Mandelmilch selber machen

Mandelmilch selber machen
Bewerte diesen Beitrag:
Mandelmilch selber machen, 4.59 / 5 (229 votes)

Mandelmilch selber machen ist relativ einfach und liefert ein leckeres Getränk ganz ohne künstliche Zusatzstoffe. Je nach Bezugsquelle der Mandeln ist Mandelmilch selber machen auch deutlich günstiger als die teure (und oft künstlich gesüßte) Mandelmilch aus dem Bio-Markt. Wir hatte das Thema Mandelmilch schon länger ganz oben auf unserer „Ausprobieren-Liste“, da sie eine hervorragenden Ersatz für herkömmliche Milch bietet. Die Verwendungszwecke für selbstgemachte Mandelmilch sind vielfältig: Getränk, im Kaffee, Grundlage für Pudding, im Smoothie, im selbstgemachtem Müsli…

Abwechslung gesucht? Auch Kokosmilch und Cashewmilch kann man wunderbar selber machen.

Mandelmilch selber machen

So einfach geht´s: Mandelmilch selber machen

Und so geht’s:

Das Rezept: Mandelmilch selber machen

Für 1 Liter // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Mandeln in einem Sieb unter fließendem Wasser gut abspülen. Anschließend in eine große Schüssel oder Karaffe geben. Mindestens 1 Liter Wasser hinzugeben (gefiltert, wenn das Leitungswasser sehr hart ist). Mit Küchentuch oder Deckel abdecken und für mindestens 12 Stunden einweichen lassen (nicht länger als 18 Stunden).
  2. Die eingeweichten Mandeln anschließend wieder in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Gemeinsam mit ca. 1 Liter (gefilter) frischem Wasser in den Standmixer oder die Küchenmaschine geben. Für den Geschmack (optional) 1 Prise Salz, 1 TL Vanille-Extrakt und 1 TL Honig hinzugeben. Auf höchster Geschwindigkeit pürieren.
  3. Die Mandelmilch mit den Nussresten durch ein Passiertuch in eine große Schüssel oder Karaffe abgießen. Die Nussreste in dem Passiertuch ordentlich auspressen, so dass auch der letzte Rest Flüssigkeit genutzt wird.
  4. Die Mandelmilch sofort verzehren oder in einem luftdicht verschlossen Gefäß bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Mandelmilch selber machen Mandeln Nussreste Passiertuch

Unser Tipp

Die Nussreste kann man auch als Ersatz für gemahlene Mandeln verwenden, z.B. zum Backen von Kuchen (vorher trocknen).

Durch das lange Einweichen kann die Phytinsäure in den Mandeln etwas unschädlich gemacht werden und macht die Mandeln dadurch besser verdaulich.

Mandelmilch selber machen Mandeln einweichen

 

Mandelmilch selber machen: Einfach, lecker und günstig

Wir hätten uns Mandelmilch selber machen eigentlich schwieriger vorgestellt. Aber mit der richtigen Küchenausstattung geht es super einfach. Und man erhält ein Getränk, bei dem man vertrauen kann, dass nicht irgendwelche künstliche Süßungsmittel hinzugesetzt wurden.

 

Dir gefallen unsere Frühstücksrezepte? Dann haben wir was für dich: Unser Frühstücks Kochbuch enthält 40 Rezepte, die mit vielen neuen Ideen überraschen. Wie klingen Zimt Crunchies, Karotten Müsli oder Mokka Frappuccino? Wir zeigen dir wie du abwechslungsreich, schnell und gesund in den Tag startest – mit Rezepten für Berufstätige, Sportler, Familien und Genießer

Geschrieben von

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen. Nico auf Google+
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

117 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Sandra //

    Hallo,

    muss ich blanchierte Mandeln auch einweichen bevor ich Mandelmilch zubereiten möchte ?

    Wenn ja, wie lang?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Sandra,

      damit es der Mixer leichter hat kannst du diese auch einweichen. Drei Stunden sollten reichen, über Nacht ist aber auch oke.

