfrüchte sind. Daher nicht paleo!

      LG Malika

      Antworten
      • Malika Stenger //

        Hallo Lisa,

        nein, Rama besteht unter anderem aus Sonnenblumenöl und ist schon allein deswegen nicht paleo!

        LG Malika

        Antworten
  92. Angelika //

    Irgendwie ist das wohl untergegangen: ist Moringa Olifeira Öl für Paleo geeignet oder nicht.
    Mein Vater hat das auf ner Messe gekauft. Soll angeblich ultragesund sein.

    Antworten
  93. carmen.seeber //

    Ich würde gerne Creme fraiche verwenden.. aber ist das überhaupt Paleo?
    Und was könnte ich stattdessen benützen? Danke :)

    Antworten
  94. Dörte //

    Spricht etwas gegen Kastanienmehl als Alternative für Mandelmehl? Hat dies jemand schonmal ausprobiert?

    Antworten
  95. Andrea //

    Gibt es die Liste der Paleo-konformen Lebensmittel auch als PDF? Wäre gerade für Anfänger wie mich super, um sie beim einkaufen auf dem Handy parat zu haben.

    Antworten
  96. Angelika //

    Mein Vater hat auf einer Messe Moringa Olifera Öl gekauft. Soll sehr gesund und gut sein. Frage ist, ob es aufgrund eines hohen Ölsäureanteils auch Paleo ist. Weiß da jemand mehr dazu?
    Danke – Angelika

    Antworten
  97. Laurie //

    Hallo,

    Habe gelesen das Getreide tabu ist, doch auf einer anderen Seite habe ich gelesen das Vollkorn in geringem Maße zu sich genommen werden darf. Stimmt das?
    Und wie sieht es mit Dinkel aus?

    MfG

    Antworten
  98. Nadine //

    Hallo,

    mir wurde Paleo empfohlen. Allerdings habe ich Schilddrüsenunterfunktion sowie Hashimoto. Zudem habe ich einen Reizdarm (Diarrhö-Typ) und vertrage weder tierische Milchprodukte noch Milcheiweiß. Daher bin ich auf Sojaprodukte angewiesen. Diese sind laut der Liste nicht Paleo. Daher die Frage ob ich überhaupt Paleo anwenden sollte.

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Nadine,

      Paleo ist sehr geeignet bei Schilddrüsen-Problemen! Hier ein Artikel dazu:
      http://www.paleo360.de/gesundheit/wie-ich-mein-hashimoto-mit-meiner-ernaehrung-beeinflusse/

      Für dich könnte auch unser PowerGuide zum Thema interessant sein:
      http://www.paleo360.de/produkt/power-guide-schilddruese/

      Milchprodukte fallen bei Paleo auch weg, also dürfte das auch kein Problem sein! Ernähre dich besser von Fleisch, Eiern und Gemüse denn Sojabohnen enthalten Isoflavonoide, die zur Gruppe der Phytoöstrogene gehören. Diese haben in ihrer Struktur Ähnlichkeit mit dem weiblichen Fortpflanzungshormon Östrogen. Dadurch sind sie in der Lage, an Östrogen-Rezeptoren in unserem Körper anzudocken, wodurch der Hormonhaushalt möglicherweise beeinflusst wird. Außerdem enthalten Sojabohnen wie alle Hülsenfrüchte Lektine und Phytinsäure.

      LG Malika

      Antworten
    • Angelika //

      Kann Malik nur zustimmen.

      Ich bin selbst Hashi und inzwischen weiß ich das Soja gerade für uns absolutes Gift ist, ebenso wie Gluten.

      Antworten
    • Claudia //

      Der Eintrag ist zwar schon älter, aber ich möchte trotzdem anmerken, dass Soja die Thyroxinaufnahme beeinträchtigen kann.

      Antworten
  99. Tabs //

    Hallo,

    wie sieht es aus mit Bucheckern und Bucheckernmehl? Dürfen diese nach dem Paleo-Prinzip gegessen werden?

    Danke! =)

    Antworten
      • Jörg Brost //

        Hallo, ist Trockenobst Paleo ??? Ist Studentenfutter als Zwischenmahlzeit ok ???
        Danke und liebe Grüße
        Jörg

        Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Jörg,

          so wohl Trockenobst als auch Studentenfutter ist Paleo und als Zwischenmahlzeit/zu einer Mahlzeit oke :) Schau mal auf die Packungen, dass keine unnötigen Zusätze mit dabei sind.

          LG, Anja

          Antworten
  100. Patrick //

    Hallo liebes Paleo360-Team,

    könnt ihr mir sagen, ob Obst- und Gemüsepulver ohne irgendwelche Zusätze paleokonform sind oder ob diese zu stark bearbeitet wurden?

    Danke!

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Patrick,
      hast du nen Link für mich? Von welchem Hersteller magst du das beziehen? Ohne Zusätze würde ich pauschal antworten, dass es Paleo konform ist.

      Lg Anna

      Antworten
  101. Janet //

    Hallo,

    Ist jedes Gemüse Paleo? Oder gibt es Ausnahmen? Über Mögliche Unverträglichkeiren bei Tomaten, Paprika, Aubergine habt ihr ja bereits berichtet. Wie siehts z.B. Mit Topinambur aus?

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Janet,
      beispielsweiße Bohnen sind nicht Paleo, obwohl sie allgemein als Gemüse gelten (das sind Hülsenfrüchte).
      Topinambur ist auch Paleo konform.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  102. Tobi //

    Moin,
    wie ist es mit “Aal”? Oder anderen selbstgefangenen Süß- & Salzwasserfischen?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Anne,

      nach den ersten 30 Tagen der Umstellung kannst du hochqualitativen (Bio)-Feta (Vollfett) wieder in die Ernährung einbauen, wenn du dir sicher bist, dass du ihn verträgst :)

      LG Malika

      Antworten
      • Anne //

        Vielen Dank Malika. Vor 11 Wochen habe ich mit Paleo begonnen und ich habe 10 Kilo abgenommen. Ich möchte noch mehr erreichen und freue mich das Feta dann ab und an erlaubt ist.
        LG Anne

        Antworten
  103. lucy //

    Gibt es Apfelmus ohne zuckerzusatz? Ich brauch welches für die paleo pfannenkuchen. Und ist das kokoswasser von Aqua Verde erlaubt? Es enthält 2,6 g Zucker aus Kohlenhydraten (3,7g Kohlehydrate)
    vielen dank!

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Lucy,

      Apfelmark ist meistens ohne Zuckerzusatz. Die Konsistenz ist aber die selbe und der Geschmack eigentlich auch (aber eben nicht so süß). Ich kauf den immer beim Drogeriemarkt oder im Biomarkt. Das Kokoswasser von Aqua Verde besteht ja nur aus Kokos und Vitamin C, also ist das in Ordnung :)

      LG Malika

      Antworten
  104. Sarana //

    Moin,

    Wenn Paleo sich daran anlehnt (soweit ich verstand) Nahrung zu sich zu nehmen bevor der Ackerbau entstand, verstehe ich nicht, wieso so viele Lebensmittel aufgelistet sind die angebaut werden. Zumal einige ursprünglich nichtmal von hier stammen, wie Kartoffeln, Tomaten u.s.w.
    Selbst wenn man sagt das es durch die heutige Zeit kaum mehr möglich ist sich wirklich so zu ernähren wie vor zig Tausend Jahren, sollte man sich doch von dem ernähren was auch in der hiesigen Region gab. Dazu gehören sicher u.a. keine Papaya und sonstige Dinge die von weit herstammen.

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Sarana,
      vom Grundgedanken hast du natürlich Recht. Sowohl für uns selbst als auch für die Erde wäre es natürlich am besten, wir würden alle von unseren Lebensmitteln vor dem Haus im eigenen Garten leben. Allerdings versucht Paleo, die Vorzüge unserer zivilisierten und globalen Welt auch zu nutzen, indem gelegentlich auf exotische (wenn auch leider importierte) Lebensmittel zurückgegriffen wird.

      Was aber gewiss im Zentrum steht, ist eine vorzugsweise regionale Ernährungsweise mit saisonalem Anklang.

      LG Anna

      Antworten
  105. Dieter Welsch //

    Hallo zusammen,

    sollte bei einer Ernährungsform in Anlehnung an die wahrscheinlichen Essgewohnheiten unserer Urahnen aus der Altsteinzeit nicht auch Käfer und Maden als Nahrungsmittel erwähnt werden? ;-))
    Dieter

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Dieter,

      klar, du hast Recht. Bin nur nicht sicher, ob das in den Köpfen der Menschen schon so gerne gesehen ist ;)
      LG Anna

      Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Jutta,

      Quinoa ist Urgetreide und daher nicht Paleo konform.

      LG Anna

      Antworten
      • Nica Hanami //

        Hi Anna,
        sorry wenn ich da jetzt nochmal nachhaken möchte, aber laut Wiki ist Quinoa kein Getreide sondern gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse. Die Samen werden als Nüsschen bezeichnet. Und da ich ein Glutenallergie habe, wurde mir Quinoa genau deshalb als Ersatz empfohlen, weil es nicht zur Familie der Getreide gehört und Gluten nicht enthalten ist. Könntest du da bitte nochmal nachforschen? Bis dato dachte ich jedenfalls das Quinoa “Paleo-tauglich” ist – Bitte um Feedback !

        Danke und LG,
        Nica

        Antworten
        • Malika Stenger //

          Hallo Nica,

          Pseudogetreide wie Hirse, Quinoa etc. sind nicht paleo! Sie enthalten dieselben schädlichen Inhaltsstoffe wie normales Getreide, nämlich etwa 800-1500 mg Phytinsäure pro 100 g!

          LG Malika

          Antworten
  106. Christine //

    Vorab: Tolle Seite! Ich gucke oft und gerne rein!

    Meine Frage: Sind Erdmandeln in der gleichen Kategorie wie Nüsse? Also nur eine Handvoll pro Tag? Oder kann ich davon mehr essen?

    Antworten
  107. Marion //

    Hallo
    Ich habe irgendwann mal gelesen, dass normale Butter ok ist bei der Paleo Ernährung…Stimmt das oder ist auch Butter zu vermeiden..? (Ghee stelle ich selber her und wird v.a. zum Kochen verwendet, aber aufm Kernenbrot schmeckt das nicht so gut ;))
    Liebe Grüsse aus Zürich, Marion

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Marion, Butter kannst du verwenden, wenn er von weidegefütterten Tieren ist.
      LG Anna

      Antworten
  108. land4 //

    Zuerst möchte ich euch ein großes Lob für eure Seite aussprechen!!!!
    Nun zu meiner Frage: Nachdem Kürbiskerne paleokonform sind, müsste doch auch das Kürbiskernöl für Paleo geeignet sein, oder? Liebe Grüße

    Antworten
  109. Babsy //

    Ich würde gern wissen ob Lupinen auch Paleo sind??
    Da es dafür einige neue Produkte gibt, wohl industriell hergestellt aber ich möchte ganz langsam umstellen so das mir mein Kopf keine Streiche spielt.
    Danke! schon mal

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Babsy,
      Lupine gehören zur Familie der Hülsenfrüchte und sind deshalb nicht Paleo konform.

      LG Anna

      Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Babsy,
      Lupinen gehören zur Familie der Hülsenfrüchte und sind deshalb nicht Paleo konform.

      LG Anna

      Antworten
    • Sonja //

      Hallo Anna, danke für die schnelle Antwort. Hab ein Rezept für laktosefreien Mozzarella aus Cashewkernen und Flohsamenschalen gefunden und das werde ich jetzt mal testen.
      LG Sonja

      Antworten
  110. ulla //

    hallo liebes team
    bin noch neu dabei und ich frage mich gerade, warum es öfter auf hier veröffentlichte fragen keine antwort gibt?
    gruss
    ulla

    Antworten
  111. Sandra //

    Hallo,
    Ich frage mich ob wachsbrechbohnen (die gelben) wie grüne bohnen auch paleo sind?

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Sandra,
      ja, sind sie. Bei ihnen überwiegen die “Gemüse” Eigenschaften mehr als die Bohnen Eigenschaften.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  112. Tanja //

    Kann ich als Sportler an aktiven Tagen Reis (Milchreis) zu mir nehmen? Ich bin seit 2 Wochen auf Paleo-Ernährung und fühle mich aber total ausgelaugt…

    Antworten
  113. Monika //

    Hallo, kann mir jemand sagen ob Erdmandeln paleo sind?
    Herzlichen Dank
    Monika

    Antworten
  114. Mandy //

    Hallo liebes Paleo Team, kann es sein, dass Ihr Euch bei dem Artikel über Chia Samen vertan habt? In Eurem Artikel verteufelt Ihr ein klein wenig die Omega-3-Fett-Säuren. Chia Samen enthalten einen großen Anteil mehrfach ungesättigter Omega-3-Fettsäuren. Sie helfen dem Körper nicht nur bei der Senkung des Blutdrucks, der Blutfettwerte und des Cholesterinspiegels, sondern verbessern auch die Durchblutung und senken so das Thromboserisiko. Chia Samen enthalten auch Omega-6-Fettsäuren, die zu den Omega-3-Fettsäuren in einem Verhältnis von 1:3 stehen. Liebe Grüsse Mandy

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Greta,

      Birkenzucker weist keine Toxizität für Menschen auf, denn selbst im menschlichen Körper wird er während des Kohlenhydratabbaus in der Leber hergestellt. Allerdings scheint auch Birkenzucker, so wie alle Zuckeralkohole, negative Effekte auf die Verdauung zu haben und zu osmotischem Durchfall führen zu können. Jedoch kann sich der menschliche Organismus an größere Mengen Birkenzucker gewöhnen, wenn man den Konsum schrittweise auf bis zu höchstens 200g pro Tag erhöht. So lassen die negativen Nebenwirkungen mit der Zeit nach. So ist Birkenzucker ein Zuckerersatz mit vielen Vorteilen, es sollte aber dennoch nur in Maßen verwendet werden!

      Lucuma kenne ich leider nicht.

      LG Malika

      Antworten
      • linda //

        Hallo und vielen lieben Dank für die Antwort
        Ja, ich kann nicht so viel Fleisch essen (um auf vernünftige Menge Protein zu kommen). So viel krieg ich nicht täglich runter und verdau es nicht gut, trotz Einsatz von Enzympräparaten. Daher mein Ausweichen wollen auf Isolate. Hanfprotein vertrag ich leider gar nicht. Nüsse und auch Nussmehle nur in kleinen Mengen. Ich weiss nicht welche Proteinquelle nutzen. Milchprodukte sind ja auch out und die vertrag ich eh am schlechtesten. Ich habe gelesen, dass Erbsenprotein frei sei von Saponin und Lektinen. Daher die Hoffnung.
        Was genau spricht dagegen, wenn die beiden Antinährstoffe ja angeblich fehlen sollen?

        Antworten
  115. Sabine //

    Hallo, eine Frage zum Eiweiß, sind denn Eiweißpulver erlaubt ? Es gibt ja die reinen Whey, oder eben auch Casein. Letzteres fällt dann mE raus oder ? Aber was ist mit Whey ? Oder Beefprotein ? Ggf auch Hanfprotein ? Mir geht es darum: ich möchte das AIP machen, oder prinzipiell mehr in Richtung Paleo mit der E

    Antworten
    • Sabine //

      oje zu früh gedrückt. also ich möchte mich mehr Paleo ernähren, möchte wegen Hashimoto das AIP machen, muss aber gleichzeitig wegen festgestelltem Mangel mein Gesamteiweiß erhöhen. Da ich es aber nicht schaffe soviel Fleisch und Fisch zu essen, und die anderen Eiweißträger wie Milchpodukte, Soja, Hülsenfrüchte ja tabu sind bleibt mir nicht viel übrig. auch finanziell ist das eine Frage, da ich aus Überzeugung nur Weidefleisch esse. Wäre also ein cleanes Whey eine Alternative ?

      Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Renate,
      da Rooibos eine Hülsenfrucht ist, würde ich den Tee als nicht Paleo konform einordnen.

      Lg Anna

      Antworten
      • Lana //

        Hallo Anna, bin neu hier und muss dir leider wiedersprechen:
        Sorry, aber meine Meinung nach ist der Roibuschtee als Paleo absolut akzeptabel,da für die Herstellung nur die jungen Äste genommen werden- nicht die Früchte!!!(Wenn die Grünen Bohnen als Gemüse durchgehen, dann ist diese Tee alle mal Paleo!!! ) Der Tee ist koffeinfrei und ist vor mehr als 300 Jahren in Afrika entdeckt worden, hat eine positive Wirkung auf den Köper und Geist und,und,und….Ich könnte noch viel mehr über diesen Tee schreiben, bleibe aber bei dem geschrieben und sage, dass der ROIBUSCHTEE zu der Kategorie – KRÄUTERTEE eingeordnet werden kann!

        Antworten
  116. Christoph //

    Moin!
    Mais/Süssmais/Gemüsemais
    ist wohl Getreide?
    oder Gemüse?

    Antworten
  117. Stefanie Lechner //

    Och bin verwundert das bei den Kräutern und Gewürzen Curcurma nicht dabei ist… würde ich unbedingt anführen! Ist vor allem sehr Entzündungshemmend und gesund. Oder gibt es Einwände?
    Lg

    Antworten
  118. Mandy //

    Ziegen- und Frischkäse

    Als Trainerin stehe ich hundertprozentig hinter dem Paleokonzept. Was ich seit Jahre meinen Kunden predige hat mit Paleo einen Namen kommen, auch wenn das Rad damit wirklich nicht neu erfunden wurde. Nur mit einem Lebensmittel bin ich mit Euch nicht pari. Frischkäse aus Ziegen- oder Frischmilch. Es gibt viele fermentierte Käsesorten, die einen Kohlenhydratanteil von unter 3 g auf 100 g haben. Keiner weiß genau, wann die Menschheit auf Milch bzw. Käse gekommen ist. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Urzeitmenschen, hätten sie Kenntnis darüber gehabt, dieses Lebensmittel mit in ihren Ernährungsplan aufgenommen hätten. Ich rede nicht von Schnitt- oder Schmelzkäse oder industriell verarbeiteten Milchprodukten, sondern nur solche, die wir theoretisch selbst ohne Industrie produzieren könnten: Buttermilch, Frischkäse, Butter, Joghurt, Molke, etc. Diese Lebensmittel sind natürlich, haben fermentiert einen geringen Milchzuckeranteil und sind hervorragende Eiweisslieferanten. Ich würde gern Eure Meinung dazu hören. LG Mandy

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Mandy,
      würden die Milchprodukte der heutigen Zeit alle so zubereitet, wie du es beschreibst, wäre die ganze Milch-Diskussion sicher nicht so kontrovers. Ich finde auch, dass man darauf nicht zwangsläufig verzichten muss, wenn man die Produkte gut verträgt. Allerdings gibt es auch Leute, die bei kleinsten Laktosemengen schon Probleme bekommen.
      Ich denke, das ist (wie so viel) individuell einzuschätzen. Gegen Rohmilchprodukte spricht aber natürlich nicht viel, da hast du Recht :)

      Lg Anna

      Antworten
  119. Ines //

    Hallo, könnt ihr mir bitte sagen, ob Kastanienmehl und – Flecken okay sind? Ich habe ein paar Rezepte mit Maroden gesehen daher denke ich das ist in Ordnung aber sicher bin ich nicht. Und wie ist es mit Canihua? Danke vorab für eure Antworten. Lieben Gruß Ines

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Ines,
      ja, Kastanienmehl ist Paleo konform :)
      Von Canihua habe ich bis dato noch gar nichts gehört. Wie es mir scheint,handelt es sich dabei um Samen, weshalb es Paleo konform sein sollte. Allerdings ist der hohe Anteil an Kohlenhydraten vielleicht mit Vorsicht zu genießen.

