Low Carb Frühstück

Du ernährst dich seit einiger Zeit nach Paleo und es bekommt dir wirklich gut – wenn da nur das Frühstück nicht wäre… Butterbreze, Marmeladenbrot, Croissant, Schoko Müsli – all das gehört in unserer Gesellschaft ganz selbstverständlich auf den Frühstückstisch. Mit ordentlich Kohlenhydraten in den Tag starten – für viele ganz normal. Falls du inzwischen die Low Carb Ernährung für dich entdeckt hast, hast du dir bestimmt auch schon Gedanken über deine Frühstücksoptionen gemacht. Dann haben wir jetzt gute Nachrichten für dich: Frühstück geht auch anders. Frühstück geht auch Blutzuckerspiegel– freundlich. Frühstück geht auch Low Carb – und dazu verdammt lecker.

low carb Frühstück

Weg mit alten Gewohnheiten! Oder: High energy durch low carb

Du bist bereit, ein neues Kapitel aufzuschlagen, deine jahrelang eingeschliffenen Frühstücksgewohnheiten über Bord zu werfen und dich frei zu machen von landläufigen Meinungen à la „Aber Müsli ist doch so gesund!?“ Du möchtest vielleicht etwas Gewicht verlieren oder morgens einfach nicht schon nach dem Frühstück so schlapp und müde sein? Dann bist du auf dieser Seite richtig.

Natürlich erfordert es anfangs ein wenig Mut und Durchhaltevermögen, alte Gewohnheiten abzulegen. Schon bald wirst du aber mit einem neuen Körpergefühl belohnt werden. Mit Power und Wachheit. Viele unserer Leser können bestätigen: den zweiten oder dritten Kaffee plus Schokoriegel an einem stressigen Vormittag im Büro wirst du dann möglicherweise nicht mehr brauchen.

Neben ein bisschen Mut Neues und auch Ungewohntes auf den Frühstücks-Speiseplan zu packen – wie etwa einen Gemüseauflauf (ja, genau!) – gehört aber auch ein bisschen Disziplin zur Umstellung dazu. Denn erfahrungsgemäß ist das Frühstück bei der Ernährungsumstellung auf Paleo für viele die größte Herausforderung. Bei Low Carb geht das ganze dann noch einen Schritt weiter, denn hier fallen weitere Lebensmittel weg, wie etwa zu viele Früchte sowie kohlenhydratlastiges Wurzelgemüse. Für viele klingt das zunächst sehr einschränkend. Zu tief verankert haben sich unsere Frühstücksgewohnheiten rund um Backwaren, zuckriges Müsli, Marmelade & Co.

Warum uns Zucker dick macht

Doch warum überhaupt Low Carb essen – und das schon morgens? Um es drastisch auszudrücken: Zucker hilft dabei, unsere Gesellschaft alt, dick und süchtig zu machen. Entgegen der landläufigen Meinung ist nicht Fett der Übeltäter Nummer eins für Übergewicht und Diabetes sonder Zucker. Und leider sind auch Kohlenhydrate eine Form von Zucker. Denn nicht nur Haushaltszucker, auch Brot, Brötchen, Pasta und die geliebte Pizza wirken wie ein Turbo auf unseren Blutzucker-Spiegel. Der Körper reagiert so etwa nach einem ausgedehnten Brunch mit Brötchen, Schoko-Croissant & Co. mit einer enormen Insulin-Ausschüttung. Unsere Zellen werden geöffnet, Zucker lagert sich in ihnen ein – und wandelt sich in Fett um. Wir nehmen zu.

Warum uns Zucker alt macht

Dass Zucker aber nicht nur dick macht, sondern uns auch schneller altern lässt, liegt daran, dass er die kollagenen Fasern in unserem Bindegewebe verkleben lässt. Dieser Vorgang wird als Glykation bezeichnet, einer Verzuckerung unseres Gewebes. Folge der Verzuckerung ist etwa die Abnahme der Elastizität unserer Haut und so die Entstehung von Falten. Auch Cellulite kann die Folge von Verzuckerung sein. 