      LG, Anja

      Antworten
  2. Christina //

    Auch ich würde gerne einmal Mandelmilch selber machen allerdings macht es für meinen Singlehaushalt keinen Sinn extra einen Thermomixnachbau o.ä. zu kaufen. Also Ihr die Ihr schon erfolgreich eure Mandelmilch gemacht habt, braucht man unbedingt einen Hochleistungsmixer? Ausserdem würde mich interessieren ob jemand schon mal bereits gemahlene Mandeln verwendet hat um Mandelmilch zu machen. Sollte doch eigentlich auch funktionieren oder? dann hätte ich nämlich kein Problem damit das mein Stabmixer die Mandeln nicht klein genug bekommt….
    LG Christina

    Antworten
    • sonny //

      Hallo Christina,
      ich nehm oft gem. Mandeln, einfach weil die gerade günstiger sind. Stabmixer weiß ich immer noch nicht, aber meine normale Bosch Küchenmaschine hat einen Mixer dabei, bevor ich die Aldi Studio hatte, hab ich Mandelmilch im normalen Mixer gemacht. Der ist kein Hochleistungsmixer.

      Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Christina,

      wenn du die Mandeln vorher gut einweichst hat es dein Mixer sicher einfacher. Denke nicht, das du einen Hochleistungsmixer brauchst.

      LG, Anja

      Antworten
  3. Sandra //

    Welchen Stabmixer, der auch Nüsse zerkleinern kann, würdet ihr empfehlen?

    Antworten
    • sonny //

      Hallo Sandra,
      ich glaub net, dass ein Stabmixer in diesem Fall sehr effektiv ist. Ich packe es entweder in den Mixer der Küchenmaschine oder in die Aldi Studio (Thermomixnachbau). Und dann auf höchster Stufe mind. 1 Minute laufen lassen.

      Antworten
  4. Kerstin //

    mal ein Argument fürs Selbermachen, welches mir hier bisher fehlte: es spart Müll!!! ich nehme gerne Alternativmilch, ärgere mich jedoch über die Verpackungen….

    Antworten
  5. Andrea //

    Hallo alle zusammen!

    Hab heute das erste Mal selber Mandelmilch hergestellt und bin begeistert!! Dieser zarte Geschmack und wie toll sie aussieht :)

    Habe 100g Mandeln genommen und 1 Liter Wasser. Scheint zu passen.

    Die Mandelreste hab ich im Backofen geröstet und werd sie meinem Mann fürs Müsli geben :)

    Ob man Mandelmilch einfrieren kann?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Andrea,

      klingt super, was du da gemacht hast! Hmm, gute Frage wegen des Einfrierens – ich weiß es nicht. Probiere es gerne einmal aus.

      LG, Anja

      Antworten
  6. Christine Peterhans //

    In der Mandelmilch von Alnatura sind 7% Mandeln/l = 70g/l
    Ich nehme 100g/l.
    1l Alnatura kostet CHF 2.95.
    Der Preis spricht für’s Kaufen. Andererseits bereitet es mir ein gutes Gefühl, die Milch selber herzustellen :-)

    Antworten
  7. Christine //

    Ich finde 200g Mandeln doch sehr viel auf 1l Wasser. Bio-Mandelkerne aus der Migros (ihr seht ich komme aus CH) kosten CHF 4.20 und von Rapunzel aus dem Bioladen sage und schreibe CHF 6.70! Eine kostspielige Sache…
    Ich muss meine Milch wirklich strecken

    Antworten
    • alexandra //

      habe noch nie mehr als 100 gramm verwendet und die milch wird super. gekaufte milch enthält oft nicht mehr als zwei prozent mandeln….

      Antworten
      • Christine //

        100 g finde ich eine vernünftige Menge. Ich habe ein Rezept mit 80 g Mandeln oder anderen Nüssen und optional 2 Datteln für etwas Süsse auf 1L Wasser.

        Antworten
    • Petra //

      Frage mich nach dem Sinn – billiger kommt man damit sicher nicht weg, denn Mandeln sind wie hier scon von anderen erwähnt, teuer. Dazu dann die Arbeit.