      Lg Anna

      Antworten
      • Ines //

        Hallo Anna, danke dir für die Antwort, das mit den Kastanien ist ja schon mal sehr schön. Ja ich weiß das Canihua viele KH hat aber ja auch ein bißchen was an Eiweiß und es schmeckt Schokoladig. Ich habe mir überlegt ein paar Muffins damit zu machen und die an Sporttagen zu essen, weil da ja ein bißchen mehr Kohlenhydraten drin sein dürfen und meine Workouts sind so anstrengend daß ich die Kohlenhydrate dann auch ohne schlechtes Gewissen (und trotzdem in Maßen) genieße. Vielen Dank für die Hilfe.

        Antworten
        • Anna Martin //

          Hi Ines,
          ja klar, die KH sind ja nur dann bedenklich, wenn Leute wirklich rapide abnehmen wollen.

          Wünsch dir einen schönen Tag.

          LG Anna

          Antworten
  120. Greta //

    Wie sieht es aus mit Birkenzucker??

    Und Lucuma???

    Freue mich auf eine Antwort!

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Linda,
      das sind trotzdem beides Isolate aus Hülsenfrüchten. Ich würde dir davon abraten. Willst du die Produkte für eine proteinhaltige Nahrungsergänzung verwenden? Dann empfehle ich dir eher Hanfprotein o.Ä.;

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
      • Luisa Ruppert //

        Klar! Früchte sind paleo und somit auch das Muss, wenn nichts anderes hinzugefügt wird

        Antworten
  121. Marcy //

    Hallo an alle,

    wie sieht es nun mit Rosinen aus??? Weintrauben sind ja erlaubt, aber Rosinen? Der Zuckergehalt ist doch höher,oder?

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Marcy,
      ja der Zuckergehalt ist höher, aber nur, weil sie getrocknet sind. Rosinen sind auf alle Fälle Paleo. Sie bestehen ja nur aus Weintrauben.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Marcy,

      solange den Rosinen kein extra Zucker zugesetzt ist, sind sie wie alle anderen Trockenfrüchte paleo, sollten aber wegen des hohen Fruchtzuckergehaltes nur in Maßen gegessen werden!

      LG Malika

      Antworten
  122. Margret //

    Hallo, Paleo – Freunde, wie sieht es mit Amaranth, Quinoa und HIrse aus, esse jeden Tag og. Samen (gepuft aus d. Reformhaus) zu einem Joughurt mit ein paar geh. Mandeln und drei Aprikosen getr. das auch zur Paleo Diät. Gr. Margret

    Antworten
  123. Sandra //

    Auf der Liste der Lebensmittel ist bei den Superfoods die selbstgemachte Fleisch- oder Gemüsebrühe aufgeführt. Könnte man denn nicht die Instandbrühe (natürlich in Bioqualität) nehmen, da die selbstgemachten doch ziemlich zeitaufwendig und umständlich zum Aufbewahren sind.

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Sandra,
      ich nehme auch gekaufte Brühe, allerdings ist es sehr schwer, welche ohne Zusatzstoffe zu finden.

      LG Anna

      Antworten
      • Bublu //

        GEFRO hat Suppe und viele andere Produkte die vegan und nahe am selbst gekochten rangieren! …..und sie schmecken lecker!

        Antworten
        • Caro //

          Viele der GEFRO Produkte enthalten Geschmacksverstärker, Zucker etc. und sind stark bearbeitet – und sind somit, meiner Meinung nach, sicher nicht paleo.

          Antworten
    • Sabine //

      Hallo Sandra, also Brühe zu machen ist sehr leicht, Du nimmst einfach Gemüse wie zB Zwiebel, Karotten, Petersilwurzel, Petersilie, Lauch, Sellerie, raspelst es klein und anschliessend mit dem Pürierstab nochmal durch, wiegst es ab und gibst dann 10% (Ur)Salz dazu. dann in Einmachgläser abfüllen und in den Kühlschrank. Fertig. wir machen immer gleich eine größere Menge, so ca 1,5 Kilo, das reicht dann ca ein halbes Jahr (bei einem 5-Personen Haushalt).

      Antworten
  124. Antje //

    Auf der Liste mit den erlaubten Lebensmitteln stehen Kartoffeln mit drauf. Darf ich nun welche essen oder nicht? Soweit ich weiss nicht, oder?

    Antworten
  125. Max //

    Paleo-Ernährung ist sehr interessant, vor allem deshalb, weil nur Vollwert oder nur Roh eben keine dauerhaft gute Gesundheit garantiert. Dennoch sollte man nicht alle alten Erkenntnisse gleich über Bord werfen. Ich werfe hier mal ein paar Anregungen in den Topf:
    1. Keine Hülsenfrüchte – also ist Ernährung nach Ayurveda schlecht?
    2. Schweinefleisch – nach Paleo ein wertvolles Lebensmittel? Es besteht wohl heute kein Zweifel mehr, dass Schweinefleisch generell nicht gesundheitsförderlich ist.
    3. Fette und Öle – da fehlen zwei, nämlich Leinöl und Hanföl.
    4. Gewürze – Eine Liste ohne Curcuma? Das geht gar nicht. Kann man übrigens in jedem Ayurveda-Standardwerk nachlesen ;-)

    Antworten
    • Saskia //

      Prima gesagt! Gute Beispiele! Ich habe alle möglichen ernährungsformen durch aufgrund von mehreren Intoleranzen und Autoimmunkrankheiten – von jeder nehme ich meine Erkenntnisse mit zur nächsten. So auch Ayurveda jetzt in die Paleo, an die ich mich jetzt mal rantasten möchte. Was gebt ihr wöchentlich so für einen Einkauf aus?

      Antworten
  126. Viola //

    Hallo, ich habe Paleo neu entdeckt und würde es gerne mal ab dem 1.6 versuchen. Ich liebe allerdings Käse und kann mir momentan noch nicht vorstellen darauf zu verzichten. Deswegen würde ich gerne wissen, ob man diesen veganen Käse essen darf =)

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Viola,
      veganer Käse besteht aus Tofu nehme ich an, also handelt es sich dabei um ein Hülsenfrucht-Produkt. Davon würde ich dir abraten.
      Dann lieber Käse aus Rohmilch :)
      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
      • Viola //

        Hallo Anna,
        danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, am 1.6 die 30 Tage-Challenge mit zu machen.
        Veganer Käse besteht nicht aus Tofu. Hier ein Beispiel für die Inhaltsstoffe: Wasser, Kokosöl (23 %), modifizierte Stärke, Stärke, Meersalz, Thymian, Oregano, vegane Aromen, Säureregulator: Citronensäure, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, Farbstoff: Beta-Carotin

        Wobei ich mir eignetlich fast selbsterklären kann, dass der trotzdem nicht erlaubt ist, wegen der Konservierungsstoffe und der Farbstoffe. =D

        Liebe Grüße

        Antworten
    • Sara //

      Hallo Viola!
      Es gibt auch veganen Käse aus Nüssen. Vor allem aus Mandeln oder Cashewkernen. Allerdings haben fertige oft Zusätze wie Zucker und (für den käsigen Geschmack) Hefeflocken. Daher solltest Du beim Kauf vorsichtig sein.
      Liebe Grüße
      S

      Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Marie, ja Stevia ist in Maßen auf jeden Fall Paleo konform.
      Stevia Lakritz ist ein sehr stark verarbeitetes Lebensmittel, weshalb ich dir davon abraten würde.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  127. linda //

    Hallo, (sorry, meine Erbsen-Frage scheint immer rauszufliegen ;))
    Frage: Erbsenprotein als Isolat oder Hydrolisat sollte -so viel ich weiss- kein Lektin oder Saponin enthalten. Ist es dadurch Paleo-bekömmlich? Und Süsslupinenprotein?
    Vielen Dank!

    Antworten
  128. Anika //

    Hallo,
    sind getrocknete/frische Stevia Blätter erlaubt? Wir benutzen diese schon seit einigen Jahren zum natürlichen Süßen im Tee, es wäre schön diese weiter benutzen zu können.

    Lieben Gruß Anika

    Antworten
  129. linda //

    .. ich hätte noch eine Frage.
    Johannisbrot (also die Frucht) oder das Carbopulver – sind diese erlaubt/bekömmlich? (Es handelt sich ja eigentlich um eine Hülsenfrucht.)
    Vielen Dank

    Antworten
  130. linda //

    Hallo Miteinander
    (Verzeihung, wenn ich diese Frage nochmals stelle. Ich kann sie nirgendwo mehr finden.)

    Sind Isolate und Hydrolisate von Erbsen und Süsslupinen ok? So viel ich weiss, sind sie von Lektinen und Saponinen befreit.

    Vielen Dank

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Hendrik,

      so wie ich das sehe, hat Guarana außer einem geringen Teil an Saponinen (der aber auch in Spargel, Spinat und Tomaten vorkommt) keine Antinährstoffe und auch Mate Tee weist keine Antinährstoffe auf. So gesehen könnte man beides als Paleo bezeichnen!

      LG Malika

      Antworten
      • Greta //

        Ihr sagt Quinoa ist ein Pseudogetreide. Aber Quinoa gehört zu den sog. Gänsefussgewächsen, wie Spinat, Mangold, Rote Beete die Paleo sind?!
        Warum wird Quinoa dann ausgeschlossen?

        Antworten
  131. Patricia //

    Hallo,
    wenn man für ein Rezept Speck/Bacon benötigt, kann man das überhaupt ohne z.B. Salz als Zusatz finden?
    Oder ist das nicht schlimm?
    Lg

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Patricia,

      solange es kein Nitritpökelsalz ist, ist es gar kein Problem :)
      Lass es dir schmecken!

      LG Malika

      Antworten
  132. Franzi Fränzel //

    Hallo Zusammen,
    in einigen Rezepten wird Schicken / Speck benötigt, auf was muss ich da achten, damit es Paleo ist?

    LG

    Franzi

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Franzi,
      du solltest darauf achten, dass kaum Zusätze enthalten sind. Am besten gehst du zum “Metzger deines Vertrauens” und fragst nach, was er der Wurst zusetzt. Es sollten keine Zusatzstoffe, kein Zucker o.Ä. enthalten sein.

      LG Anna

      Antworten
  133. Franz //

    Hallo,

    ich beschäftige mich jetzt schon etwas länger mit der Paleo-Diät. vor kurzem bin ich über ein (für mich) sehr interessantes Thema gestolpert, dass leider wenig bis gar nicht angesprochen wird:
    Sind Insekten (als hervorragende Proteinquellen) Paleo-geeignet?

    Danke für eure Antworten!

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Franz,
      habe zwar noch nie Insekten gegessen, aber Paleo konform sollten sie auf jeden Fall sein :)
      Guten Appetit

      LG Anna

      Antworten
  134. Dagmar //

    Hallo, ich bin ganz neu hier und frage mich, warum Amaranth, Buchweizen, Mais, Reis, Hirse (Teffmehl), Quinoa, Wildreis, Kichererbsen, Farinha (Maniokmehl), Kastanien, Traubenkernmehl nicht erlaubt sind? Sie werden bei Zoeliakie als glutenfreie Lebensmittel empfohlen… LG Dagmar

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Dagmar,
      weißer Reis ist relativ harmlos, er entält kein Gluten und besteht eigentlich fast ausschließlich aus reiner Stärke.
      Kichererbsen sind Hülsenfrüchte. Diese sind aufgrund ihres Phytinsäuregehalts (Antinährstoff) nicht zu empfehlen. Amaranth, Buchweizen und Quinoa sind zwar Urgetreidesorten, aber immer noch Getreide. Daher werden sie bei Paleo ausgeschlossen.
      Gegen Kastanien und Maniok gibt es allerdings nichts einzuwenden, diese Lebensmittel werden gerne verzehrt.

      Ich hoffe, meine Antwort hilft dir.
      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  135. Erika //

    Ich bin nochmal, Hanfproteinpulver, und aus sonnenblumenkerne hergestellte proteinpulver kann man verwenden? Ich ernähre mch seit ein und halb jahre paleo, kann nicht mehr täglich fleisch und fisch sehen. Brauche abwechslung, und für säure-basis haushalt ist auch besser.

    Antworten
  136. Frank //

    Hallo, was muss man beachten wenn man komplett auf tierische Lebensmittel verzichten möchte?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Frank,

      als vegane Ernährung eignet sich Paleo leider nicht. Wenn du Vegetarier bist, ist es kein Problem, da du Eier essen kannst. Ohne die fehlt dir eine zu wichtige Proteinquelle und du könntest quasi nur noch Obst und Gemüse zu dir nehmen.

      LG Malika

      Antworten
  137. pia //

    Hallo, kennt vllt jemand tipps was ich zum beispiel mit zur Schule nehmen kann? Normalerweise nehme ich Brot mit aber da das nicht erlaubt ist, dachte an gurken uns möhren aber wenn ich einen langen Tag bis halb 7 habe werde ich davon einfach nicht satt. Habt ihr vielleicht Tipps?

    Antworten
  138. Nina //

    Hallo,
    sind Schaf- und Ziegenmilch und deren Produkte auch nicht erlaubt?
    Danke und viele Grüße

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Silvia,
      ja ist es. Du kannst es sogar super selber machen.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Silvia,

      Sauerkraut ist absolut paleo, in unserem neuen Kochbuch zeigen wir sogar, wie man ihn ganz einfach selber machen kann!

      LG Malika

      Antworten
  139. Ruth //

    Hallo
    Darf ich waehrend der paleo360 diaet Quorn essen? Für mich wäre das eine tolle Abwechslung

    Herzlichen Dank für eine Antwort

    Ruth

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Ruth,

      so wie ich das sehe, ist Quorn sehr stark industriell verarbeitet, weswegen ich es nicht zur Paleo-Ernährung zählen würde.

      LG Malika

      Antworten
  140. Hendrik //

    Hallo,

    leider hat mir noch keiner beantworten können, wie es mit guarana und mate-tee aussieht, da ich keinen kaffee trinke. wie sieht es mit diesem samen und tee aus, paleo oder nicht?

    danke im voraus!!!

    Antworten
  141. Dani //

    Hallo! kennt jemand Ur-Essener Brot? gibt’s im Bioladen. besteht zu 100% aus roggenkeimlingen. wird also ohne Mehl gebacken. ist erlaubt?

    Antworten
    • Angelika //

      Ich bin zwar kein Paleo-Experte, tendiere aber dazu Nein zu sagen. Roggenkeimlinge sind letztlich Getreide und damit in Paleo nicht enthalten. Es geht ja nicht um das Mehl, sondern um Getreide in allen Formen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

      Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Dani,

      in den Roggenkeimlingen befinden sich schon einige der Antinährstoffe von Getreiden, weswegen ich das Brot nicht als Paleo bezeichnen würde!

      LG Malika

      Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Ingrid, Milchprodukte sind kontrovers diskutiert. Wer sie verträgt, kann darüber nachdenken, sie wieder in den Ernährungsplan zu integrieren, aber wir empfehlen, sie erst mal 30 Tage wegzulassen.

      LG Anna

      Antworten
    • Delias //

      Danke dir, habs schon befürchtet, aber okay :)

      In letzter Zeit tendiere ich komischerweise eher Richtung Vegetarische Ernährung, dabei habe ich eigentlich immer gerne Fleisch gegessen.

      Kann es sein, dass mir Paleo auch ein bisschen die Lust daran nimmt? Ich esse mittlerweile um so lieber Paprika, esse auch wieder Tomaten ( die habe ich vorger gehasst ) usw

      Antworten
    • Stefan //

      Hallo Delias,
      lass die Finger von dem geselchten. Dextrose = Zucker Natriumnitrit = Pökelsalz
      den Rest kannst dir somit auch sparen. Sobald du eines der beiden Stoffe als Zutat liest kannst es getrost zurück legen

      Antworten
      • Malika Stenger //

        Hirse, Amaranth und Quinoa sind Pseudogetreide und werden als ganz erstes in diesem Artikel behandelt :)

        LG Malika

        Antworten
        • Malika Stenger //

          Hallo Alina,

          jeder Tee ist erlaubt, so lange er keine künstlichen Zusatzstoffe, Zucker o.ä. enthält :)

          LG Malika

          Antworten
          • Malika Stenger //

            Hallo Sofie,

            Wildreis enthält zwar mehr Nährstoffe als weißer Reis, aber leider auch die Anti-Nährstoffe wie man sie in Getreide findet. Deswegen: nicht paleo!

            LG Malika

  142. sofie //

    P.S.: In Eurem Artikel über Reis ist zwar auf dem Bild ein Säckchen mit Wild-/Wasserreis abgebildet, im Text behandelt wird aber nur “normaler” weißer und brauner Reis. Ich hoffe ich hab nix überlesen.

    Antworten
    • Delias //

      Okay, steht auch auf dem Zettel

      Bei uns nennt man sowas geselchtes, aber was auf der Packung steht, macht mich eher skeptisch

      88% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz

      bis daher denke ich okay

      dann abe

      Stabilisator: Di. Triposphate, Maltodextrin, Antioxidationsmittel: Natriumascorbat, Aromen: Speisewürze: Dextrose, Gewürzextrakte, Konservierungsstoffe: Natriumnitrit: Rauch

      Naja, wenn ich das so durchlese, schwant mir übles

      Antworten
  143. sofie //

    Ist sogenannter Wildreis paleo? Botanisch ist diese Pflanze ja gar nicht mit sonstigem Reis verwandt. Er gehört doch zu den Gräsern und nicht zu den Getreidearten?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Delias,

      leider kenne ich das Produkt nicht. Am besten du frägst beim Hersteller nach den Inhaltsstoffen nach!

      LG Malika

      Antworten
  144. Alina //

    Hallo,
    ich möchte jetzt mit Paleo anfangen und würde gerne wissen, was für Teesorten ich trinken darf.
    Habe nur gefunden, dass Wasser und Tee erlaubt sind, aber nicht was für Tees.
    Vielem Dank für die Antwort!

    Antworten
    • Katja //

      Hallo Anna,

      danke für die Antwort.

      Jetzt hätte ich noch eine Frage bzgl. dem Öl – Sonnenblumenöl wird ja hocherhitzt hergestellt.

      Wenn ich es jetzt kaltpresse, also selbst – nicht gekauft. Ist es dann auch so ungesund?

      Da Olivenöl ja auch nur kaltgepresst gekauft werden sollte

      Lg Katja

      Antworten
  145. Delias //

    Hallo Leute, echt ne Hammer Seite, richtig professionell und nicht nur so “hergeklatscht”, wie es leider oft ist…

    Jetzt habe ich eine Frage… Ich bin ein riesen Fan von Selchroller, den hier mag ich ganz gerne

    http://www.spar.at/de_AT/index/aktionen/SPARAngebote/Fleisch_Fisch_Wurstprodukte/selchroller_p1510s1306-1_72793.html

    leider stehen da keine Inhaltsstoffe, aber eventuell kennt ihr ja auch das Produkt.

    Ich koche es dann gerne im Netz, jetzt wollte ich nachfragen, ob das nun Paleo ist?

    Freue mich schon auf die Erfahrung, muss mir die 30 Tage Challenge holen, die hilft sicher ungemein weiter

    Danke

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Katja,
      hier die Antwort:
      Sonnenblumenöl hat einen extrem hoher Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und dabei einen nur sehr geringen Anteil an Omega-3. Damit ist Sonnenblumenöl keine gute Wahl fürs Kochen, Braten, Backen oder auch auf dem Salat. Problem: Dieses Speiseöl ist sehr weit verbreitet und wird vor allem in billigen Restaurants häufig verwendet. Sonnenblumenöl sollte tunlichst vermieden werden.
      LG Anna

      Antworten
  146. Angelika //

    Hi
    also ich komme soweit ganz gut mit Paleo klar, auch wenn ich nicht 100% konform lebe, weil ich z.B. Milch in Form von Quark mag und vertrage. Joghurt mache ich inzwischen aus Mandel- und Kokosmilch selbst. Sehr lecker.
    Obst – Gemüse – kein Problem, hier in meiner Gegend gibt es einige Bio-Hofläden. Mehle, Öle usw. gehen gut über Internet.
    Problematisch ist einfach Fleisch. Ich habe hier noch keinen Hof gefunden, der überhaupt Fleisch anbietet – geschweige denn stressfrei geschlachtet und grasgefüttert. Einen Hof gibt es ca 100 km entfernt, aber die verkaufen nur halbe Rinder und das ist für 2 Personen einfach zu viel. So groß ist mein Gefrierschrank nicht und außerdem ist er voll mit vorgekochten Restgerichten und geschnippeltem Gemüse für die schnelle Küche nach dem Büro.
    Wäre toll, wenn ihr eine Liste mit Bezugsquellen einstellen könntet, wo auch jeder noch eigene Tipps und Quellen hinzufügen kann.

    Antworten
    • Ulrike //

      Joghurt aus Mandel- und Kokosmilch selbe machen klingt interessant. Das würde ich auch mal gerne probieren. Wie machst Du das genau?

      Antworten
      • Angelika //

        Ganz lieben Dank für den Link. Hab ich mir gleich gespeichert. Momentan bauen die ihre Seite um – deshalb mal kurz die Frage ob die bundesweit versenden. Weißt du da mehr?

        Antworten
        • Christina //

          Soweit ich weiß tun sie das. der Versand erfolgt mit UPS in stabilen Styroporboxen. Auch im Sommer ist alles immer gut mit Eispacks gekühlt.
          Der Hof hält wirklch was er verspricht, ich beziehe mein Fleisch seit Jahren von dort.

          Antworten
          • Angelika //

            Vielen lieben Dank. Das merk ich mir auf jeden Fall. Ich geh jetzt erst in Reha – aber danach wird das sehr interessant.

  147. Katja Tesch //

    Hallo Liebes Paleo-Team,

    was ich nicht ganz verstehe: Sonnenblumenkerne sind erlaubt, aber warum das Öl daraus nicht?

    Auch nicht wenn ich es selbst kaltpresse?

    Mfg

    Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Thomas,

          Paleo steht vor allem für unverarbeitete Lebensmittel, wonach ein Proteinpulver nicht ganz Paleo ist. Aber Perfektionismus ist auch hier fehl am Platz. Wenn du dich damit wohl fühlst, kann das Proteinpulver eine Alternative für dich sein. Bedenke aber, dass das Pulver auch aus Fleisch gewonnen wurde… ich würde es wahrscheinlich lieber in Form eines Stück Fleischs essen :P

          Ei-Protein-Pulver wäre noch eine Alternative. Eventuell sind auch Whey-Proteinpulver interessant. Auch wenn Milch ansich nicht Paleo ist, ist das Molkeprotein von den Milchinhaltsstoffen der Unbedenklichste. Zudem ein “Abfall”-Produkt der Milchindustrie, wodurch keine Extra-Rohstoffe für die Proteinpulver benötigt werden.

          Was sagst du zu dem Smoothie? :P https://www.paleo360.de/rezepte/paleo-protein-shake/

          LG, Anja

          Antworten
          • René //

            Ihm … ;D nicht Paolo sondern Paleo :D

          • Maria //

            Hafer ist nicht Paleo! Noch nicht mal ein Jein, sondern ein klares Nein. ;)

          • PETRA //

            Interessant, habe noch nie von Konjak-Nudeln gehört!

  148. Hendrik //

    Hallo zusammen,

    ist Mate Tee (bio) paleo?
    Wie sieht es mit Guarana aus?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Susanne,

      Weinsteinbackpulver ist eine gute Alternative für das normale Backpulver, das oft viele künstliche Komponenten enthält, Weinsteinbackpulver ist da auf jeden Fall natürlicher! Die sehr geringe Menge an Pulver, die man normalerweise verwendet hat einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Gesundheit!Also keine Sorgen, in den kleinen Mengen, schadet es nicht :)

      LG Malkika

      Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Susanne,

      Weinsteinbackpulver ist eine natürliche Alternative zu den künstlichen andern Backpulvern auf dem Markt. Da man meist sehr geringe Mengen an Backpulver verwendet, ist der Effekt auf den Körper vernachlässigbar. Also keine Sorge, in den kleinen Mengen schadet es nicht :)

      LG Malika

      Antworten
      • Malika Stenger //

        Hallo Manuela,

        ja das ist es! Wir haben sogar ein Rezept zum Selbermachen in unserem neuen Kochbuch :)

        LG Malika

        Antworten
  149. Susanne //

    Hallo,
    ihr verwendet bei den Rezepten für eure Brote Weinsteinpulver. Nun enthält dieses als eine Hauptzutat auch Maisstärke. Mais ist aber nicht paleo. Ist das egal?

    Liebe Grüße
    Susanne

    Antworten
  150. cost //

    Mal an viele Frager hier in der Runde:
    Bitte nehmt euch mal die Zeit und setzt euch mit dem Thema auseinander und lest so viel es geht zum Thema. Viel Fragen klären sich dann von selber!!!!
    Es ist für die Betreiber solcher Seiten evt sehr sehr nervig, die gleichen Frage immer und immer wieder zu beantworten.
    Vieles klärt sich mit nachdenken oder schaut mal auf die Zutatenliste ehe sofort zu fragen. Das eigene Hirn zu benutzen ist sicher nicht die schlechteste Sache, auch wenn es evt nichtt ganz so bequem ist. ; )
    Und ehe ich nun gesteinigt werde…..das ist nicht als Angriff,sondern als Anregung zu sehen. Schönen Tag wünsche ich. : )

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Markus,

      wenn es keine künstlichen Zusätze oder Zucker enthält ja :)

      LG Malika

      Antworten
  151. Rüdiger //

    mich verunsichert, das grade bei den zutaten viele sachen bei sind die mehrfach verarbeitet sind.

    Antworten
  152. Nadine //

    Hallo zusammen!
    Ich lese mich seit einigen Tagen in die Paläo- Ernährung ein und bin mittlerweile davon überzeugt, dass diese Lebensweise mein Ding ist. Wenn ich alles richtig verstanden habe, ist meine selbstgemachte Sommerlimonade paläokonform und deshalb wollte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten. Mir persönlich fällt es nämlich leider schwer, nur Wasser zu trinken …
    4 Zitronen auspressen,
    2 Liter Wasser mit dem Zitronensaft vermischen und mit
    Ahornsirup abschmecken :)!
    Wem’s zu sauer ist, reduziert die Zitronen :)!
    Lieben Gruß
    Nadine

    Antworten
  153. Ole //

    Hallo liebes Paleoteam,
    hab zu Whey-Eiweißshakes mal etwas recherchiert, weil ich gerne viel Sport mache aber ehrlich gesagt wohl zu faul bin mir immer einen super geilen Natureiweißshake zu machen. Das Problem daran: Blähungen. Wenn man Whey und Blähungen zusammen googlet wird man auf hunderte ähnliche Erfahrungsberichte von Kraftsportlern stoßen die dann zu der genialen Lösung kommen – da muss man halt durch^^. Nein muss man nicht in so ziemlich jedem Ernährungsbuch was ich bis jetzt gelesen habe, besonders allen zu Paleo-Ernährung und genkonformer Ernährung bedeuten Blähungen, dass irgendetwas nicht während meiner Verdauung stimmt. Speziell zum Whey habe ich herausgefunden, dass zwar kein Zucker drin ist, kein Gluten, keine Fructose, und keine Eiweiße die wir nicht gut verdauen könnten – aber der Süßstoff Suclarose, der sich hinter der schönen Bezeichnung E955 versteckt … ein billiges Kohlenhydrat, was auch noch um ca. 35% süßer ist als Zucker. Das Zeug spalten wir in einer Reihe von chemischen Prozessen zu Fructose und Galactose auf – und was häufig nicht erwähnt wird … die meißten Menschen haben eine Fructoseunverträglichkeit die halt unterschiedlich stark ausgeprägt ist. Folgen:—> Blähungen, Verdauungsprobleme und natürlich weitreichendere Folgen wie der Anstieg von LDL-Cholesterin im Blut der beim Abbau von Fructose verursacht wird.

    Ich empfehle jedem der genau wie ich nicht die Zeit oder Lust hat jeden Tag 3gesunde Eiweißshakes zu machen und auf Supplimente zurückgreifen will, Geschmacksmittelfreies und ungesüßtes Whey-Isolat zu bestellen.
    Zumal ich denke, dass trotz einer tollen Paleoernährung wir noch lange nicht den Bedarf an essenziellen Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen zu uns nehmen. Ich verweise hier auf die Meinung von Dr. Strunz und Dr. Tellmann. Durch die Lagerung von Gemüsen und Obst gehen leider innerhalb von Tagen Großteile der Nährstoffe verloren, in Deutschland darf z..B. ein Apfel allerdings 2Jahre lagern, bevor er in den Laden/auf den Markt kommt – wie viele Vitamine können da noch drin sein? Ein weiterer Grund warum ich z.B. Magnesium zu mir nehme ist, dass große Teile des Bodens nördlich der Alpen von den Gletschern während der letzten Eiszeit so krass abgetragen und ausgewaschen worden sind, dass dort kaum Spurenelemente zu finden sind.

    Wer genug Geld hat sollte mal seine gesamten Blutwerte messen lassen (nicht nur großes Blutbild mit 20 Werten sondern so viele wie der Geldbeutel zu lässt – es gibt mehr als 360) und dann nach z.B. Richtlinien der WHO durch Supplimente ergänzen. =)

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Halloumi Käse ist ein Milchprodukt und diese werden im Artikel behandelt :)

      LG Malika

      Antworten
  154. Nina //

    Hallo liebes Paleo-Team,
    ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Mandelmilch oder Maismaltodextrin – habt ihr einen Tipp, wo ich die Mandelmilch kaufen kann (Rezept zum selber machen habe ich schon gesehen, wüsste aber gerne eine Bezugsquelle)? Es gibt in allen Bio-Supermärkten ungesüßte Mandelmilch nicht ohne Maismaltodextrin… Noch eine Frage zum Kaffee, ganz darauf verzichten kann und möchte ich nicht: ist koffeinfreier Kaffee paleokonform?
    Viele Grüße

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Ja wenn kein Zucker oder Konservierungsstoffe zugesetzt sind :)

      LG Malika

      Antworten
      • Anna Martin //

        Hallo, Leinöl ist eine zwiespältige Angelegenheit und bedingt Paleo-konform. Leinöl ist das einzige pflanzliche Öl, bei dem der Anteil von Omega 3 gegenüber Omega 6 sogar bei weitem überwiegt, was an sich als positiv einzuordnen ist. Leinöl wird logischerweise aus Leinsamen hergestellt und mit denen verhält es sich so: Leinsamen enthalten hohe Mengen der Omega-3-Fettsäure ALA (alpha-Linolensäure). ALA ist wie alle Omega-3-Fettsäuren (z.B. auch DHA und EPA) eine mehrfach ungesättigte Fettsäure. Es wurde allerdings nachgewiesen, dass ALA die Blutfette im menschlichen Körper hebt, während DHA und EPA diese senken. Die Fähigkeit des Körpers, ALA in DHA und EPA umzuwandeln, ist leider sehr begrenzt. ALA kann außerdem die Gefahr, an Prostatakrebs zu erkranken, erhöhen. Leinsamen enthalten außerdem hohe Mengen an Phytoöstrogenen, die sich in ihrer Struktur dem weiblichen Geschlechtshormon Östrogen stark ähneln und deswegen das Hormongleichgewicht im Körper stören können. So muss jeder Paleoaner für sich entscheiden, ob für ihn die positiven oder negativen Eigenschaften überwiegen. Außerdem gilt wie immer: Die Dosis macht das Gift.

        Ich hoffe, diese Antwort war hilfreich.
        Viele Grüße
        Anna

        Antworten
  155. Pulluli //

    Meine Frage:
    Darf man ALBA Öl zur Paleo Ernährung verwenden? Ist sehr gesund, schmeckt lecker und enthält viel Omega 3 Fettsäuren.

    Antworten
  156. Hannah //

    Hallo, habe gerade schon das Internet nach einer Antwort durchforstet aber leider nichts gefunden. Ist die Reiskokosmilch von Provamel erlaubt? Ohne künstliche Zusatzstoffe, bin aber unsicher ob Reismilch generell erlaubt ist, da Mandelmilch ja auch nicht verboten ist.
    Lieben Gruß, Hannah

    Antworten
  157. Nika //

    Darf man eigentlich auch Früchtetee drinken oder wirklich nur Kräutertee?!
    Danke für eine Antwort im vorraus

    Antworten
  158. Michi //

    Hey, ich wollte mal fragen, welche Kokosmilch immer genommen wird? Die in Dosen (und ist wahnsinnig fett) oder die von alpro haben ja ziemlich viele Zusatzstoffe dabei…
    LG

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Michi,

      wir nehmen immer die Vollfett-Kokosmilch ohne Zusatzstoffe aus der Dose :)

      LG Malika

      Antworten
  159. pe.schramm //

    Ist Leinöl paleo? Es wird überall, gerade bei Autoimmunkrankheiten angepriesen wegen hohem Gehalt an omega 3.

    Antworten
      • Malika Stenger //

        Hallo Diana,

        hört sich an, als wäre der Saft paleo! Wenn er keinen Zuckerzusatz oder synthetische Zusatzstoffe beinhaltet! :)

        Antworten
  160. Tuula Lohse //

    Hallo Paleo360 Team,
    eine Frage..
    Ist unbehandeltes, ungesüßtes Lakriz Paleo? Habe leider bisher noch nirgends eine Antwort gefunden.
    Vielen Dank im Vorraus

    Antworten
  161. Diana Lenk //

    Da ich keinen Essig vertrage, benutze ich seit Jahren “Verjus” – Saft aus unreif geernteten Trauben und ohne Alkohol. Ist dieser Paleo-konform? Er ist nur gepresst, nicht weiter verarbeitet.

    Antworten
  162. Michael //

    Die Erdmandel ist ein Hyperakkumulator von Schwermetallen − besonders von Cadmium und Blei − und findet deshalb in der Phytoremediation von belasteten Böden Anwendung. Solche Böden sind etwa Schutthalden aus dem Zink- und Kupferbergbau, und durch das Abwasser von Gerber- und Färbereien belastete Flussufer und Sickergebiete .
    Wie kann ich sicherstellen keine mit Schwermetallen belastete Ware zu bekommen?

    Antworten
      • Anja //

        Hallo Thomas,

        beides sind nährstoffreiche, natürliche Lebensmittel. Wenn es dir zwischen die Finger kommt, kannst du es gerne probieren.

        LG Anja

        Antworten
  163. Hendrik //

    Hallo zusammen,

    wie sieht es den mit koreanischen Glasnudeln aus Süßkartoffelnstärke hergestellt und Glasnudeln aus der Mungbohne hergestellt aus? Sind diese Nudeln Paleo?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Hendrik,
      man sollte bei Paleo am besten auf die ganzen Ersatzprodukte, wie z.B. Paleo-Muffins oder eben auch Paleo-Pasta weitestgehend verzichten. So fällt es einem leichter seine Ernährung komplett umzustellen und sich dauerhaft gesund zu ernähren! An sich sind Süßkartoffeln paleo, aber die daraus hergestellten Nudeln haben wegen des hohen KH-Anteils keine gute /ausgeglichene Nährstoffzusammensetzung! Deswegen würde ich dir nicht empfehlen diese Nudeln zu verwenden, da sie nicht gut in das Konzept von Paleo passen (Unverarbeitete, natürliche Lebensmittel mit Tendenz zu low Carb und high fat)

      LG Malika

      Antworten
  164. Monika hottes //

    Hallo ich habe am Dienstag mit paleo angefangen und finde die Seite sehr hilfreich und ausführlich habe die Frage darf man xucker ligt benutzen?

    Antworten
    • Carmen //

      Die Frage ist: für was? Lass doch einfach Zucker weg. Wenn du es etwas süß willst nimm etwas Honig. Ich hab den Zucker komplett gestrichen und sogar die Früchte extrem minimiert. Und mittlerweile empfinde ich sogar Sachen süß die es für andere nicht sind. Zucker brauch ich nicht mehr. Und Honig ist in kleinen Mengen, zum Backen oder für ein Rührei völlig ausreichend. Versuchs mal

      Antworten
      • Sunny //

        Ahornsirup ist auch eine sehr gute Alternative. Mir persönlich sogar lieber, weil er nicht ganz so süß ist und so vorschmeckt, wie Honig.

        Antworten
      • cela //

        Ich habe letztens gehört, dass wenn Zucker auch ein Minimum reduziert wird die Insulin-Produktion immer mehr eingestellt wird und die Gefahr besteht, dass man Diabetes bekommen kann. Das müsste man noch mal rechachieren.
        Liebe Grüße

        Antworten
        • Malika Stenger //

          Hallo Cela,

          einen derartigen Verdacht haben wir noch aus keiner seriösen Quelle gehört, keine Sorge!
          Außerdem ist Paleo ja nicht gleich zu setzen mit einer Low-Carb Diät :)

          LG Malika

          Antworten
  165. Manfrito //

    Hallo,
    sind folgende Öle PAELO oder nicht?
    Aprikosenkernöl,
    Kürbiskernöl,
    Pistazienkernöl,
    Schwarzkümmelöl,
    Sesamöl

    Antworten
  166. Sunny //

    Leute, bei allem Respekt. Täglich kommt hier irgendeine Frage, ob dies oder das erlaubt ist. Seid ihr nicht in der Lage die Liste zu lesen oder einfach zu faul?

    Mich nervt es fast täglich 2-3 Mails zu bekommen, wo ich keine nützlichen Informationen finde, sondern wieder eine vollkommen überflüssige Frage.

    Die Seite hier ist so umfangreich und selbsterklärend. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    MICH nervt es langsam echt!

    Antworten
  167. Peter //

    Hallo,

    ist Guarkernmehl Paleo?
    Ich mache die 30 Tage Challenge.

    Danke,
    Peter

    Antworten
  168. David //

    Hallo zusammen, ist Schafskäse aus 100% Schafmilch und ohne Konservierungsstoffe Paleo?

    Antworten
  169. Marcel //

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade den Radikalschlag gemacht und alle nicht Paleo konformen Lebensmittel aus meinen Schränken geräumt, das Ergebnis, vier volle Wäschekörbe mit Lebensmitteln.
    Ich hätte nie gedacht, dass da so viel zusammenkommt.
    Ab morgen beginne ich mit eurem 30 Tage Programm, dafür war ich heute einkaufen.
    Da ich mit vielen der Lebensmittel die heute gekauft habe, vorher noch nie zu tun hatte, fände ich eine Tabelle mit Durchschnittspreisen der einzelnen Lebensmittel sinnvoll und ich meine jetzt nicht Blumenkohl, Äpfel etc. sondern Exoten wie Artischockenherzen, Fischöl usw. , die Preisspanne reichte von knapp 3€ bis 7€, die Zutaten waren gleich, woher soll man da wissen was man kaufen soll?
    Ggf. wäre eine Aufstellung davon welche Lebensmittel man auch in den typischen Großmärkten wie Edeka, Kaufland, Real etc. hilfreich, denn auch dort gibt es Bio Produkte und teilweise deutlich günstiger als in den Bio Läden bei uns.
    Der Kosten für den Einkauf der ersten 5 Tage lagen bei ca. 180€, ist das normal,habt ihr Tipps wie man ein bisschen sparen kann?