      Antworten
      • Christine Peterhans //

        In der Mandelmilch von Alnatura sind 7% Mandeln/l = 70g/l
        Ich nehme 100g/l.
        1l Alnatura kostet CHF 2.95.
        Der Preis spricht für’s Kaufen. Andererseits bereitet es mir ein gutes Gefühl, die Milch selber herzustellen :-)

        Antworten
        • Cinzia //

          Naja, vielleicht werden in der käuflichen 70g/l zur Herstellung eingesetzt, tatsächlich drin in den Packungen sind aber kaum mehr als ca. 7 g, sonst müssten die Nährwertangaben für Fett, Eiweiß usw. ca. 10 mal höher sein.

          Ziemlich teure 7 g Mandeln sind das, und für mich nicht weit von Verbrauchertäuschung (aber sicherlich erlaubt).

          Bei der selbstgemachten Mandelmilch kann man immerhin die Filterrückstände auch verwerten. Die Hersteller tun das vermutlich auch, nur hat der Kunde davon nichts.

          Antworten
          • Cinzia //

            Oha, einmal kurz um Faktor 10 verrechnet. Gestriger Kommentar ist damit hinfällig (könnt ihr gern ganz herausnehmen, damit ich nicht noch andere verwirre). Asche auf mein Haupt!

  8. Irmgard //

    Ich verwende die Reste gerne für Kuchen z.b. Rhabarber , auch eingefroren , nicht extra getrocknet.

    Antworten
  9. sonny //

    Ich finde die Mandelmilch klasse, allerdings hab ich mir mit dem Mixer der Küchenmaschine die Küche versaut, da der wohl nicht für diese Menge ausgelegt ist. Werde es wohl nur noch mit 100 g Mandeln machen. Es schäumte hoch und spritzte mir dann oben zum Deckel raus.
    Auch ich suche jetzt nach Anregungen, was ich mit den restlichen Mandeln machen soll, ich denke mal nicht, dass man es wirklich so trocken bekommt, dass nix schimmelt, von daher würde ich die Mandelmasse gerne sehr schnell verbrauchen oder ich müsste es einfrieren.

    Antworten
    • sonny //

      werde morgen wohl eine klassische Rüblitorte machen, da brauch ich auf jeden Fall Mandeln. Ab sofort werden die dann eingefroren, dann muss ich mir nicht sofort Gedanken machen, was ich damit tun will.

      Antworten
  10. Christine //

    Hallo,
    könnt ihr mir bitte Rezepte geben, was ich dann mit der übrig gebliebenen Mandelmasse anfangen kann.
    Das gleich gilt auch für die ausgequetschten Kokosflocken.
    Ich finds schade, wenn ich die verwerfen müsst! :-(

    Danke!
    Lg, Christine

    Antworten
  11. silvia //

    Kann ich nicht die Mandeln aus der backabteilung nehmen die Kosten nur 1€ oder so. Wie kommt ihr auf 2-3€?

    Antworten
    • sonny //

      Wann hast du denn das letzte Mal Mandeln gekauft? In der Regel kostet ein 200 g Päckchen im Discounter 2,49 Euro!

      Antworten
  12. silvia //

    Hallo zusammen,
    habe mal eine Frage Mandeln haben neben vielen Vitaminen auch einen hohen Fettanteil. Kann man den bei selbstgemachter Mandelnilch irgendwie reduzieren?

    Antworten
  13. Helena //

    Das mag sein.
    Es ist immer eine Frage des Geschmacks.
    Jedoch sind in der selbsgemachten auch keine 200g Mandeln IM Drink – lesen!
    Die Menschen Milch wird ja nur mit 200g Mandeln zubereitet und danach raus „gefiltert“.
    Ich denke, die Industrie, die keine Zusätze zufügen, machen es genau so nur im anderen Verhältnis.
    PS lasse bei dem Rezept restliche Zutaten weg u schon schmeckt es auch nach nichts!

    Antworten
  14. Helena Eirich //

    Arbeit steht kaum zur Relation!
    200g Mandeln, ca. 2,49 – 2,99EUR je nach Jahreszeit.
    1 L BIO-Mandelmilch (ohne weitere Zusätze) bei DM 3,15 EUR

    Antworten
    • alexandra //

      das ist fast schon lustig. und du meinst ernsthaft, in dem liter gekaufter mandelmilch sind 200 gramm mandeln? 2-6 prozent auf einen liter. da muss man kein rechenkünstler sein. im übrigen überzeugt auch der geschmack. gekaufte mandelmilch schmeckt nach zucker. und wenn sie nicht nach zucker schmeckt schmeckt sie nach gar nichts :-)

      Antworten
  15. Nicole //

    Hallo,
    ich möchte die Mandelreste auch zum Kuchenbacken weiterverwenden.
    Aber wie trockne ich denn die Mandelreste? Und wie lange halten die sich dann?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Nicole,

      breite den Trester am besten auf einem Backblech aus und trockne in mehrere Stunden bei etwa 50°C im Backofen. Wie lange es genau haltbar weiß ich nicht.

      LG, Anja

      Antworten
  16. Lisa //

    Hallo! Habs gestern mal probiert und bin echt zufrieden, heute morgen hab ich allerdings entdeckt dass sich die Milch „teilt“. Es setzt sich etwas am Boden ab und der Rest wird viel wässriger – ist das normal? Wenn man durchrührt sieht sie wieder normal aus. Danke :)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Lisa,

      das ist normal :) Die wässrige und fettige Phase trennen sich – die Emulgatoren fehlen ja ;) Schütteln und genießen :)

      LG, Anja

      Antworten
  17. Babett //

    Hallo zusammen,

    jetzt habe ich aber doch nochmal eine Frage zu der ungesüßten Mandelmilch von Provamel. Ich hab mir gerade im Hofladen eine Packung davon gekauft und darauf steht: Zutaten: Wasser, Mandeln, Meersalz. Kein Hinweis auf Maismaltodextrin. Vielleicht haben die die Rezeptur geändert? Oder ist dieser Zusatzstoff nicht mehr deklarationspflichtig?

    Ich würde nur gerne wissen, ob ich das Produkt wieder kaufen kann.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Babett,

      wenn das so auf dem Etikett steht ist die Mandelmilch vollkommen in Ordnung :)

      LG, Anja

      Antworten
  18. Irmgard //

    lt. der Österreich. Zeitschrift KONSUMENT
    enthält die im Handel erhältliche Mandelmilch 2 – 7 % Mandeln je Liter. Es zahlt sich meiner Meinung nach schon aus die Milch selber zu machen – ich weiß dann, was drinnen ist.

    Antworten
  19. Berthold //

    1.) ist es nicht erheblich billiger Mandelmilch zu kaufen? allein 100g Biomandeln hab ich leider noch nirgends für unter 2€ gesehn.
    2.) wieso darf man die Mandeln nicht länger als 18h einweichen? werden die dann giftig oder schimmeln oder beginnen zu keimen?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Berthold,

      einige Mandelmilcherzeugnisse enthalten Zusatzstoffe, denen man mit dem selber Herstellen aus dem Weg geht. Du hast aber Recht – günstiger ist es nicht.
      Weicht man die Mandeln zu lange ein kann es, denke ich, zum bakteriellen Verderb führen. Genau weiß ich es aber nicht.

      LG, Anja

      Antworten
      • alexandra //

        es ist sogar sehr viel günstiger. weil viel mehr mandeln drin sind in der selbstgemachten mandelmilch. das muss man einrechnen. zudem gibts immer wieder angebote. ich kaufe die angebote und der geschmack überzeugt sowieso.

        Antworten
    • alexandra //

      hallo, nein es ist garantiert nicht billiger mandelmilch zu kaufen. der liter kostet ja ca. 3 euro mittlweile und es sind 2-7 prozent mandeln drin, nebst viel zeug, das keiner braucht.

      und zu 2. mandelmilch mache ich immer morgens, vor dem schlafen gehen weiche ich sie ein. das reicht gut. wrum willst du sie länger einweichen? das bringt gar nichts.

      Antworten
    • Berthold //

      weil die geschälten i.d.R. blanchiert sind, wofür sie erhitzt werden müssen. Viele Inhaltsstoffe gehen dadurch verloren u es ist keine Rohkostquali mehr. Grundsätzlich können sie aber auch genommen werden.