    Beste Grüße
    Marcel

    Antworten
  170. beate corsten //

    wieso wieso darf man butter essen, aber keinen käse ? wieso auberginen, aber keine kartoffeln ? wieso keine erdnüsse ?

    Antworten
      • beate corsten //

        hallo malika,
        danke für deine schnelle reaktion.
        ich find das alles sehr widersprüchlich.muss aber noch mehr lesen,vielleicht blick ich dann durch.
        werd demnächst bestimmt noch mehr fragen haben.
        bis bald
        gruß
        beate

        Antworten
    • Hank R. //

      Hallo Beate.
      Erst mal das einfachere: Erdnüsse sind botanisch gesehen keine Nüsse sondern Hülsenfrüchte und damit folglich raus.
      Dass Kartoffeln kategorisch raus sind, ist Schwachsinn und wer das verbreitet hat keinen Plan! Wenn Du nicht gerade nach dem Autoimmunprotokoll lebst und keine Unverträglichkeit ggf. Nachtschattengewächsen hast, kannst Du Kartoffeln durchaus verzehren. Bevorzugt geschält wegen der Solanine und eher selten wenn Du Viel Gewicht abbauen willst. Davon abgesehen ist es ein guter Weg um herauszufinden ob Du evtl. Unverträglichkeiten hast, einfach mal auf alle Alkaloid- und Solaninhaltigen Lebensmittel wie Auberginen, Tomaten, Paprika, Kartoffeln aber auch Kaffee im Rahmen einer Whole30 zu verzichten ;)

      Antworten
      • beate corsten //

        hallo hank, danke,
        deine antwort hat mir schon sehr geholfen, nur mit den milchprodukten
        blick ich noch nicht durch.

        schöne grüße
        beate

        Antworten
        • Hank R. //

          Sorry, das mit den MiPros habe ich vergessen. Bei Paleo sind MiPros raus, egal ob Butter oder Käse. Ghee oder geklärte Butter bzw. Butterschmalz (ohne weitere Zusätze) ist dagegen als Fett sehr willkommen. Das liegt daran, dass bedenkliche Bestandteile wie Casein und Molke rausgefiltert werden. Du kannst nach der Whole30 durchaus wieder langsam Milchprodukte einführen. Wenn sich Dein Zustand nicht verschlechtert ist das okay. Es heißt dann allerdings Prima ;) Ist aber nichts anderes als Paleo mit Milch ;)

          Antworten
          • Hank R. //

            Sorry, Fehlerteufel ;) Es heißt natürlich Primal, nicht Prima ;)

  171. Melli //

    Hallo,
    darf ich Kochbananenmehl und Kastanienmehl zum backen verwenden?
    Möchte bald meine Ernährung umstellen und bin gerade dabei mich zu informieren.

    Liebe Grüße
    Melli

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Melli,

      Kochbananen und Kastanien sind absolut paleo, so auch das Mehl der beiden :)
      Viel Spaß beim Backen!

      LG Malika

      Antworten
    • Hank R. //

      Du sollst nicht backen. Zumindest nicht in den ersten Wochen und Monaten ;)

      Antworten
  172. antje //

    hallo ist Erdmandel, oder dies frühstücksmüsli chufli paleo ?
    lieeb grüße, antje

    Antworten
    • Hank R. //

      Am besten ist Rohmilch vom Bauern. Bio im tierischen Bereich ist großer Mist. Das besagt nur, dass der Mais und die Soja im Futter biologisch angebaut wurde.

      Antworten
      • Malika Stenger //

        Hallo Lisa,

        Topinambur ist ein Wurzelgemüse und ist absolut Paleo! :)

        LG Malika

        Antworten
        • Malika Stenger //

          Hallo Jana,

          man sollte bei Paleo auch auf die ganzen Ersatzprodukte, wie z.B. Paleo-Muffins oder eben auch Paleo-Pasta verzichten. So fällt es einem leichter seine Ernährung komplett umzustellen und sich dauerhaft gesund zu ernähren und abzunehmen! Außerdem erreicht dein Körper nicht den ketose-Zustand, wenn du zuviele Kohlenhydrate zu dir nimmst.

          LG Malika

          Antworten
  173. Michaela //

    Hallo,
    ich bin gerade dabei mir einen Überblick zu verschaffen, wie die Ernährung mit paleo funktioniert. Und da hab ich gleich mal ein paar Fragen zu den paleokonformen Lebensmitteln: Leinsamen ist laut Liste erlaubt, aber was ist mit Leinsamenöl? Ist Mohn erlaubt?
    In einem anderen Beitrag wurde nach Wurst im Sinne von paleo gefragt und auf die Lebensmittelliste verwiesen, da kann ich aber leider keine Angaben dazu finden. Gibt es noch eine andere Liste?

    LG Micha

    Antworten
  174. Anna //

    Hallo,
    ich habe eine Frage zu Cranberries. Ich bin verschiedene Supermärkte abgerannt, auf der Suche nach Cranberries. Aber alle hatten auf der Zutatenliste Sonnenblumenöl, welches ja nicht paleo ist! Habt ihr da eine bestimmte Sorte oder einen bestimmten Markt oder ist es in diesem Fall egal, wenn Sonnenblumenöl enthalten ist (zu geringe Menge etc.)?

    Liebe Grüße
    Anna

    Antworten
    • Trine //

      Prinzipiell musst du das natürlich selbst entscheiden, aber in der Theorie soll man eigentlich ganz die Finger von solchen Ölen lassen, auch in kleinen Mengen. Also in meinem Bio Supermarkt (basic) gibts tiefgefrorene Cranberries (von Demeter glaub ich) ganz ohne was!

      Antworten
      • Anna //

        Ah.. an tiefgefrorene Cranberries hab ich ja noch gar nicht gedacht! :) Danke! Da werde ich doch dann bei Gelegenheit mal vorbeischauen!

        LG

        Antworten
      • Karlo Becker //

        Frische Cranberries gibt es derzeit bei Rewe, zumindest in Rh/Main.

        Antworten
    • Johanna //

      Hallo,

      Du kannst beim Bremer Gewürzhandel welche bestellen, da gibt es die sogar komplett ungesüßt und ohne Zusatz von Öl. Ich decke mich da immer mit Nüssen etc ein…

      Lg

      Antworten
  175. Alex //

    Wie sieht es mit Kefir aus? Ich habe tibetanische Kefirknollen und würde den Kefir auch gern wieder genießen. Ich habe gelesen, das fermentierte Lebensmittel, z. B. Kefir Paleo sind, allerdings sind es Milchprodukte nun doch eigentlich nicht. Ich setze den Kefir mit 1,5 % Milch an. Jetzt bin ich eher verunsichert…

    Antworten
      • Malika Stenger //

        Hallo Alex,

        Einige Paleoaner führen nach der 30-Tage-Umstellung hochqualitative Milchprodukte wieder ein, wenn sie vertragen werden.
        Kefir aus dem Supermarkt kann meist nicht zu den hochqualitativen Milchprodukten gezählt werden, aber wenn du dir deinen Kefir selbst herstellst, weißt du genau wie er hergestellt wird und was er beinhaltet. Ich würde dir allerdings raten frische Milch ohne Fettreduzierung zu verwenden, am besten vom Bauern mit Weidehaltung oder wenigstens Bio-Haltung. Diese ist am wenigsten insutriell verarbeitet.
        Weitere Infos zu Milcprodukten und Paleo findest du hier: http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/paleo-ernaehrung-und-milch/

        LG Malika

        Antworten
      • Hank R. //

        Milchprodukte sind Primal. Fettreduziert ist nicht gut, vollfett schmeckt eh besser. In nem Guten Paleo-Buch habe ich mal ein Rezept für Kokoskefir bzw. -Joghurt gefunden. Sehr geiles Zeug ;)

        Antworten
  176. Bilgin //

    ich bin Ausdauersportlet und würde gerne wissen wie ich Hefe in die Paleo-Ernährung einbauen könnte. Der Eiweißshake mit Dpinat klingt schon mal sehr interssant.

    Antworten
  177. Alexander //

    Hallo,

    über die hier genannten negativen Eigenschaften von ALA lese ich zum ersten mal. Ich wäre daher sehr dankbar, wenn die hier genannten Studien genannt werden könnten (gerne auch mit Links), damit man sich darüber näher informieren kann. Danke! :-)

    Antworten
  178. Christine //

    Hello again,

    ich bin heute im Bio-Supermarkt auf Topinambur gestoßen.
    Kannte ich nicht, hab ich einfach mal mitgenommen und nun “ergoogelt”, dass das ähnlich wie Kartoffeln zu sein scheint, jedenfalls von den KH her.

    Ergo meine Frage: ist Topinambur paleo?

    Liebe Grüße,
    Christine

    Antworten
  179. Rohan //

    Hallo,

    Mir ist mal die Idee gekommen eine Art Süßkartoffel-Teig (für Paleo-Pizza oder ähnliches) zu machen ähnlich einem Kartoffelteig.
    Ich wollte Buchweizenmehl dazu nehmen, aber da ich jetzt gelesen habe das Buchweizen nicht Paleo ist soll ich lieber drauf verzichten?

    Antworten
  180. Carmen //

    Paleo ist eine tolle Art der Ernährung, für mich aber kaum zu 100% durchführbar.
    Ich bin voll berufstätig und komme abends erst nach 18 Uhr nach Hause. Da mein Freund Schicht arbeitet und öfters zu Hause ist, kocht er meistens das Abendessen. Und er kocht ganz sicher nicht Paleo. Zumal er niemals auf seine Kohlenhydrate verzichten würde. Er ist sehr viel Reis, Brot und backt gerne Kuchen. Es macht ihm auch keine Probleme, er ist sportlich und dünn. Mir bleibt nur die Möglichkeit auf Reis, Brot etc. Zu verzichten. Abends für mich kochen hab ich keine Zeit, undmein Freund will auch dass wir zusammen essen. Mittags ins Büro nehme Ich mir grüne Smoothies mit die ich am Vorabend schnell gemixt hab, oder mal ein Forellenfilet. Mir fehlen hier so ein paar schnelle Gerichte, die man abends fix fertig hat und mit ins Büro nehmen kann.
    Am Wochenende koche ich, sofern mein Freund zu Hause ist, da kann ich das ein oder andere Rezept übernehmen. Aber 100% Paleo werde ich im Alltag nie schaffen :-(

    Antworten
    • Trine //

      Ja ich finde auch, so lange man in seinen eigenen vier Wänden ist und so lange man ein bisschen Zeit hat geht das alles ganz gut, aber bei mir kollidiert das auch mit meinem Alltag. Essen mit Freunden etc. Man muss/ist/isst halt immer kompliziert und macht den anderen das Leben schwer oder muss sich was mitbringen oder eben vorher was essen oder oder… Es macht das Leben auf jeden Fall nicht einfacher :) Aber beim eigenen Freund kann man da ja vielleicht ein wenig verhandeln… dem wird deine Gesundheit ja schon am Herzen liegen und selbst wenn er einen Magen aus Stahl hat kann er da ja vielleicht ein bisschen Rücksicht drauf nehmen… Ich weiß ja nicht was er kocht. Aber wenn er z.B. Spaghetti Bolognese macht kann er ja die Soße und die Nudeln getrennt lassen und du isst dann die Soße mit Zucchini Nudeln (die kannste dir ja in ein paar Minuten raspeln und sogar roh lassen) oder er macht Fleisch, Gemüse und Kartoffeln mit Soße, dann isst du halt Fleisch und Gemüse, ohne Kartoffeln und Soße! Wenns da um die Details geht wie Gewürze, Öle und so würd ich einfach dafür sorgen, dass es nur noch die konformen Sachen in eurem Haushalt gibt. Also keine Geschmacksverstärker Würzmischungen oder Sonnenblumenöl etc. Denke das sollte ja kein Problem sein, so lange er sonst essen kann worauf er Lust hat! Zumindest das mit dem Getreidefrei würde ich durchziehen an deiner Stelle. Das hat bei mir echt einen Riesenunterschied gemacht. Die Wirkung kann sich aber nicht einstellen wenn du tagsüber Paleo isst und Abends normal… was dein Paleo Essen angeht, grüne Smoothies sind zwar lecker, aber natürlich auf Dauer recht einseitig… hast du mal Paleo Rezepte gegoogelt, im Internet gibts ja Millionen von Rezepten! Auch Sachen die schnell gehen und die man gut mitnehmen kann. Guck doch Mal bei Pinterest oder google gezielt nach Paleo to Go oder schnellen Rezepten!

      Antworten
    • Robert //

      Das ist in meinen Augen eine Ausrede. 18 Uhr ist ja nun wirklich nicht zu spät zum kochen. Ich mache kurz vor 20 Uhr Feierabend, kaufe noch fix alles frisch ein und koche dann noch 2 Stunden Paleo. Ich finde es auch nicht schwer nach Paleo zu leben. Wem die Gesundheit etwas wert ist, der sollte auch Zeit investieren. Früher haben die Menschen den ganzen Tag dafür verwendet ihr Essen zu bekommen. Ich finde man kann seine Zeit kaum besser verwenden als für gesundes Essen. Dann bleibt halt Fernsehen und Co mal aus. Ist eh besser. ;)

      Antworten
      • Carmen //

        Ich investiere sehr viel Zeit in meine Gesundheit, und das schon seit Jahren. Ich stehe um 5 Uhr morgens auf. Ich hab ehrlich gesagt keine Lust meinen Feierabend nur mit Kochen zu verbringen. Wenn ich Single wäre sicher kein Problem. Aber ich hab einen Lebensgefährten und eine Hund die beide auch was von mir haben wollen. Ich habe für mich jetzt den Kompromiss gefunden 80% Paleo zu leben. Das ist für mich ok. Ich bin sportlich seit Jahren sehr aktiv (Spinning, Crossfit, Laufen). In meiner aktiven Bodybuilding Zeit vor etwa 11 Jahren hab ich mich, damals unbewusst, 100% Paleo ernährt. Nannte man damals anabole Diät. Da war ich aber Single und konnte das ohne Probleme durchziehen. Es ist definitiv einfacher wenn beide Partner mitmachen. Bei mir nicht der Fall. Und ich werde mich sicher nicht wegen dem essen mit meinem Freund streiten. So wie ich es umsetzen kann werden ich es auch tun. Ansonsten werden Kompromisse gemacht. Gestern gab es Gulasch, für meinen Freund mit Nudeln, für mich mit Rosenkohl.

        Antworten
        • Johanna //

          “Mir fehlen hier so ein paar schnelle Gerichte, die man abends fix fertig hat und mit ins Büro nehmen kann.”

          Mh. Ist zwar leider nichts Warmes, aber ich nehme mir grundsätzlich jeden Tag eine handvoll Nüsse mit, ab und an mal 1-2 gekochte Eier. Dann natürlich noch Rohkost, Obst. Salat mit Thunfisch könnte man mitnehmen, oder Süßkartoffel-Pfanne, wenn man das nochmal erwärmt.

          Ansonsten seh ich das so wie Du, ich mach auch nur 80-20. Am WE, oder wenn wir mal essen gehen, im Urlaub oder auch sonst, wenn mein Partner und ich zusammen esse, mache ich Ausnahmen. Ich fahre damit sehr gut und die entspannte Haltung ist meiner Gesundheit sicher zuträglicher, als super verkrampft darauf zu achten, dass auch ja alles zu 100% Paleo ist, was ich esse.

          Antworten
        • Trine //

          Ich hab da auch nicht immer Lust zu. Ich kauf mir öfter zwei, drei Kilo Rinderhack bei Bioladen, mach daraus Patties und frier die ein. Wenn ich Mal keine Lust zum kochen hab brat ich mir ein oder zwei in der Pfanne und dazu gibts dann Bio Tiefkühl Gemüse. Dauert maximal 20min… Mein Freund isst auch nicht Paleo, der will eigentlich gesünder leben, hält das aber einfach nicht durch. Aber er findet das gut, dass ich das mache und kauft wenn ich zu ihm komme sogar extra Sachen für mich ein und dann isst er halt seins und ich meins oder wir kochen was zusammen… denke ein bisschen Verständnis könnte dein Liebster da ja auch aufbringen. Wer will denn keine gesunde, glückliche Freundin? ;) Wobei… meine Schwester hat auch so einen kompromisslosen Klotz als Mann und der hat auch auf nix Bock was er nicht kennt… das ist dann natürlich doof und dass man nicht ständig Lust hat sich zu streiten versteh ich auch.

          Antworten
    • Johanna //

      “Mir fehlen hier so ein paar schnelle Gerichte, die man abends fix fertig hat und mit ins Büro nehmen kann.”

      Mh. Ist zwar leider nichts Warmes, aber ich nehme mir grundsätzlich jeden Tag eine handvoll Nüsse mit, ab und an mal 1-2 gekochte Eier. Dann natürlich noch Rohkost, Obst. Salat mit Thunfisch könnte man mitnehmen, oder Süßkartoffel-Pfanne, wenn man das nochmal erwärmt.

      Ansonsten seh ich das so wie Du, ich mach auch nur 80-20. Am WE, oder wenn wir mal essen gehen, im Urlaub oder auch sonst, wenn mein Partner und ich zusammen esse, mache ich Ausnahmen. Ich fahre damit sehr gut und die entspannte Haltung ist meiner Gesundheit sicher zuträglicher, als super verkrampft darauf zu achten, dass auch ja alles zu 100% Paleo ist, was ich esse.

      Antworten
    • Trine //

      Soja ist nicht Paleo! Soja ist eine Hülsenfrucht und alle Hülsenfrüchte sind tabu. Gegen Soja spricht aber auch noch eine ganze Menge anderer Sachen! Soja ist einfach nicht gesund!

      Antworten
  181. Lena //

    Guten Tag,
    Ich möchte mir euer Kochbuch kaufen und frage mich aber gerade ob die ganzen Rezepte auf eurer Website hier auch im Buch sind? Oder müsste ich diese dann trotzdem auch zusätzlich im Internet nachschauen?Ist das Buch auch in Frühstück, Snacks, Süßes usw gegliedert?Ferner würde mich interessieren ob ich als normalgewichtige mit der Paleo Diät auch noch 2-3 Kg abnehmen kann, was hab ihr für Erfahrungen?Vielen Dank und liebe Grüße

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Lena,

      die Rezepte aus dem Blog kommen im Kochbuch nicht (oder nur teilweise) vor!
      Aber auch dort gibt es die Aufteilung in Frühstück, Eier, Fleisch, Fisch, Snacks etc.
      Das mit dem Abnehmen kann ich dir leider nicht sagen, vlt hat ja jemand im Forum Erfahrungen damit gemacht :)

      LG Malika

      Antworten
    • Hank R. //

      Hallo Lena. Wozu möchtest Du als “Normalgewichtige” noch 2-3 kg abnehmen? Was meinst Du genau damit? Einfach nur 2-3 kg Masse weniger wenn Du Dich auf die Waage stellst? 2-3kg weniger Wasser? 2-3kg weniger Muskulatur (geht übrigens am schnellsten ist aber total sinnlos)? 2-3kg Fett? Wie sieht es aus mit Sport? Was machst Du? Wie regelmäßig und welche Intensität?