      Antworten
  20. Charlotte //

    Ich kaufe immer das Rohkost-Mandelpüree von Urs Hochstrasser. Ich vermische dieses mit Wasser im Vitamix und habe eine tolle Mandelmilch.
    Wer sich dafür interessiert kann googeln. Gibt es auch bei Keimling.

    Antworten
  21. Maikel //

    Hab gerade meine Mandelmilch nach eurem Rezept gemacht und mal direkt mit der gekauften (gesüssten) verglichen.
    Warum man auch immer da Zucker reinpacken muss, die selbstgemachte schmeckt definitiv besser.

    Antworten
  22. alexandra //

    in gekaufter mandelmilch sind zwischen zwei und sieben prozent mandeln. das ist quasi nix für viel geld…

    Antworten
  23. mallory //

    @sabrina
    Mandelmilch kann in Einmachgläsern ca drei Wochen haltbar gemacht werden. Allerdings muss sie dann erhitzt werden, damit das Vakuum beim Einwecken entsteht – und sie wird ein wenig dicklicher.
    Gruß

    Antworten
  24. Sabrina //

    Hallo, da mir die selbstgemachte Mandelmilch schon zweimal von jetzt auf gleich schlecht also muffig geworden ist, gibt es irgendeine fertige die ihr für den notfall empfehlen könntet? Ohne viele zusatzstoffe? Dankeschön

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Sabrina,
      an diesem Thema verzweifelt glaube ich die Paleo Community. Also ich konnte selbst nach ausgiebiger Recherche keine Mandelmilch ohne Stärke oder Aroma finden. Werde dich aber auf dem Laufenden halten, sobald sich etwas entwickelt und ich auf ein gutes Produkt stoße.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
    • Isabelle //

      Hi Sabrina,

      Es gibt eine fertige Mandelmilch von Provamel ohne Zusatzstoffe! Man muss nur die ungesüßte Variante nehmen. Darin sind nur Wasser, Mandeln und Meersalz enthalten. Die gibt’s eigentlich in jeden gängigen Biomarkt für rund 3€ der Liter und schmeckt super. :-)

      Vg
      Isabelle

      Antworten
      • Julchen //

        In der Mandelmilch von Provamel ist Maismaltodextrin drin, also nicht empfehlenswert. Es gibt aber ganz neu eine ungesüsste Mandelmilch von Alnatura, wo wirklich nur Wasser, Mandeln und Meersalz drin sind. Leider kann man die fast nirgends kaufen…

        Antworten
          • Julchen //

            Hab‘ ich doch geschrieben ;-). Leider gibt es die ungesüsste Variante bei unserem dm nicht :-(.

  25. Anna //

    Darf man die Mandelmilch auch am Anfang von der 30-Tage Challenge trinken ?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Anna,

      ja natürlich, lass sie dir schmecken :)

      LG Malika

      Antworten
  26. Nicole //

    Hallo,

    ich hab den Nutribullet daheim.
    Kann ich die Mandelmilch auch damit zubereiten?

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Nicole,
      oh, das kann ich dir nicht sagen. Ich selbst habe mal einen Küchenmixer durch Mandeln geschrottet, also pass lieber auf :-)

      LG Anna

      Antworten
  27. Sikla //

    Hi, Mandelmilchmachen nach dem Rezept funktioniert sehr gut, die „Milch“ ist lecker und schnell verbraucht.
    Die Reste verbacke ich zu Schokokuchen.
    Noch ein Tip: Ich verwende zum Auspressen einen Kloßsack, geht wunderbar…

    Antworten
  28. Bia //

    Hm wo fange ich an. Wir sind jetzt keine ultimativen Viel-Milch-Trinker, jedoch benutze ich Milch ziemlich oft für Gries, Milchreis, deftige Gemüseaufläufe, im Kaffee, im Müsli.
    Zum Müsli kann ich es mir gut vorstellen. Aber was mache ich bei Gries und Co?
    Leider sind Mandeln ja auch nicht so billig. Zudem habe ich zwei kleinere Kinder, wo es sich bei akutem Zeitmangel schon mal anbietet einfach „schnell“ einen Griesbrei zu kochen. Wohl ist mir leider nicht dabei.
    Gibt es nicht vielleicht Mandelpulver, welches nur noch mit Wasser angerührt werden muss?
    Kann man nicht auch bereits geschälte Mandeln verwenden, um sich einen Arbeitsschritt zu sparen?