      Antworten
  182. Christiane //

    Hallo liebes Paleo360-Team,
    ist Johannisbrot-Pulver (Carob-Pulver) paleo? Bei den Früchten des Baumes handelt es sich ja um Hülsenfrüchte, dementsprechend würde ich nun vermuten, dass es nicht erlaubt ist. Johannisbrotkernmehl scheint ja aber erlaubt zu sein. Jetzt bin ich etwas verwirrt. :-)

    Liebe Grüße,
    Christiane

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Johannisbrotkernmehl ist paleo, da es anders als andere Hülsenfrüchte keine Antinährstoffe und Toxine enthält. Also sollte auch Johannisbrotpulver paleo sein, wenn es nicht sowieso das gleiche ist :) Genauso verhält es sich mit der Kakaobohne, die ja eigentlich auch eine Bohne ist ;)

      LG Malika

      Antworten
  183. Christine //

    Hallo ihr,

    ich werde morgen mit der 30-Tage-Challenge beginnen und hab noch einige Fragen:

    – ist Kürbiskern-Öl paleo-tauglich?

    – wie siehts mit dem Original-Yogi-Tee aus (besteht aus einer Gewürzmischung mit Zimt, Kardamom, Ingwer, Nelken sowie schwarzem Pfeffer)? Ist zwar kein Kräutertee im eigentlichen Sinn, aber da er nur aus Gewürzen besteht, müsste das eigentlich paleo sein, oder?

    Ich hoffe, dass das hier wer liest ^^^

    Liebe Grüße,
    Christine

    Antworten
    • Matthias Föckeler //

      Hallo Christine,

      mach dir wegen des Tees keine Sorgen. Das ist kein Problem.

      Das Kürbiskernöl ist aus meiner Sicht auch kein Problem. Achte einfach darauf, dass es ein hochwertiges und kaltgepresstes ist.

      Viele Grüße
      Matthias

      Antworten
  184. Kathi //

    hi,
    ich persönlich bin noch auf der suche nach “der richtigen” ernährung für mich. nun lese ich derzeit viel über paläo – was ich nicht verstehe: Getreide wird als nicht paläo bezeichnet, weil es 10000 Jahre jung ist – Kartoffel hingegen ist paläo und ist aber nicht wesentlich jünger als Getreide, nämlich 13000 Jahre jung. ähm häh? wenn es um Gluten geht, wieso bezeichnet man es nicht als glutenfreie ernährung, sondern paläo mit solch einer Begründung. Also ich verstehe die Unterscheidungen nicht, kultiviert ist doch bereits alles.

    Antworten
  185. Steffi //

    Hallo Zusammen ich lebe jetzt schon 14 Tage Paleo und habe eine Frage zu Buchweizen. Buchweizen ist ja kein Getreide, wird aber auch nirgends erwähnt ist er erlaubt oder eher nicht??

    Antworten
  186. Steffi //

    Ich lese schon eine ganze Weile über Paleo und was mir noch fehlt: eine einfache Übersicht mit den wichtigsten Fragen & Antworten. Das Grundprinzip finde ich schon mal super. Aber momentan kann ich noch nicht aus voller Überzeugung einsteigen. LG, Steffi

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Dirk,

      Blütenpollen sind ein völlig natürliches Produkt und solange keine Allergien vorliegen kannst du sie in deine Paleo-Ernährung miteinbeziehen. :)

      LG Malika

      Antworten
  187. Emi //

    Hallo Ihr Lieben,

    ich kann nichts finden über Glasnudeln oder Reisnudeln? Sind die ok?

    Antworten
    • Hank R. //

      Na ja, ob sie ok sind oder nicht hängt davon ab was Du bei der Zubereitung in Teig machst ;) Bei gekauften (no processed Food!!) gilt auch hier: Read your Lables!!
      Generell gehören Nudeln nicht zu den Lebensmitteln, die in der Paleoernährung zur Regel gehören. Ebenso wie andere Teigwarennachbauten wie Brot, Kuchen, Pancakes, Waffeln oder Nüsse und Müsli. Mal alle paar Wochen ne kleine Portion schadet nicht, jeden Tag ist aber alles andere als förderlich.

      Antworten
    • Märry //

      Hallo zusammen,
      laut Inhaltsangabe der gekauften Glasnudeln bestehen diese aus der Stärke der Mungobohne … heisst dass dann nun Paleo oder nicht? Mungosprossen sind laut Liste Paleo.

      Antworten
  188. Anna //

    Hallo!
    In den Artikeln begegnet mir oft “Das Lebensmittel ist nicht gut, denn es enthält viele (mehrfach) ungesättigte Fettsäuren.”
    Das verwirrt mich, denn ich habe immer gelernt, dass die ungesättigten Fettsäuren die guten wären und ich gesättigte Fettsäuren nach Möglichkeit meiden soll. Was hat das damit auf sich?
    LG

    Antworten
    • Jay Ray //

      Ganz sicher nicht! Ich weiß nicht wie du drauf kommst, künstlicher hergestellt gehts ja nicht mehr. Wenn es wenigstens natürlicher Käse wäre, aber nein. Da sind doch so viele Zusatzstoffe drin, sagmal Leute, was versteht ihr an NATÜRLICH und unverarbeitet nicht, wenn es noch heißt das Getreide und Milch und Hülsenfrüchte nicht dazu gehören?

      Antworten
      • Matthias Föckeler //

        Da ich diese Nudel bisher nicht selbst probiert habe und auch nicht kannte, kann ich dir nur empfehlen es einmal auszuprobieren. Da sie aus dem Mehl einer Wurzel gemacht sind, wären sie von der Seite schon Paleo-konform. Über den Verarbeitungsgrad und die Verträglichkeit kann ich allerdings leider nichts sagen.

        Beste Grüße
        Matthias

        Antworten
        • Malika Stenger //

          Hallo Jay,

          E-Nummern werden in der europäischen Union zur Kennzeichnung von Lebensmittelzusatzstoffen verwendet. Zusatzstoffe sind dazu bestimmt, Lebensmittel in ihrer Beschaffenheit , ihren Eigenschaften oder ihren Wirkungen zu beeinflussen. Dazu werden sie in verschiedene Kategorien eingeteilt (s.u.). Verdickungsmittel verändern beispielsweise die Beschaffenheit, Farbstoffe das Aussehen und Konservierungsmittel die Haltbarkeit von Lebensmitteln.
          Johannisbrotkernmehl ist zwar auch als eine E-Nummer eingetragen, ist aber ein völlig natürliches, kaum verarbeitetes Produkt und daher absolut Paleo.
          Bei Paleo sollen synthetische Zusatzstoffe vermieden werden, das ist richtig! :)
          LG Malika

          Antworten
    • AAN-Papst //

      Da ist Zucker drin, also eher nicht.
      Auch in BIO-Wienern.
      Zucker, meist in Form von Dextrose…

      Antworten
  189. Enisa //

    Ich versuchs jetzt schon vier Tage lang und bin beeindruckt vom Sättigungsgefühl. Wegen dem Obst: Was ist mit Trauben? Ich habe zu denen nichts gefunden.

    Antworten
    • Matthias Föckeler //

      Trauben sind absolut keine Problem :) Weshalb hast du in dem Fall Bedenken?

      Viele Grüße
      Matthias

      Antworten
      • Enisa //

        Trauben sind ja ziemlich süß und stand in einem Artikel nicht, dass man auf Obst mit zu hohem Glucosegehalt verzichten sollte

        Antworten
    • AAN-Papst //

      Lecker … in der ersten Zeit aber nicht zu viel süßes Obst essen, damit der Körper wenig Zucker bekommt und sich schneller auf die (natürliche) Fettverbrennung umstellt.

      Antworten
    • Hank R. //

      Obst eher wenig. Fructose ist Einfachzucker, Trauben haben sehr viel davon, besser sehr, sehr selten. Viel Eiweiß und Gemüse mit niedriger glykämischer Last, moderat Fett. Wenn Obst, dann eher FODMAPS verträgliches.

      Antworten
  190. Susanne //

    Kann man Schmelzkäse zu hochwertigen Milchprodukten zählen? Ich würde gerne eine Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch zubereiten. Jedoch weiß ich nicht, was ich außer Schmelzkäse verwenden kann.

    Antworten
  191. Jay //

    WIe kommt es das hier JOHANNISBROTKERNMEHL erwähnt wird? Für mich ist das ein Zusatzstoff mit E-Nummer und hat angeblich ja eine stark allergie.fördernde Wirkung wie Guarkaernmehl. Jetzt bin ich komplett verwirrt, da Paleo ja eigentlich jegliche Zusatzstoffe meidet….

    Antworten
  192. Ulrike //

    Wie sieht es denn mit Erdmandeln und den daraus hergestellten Produkten, wie Erdmandelflocken oder Erdmandelmehl aus?

    Antworten
  193. Vanessa //

    Welche fertige Fischsauce kann man nutzen? Alle die ich bislang gefunden habe, waren nicht Paleo-tauglich.

    Antworten
  194. Lola //

    Noch eine Frage… was ist mit lactose- und glutenfreien Produkten? Also zum Beispiel lactosefreie Milch oder Sahne. Ist dies Paleo oder schon wieder zu stark verarbeitet? Danke vorab :)

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Lola,

      Malz ist durch Mälzung gekeimtes und getrocknetes Getreide (Gerste, Weizen, Roggen, Dinkel, Mais o. a.). So ist Malz und auch der daraus hergestellte Malzkaffee nicht paleo! :)

      LG Malika

      Antworten
  195. Trine //

    Halli Hallo, da so viele Paleo Rezepte Gelatine enthalten und die ja auch so unglaublich gesund ist wollt ich mir jetzt auch mal welche zulegen, am liebsten natürlich die von Great Lake von wegen Grass Feed Beef und so… Wisst ihr ob man die hier irgendwo in Deutschland bekommt? Oder was vergleichbares? Wenn nicht, wisst ihr ob die Einfuhr von Gelatine erlaubt ist? Ich könnte die halt aus Amerika bestellen… aber ich find dazu nichts eindeutiges außer die ganze Panikmache zu BSE Zeiten! Das wär super, wenn ihr mir weiterhelfen könntet :)

    Antworten
      • Trine //

        Huhu, danke für deine Antwort :) Ja das stimmt, nur dass die Gelatine in den USA nur 15 Euro kostet… Aber falls niemand weiß ob man die einführen kann wär das auf jeden Fall der Notfallplan! :)

        Antworten
    • AAN-Papst //

      Ich benutze keine Gelatine. Ich bezweifle auch, dass zu kaufende Gelatine zu Paleo gehören sollte. (Zu viele gefährliche Inhaltsstoffe)
      Brauche ich Gelatine so koche ich selber Fleisch und Knochen so lange, bis das Wasser kaum noch drin ist. Abkühlen und “fertig” :-)

      Antworten
      • Trine //

        Also Paleo ist Gelatine auf jeden Fall, auf den amerikanischen Paleo Seiten wird die sehr viel verwendet. Natürlich kochen die Leute auch eigene Bone Broth etc. um ausreichend Gelatine zu essen, aber wenn man tatsächlich einfach mal nur schnell die Gelatine für ein Rezept braucht nehmen die die von Great Lake. Deine Bedenken bezüglich der Inhaltsstoffe müsstest du mir noch mal erläutern… Die Rede ist hier ja nicht von irgendeinem Dr. Oetker Wackelpudding sondern von purer Rindergelatine von Weiderindern. Was soll denn da drin sein?

        Antworten
    • Hank R. //

      Grass fed ist eher wichtig bei Muskelfleisch. Die Zusammensetzung von Innereien und Gelatine sind von der Ernährung nicht so sehr abhängig. Gerade bei Gelatine hat grass fed in erster Linie einen Vorteil für den Vermarkter. Die normale Rindergelatine aus der Apotheke für nen 10er pro Kilo ist absolut ausreichend. Lieber hier was einsparen und beim Fleisch auf artgerechte Haltung achten ;)

      Antworten
    • Trine //

      Ich habs nun einfach ausprobiert, Päckchen wurde am Zoll geöffnet, aber die Gelatine kam dann unbeschollen bei mir an – scheint also kein Problem zu sein. Und sie riecht definitiv weniger als die Rindergelatine die ich hier Mal in Deutschland gekauft hab… ;)

      Antworten
  196. Anna //

    Hallo, habe es hier schon weiter oben gelesen, aber es gab keine Antwort. Die meissten Specksorten enthalten Dextrose. Wie siehts da mit der Konformität aus?
    LG Anna

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Anna,

      man sollte Speck ohne Zusätze (außer Gewürze und evtl. Pökelsalz) kaufen, frag doch mal bei deinem Metzger nach, welche Zusatzstoffe bei ihm mit enthalten sind :)

      LG Malika

      Antworten
      • Hank R. //

        Dann aber lieber ne Spur Dextrose als Pökelsalz.
        Ich mache meinen Bacon selber. Dazu brauche ich zwingend Zucker. Der ist zur Reifung notwendig, die Bakterien, die den Bacon reifen lassen, ernähren sich davon. Das ganze ist ein Fermentationsprozess. Der Zucker ist nach der Reifezeit aufgebraucht, muss aber dennoch in der Zutatenliste aufgeführt werden.

        Einerseits hier das bisschen Dextrose im Bacon zu verteufeln aber andererseits zu nem hohen Zuckerkonsum durch Obst zu raten zeugt mal echt von Fachkompetenz…

        Antworten
    • Johanna //

      Dextrose = Zucker, also nein…
      Habe Chorizo-Wurst entdeckt, die nur Fleisch, Speck, Salz und Gewürze enthält. Die brate ich auch ab und an mal in der Pfanne an, als Speckersatz. Schmeckt absolut genial!

      Antworten
  197. Marie-Luise //

    Hallo zusammen,

    wie schaut es eigentlich mit Kokosnusszucker aus? Ist das eine Alternative oder veralber ich mich damit selber?

    Danke und viele liebe Gruesse,
    Marie

    Antworten
  198. Joggerbozzo //

    Hallo zusammen, ist Stevia Paleo?
    Danke für die Antwort.
    Besten Gruß Joggerbozzo

    Antworten
    • Ole Klein //

      die Pflanze schon… das Pulver ist wohl reine Maltodextrose habe ich mal gelesen

      Im Reformhaus deines Vertrauens gibt es bestimmt Steviablätter zu kaufen … entweder klitzeklein häckseln und z.b. irgendwo untermischen oder du nimmst ein paar blätter(je nach dem wie süß es sein soll wählst du die menge musste es selber ausprobieren) und übergiest sie in einer Tasse mit heißem Wasser … lässt es kurz stehen und nutzt dann die süße Lösung, wobei man dann die Blätter aussiebt …

      Stevia gefällt mir allerdings geschmacklich nicht so … ich finde Xylit/Xylitol ganz toll …ist zwar verarbeitet also “raffiniert” aber es ist ein Naturprodukt …ursprünglich wird es aus dem Cambium der Birke (Grüne schicht zwischen Rinde und Holz) gewonnen und wurde schon von Steinzeitmenschen als eine Art Kaugummi verwendet … (ein anderer Name ist Birkenzucker) …

      Es ist ein Kohlenhydrat, dass der Mensch nicht verstoffwechseln kann… hat einen glykämischen Index von 7(das ist gut!) und hat 60%weniger Kalorien als die gleiche menge Zucker.

      Zudem ist es in allen tatsächlich zahnfreundlichen Kaugummis enthalten, da die Karies verursachenden Bakterien Streptococous mutans Xylit aufnehmen aber nicht verstoffwechseln und anstatt Milchsäure zu produzieren einfach sterben =) Dies ist für mich als Zahntechniker und angehender Zahnarzt ein riesen Argument!

      Es ist geschmacklich genau wie Zucker und man benötigt ähnliche Mengen (bei Amazon gibt es etwa 1KG für 9€ – dann allerdings aus Mais gewonnen aber ist das gleiche!)

      Antworten
  199. Ole Klein //

    @ Michelle
    also es gehört wohl noch zu den Samen und nicht zum Getreide ist also Paleo zu dem enthält es kein Gluten, aber auf der anderen Seite enthält es halt viel Stärke und wird außerdem zu den “Pseudogetreidearten” gezählt …

    ob du es verwendest ist glaube ich Auslegungssache… sicher haben Steinzeitmenschen sowas gegessen aber halt sehr wenig (außerdem lässt sich damit genau wie mit Kokosmehl, Quinoa, Buchweizen, Hanf usw halt schlecht backen :D Gluten fehlt halt… aber eingeweicht oder leicht gekeimt kann man das schon Mal zum Frühstück unter Obst rühren =) )

    Antworten
  200. Michelle //

    Hallo,
    ich habe mal eine Frage ich ernähre mich seit dem 23.6 Paleo und würde gerne wissen ob Amaranth Paleo ist oder nicht..
    Lg

    Antworten
    • Hank R. //

      @Michelle, Amaranth ist ein Pseudogetreide und somit ebenso wie Quinoa und Buchweizen nicht Paleo.

      Antworten
  201. anna //

    Die Frage wurde bestimmt schon gestellt habe aber nichts gefunden. Meine Frage ist ob Kartoffelmehl auch paleo ist?
    Danke schon mal für die Antwort.
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Anna :)

      Kartoffelmehl ist genauso wie Kartoffeln paleo, da es aber reine Stärke ist, sollte sie nur in moderaten Mengen verwendet werden.

      LG Malika

      Antworten
    • Felix Cyano //

      Kartoffeln sind wie alle anderen Zuchtgemüse NICHT Paleo.
      Warum? Weil Sammler und Jäger keine Pflanzen züchteten. Weil “Nutzpflanzen” das Ergebnis von genetischen Manipulationen sind. Ziel der Zucht: dicker größer, süßer. Das führt zu einem verwertbaren Kohlenhydratanteil und der macht fett.
      Wie soll ein steinzeitlicher Jäger Kartoffelmehl herstellen? Wo sol er die Kartoffeln hernehmen? Wo soll er den Topf nehmen, mit dem er das Ganze anrührt?

      Antworten
  202. Sissi //

    Hallo, meine Frage, ist Pfeiwurzmehl und Hanfmehl Paleo?
    Ernähre mich seit dem 21.5 Paleo und es sind schon 10Kg gepurzelt.
    Ich fühle mich besser den je.
    Liebe Grüsse Sissi

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Sissi,

      sowohl Pfeilwurzelmehl als auch Hanfmehl sind eine paleo-konforme Alternative zu Weizenmehl!

      LG Malika

      Antworten
  203. maria //

    Ich würde gern Paleo leben, doch mein Freund macht da nicht mit, gut muss er auch nicht. Jedoch beim Kochen werden Mengen der Zutaten angegeben, welche man wegschmeißen müssen, bzw die eher vergammeln.
    Gibt es hier Leute, welche auch im mehrlebenden Haushalt als einzige Person Paleo machen wollen bzw machen?

    Antworten
    • Lisa //

      Hallo Maria, mein Freund macht auch nicht mit mir mit. Ich koch ihm aber dasselbe und er (oder ich) kocht sich noch Reis, Kartoffeln, Couscous,… dazu :) Wenn viel übrig bleibt dann ess ich auch am nächsten Tag noch mal dasselbe. Und sonst einfach Portionen/Mengen kleiner machen ;) Lg

      Antworten
  204. Biggi //

    Hallo Nico,

    habe mich nun fast durch alle Seiten gelesen (Buch ist bestellt) und hätte eine Frage zu Kastanienmehl. Kastanien selbst enthalten ja weniger Phytinsäure, wäre das Mehl dann eine empfehlenswerte Alternative/Ergänzung bei Kuchen oder Brot-Varianten?