    Mandelmilch scheint mir zudem wesentlich kalorienlastiger im Gegensatz zur Kuhmilch (welche wir dennoch gern aus unserer Küche verbannen möchten).

    Gibt es noch andere Alternativen?

    Für Tipps wären wir echt dankbar.

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Bianca,
      klar Mandelmilch ist kalorienreicher als Milch, allerdings kannst du das ja beeinflussen, wenn du sie selbst machst. Einfach mehr Wasser nehmen und du „streckst“ damit den Energiegehalt.

      Mandelpulver kenne ich so nicht, aber du könntest bestimmt geschälte gemahlene Mandeln in Wasser rühren, im Endeffekt ist das ja das selbe, als wenn du Mandelmilch selbst machst.

      Grießbrei ist natürlich nicht Paleo, aber du kannst einfach eine Alternative machen. Du kannst beispielsweise weißen Reis in Mandelmilch kochen, oder du machst einen Brei aus verschiedenen Nüssen, etwas Obst und Mandel/Kokosmilch. Mit Zimt oder etwas Honig ist das der viel bessere Grießbrei :)

      PS: Banane darin liebe ich !!

      LG Anna

      Antworten
      • Bia //

        Auch hier vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Vielleicht wäre es auch ein Anreiz für Euch ein kleines Büchlein mit Mahlzeiten für die „Kleinen“ zu kreieren?!
        Unser Teen mäkelt eigentlich an allem Gesunden herum, beim Kleinen hätte ich noch eine Chance es ihm gleich als „normale“ Ernährung anzuerziehen :-)

        Antworten
  29. Petra //

    hallo,zusammen,
    wie gehe ich hinsichtlich meiner Fruktose-
    unverträglichkeit mit der paleo-Ernährung
    um? Danke fürs Schreiben

    Antworten
  30. Isabelle //

    Hallo, was passiert eigentlich wenn ich die Mandeln zu lange einweichen lasse (länger als 18 Stunden) Ich hab sie heute früh vergessen zu pürieren :( Kann ich die Mandeln trotzdem noch benutzen? Danke für eine Antwort.

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Isabelle,

      genau kann ich dir das leider nicht sagen, aber probiers mal aus, eigentlich müsste das funktionieren :)
      Gib uns gerne Feedback!

      LG Malika

      Antworten
  31. Gitti //

    Hallo Zusammen,
    da mir die Mandelmilch für mein morgendliches Banane / Avocado Shake ausgegangen ist, habe ich die Mandelmilch selber gemacht & bin begeistert!! Eine Frage, die sich mir aber nun stellt: wenn ich auf der Mandelpackung sehe, dass 100g Mandeln schon über 600kcal haben, dann ist mein Shake morgens ja eine absolute Kalorienbombe & zum abnehmen eher nur bedingt geeignet- oder sehe ich das falsch? Freu mich über feedback…. :)
    Gitti

    Antworten
    • Bia //

      Hallo Gitti,

      Banane und Avocade sind an sich schon sehr reichhaltig. Banane von seinen Fruchtzucker her und die Avocade wegen ihres Fettgehaltes. Dazu noch Mandelmilch…
      Wenn man abnehmen möchte, würde ich diese nette Leckerei nur selten zu mir nehmen.

      Antworten
  32. Emma //

    Hallo zusammen,

    würde das Rezept gern mal ausprobieren, aber mit schon gemahlenen Mandeln, Nüsse kriegt mein Mixer nicht klein. Wie funktioniert das dann? Einfach die gemahlenen Mandeln mit Wasser mischen? Oder doch vorher einweichen, dann mischen und durch das Passiertuch geben? Und gibt es eine Alternative zum Passiertuch, geht das auch einfach mit einem Stück Küchenpapier o.Ä? Es scheint ja nur darum zu gehen, dass die Nussreste rausgefiltert werden…
    LG Emma

    Antworten
    • Gitti //

      Hallo Emma, ich habe die Mandelreste einfach drin gelassen, hatte die Mandeln aber über Nacht einweichen lassen. Je nachdem wofür Du sie verwenden willst – im Shake schmeckt es super so, und ist wirklich super easy ;)
      Lg Gitti

      Antworten
  33. Lisa //

    Hej – habe mir heute das erste Mal nach diesem Rezept Mandelmilch hergestellt. Ich ernähre mich LCHF. Nach einer Diarrhö hatte ich Jieper auf irgendwas mit Milch ??? Da ich keine Kuhmilch trinke und die gekauften Mandelmilchsorten nicht mag, habe ich mich ran gemacht und bin begeistert. Sehr lecker. Und die Mandelreste werde ich trocknen und fuer Muesli oder Pfannkuchen oder Kekse oder Waffeln benutzen. Danke fuers Rezept!!

    Antworten
  34. Julia //

    Den Honig kann man auch durch eine Dattel (oder 2, wer es süßer mag) ersetzen. Hervorragend!

    Ich brauche kein Passiertuch, ein feinmaschiges, sauberes Geschirrtuch tut es auch!

    Ich mach das auf die Art- und Weise schon seit einem halben Jahr ca. Es funktioniert super. Länger als 2 Tage lasse ich die Milch aber nicht im Kühlschrank stehen (meistens überlebt sie eh die ersten Stunden nicht).

    Antworten
    • charlotte //

      Ich verwende das Bio-Mandelpüree von Urs Hochstrasser aus der Schweiz. Ist hier in Bioläden auch erhältlich und bei Keimling. Es ist nicht geröstet wie manch andere. Schmeckt prima.

      Antworten
  35. Stephan //

    Mir schmeckt Hafermilch besser, als Mandelmilch. Man darf auch nicht vergessen, das Mandeln sonstwo auf der Welt wachsen, nur nicht hier! Hafer wächst hingegen auch in unseren Breitengraden.

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Stephan,

      Hafermilch ist leider nicht paleo-tauglich.

      LG Malika

      Antworten
      • Munchner //

        Hallo Malika,

        ich bin jetzt ein bissl verwirrt. Warum ist Hafermilch nicht paleo-tauglich? Was ist denn mit entöltes Hafermehl?

        Grüße Martin

        Antworten
  36. Don Camillo //

    Buno Giorno

    Hier ein altes sizilianisches Rezept von meiner Mutter (Sie benutzt auch Passiertücher und Co.) mit Hilfe von einem Leistungstarken Standmixer.

    1Liter Wasser (ich verwend Sojamilch)
    140 Gr. süsse Mandeln
    70 Gr. Bittermandeln
    Zucker nach belieben (typische Masseinheit in Italien)

    Alles in dem Mixer, mixen und fertig. Diese Variant funktioniert nur mit einem sehr guten Mixer. Ansonsten ist der Prozess sehr aufwendig.

    Gutes gelingen!

    Antworten
    • Don Camillo //

      Noch etwas, ich verwende kein Zucker. Man kann natürlich anstatt Zucker auch Honig oder Alavedicksaft verwenden.

      Meine Mandelmilch brauche ich als Basis für meine Green-Smoothies und schmeckt einfach fantastico!

      Antworten
  37. Gaby //

    Kann man auch bereits gemahlene Mandeln zur Milchherstellung verwenden?

    Antworten
  38. Florian //

    Finde den Aufwand (Karaffe, Sieb, Mixer saubermachen, Passiertuch kaufen) nicht gerechtfertigt. Da kaufe ich mir lieber fertige ungesüßte Mandelmilch. 200gr Mandeln sind ja auch nicht umsonst, da spar ich mir den Stress und kaufe die fertige Mandelmilch.

    Antworten
      • Florian //

        Alles klar Klaus, danke für nichts.

        Bin eh wieder auf normale Milch umgestiegen nach der 30-Tage-Challenge (und das ohne irgendwelche Nebenwirkungen)

        Antworten
  39. Münchner //

    Nachdem ich die Mandeln in 1 ltr eingeweicht habe, soll ich sie erst abtropfen lassen, um dann wieder 1 ltr zum Prürieren zu geben?! Warum nicht gleich nach dem Einweichen komplett in den Mixer?