    Viele Grüße
    Biggi

    Antworten
  205. Andy //

    Hallo zusammen,

    ist Johannisbrotkernmehl Paleo?

    Beste Grüße aus dem Frankenland,

    Andreas

    Antworten
  206. Ole Klein //

    Liebes Paleo-Team … ich lebe seit ca einem halben Jahr relativ genkonform… da ich auch arbeite und crossfit mache habe ich fast keine zeit um mir viel zu kochen… ich esse inzwischen fast nurnoch so nussmixe, karotten, salat, kolrabi, radischen, rettich, paprika, tomaten, hünchenfilets,eier, steaks und gelegentlich schnell zu bratenden fisch ..habt ihr gerichte die man ohne großes vorbereiten in ca 15 bis max 20min machen kann und die extrem viel gute fette oder (gute kohlenhydrate dachte selbst kartoffeln und reis etc seien tabu) drin sind? Ich habe extreme Probleme Muskelmasse aufzubauen… ich haue mir jede mahlzeit insgesamt 1,5kg lebensmittel rein (ca 150-200gr eiweiß täglich) und nehme ab o0 (bin 2m und mache viel Sport)

    Wenn man Kartoffeln und co nur in Maßen essen kann hab ich das problem dass mir solche unmengen an nüssen irgendwann nicht mehr schmecken und so extrem viel Fleisch ist zu teuer :/

    Antworten
  207. Jasmin //

    Hallo zusammen,

    ich werde am Montag mit der 30 Tage Challenge starten. “Leider” kann ich nicht alle “schlechten” Lebensmittel aus meinem Haushalt entfernen, da sich mein Mann und mein Sohn mit mir die Küche teilen und die werden mir was husten, wenn plötzlich keine Nudeln & Co. mehr auf den Tisch kommen.
    Ich versuche jetzt die 30 Tage Challenge mal für mich und dann sehen wir weiter.
    Vielleicht hilft es ja schon, das ganze vorzuleben. Aber bei Kinder ist das sehr, sehr schwierig.

    Antworten
  208. Marco //

    Hallo, wo finde ich denn wie im Buch beschrieben die Paleo-Liste als Download? Besten Dank im voraus für die Hilfe.

    Antworten
  209. Sabrina //

    Hi Leute,

    mein Name ist Sabrina und ich würde gerne mit den 30 Tagen Paleo starten. Ich mache nur sehr viel Sport und arbeite auch in diesem Bereich,,daher stelle ich es mir schwer vor ohne KH auszukommen. Wie verhält es sich mit Amarant, Buchenweizen , weißer Reis….?? Und Reismilch ? Wie sind Eure Erfahrungen komplett ohne Kohlenhydrate?

    Antworten
    • Lars Müller //

      Hallo Sabrina, wenn du sehr viel Sport machst benötigt dein Körper KHs. Diese holst du dir am besten aus (Süß-)Kartoffeln & Reis.

      Antworten
  210. Felix //

    Liebes Paleo-Team,
    nachdem wir haben euer Buch zufällig im Buchladen “auf Verdacht” gekauft haben und darufhin unseren kompletten Vorratschrank und Kühlschrank ausgemistet haben, haben meine Freundin und ich heute mit der Paleo-3o Tage- Challenge begonnen. Ob der Zeitpunkt inmitten der WM wohl der richtige ist oder nicht, sei mal dahingestellt;)
    Allerdings habe ich noch ein paar kleine Fragen, auf die ich in eurem FAQs keine ausreichende/zufriedenstellende Antwort erhalten konnte.
    1.) Thema Alkohol: Ist Alkohol komplett tabu in den ersten 30 Tagen oder kann man sich ein, zwei Bier pro Woche gönnen? (Stichpunkt WM)
    2. Thema Nahrungsergänzungsmittel: Wie siehts es mit einem Proteinshake, mit Wasser anstelle Milch angerührt, nach dem Work-out im Gym?
    Vielen Dank im Vorraus.
    P.S.
    Die Rezepte für den Frühstückssmoothie Banane-Kaffe, die Chicken Wings mit Chilli und Limette sowie der Spinat-Basilikum-Salat waren der Hammer!
    Auf weitere 29 Paleo-Tage;)
    MfG
    Felix

    Antworten
  211. Sabrina //

    Könnt ihr mir bitte sagen ob Produkte von der Konjakwurzel paleokonform sind? LG

    Antworten
    • Nico Richter //

      Hi Sabrina,
      die Konjakwurzel an sich ist Paleo. Allerdings raten wir von stark verarbeiteten Produkten (wie z.B. Low Carb Nudeln aus der Konjakwurzel) eher ab. Sollten zumindest nicht in Massen konsumiert werden.
      LG,
      Nico

      Antworten
  212. Laura //

    Hallo liebes Paleo Team!
    Ich habe gerade auf einer anderen Website, die sich mit Paleo beschäftigt, gelesen, dass Creme Fraiche okay sei. Stimmt das? Es wurde in einem Rezept für Tortilla erwähnt und man durfte dafür 2 EL verwenden.
    Liebe Grüße, Laura

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Laura,

      Also Milchprodukte sind eben ein Graubereich. Das kommt darauf an, ob man sie verträgt. Dann kann man das natürlich auch nutzen. Das kann man am besten nach der 30 Tage Challenge testen!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  213. DG //

    Hallo Zusammen,

    ich habe jetzt am Dienstag die 30-Tage Challange begonnen und bis auf meiner Kopfschmerzen und der Müdigkeit geht es mir super. Ich mache sowas ähnliches auch nicht zum ersten mal. :)

    Ich hab folgende Frage, könnt Ihr eine paleokonforme Brühe (ob Fleisch oder Gemüse erstmal nicht wichtig) empfehlen, die man im Supermarkt, Reformhaus, Internet oder ähnliches bekommen kann?
    Zeitlich passt es für mich einfach nicht selbst eine aufzusetzen.

    Gleiches gilt auch für passierte Tomaten.

    Vielen lieben Dank!!

    Antworten
  214. Florian //

    Hallo,
    ich hatte jetzt nicht die Zeit alle Kommentare zu lesen, also vielleicht schon erfragt…
    Was ist mit Flohsamen? Da ich hier auch Leinsamen lese… Danke!

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Lieber Florian,

      Das Pulver kann man schon nutzen, wenn man möchte. Allerdings wird die Verwendung von Flohsamen kritisch betrachtet und extra Ballaststoffe muss man in der Paleo Ernährung auf keinen Fall zu sich nehmen.

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  215. Michael //

    Die kann man zum Beispiel online kaufen bei fruit4u.de (bitte nicht als Werbung zu verstehen). Ob die nach Österreich liefern,w eiß ich allerdings nicht.

    Antworten
  216. Raphaela //

    hallo!
    ich lebe in Österreich und von “Maniok” höre ich zum ersten mal!
    wo kauft ihr das, wisst ihr ob das bei uns auch erhältlich ist(wahrscheinlich am ehesten im bioladen/vlt bei denn´s…??)
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Susanne //

      Bekommst du am Naschmarkt (Wien) oder bei asiatischen Läden. Ich hab nur noch nicht verstanden warum Maniok paleo ist, da er roh genossen giftig ist – dh. man muß ihn erst entgiften vor den Verzehr.

      Antworten
  217. Dani //

    Hallo, habe schon mehrfach gehört, dass sich Paleo Ernährung günstig bei MS auswirkt. Wer hat Erfahrungen gesammelt? Danke!!

    Antworten
  218. Daniela //

    Hallo,
    ich habe vor zum Monatsanfang mit Paleo zu beginnen. Deshalb bin ich dabei meinen Vorratsschrank zu sortieren.
    Bei eingelegten Gurken/Gemüse lese ich bei den Inhaltsstoffen Zucker.
    Also diese Sachen am besten vorher aufbrauchen, bzw. verschenken?
    Da ich gerne eingelegtes Gemüse esse, kann ich zum selbereinlegen auch Honig verwenden? Kenne von meiner Oma nur die Rezepte mit Zucker. :(

    Antworten
    • Nico Richter //

      Einlegen mit Honig haben wir bisher noch nicht probiert, wäre aber ein Versuch wert.
      Ja, die alten Konserven vorher aufbrauchen (wenn du nicht gleich beginnen willst) oder am besten verschenken.
      BG,
      Nico

      Antworten
  219. Jassi //

    Hallo,

    spricht etwas dagegen 4- 5x die Woche Rühreier ( so aus 3 Eiern) zum Frühstück zu essen. Oder sind das dann doch zuviele Eier pro Woche?

    Antworten
  220. Jassi //

    Hallo,

    sind die folgenden Lebensmittel Paleo geeignet ?

    Leinöl, Rapsöl, Erdmandelflocken, Gerstengraspulver

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Jassi,

      Lein- und Rapsöl auf jeden FAll ja.
      Erdmandelflocken und Gerstengraspulver denke ich auch ja. Zumindest finde ich im Moment keinen Grund, wieso nicht. Aber wir werden uns da mal weiter informieren und Gedanken machen!

      Liebe Grüße Caro

      Antworten
  221. sarah //

    Warum darf man kein salz essen…..ich find es schlimm ohne salz.habt ihr da ne alternative

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Sarah,

      Wie kommst du darauf, dass Salz nicht erlaubt ist?
      Das ist es schon. In Maßen eben!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  222. Andreas //

    Was ist mit Hartkäse, die Laktose Frei sind. So etwas wie Parmesan oder Pecorino

    Falls nicht konform, was könnte man als Ersatz nehmen.

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Lieber Andreas,

      Das kommt ganz auf einen selbst an. Am besten ist es die 30 Tage Challenge ohne solche Lebensmittel zu machen und sie dann einzeln wieder einzuführen und zu schauen, wie der Körper darauf reagiert. Generell ist so ein Käse ein Graubereich. Es gibt Menschen, die ihn gut vertragen und welche, die es gar nicht tun. Man kann fermentierte oder stark gereifte Milchprodukte durchaus nutzen, wenn man sie verträgt. Paleo soll einem selbst ja gut tun und schließt daher nur Nahrungsmittel aus, die potentiell giftig sind oder schlecht tun. Daher kann man sich seinen Speiseplan immer auf sich selbst anpassen!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  223. Reinhold //

    Hallo,
    wie steht es denn mit dem Verzehr von gekeimtem Getreide (Spossen). Sind die Palio-konform

    Antworten
  224. Gabi //

    Frage: Ich habe eine Dose Kokosfett bekommen. Auf der Zusammensetzungsliste steht: Kokosfett 100 %

    Kann ich das verwenden?

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Gabi,

      Klar, wenn 100% Kokosfett drauf steht, sollte das ja auch drin sein und ist damit auf jeden Fall gut zu verwenden!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  225. Gabu //

    Bei Maniok seit ihr euch ja absolut nicht einig, mal ja, mal nein….
    Caroline, 19.2.14 = Nein, wie Kartoffeln
    Anna. 7.2.14 = Ja, auf jeden Fall paleokonform

    Ansonsten gefällt mir eure Seite ganz gut!! Weiter so!

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Gabi,

      Das ist so nicht ganz richtig. Maniok sind auf jeden Fall paleokonform. Mein Beitrag hat sich damals auf den Kohlenhydratgehalt im Bezug auf Abnhemen bezogen. Möchte man also nicht abnehmen, sind Maniok voll ok.
      Beim Abnehmen und wenn man nicht viel Sport machen eben in Maßen!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  226. Julia //

    Zu Quinoa und Amaranth: sie gehören zur Familie der Fuchsschwanzgewächse, sind also Gräser und kein Getreide.

    Antworten
  227. Sylvie //

    Hallo liebes Paleo-Team,
    Ich bin noch totaler Neuling in Sachen “Paleo” und fange gerade erst mit meiner Umstellung an.

    Ich habe eine Frage: Gibt es denn eine Liste mit den ‘verbotenen’ LM?

    Das würde mir die Auswahl beim Einkauf deutlich erleichtern.

    Danke und bin gespannt wie es bei mir läuft! LG

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Sylvie,

      Eine Liste mit verbotenen Lebensmitteln per se gibt es leider nicht. Beim Einkauf ist eben immer darauf zu achten, dass es natürliche Produkte sind, ohne Zuckerzusatz, Gluten und allem was in diesem Artikel geklärt wird.
      Lies dir doch, wenn du Lust hast, diesen Artikel noch dazu durch: http://www.paleo360.de/paleo-a-z/
      Das hilft bestimmt auch weiter!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  228. dani //

    ich bin dabei auf Paleo umzustellen und suche nach Alternativen zu Getreide. Bin im Bioladen auf Teff gstoßen und habe mir ein leckeres Bananenbrot zubereitet. Jetzt bin ich unsicher: ist Teff Getreide, paleokonform?
    Danke für Antworten!

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Hallo,

      Teff ist zwar Glutenfrei ist allerdings ein kreuzreaktives Lebensmittel dafür. Deshalb sollte man von dieser Zutat eigentlich auch lieber Abstand nehmen. Außer du merkst nach einer 30 Tage Challenge, dass es dir überhaupt keine Probleme bereitet.

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  229. kavalci //

    Ich interessiere mich sehr für die Ernährungsweise. Ich habe aber eine Harnsäure Diathese, d.h. mein Körper reagiert auf sehr viel Protein mit Steifheit in der Wirbelsäure. Ich muss oft auf die Menge von Fleischmahlzeiten achten. Wenn ich weniger Fleisch esse habe ich kaum Rückenschmerzen. Oder meine Prostata vergrössert sich bei zu viel Eiweiß und ich kann kaum noch urinieren…Fleisch hat doch eine Entzündungsneigung im Körper..Wie steht Paleo zu der ganzen Thematik…

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Hallo,

      Nun ja die Paleo ist in erster Linie für Fleischesser. Rezepte mit Fleisch und Fisch isst man hier 2-3 mal pro Woche. Natürlich könntest du das Fleisch einfach durch eine höhere Gemüsebeilage ersetzen oder gegebenenfalls weglassen. Allerdings musst du das wohl für dich selbst entscheiden, ob dir das gut tut. Zu Fleisch und dessen Ruf haben wir einen tollen Artikel auf unserer Seite. Lies dir doch diesen auch mal durch, wenn du Lust hast: http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/wie-viel-fleisch-ist-gesund/

      Antworten
  230. Koko //

    Sorry, ein Schreibfehler hat sich eingeschlichen … ich meinte natürlich “… die in der PaLeo-Ernährung, soviel ich weiß, abgelehnt werden …”
    ;-)

    Antworten
  231. Koko //

    Hallo!
    Es wird wohl immer offenkundiger, dass die sogenannten Zivilisationskrankheiten und so gut wie jedes gesundheitliche Problem signifikante Zusammenhänge mit einer Übersäuerung des Organismus aufweisen. Im Rahmen einer basenüberschüssigen Ernährung wird von Experten (z.B. auf der Seite des “Zentrum der Gesundheit”) daher unter anderem empfohlen, Milchprodukte sowie tierische Proteine im allgemeinen durch Lupinenmehl (und daraus hergestellte “Milch”, Shakes usw.) sowie Reisprotein zu ersetzen. Was haltet Ihr davon? Lupinen gehören ja zu den Hülsenfrüchten, die in der Pareo-Ernährung, soviel ich weiß, abgelehnt werden, ebenso wie ja auch Reis weitgehend zu vermeiden ist. Doch sowohl Lupinenmehl als auch Reisprotein (dieses besteht aus gekeimtem und fermentiertem Vollkornreis) werden beispielsweise vom ZDG als Superfood bezeichnet (aufgrund der hohen Nährstoffdichte und des hohen Proteingehaltes). Wie steht Ihr dazu? Und was haltet Ihr von Xylitol als Süßungsmittel?

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Hallo,

      Lupinenmehl und Reisprotein enthalten zwar wirklich viele Nährstoffe, dafür aber auch sehr viele Antinährstoffe, die, die Aufnahme vorheriger erschweren – wenn nicht sogar verhindern. DIch würde diese also trotz des hohen Proteingehalts nicht konsumieren, da es doch außerdem auch so viele andere Möglichkeiten gibt seinen Proteinbedarf zu stillen. Fleisch, Fisch und Eier enthalten auch sehr viel und wertvolle Proteine, die den Proteinbedarf auf jeden Fall decken – selbst wenn man Kraftsportler ist.
      Xylitol ist auch kein natürliches Süßungsmittel und kann sogar zu Verdauungsproblemen führen. Ich würde davon eher abraten und stattdessen getrocknete Früchte, Fruchtsäfte, Honig oder Kokossüße verwenden.
      Ich hoffe das beantwortet deine Frage!
      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
      • Koko //

        Hallo Caro,
        danke für die Antwort!
        Wie gesagt, es ging um die Versorgung mit ausreichend Proteinen im Rahmen einer BASENÜBERSCHÜSSIGEN Ernährung. Fleisch, Fisch und Eier sind starke Säurebildner und damit im Sinne der Basenkost hinfällig.
        Weiter oben (in der Liste der Paleo-Nahrungsmittel) werden außerdem fermentierte Lebensmittel empfohlen. Wie gesagt, das Reisprotein besteht aus fermentiertem Reiskeim …! Trotzdem schlecht??
        Xylitol wird meines Wissens (durch chemische Modifikation) aus verschiedenen Holzarten (z.B. Buche oder Birke) sowie aus Maiskolben gewonnen. Wieso ist dieses weniger anzuraten als Stevia, das mir immer wieder im Rahmen der Paleo-Ernährung als Zucker-Alternative unterkommt und das ja ebenfalls, als E960, chemisch extrahiert wird? Xylitol erscheint mir also ebenso natürlich oder unnatürlich wie Stevia. Verdauungsprobleme in Form einer abführenden Wirkung treten bei Xylitol übrigens nur bei starker Überdosierung auf. (Die von Dir empfohlenen alternativen Süßungsmittel sind bei Fruktose-Intoleranz ausgesprochen problematisch.)
        Liebe Grüße, Koko

        Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Lene,

      Auf diese Eiweißshakes würde ich lieber verzichten. Die sind oft mit Zucker und lauter tollen Sachen versetzt, die so gar nicht Paleo und gut für deinen Körper sind. Einfach mal ein gekochtes Ei tut´s da auch innerhalb von 30 Minuten direkt nach dem Sport und dann ein gutes Steak zum Abendessen.

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  232. Julia //

    Hi,
    ein großes Lob an euch für diese wunderbare Seite!! Sie hat mich gerettet.
    Wahrscheinlich ein blöde Frage. Aber habe ich das jetzt richtig verstanden, dass man bei Paleo ab und an Mandel- und Kokosnussmehl essen darf? Ist denn Quinoa erlaubt?
    Es wäre toll, wenn ihr nochmal genau auflistet welches Mehl erlaubt ist und wieviel.
    Und genau das gleiche verwirrt mich bei Hülsenfrüchte. Teilweise empfiehlt ihr es ganz weg zulassen und teilweise sagt ihr man kann es als Ausnahme essen. In anderen Paleo Seiten liest man bei bestimmter Zubereitung wäre es okay. Darf man den Humus oder Daal (indisches Linsengericht) essen? Es wäre super, wenn ihr euch dazu nochmal genau äußern könntet. Danke Dankeeeee!

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Julia,

      Quinoa ist leider wie auch Amaranth beispielsweise auch ein Getreide und daher nicht im Paleo Sinn. Mandel- und Kokosnussmehl werden aber, wie du richtig erkannt hast, eine gute Alternative.
      Ich weiß jetzt nicht, worauf du dich beziehst, aber Hülsenfrüchte enthalten viele Antinährstoffe, die nur durch beispielsweise Fermentation aus dem Nahrungsmittel entfernt werden können. Daher sind diese generell nicht empfohlen. Leider demnach auch im Fall von Humus und Daal. Da werden sie ja nur vorher gekocht.
      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  233. Mary //

    Ich bin mir sicher das die Frage schon mal gestellt wurde und ich komme mir auch ziemlich blöd vor Sie zu stellen aber wie sieht es den mit Wurst aus? Also Sachen wie Schinken, Putenbrust usw?