    Antworten
    • Matthias Föckeler //

      Durch das Einweichen versucht man die Mandeln bekömmlicher zu machen. Du kannst natürlich auch uneingeweichte Mandeln nehmen. Geschmacklich ist die Milch dann etwas kräftiger. Viel Erfolg :)

      Antworten
      • Münchner //

        Das man durch einweichen Mandeln bekömmlicher bekommt, weiß ich. Aber ich vertrage mandeln ganz gut.
        Ich bin aber davon ausgegangen, dann man Mandeln einweicht, um sie besser weiter verarbeiten kann. Demnach brauch ich sie nicht einweichen.

        Antworten
      • Münchner //

        Hallo,

        das ist klar. Aber was ist an den Stoffen schelcht. Wenn ich Mandeln esse, sind die Stoffe doch auch noch drin.

        Grüße

        Antworten
  40. Malgorzata //

    Ich war süchtig nach Mandelmilch von Natumi (Bioladen), da ich aber auf Paleo umgestiegen bin (seit 1 Wo.) bereite ich die Mandelmilch selbst – ohne jegliche Zusätze. Die Nussreste benutzte ich zum Bodypeeling.

    Antworten
  41. Stefan Haferland //

    Ahoi Paleofreunde,

    lange habe ich es aufgeschoben auf Kuhmilch im Kaffee zu verzichten. Schließlich probierte ich auch (neben Hafer- u. Sojamilch) die Mandelmilchvariante aus (selbstgemacht!).
    Leider mußte ich feststellen, es gibt nichts adäquates, was die Kuhmilch im Kaffee ersetzt! Deshalb ist das einzige Kuhmilchprodukt was ich weiterhin verzehren werde, die Milch in meinem Kaffee.
    Ansonsten läuft`s super und ich bleibe weiterhin dabei Paleo umzusetzen.
    Beste Grüße,
    Stefan

    Antworten
    • Norbert //

      Probier mal Kaffee mit Eidotter. Schmeckt wie Kaffee mit Sahne, ein bisschen süßlich und interessanterweise gar nicht nach Ei. Liebe Grüße, N

      Antworten
      • Heike //

        Hab es probiert und muss sagen das der Kaffee aussieht wie wenn tatsächlich Milch drin wär und schmeckt wie normaler Kaffee mit Milch.

        Antworten
  42. Torsten Fleischer | Personal Trainer Berlin //

    Hallo und guten Morgen.

    Ich kann es auch nur empfehlen, sich die Mandelmilch selber zu machen. Es geht, mal von der Einweichzeit abgesehen, super schnell, schmeckt lecker und man weiß was drinnen ist.
    Für meinen Geschmack braucht es den Honig gar nicht – die Vanille hingegen kann man durchaus hinzufügen.

    Na dann Prost.

    Antworten
    • Don //

      Hallo,
      Biomandeln bekommst du bei DM von alnatura, 200g für 3.60€.

      G
      Marcus

      Antworten
      • Betti //

        Hallo, ja und von alnatura gibts auch einen Liter Mandelmich für unter 3 Euro, taugt die nicht? Das ist doch auch alles Bio !?

        Antworten
  43. Tanja //

    Als Alternative zu Honig oder Vanille kann man auch eine entsteinte Dattel dazu geben – auch sehr lecker!

    Antworten
  44. Evi //

    Tolle Sache, nicht kompliziert und eine super Alternative zu der wirklich teuren Mandelmilch aus dem Biomarkt……läßt sich sogar im Kaffeeautomat zu ganz leichter Milchcreme aufschäumen, für die Latte-Macchiato Fans…..

    Antworten
  45. Cocori //

    Falls es mal schneller gehen soll (aber etwas teurer): 2,5 – 3 EL Mandelmus zB von Alnatura (ca. 8 €, reicht für 12-15 Portionen à 0,5l) im Mixer mit 0,5l kaltem Wasser mischen – fertig! Auf jeden Fall besser als die Mandelmilch im Tetrapak.

    Antworten
    • Selina //

      Das ist ein super Tipp! Werde ich die nächsten Tage mal ausprobieren :)

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)