    Antworten
    • Nico Richter //

      Wenn die Wurst aus qualitativem Fleisch hergestellt und ohne Zusätze ist (Zucker, Geschmacksverstärker, etc.), spricht nichts dagegen.

      Antworten
    • Felix Cyano //

      Hallo Leute,

      ich verfolge die hier gestellten Fragen mit zunehmender Verwunderung. Paleo heißt, sich zu
      ernähren wie die Menschen im Paläolithikum (Steinzeit). Wenn man seinen Geist abschaltet, kann man ganz einfach herangehen und die Dinge essen die man im Wald und auf der Wiese findet. Keine Ahnung woher ein Steinzeitmensch einen Schinken oder eine Putenbrust herbekommen soll. Produkte aus dem Supermarkt sind also von vorn herein ausgeschlossen.
      Investiert man ein wenig Geist in den tieferen Sinn dieser Kost, dann geht es um eine kohlenhydratferne Ernährung. Denn das ist der wesentliche Unterschied im Speiseplan zu den nachfolgenden Ackerbauern und Viehzüchtern. Auf Zucker und Stärke gezüchtetes Obst und Gemüse fällt also aus dem Speiseplan heraus. Obst aus dem Supermarkt ist NICHT Paleo. Ebenso verhält es sich mit Getreide, Kartoffeln und Reis. Erlaubt ist wildes Obst, das in der Regel sauer und erbsengroß ist. Wer also glaubt, dass sein Öko-Müsli irgend etwas mit Paleo zu tun hat, der sollte lieber nach der ersten Variante verfahren.

      Antworten
  234. Monika //

    wie sieht es mit Yamswurzel, Maniok usw. aus? darf das gegessen werden?
    und sind Pilze jeder Art erlaubt weil ja weder Obst noch Gemüse…
    und wenn ich es richtig verstanden habe kann ich nach 30 Tagen etwas Milch oder auch ein wenig Reis verwenden wenn ich darauf achte wie ich es vertrage…
    lg Mo

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Generell sind Yamswurzel und Maniok ebenso zu betrachten wie Kartoffel. Beide enthalten auch einen hohen Kohlenhydratgehalt, was nicht gerade förderlich zum Abnehmen ist. Yamswurzel enthält zudem auch noch einen hohen Anteil an Phytoöstrogen, was ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt hervorrufen kann. Pilze sind auf jeden Fall auch erlaubt.
      Und genau, nach den 30 Tagen könntest du dann einzelne Lebensmittel wieder einführen- jeweils einzeln- und schauen, wie dein Körper darauf reagiert

      Antworten
  235. Grit //

    Ich frage mich,was denn wohl mit Mungobohnen und somit Glasnudeln ist….
    Danke für Eure Antwort

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hallo Dietmar, weil Quinoa ein sogenanntes Pseudogetreide ist, gluten-kreuzreaktiv ist und viele Antinährstoffe enthält, gilt es im Allgemeinen nicht als Paleo-konform. Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  236. Nici //

    Hallo liebes Paleo Team,

    seit dem ich auf den Paleo Ernährungsstil umgestiegen bin, hab ich abgenommen. Ich möchte aber nicht abnehmen! Welche Lebensmittel ausser Fleisch, kann ich gezielt essen damit ich wieder bisschen mehr auf der Waage kriege.

    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hallo Nici,
      wenn am Ende des Tages die Energiebilanz zuungunsten deines Verbrauches ausfällt, nimmst du zu. Du kannst das erreichen, indem du beispielsweise mehr Fett/Öl konsumiert. Das heißt: Mehr Öl beim Braten, mehr Avocados, mehr Fett am Fleisch etc.!
      Auch mit einer Erhöhung der Kohlenhydrate sollte es klappen (mehr Süßkartoffeln, Kürbis, Bananen, …)
      Durch zu viele Nüsse nimmt man auch schnell zu, allerdings sind diese wegen des relativ hohen Phytingehalts in hohen Mengen eher nicht ratsam.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  237. Domenic //

    Hallo Paleo 360,

    wie sieht es aus mit Tapiokamehl…?
    Soweit ich weis ist es glutenfrei und sehr gut zum Brot backen geeignet!

    Antworten
    • Anna Martin //

      Ja, bei Tapiokamehl handelt es sich um die extrahierte Stärke der Maniok Wurzel. Auf jeden Fall Paleo-konform.
      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
    • Anna Martin //

      Hallo Anja,
      nein, keines dieser Lebensmittel ist Paleo-konform. Zum Mais wird es bald einen Blogartikel geben. Bei den anderen beiden handelt es sich, wie auch beim Mais, um Getreide, deshalb schließen wir sie aus.

      Viele Grüße
      Anna vom Paleo360 Team

      Antworten
  238. Enza //

    Gibt es Alternativen zu Marmelade/Nutella – sprich süsser Brotaufstrich? Eiweisshakes? Brot? – sprich wäre Leinsamenbrot – 7 Saaten Brot, Roggenvollkornbrot verboten?
    Buttermilch verboten? Wenn ja Alternativen?
    Früchtetee auch verboten? Schwarztee auch?
    Kann man unraffinierten Rohrzucker verwenden?
    Danke schonmal vorab für Infos!

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hallo Enza,
      süßen Aufstrich findest du hier: http://www.paleo360.de/rezepte/avocado-schoko-mousse/
      Brotrezepte gibt es zahlreiche auf unserem Blog. Wenn du in der Suchfunktion “Brot” eingibst, wirst du darauf stoßen. Getreide wird dabei vollständig ausgeschlossen.
      Buttermilch ist ein Milch-Produkt. Wir empfehlen dir, sie 30 Tage vollständig wegzulassen. Wenn du sie danach wieder in deine Ernährung integrierst und sie verträgst, ist es deine persönliche Entscheidung, ob du sie nach wie vor trinken möchtest. Milchprodukte gehören an sich nicht zu Paleo, aber wir empfehlen jedem, der sie verträgt, selbst zu entscheiden, ob es seiner Gesundheit zugute kommt.
      Tees kannst du natürlich trinken. Beide Sorten, die du genannt hast, sind ok. Rohrohrzucker empfehlen wir nicht. Als Süßungsmittel gilt bei Paleo pvor allem Honig oder Stevia. Aber da sich die Geschmackssinne durch die natürliche Ernährung ohnehin verschärfen, ist selbst das nicht oft nötig.

      Viele Grüße
      Anna vom Paleo360 Team

      Antworten
  239. Dietmar //

    Ich vermisse eine Wurzel in der Liste. Ist Yuca oder auch Manjok genannt nicht geeignet

    Antworten
    • Anna Martin //

      Doch, die Maniok Wurzel gehört zu den Paleolebensmitteln. Sie steht auch in der Liste.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  240. Nadja Schweikert //

    Hallo Ihr Lieben,

    gestern habe ich ein Chili con Carne gemacht, ähnlich wie Eurer Rezept.
    Ich wollte allerdings gerne Kidneybohnen reintun, ich finde die gehören irgendwie dazu ;-) wie sieht es damit aus? Grüne Bohnen sind auf der Liste, jedoch andere Bohnensorten nicht….
    Danke für Eurer Feedback!

    LG

    Antworten
  241. Felix Cyano //

    Hallo Sandra,

    da sprichst Du ein großes Problem an. Fast alle Wurstwaren und auch Schinken werden inzwischen mit Zucker verarbeitet. Mal abgesehen davon, dass keines dieser Produkte wirklich “Paleo” sein kann, verspeist Du – ohne es zu wissen – jedesmal auch Zucker. Das sind leicht verdauliche Kohlenhydrate, die ja eben und definitiv nicht Paleo sind. Bei den Fetten sind die dreifach ungesättigten Fettsäuren die beste Wahl für eine schlank machende Ernährung. Hier ist der Energieaufwand für die Verdauung höher als der Ertrag. Das heißt, obwohl Du beispielsweise Leinöl literweise verputzt, wirst Du dünner. Dann wahrscheinlich aber auch durch eine unglaubliche Darmspülung ;-)
    Den einzigen zuckerfreien Schinken den ich kenne, ist italienischer Edelschinken. Die verfahren mit dem Schinken noch so, wie man es vor der Verteufelung des Nitrierpökelsalzes tat. Das Nitrierpöleksalz soll im Verdacht stehen, Krebs zu verursachen. Daher setzt man nun anstelle Zucker ein. Das hat sicher ein fettes Umsatzplus bei Nord- und Südzucker eingefahren und macht auch das Fleisch so schön rot…
    Hier kannst Du noch deutlich mehr über Zucker erfahren: http://www.felix-cyano.de/zucker-das-suse-gift/

    Antworten
  242. Dutchee //

    Liebes paleo-team
    Tag 2 meiner 30 tage… Zum z’morge gibt es heute den selber gemachten “müsliriegel”. Echt lecker! Wow. Hätte ich nicht gedacht. Hunger hatte ich gesterabend allerdings schon trotz viel fisch, eier zum frühstück und obst.
    Nachher gibt es noch den bananan-avocado smoothie mit selber gemachten mandelmilch :-).

    Warum sind haferflocken eigentlich nicht gut? Man lisst ja nur gutes über sie. Auch dass sie viel eisen besitzen.

    Lieber gruss
    Dutchee

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Dutchee,

      freut uns, dass dir die Rezepte bisher gut schmecken!:)
      Haferflocken werden aus Hafer hergestellt und weil das ein Getreide ist, ist es nicht Paleo konform.
      Viele Grüße
      Anna vom Paleo360 Team

      Antworten
      • Dutchee //

        liebes paleo-team,
        war gestern das erste mal “richtig” paleo einkaufen; alles bio-qualität. mir hat bei der kassa allerdings der schlag getroffen: EUR 200.- (2-Personen Haushalt und ohne Fleisch) … In der Schweiz ist das Paleo-Leben sehr teuer… Könnte man beim Gemüse auch auf nicht-Bio umsteigen? Bei Fleisch haben wir das letzte Mal kein Bio gekauft, da der Metzger nur “BTS” (Besonders Tierfreundliche Stallhaltung) hatte.
        Könnt ihr mir bzgl. Einkauf, Bio, Nicht-Bio, BTS etc noch ein bisschen mehr Paleo erläutern?

        Bin jetzt bei Tag 6. Ich betreibe viel Sport und fühle mich nicht “schlapper” als vorher. Das “Fitter” fühlen kommt bestimmt bald :-). Körper ist ja noch in der Umstellungsphase. Bin echt überzeugt vom Paleo-Konzept! Das Essen hat noch nie so gut geschmeckt.

        Und auch echt toller Webseite. Sehr hilfreich.

        Gruss
        Duchee

        Antworten
  243. Sandra //

    Hallo liebes Team,

    ich ernähren mich seit einigen Tagen paleo. Dabei ist mir aufgefallen, dass Speck/Bacon immer Zucker/Dextrose enthält (auch der von euch empfohlene von Ökoland). Ist das in Ordnung oder wo bekommt man Speck/Bacon ohne Zusätze (außer Meersalz)?

    Vielen Dank für eure Antwort
    Sandra

    Antworten
  244. Iris //

    Liebes Paleo-Team,

    ich habe gestern von einer Bekannten das erste Mal von Paleo gehört und sammle gerade alle Informationen, die ich bekommen kann. Ich würde Paleo gerne ausprobieren, bin aber schwanger und habe deshalb große Sorge, dass das Ernährungsprogramm für mich und mein Baby nicht ausreichend ist. Ich ernähre mich schon sehr gesund und habe auch kein Problem mit meinem Gewicht, bin aber einfach neugierig, was mit meinem Körper passieren würde, wenn ich Paleo ausprobiere. Habt Ihr da Erfahrungswerte/Berichte von Schwangeren, die sich nach dem Paleo Prinzip ernähren? Danke für Eure Tipps!

    Viele Grüsse Iris

    Antworten
  245. Sunny //

    Servus ihr Lieben,

    seit einigen Tagen ernähre ich mich nun auch mit und von Paleo. Die ersten zwei Tage dachte ich, ich flieg davon. Aber jetzt hab ich fast das Gefühl “entlüftet” zu sein.

    Da ich ohnehin kein großer Brotesser bin, und mich schon viele Jahre sehr bewußt und gesund ernähre, war die Umstellung auch nicht schwer.

    Eine Frage hab ich aber doch: Was mach ich denn, wenn ich mal wirklich Lust habe auf Brot? Welchen Ersatz kann ich hierfür finden/nehmen?

    Danke und viele Grüße

    Sunny

    Antworten
  246. Linda //

    Hallo,
    Ich bin begeistert von der Paleo- Ernährung. Und habe auch schon das brotrezept nach gebacken und variiert, die Pizza gibt es bei mir als nächstes, ich bin schon ganz gespannt. Ich finde es toll das ihr so viele alternativen zum Mehl hieraufgezeigt habt und das es zuckerfrei e Rezepte sind, den diesen Vertrage ich nicht.Zwei Frage 1: wie sieht es mit Laktose und glutenfteien freien Lebensmitteln aus, kann man diese nutzen? Oder sind die eher ungeeignet? 2: wo bekomme ich richtiges Stevia her, also reines Stevia ohne irgendwelche “zucker” Zusätze???
    Ich bedanke mich für eure Bemühungen.
    Viele grüße Linda

    Antworten
  247. YVI //

    Hallo zusammen,
    ich ernähre mich seit 7 Wochen Paleo, und mir geht es richtig gut dabei.
    Meine Gesundheit und mein Wohlbefinden haben sich deutlich gebessert.
    Gern würde ich auch dieses oder jenes KG abnehmen, was bisher aber noch nicht geschehen ist, nicht ein KG :(( ich verzichte fast komplett auf KH, esse kein Obst wegen dem Fruchtzucker, wenig Gemüse, lieber Salat mit Olivenöl zum Fleisch bzw. Fisch.
    Habt ihr eine Erklärung dafür??

    In welchen Abständen soll gegessen werden, 3x am Tag oder öfters kleine Mahlzeiten. Und wie sieht es nach den 30 Tagen ohne Milchprodukte dann mit Käse aus?

    Danke für Antworten,
    LG Yvi

    Antworten
  248. Britta //

    Hallo,

    Darf man Milch, Yoghurt und Quark und Käse essen?

    Vielen Grüße Britta

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hallo Britta,

      wir empfehlen jedem, der mit Paleo beginnt, erst mal 30 Tage konsequent auf alle Milchprodukte zu verzichten. Danach kannst du vereinzelt testen, ob du Milchprodukte gut verträgst. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir dir für die Zukunft Rohmilchprodukte von weigefütterten Tieren. Diese sind qualitativ am besten! :)
      Wenn du noch mehr zum Thema Milchprodukte wissen möchtest, lies dir doch unseren Blog-Artikel durch: http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/paleo-ernaehrung-und-milch/

      Liebe Grüße
      Anna vom Paleo360 Team.

      Antworten
  249. Richard //

    Hallo,
    eine Frage die mich seit längerem beschäftigt. Wie ernährt man sich am besten bei Wettkämpfen? Wenn ich einen Wettkampf habe dauert der meist den ganzen Tag (07:00-21:00). Habe dabei unregelmäßige Ruhe und Kampfzeiten. Was nimmt man am besten zu sich, um Energie zu haben, es aber trotzdem nicht im Magen liegt?
    Danke schonmal für eure Antworten.
    Viele Grüße, Richard

    Antworten
  250. Kathi //

    Ich bin ein bisschen irritiert. Habe schon Dukan und Atkins gemacht und da heißt es, das in Möhren, Bohnen, Kürbis und Süßkartoffeln Kohlehydrate drin sind und man diese meiden soll. Ich hatte es so verstanden, daß man bei Paleo auch auf Kohlehydrate verzichtet? Warum sind diese Gemüsesorten dann erlaubt? Wie sieht es generell mit der Menge aus?
    Im Internet findet man verschiedene Aussagen zu Milch/Milchprodukten und Paleo. Da heißt es z.B., wenn man sie verträgt kann man Milch ruhig weiter verzehren. Teilweise gibts es sogar Rezepte mit Obst, Nüssen und Joghurt zum Frühstück…darf ich also ruhig mal Joghurt (natur) essen?
    Wie sieht es mit Obst aus…Äpfel haben doch auch viele Kohlehydrate genauso Bananen….? Irgendwie blicke ich da noch nicht so richtig durch…:/
    LG Kathi

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hallo Kathi,

      nein, Paleo bedeutet nicht, auf Kohlenhydrate zu verzichten. Gerade weil Kürbis, Süßkartoffeln, Kohlrabi, Karotten oder andere Gemüsesorten so reich an Vitaminen- und Ballaststoffen sind, werden sie gerne und oft gegessen. Das selbe gilt für kohlehnydratreiches Obst wie Äpfel oder Bananen. Beim Wunsch, abzunehmen kann man in Erwägung ziehen, die Kohlenhydratzufuhr einzuschränken, bei hohem sportlichen Aktivitätslevel erhöht man die Kohlenhydrataufnahme einfach. Bohnen hast du auch noch aufgelistet, diese sind bei Paleo nicht inkludiert, da es sich dabei um Hülsenfrüchte handelt und deren Phytinsäure schädlich ist. Wir haben dazu einen ausführlichen Artikel auf unserem Blog.
      Bei Milch ist es folgendermaßen: Wir empfehlen jedem, der mit Paleo anfängt, 30 Tage auf alle Milchprodukte zu verzichten. Danach kann man vereinzelt wieder darauf zurückgreifen, z.B. indem man Joghurt oder Quark isst. Wichtig ist dabei, das die Produkte aus Rohmilch von weidegefütterten Tieren stammen. Danach erkennt man schnell, ob der Körper die Produkte gut verträgt oder nicht, dementsprechend kann man künftig die Ernährung danach anpassen.
      Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Bei weiteren Fragen kannst du immer gerne schreiben.

      Liebe Grüße
      Anna

      Antworten
      • Sabine //

        Liebe Anna,

        aber in der Lebensmittelliste stehen doch grüne Bohnen?!?! Oder meinst Du einfach nur Bohnen ohne die Hülse?

        Bin etwas verwirrt. Danke für die Aufklärung.

        LG
        Sabine

        Antworten
        • Anna Martin //

          Hallo Sabine,

          du hast Recht, ich habe mich verwirrend ausgedrückt.
          Alle Arten von Bohnen können sich gesundheitlich negativ auswirken, aber grüne Bohnen sind ein zweischneidiges Schwert. Viele schließen sie wegen der Phytinsäure aus. Manche auch aus dem Grund, dass man sie roh nicht essen kann (wobei auch hier unterschiedliche Meinungen vertreten werden). Andere Stimmen sagen, dass der “Bohnen-Teil” der grünen Bohnen so gering sei, dass sie mehr als Gemüse als als Hülsenfrucht angesehen werden können. Genau deshalb haben wir sie auf unserer Lebensmittelliste stehen. Gegarte grüne Bohnen sind sowohl bei Fruktoseintoleranz oder etwa Histaminintoleranz verträglich.

          Ich hoffe, das hat dir geholfen.
          Viele Grüße
          Anna

          Antworten
  251. Sarah //

    Moin Moin =)
    ich finde Paleo wirklich klasse.
    Ich liebe frisches Fleisch und frischen Fisch, sowie frisches Gemüse und Obst..

    Ich habe durch Ernährungsumstellung + Sport jetzt 15 kg abgenommen, suche jetzt aber ein Programm mit dem ich nachhaltig und auf lange Zeit gehesen weiter abnehme (noch ca. 30 kg) & mich zusätzlich gesund ernähre – Paleo erscheint mir dafür PERFEKT!!!..

    Ich bin wirklich mehr als überrascht was ich alles essen darf!!
    Ich freue mich auf tolle Rezepte & natürlich auch auf die hilfreichen Blogs die hier zu lesen sind…

    Eine frage habe ich jedoch: Ich esse liebe Pute als Hähnchen, ist das dann auch noch Paleo oder müsste ich mich auf Hähnchen beschrenken?

    Liebe Grüße,
    Sarah

    Antworten
    • Christina Fisch //

      Liebe Sarah,

      Gratuliere zu deinem Erfolg! Paleo ist wirklich sehr gut geeignet, um an Gewicht zu verlieren. Ich wüsste nicht was gegen Pute spricht! Lass sie dir schmecken ;-)

      Liebe Grüße
      Christina

      Antworten
  252. aga //

    hallo,

    ich finde das ganze sehr interesant,was ist mit tofu,soya produkten?
    ich bin vegetarier !

    danke aga

    Antworten
    • Christina Fisch //

      Hallo Aga,
      Sojabohnen gehören zu den Hülsenfrüchten und sind daher nicht paleo. Sie enthalten Anti-Nährstoffe, wie Lektine und Phytinsäure.
      Hier kannst du genaueres nachlesen: http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/die-wahrheit-ueber-huelsenfruechte/
      Isst du allerdings weder Fleisch noch Fisch, so musst du schaun, dass du dein Eiweiß woanders herbekommst. Neben Eiern (falls du sie isst) ist auch Reis ein gute Möglichkeit. Es gehört zwar auch zum Getreide, besitzt aber nicht so viele negative Eigenschaften wie andere Getreidesorten (z.B. kein gluten). Falls du Milch verträgst ist das natürlich auch eine gute Möglichkeit, um ausreichend Eiweiß aufzunehmen.

      Beste Grüße
      Christina

      Antworten
  253. Felix Cyano //

    Hallo Anke,

    Stevia ist in aller Munde. Du musst nur aufpassen, denn die Süßungsprodukte die im Supermarkt als “Stevia” angeboten werden, enthalten Traubenzucker. Der Süßstoff der Stevia-Pflanze wird also mit Zucker vermischt. Das ist insofern etwas hirnrissig, weil ich ja wegen des Zuckers mit Stevia süßen möchte. Letztendlich ist das Betrug am Kunden. Denn nicht überall wo Stevia drauf steht, ist NUR Stevia drin.Hier hatte ich einen längeren Beitrag zum Thema Stevia verfaßt: http://www.felix-cyano.de/abnehmen-als-neujahrsvorsatz/

    Grüße, Felix

    Antworten
  254. Anke //

    Hallo,

    Ich bekomm ungesüssten Tee einfach nicht runter. Somit meine Frage: ist Stevia in geringfügiger Menge als Süssungsmittel ok?

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Anke,

      du kannst deinen Tee natürlich mit Stevia süßen. Es ist ein rein pflanzliches Produkt und in geringen Mengen kein Problem. Auch ein Teelöffel Honig könnte dir den Tee eventuell schmackhafter machen :)

      Liebe Grüße
      Anna

      Antworten
      • Enza //

        aber Honig hat doch den selben Kohlenhydrateanteil wie regulärer Zucker, deswegen sagen doch alle das unraffinierter Rohrzucker (brauner Zucker) besser sein soll. Wo ist da bitte der Unterschied?

        Antworten
        • Anna Martin //

          Im Gegensatz zum Rohrohrzucker enthält Honig viele antioxidativ wirkende Substanzen. Der Kohlenhydratanteil ist – wie bei den meisten Lebensmitteln – kein Kriterium, um ein Lebensmittel in gut/schlecht/besser/schlechter zu kategorisieren. Viel wichtiger sind Auswirkungen auf unseren Körper und davon hat Zucker (egal ob raffiniert oder unraffiniert) einfach viele Nachteile. Honig sollte beim Wunsch der Gewichtsabnahme natürlich auch nicht im Übermaß konsumiert werden, aber wenige Mengen zum Süßen (bei Bedarf) sind tolerabel. Es gibt sowohl zu Honig als auch zu Zucker Artikel auf unserem Blog. Darin findest du detallierte Infos. Ich hoffe, die Antwort hilft dir weiter.

          Liebe Grüße
          Anna

          Antworten
    • Christina Fisch //

      Hallo Josephina,
      Soja gehört zu den Hülsenfrüchten und ist daher nicht paleo. Die Erdmandel ist eine Wurzelknolle mit einigen positiven Eigenschaften und meiner Meinung nach spricht nichts dagegen.

      Beste Grüße
      Christina

      Antworten
  255. Nina //

    Sehr interessantes Konzept. Und gut nachvollziehbar.
    Ich denke ich werde das mal ausprobieren.

    PS: grün schreibt man ohne “h” (Gemüseliste: grüne Bohnen, Grünkohl)

    Liebe Grüße
    Nina

    Antworten
    • Christina Fisch //

      Liebe Nina,

      danke für deine Anmerkung, das “h” gehört da nun wirklich nicht rein ;-). Wurde gleich ausgebessert!

      Beste Grüße
      Chrisitna

      Antworten
  256. Christoph //

    Hallo!

    Ich wollte mal fragen wie es mit Kastanien aussieht, ist in denen etwas problematisches enthalten?

    LG Christoph

    Antworten
    • Christina Fisch //

      Hallo Christoph,
      Kastanien zählen zu den Nüssen und sind daher Paleo. Im Gegensatz zu Nüssen wie Macadamia oder Haselnüssen, enthalten sie weniger Fett, aber dafür mehr Kohlenhydrate. Positiv an Kastanien ist, dass sie weniger Phytinsäure enthalten, wodurch uns mehr der vorhandenen Mikronährstoffe zur Verfügung stehen. Genauere Informationen zu der Phytinsäure Problematik findest du hier: http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/phytinsaeure-gesund-oder-schaedlich/

      Beste Grüße
      Christina

      Antworten
  257. Erika //

    Eine frage.. Ich betreibe krafttraining… und hatte in sommer auch eine diaet durchgezogen…Wie üblich ist magerfleisch /meistens brust/,braune reis,mal haferflocken eier, quark und whey,und gemüse.. 5-6 mal am tag gegessen wie auch immer es sein sollte /also jede 3 stunden/ ,wegen stoffwechsel …und das die muskeln für aufbau rechtzeitig eiweiss bekommen… seit paar woche bin auf paleo umgestiegen, nach typische bodyb.diaet schmeckt richtig gut, und kriege nach 2 stunden kein hunger… meine sorgen… wie sieht es aus nach training mit schnellen eiweiss anstatt whey (molkeprotein), und vor schlafen gehen die langsame eiweiss anstatt quark (kasein),damit die muskel nicht abgebaut wird? Und für muskelaufbau sollte man weiter jede 3 stunden essen? Ich habe das gefühl, das mit fett+eiweiss bin laenger satt. Aber vielleicht wegen aufbau brauchte man trozdem? danke voraus.

    Antworten
    • Christina Fisch //

      Hallo Erika,

      es ist nachvollziehbar, dass du mit der Paleo-Ernährung länger satt bist, da der Anteil an Proteinen und Fett recht hoch ist. Dennoch solltest du regelmäßig Mahlzeiten zu dir nehmen, um einen katabolen Stoffwechsel zu verhindern. Möchtest du, dass das aufgenommene Eiweiß möglichst langsam verstoffwechselt wird, dann kombiniere ein eiweißreiches Lebensmittel mit einem fettreichen Lebensmittel. Fett verzögert die Verdauung und somit auch die Freisetzung der Aminosäuren aus dem Eiweiß. Nach dem Training sollte das Eiweiß möglichst schnell in die Muskulatur gelangen, also sollte auf eine fettarme Mahlzeit geachtet werden. Geeignet sind beispielsweise fettarmes Fleisch, Eier oder auch Blütenpollen.
      Weitere Informationen zum Thema Paleo und Muskelaufbau findest du in diesem Artikel: http://www.paleo360.de/fitness-sport/der-optimale-paleo-ernaehrungsplan-fuer-muskelaufbau/.

      Beste Grüße
      Christina

      Antworten
  258. Felix Cyano //

    Hallo Bernhard,

    Sauerkraut gehört zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Enzymatisch verarbeiten Milchsäurebakterien den Zucker im Weißkohl.
    Das beste Sauerkraut stellst Du am besten selbst her:
    Kaufe einen Weißkohl und zerschneide ihn mit dem Messer in kleine Schnitzel – je kleiner um so delikater.
    Danach füllst Du das Sauerkraut in ein Einweckglas. Über jede Schicht Sauerkraut streust Du einen Eßlöffel Salz. Oben drauf kommt ein sauberer Stein, der das Sauerkraut zusammenpreßt. Damit es auch wirklich gelingt, gieße über den Stein drei Eßlöffel Apfelessig. Verschließe das Glas und beobachte das Wunder der bakteriellen Umwandlung. Je nach Geschmack läßt Du das Glas stehen, je länger um so saurer wird das Kraut. Veredeln läßt sich das Ganze mit Wacholderbeeren.
    Das ist zwar etwas mühevoll, aber Du weißt was drin ist. Geschmacklich ist Dein selbst bereitetes Kraut vergleichbar mit einem perfekt gelagerten alten Rotwein mit einer Literflasche Landwein aus dem Supermarkt.

    Bon Appetit, Felix

    Antworten
    • Richard //

      Hallo,
      gegen Sauerkraut spricht normalerweise nichts. Wenn du es nicht selber herstellst solltest du aber auf die Inhaltsstoffe achten. Viele Hersteller fügen Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Zucker zu. Diese Produkte solltest du natürlich nicht kaufen. Soweit ich weis ist “Mildessa” von Hengstenberg ohne Zucker und andere Zusätze.
      Gruß Richard

      Antworten
    • Nico Richter //

      Hi Bernhard,

      Essig ist völlig in Ordnung, außer Sorten mit Zucker oder Getreide (z.B. Malzessig). Traubenkernöl solltest du meiden, da es eine Menge Omega 6 Fettsäuren enthält und hochgradig verarbeitet ist. Lieber auf Olivenöl, Kokosöl und Ghee als Fett zurückgreifen.
      Grüße,
      Nico

      Antworten
  259. Sabrina2312 //

    Hi,
    wie sieht es denn mit Feta-,oder Hirtenkäse aus? Im Grunde ist es ja aus Milch,aber nicht von der Kuh und Zegen gab es damals auch,oder?
    Grüße

    Antworten
    • Christina Fisch //

      Hallo Sabrina,

      Milch wird nicht nur kritisch betrachtet, weil es sie in der Altsteinzeit noch nicht gab, sondern viel mehr weil ihre Inhaltsstoffe vielen Menschen Probleme bereiten. Für genauere Informationen kannst du dir mal unseren Artikel zur Paleo Ernährung und Milch anschauen: http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/paleo-ernaehrung-und-milch/

      Was die Allergie gegen das Milchprotein Casein angeht, so scheinen Ziegen- und Kuhmilch bei manchen Personen weniger Probleme zu bereiten, allerdings kann diese Aussage nicht verallgemeinert werden. Ich würde dir empfehlen 30 Tag lang jegliche Art von Milchprodukten wegzulassen und nach den 30 Tagen bei Bedarf diese langsam wieder einzuführen und zu testen wie es dir damit geht.

      Beste Grüße

      Christina

      Antworten
        • Christina Fisch //

          Soja gehört zur Gruppe der Hülsenfrüchte und ist damit nicht paleo.

          Beste Grüße
          Christina

          Antworten
  260. Boris //

    Hallo,

    mich würde interessieren wie es mit Supplements aussieht. Welche könnt Ihr empfehlen. Aktuell habe ich mir Hanfeiweiß zugelegt. Wichtig wäre mir ein Produkt zwecks Regeneration. Hier langt mir die Portion Obst (Zucker) nach dem Training nicht mehr.

    Danke für Tipps

    Antworten
    • Christina Fisch //

      Hi Sonja,
      wie kommst du darauf, dass Karotten nicht erlaubt sind! Sie sind auf jeden Fall Paleo und gut für Sportler geeignet, da sie im Vergleich zu anderem Gemüse vermehrt Kohlenhydrate enthalten.

      Lg
      Christina

      Antworten
      • Sonja //

        Weil ichs auf der Liste nicht entdecken konnte, aber danke für die Info :)

        Antworten
        • Christina Fisch //

          Die Listen sind nicht als vollständige Listen zu verstehen, sondern sollen nur eine Auswahl darstellen :-)

          Antworten
        • Nico Richter //

          Die Karotten haben sich auf dieser Liste auch unter dem Synonym “Möhren” versteckt. Das war natürlich gemein von uns ;-)

          Antworten
          • Birgit //

            Danke, das du mir mit dieser Antwort ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hast :-)

  261. Tom Kienle //

    Hallo Nico,

    Wie ist das eigentlich mit dem Café? Kann ich den trinken und wenn ja welchen? Sind die “Pad’s” auch okay??

    Beste Grüße Tom

    Antworten
    • Nico Richter //

      Hi Tom,

      Kaffee ist etwas umstritten. Wir empfehlen ihn zu Beginn von Paleo auf jeden Fall auch für 30 Tage zu eliminieren, um einfach von der “Sucht” loszukommen. Paleo dient ja auch dazu den Hormonhaushalt wieder in das Gleichgewicht zu bringen und kann Koffein unter Umständen schädlich sein. Dennoch gibt es positive Wirkungen die dem Kaffee nachgesagt werden. Wenn Kaffee, dann würde ich auf die Qualität achten. Es sollte möglichst wenig Giftstoffe enthalten und zu einer Qualitätsorte gehören. Ich trinke gerne mal einen Arabica aus Mittelamerika. Die Bohnen wachsen auf höheren Lagen und sind deshalb seltener mit Schimmel befallen. Kaffeepads würde ich genauso wie Milch oder Sahne im Kaffee vermeiden. Stattdessen etwas Kokosöl in den Kaffee. Das gibt dir gesunde Fettsäuren und verlängert die stimulierende Wirkung.
      Weitere Infos gibt es auch hier: http://www.bulletproofexec.com/what-dr-mercola-didnt-say-about-coffee-brains-and-muscle-video/
      Grüße,
      Nico

      Antworten
  262. Nadja Schweikert //

    Hi Nico,

    danke für die Info! Ich habe zum Thema Quinoa recht unterschiedliche Meinungen gefunden, die einen zählen es wie Du zu Getreide, andere u.a. aufgrund des hohen Eiweißgehaltes und der Tatsache, dass es kein Gluten enthält, zu den Samen. Da war ich etwas verdutzt ;-))

    Liebe Grüße
    Nadja

    Antworten
  263. Martin //

    @Felix: für manche menschen ja. für viele aber ist die kohlenhydratreiche ernährung schädlich. ich habe 10 jahre und einen aufenthalt an einer englischen uni gebracht bis ich erkannt habe das KH mich krank machen. Eigentlich ist das falsch. KH arm ist meine ernährung gar nicht so sehr, nur esse ich keine weizenprodukte, reis etc. nicht mehr. und meine symptome sind weg. google mal nach “leaky gut”. es gibt mittlerweile genug wissenschaftliche (auch deutsche) studien die belegen das wir einfach nicht angepasst sind an diese ernährung. krebs, diabetes und andere krankheiten sind einfach zu häufig und eine statistische relevanz besteht in der westlichen ernährung und des häufigen auftretens jener krankheiten. ich ernähre mich nach paleo. mittlerweile steht auch hin und wieder reis oder nudeln auf dem programm und mir gehts bestens.

    Antworten
  264. Nadja Schweikert //

    Hallo Zusammen,

    könnt mir sagen, wie es mit Quinoa und Paleo ausschaut?
    Danke für Euer Feddback!

    Grüße
    Nadja

    Antworten
    • Nico Richter //

      Hallo Nadja,

      Quinoa gehört zu dem Getreideprodukten und ist damit aufgrund von einem hohen Gehalt an Antinährstoffen nicht zu empfehlen. Also nicht paleo :-)
      Grüße,
      Nico

      Antworten
        • Christina Fisch //

          Genau genommen ist Quinoa ein Pseudogetreide und gehören damit nicht zur Familie der Süßgräser, wozu die “echten” Getreidesorten gehören. Wie du richtig sagst, Rafael, ist Quinoa glutenfrei und für Zöliakie-Patienten daher unbedenklich. Nur der Gehalt an Saponinen (Antinährstoffen) ist wohl ein großer Nachteil.
          Beste Grüße
          Christina

          Antworten
  265. Sandy //

    Paleo ist für Sportler wirklich top, kann ich nur empfehlen. Seit Jahren ernähren wir uns so, bis auf ein wenig Milch für den Kaffee. Kann ich diese durch Mandelmilche ersetzen?

    Antworten
    • Nico Richter //

      Ich kann auch Kokosöl oder Kokosmilch im Kaffee empfehlen. “Saubere” Mandelmilch ist immer schwierig zu bekommen (es sei denn, man stellt sie selber her).
      Beste Grüße,
      Nico

      Antworten
      • Lara //

        Bei Alnatura gibt es jetzt neuerdings auch ungesüßte Mandelmilch ! :-)

        Antworten
  266. Nick //

    @Marcel: Süßkartoffeln sind eigentlich keine Kartoffeln, sondern Wurzeln und enthalten nicht so viel Stärke wie kartoffeln. Daher sind sie viel gesünder für den Körper.

    @Felix: Wenn man will, dann kann man sich sehr gut von seinen althergebrachten Ernährungsgewohnheiten trennen. Man muss es nur wollen. Die Erfahrung die ich gemacht habe ist, dass man nicht jedes Ernährungskonzept auf jeden 1 zu 1 ummünzen kann. Daher rate ich immer jeden, sich langsam einem Ernährungskonzept zu nähern oder sich aus allen gesunden Ernährungskonzepten, dass für einen umsetzbare herausziehen.

    Ich ernähre mich auch nach Paleo und muss feststellen, dass ich mich viel besser fühle. Gerade in Kombination mit Sport – einfach super. Konnte sogar durch Paleo meinen Körperfettgehalt noch etwas senken.

    Antworten
  267. Felix Cyano //

    Hallo Nico,
    ist schon lustig und spannend zugleich, dass die Beschäftigung mit der Internetvermarktung bei Konzepten zur gesunden Lebensweise münden.
    Kohlenhydratferne Ernährung ist ein wesentlicher Schlüssel für ein gesundes Leben. Das kann nicht oft genug propagiert werden. Leider ist meine Erfahrung, dass sich kaum jemand wirklich von seinen althergebrachten Ernährungsgewohnheiten trennen kann.
    Ich würde mich über einen intensiveren Kontakt freuen.

    Grüße aus Berlin, Felix

    Antworten
  268. Bini //

    Ich finde eure Ansätze wirklich gut, nur stelle ich den Ansatz mit dem grossen Anteil an tierischen Eiweissen in Frage. Dazu gibt es auch einen sehr interessanten Bericht von Ärzten, die sehr kranke Menschen begleitet haben. Vllt auch interessant für euch. Zu finden bei rbb online. Trägt den Titel: ” was uns nährt “

    Antworten
  269. Marcel //

    hi,
    warum darf man süßkartoffeln essen aber keine normalen kartoffeln?
    lg

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)