Warum uns Zucker süchtig macht

Last but not least wirkt Zucker auf unseren Körper im Prinzip wie ein Droge. Viele von uns kennen den Impuls, in Stresssituationen zur Tafel Schoko greifen zu wollen. Nach dem Verzehr fühlen wir uns durch einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels auch kurzzeitig gut, so lange bis wir stimmungstechnisch noch tiefer in den Keller sinken – es sei denn wir sorgen schnell für Nachschub! Durch diesen Mechanismus entsteht dann der bekannte Kummerspeck. Wie Stress und solche „Cravings“ zusammenhängen, erklärt die Whole30 Gründerin Melissa Hartwig in diesem Video ziemlich anschaulich: Stress and Cravings

Daher ist es umso wichtiger bereits morgens für die richtige Grundlage für einen ausbalancierten Tag zu sorgen. Viel körperlichen (und oft auch emotionalen) Stress kann man sich sparen, wenn man für einen stabilen Blutzuckerspiegel sorgt. Doch wie bekommt man nun seine morgendliche Energie? In einem low carb Frühstück dürfen gerne enthalten sein: Fett, Proteine und gesunde Nährstoffe. Das bedeutet: Kohlenhydrate so weit es geht reduzieren und dafür bei Eiern, Fleisch, Gemüse und gesunden Fetten zuschlagen. Das richtige Obst in Maßen ist auch erlaubt.

Volle Power voran in den Tag

Wir hoffen das waren genug Argumente für ein Low Carb Frühstück! Wer sozusagen „mit dem richtigen Fuß“ aufsteht, kann sehr viel für seine Gesundheit tun und auch das Essverhalten im Lauf des Tages positiv beeinflussen. Auch wenn es anfangs ein wenig Überwindung kostest – nach einer Zeit wirst du deinen Bulletproof Coffee oder deinen Frühstücksauflauf vielleicht gar nicht mehr missen wollen.

Ab und zu ein Low Carb Frühstück einzulegen bedeutet übrigens nicht, dass du das ab jetzt dein ganzes Leben lang durchziehen sollst. Wichtig ist zu experimentieren, und herauszufinden was für dich persönlich am Besten funktioniert. Viele schwärmen von der Energie eines Low Carb Frühstücks – für andere setzt der Effekt nicht so stark ein. Was wir gelernt haben: Bei der Ernährung gibt es kein Richtig oder Falsch, nur was für dich funktioniert oder nicht funktioniert. Lass dich von den folgenden Rezepten inspirieren und entscheide selbst, was du gerne zum Frühstück ausprobieren möchtest:

Low Carb Frühstück mit Ei

Um es kurz zu machen: Eier sind eine wahre Wunderwaffe. Und eignen sich hervorragend für ein Low Carb Frühstück. Die Frage: „Wie willst du dein Ei?“ wirst künftig nicht mehr mit „Weich!“ sondern mit „Gebacken mit Thunfisch, bitte!“ beantworten.

Thunfisch Eier
Gebackene Thunfisch Eier

Ei mit Thunfisch, passt denn das zusammen? Ja und wie! Ein super Rezept für alle Experimentierfreudigen, die Abwechslung zum traditionellen Frühstücks-Ei wollen! ZU DEN THUNFISCH EIER

Paleo Rezepte Ofen Ei
Ofen-Ei mit Schinken

Ja man kann Eier auch im Ofen zubereiten: Unser leckeres Ofen-Ei mit Schinken bringt Abwechslung ins Eier-Frühstück! Ein Traum für den Sonntag Morgen. ZUM OFEN EI 

Frühstücksauflauf
Frühstücksauflauf

1.Ihr habt noch Gemüse vom Vortag? 2.Ihr habt Besuch und müsst mindestens 5 hungrige Mäuler stopfen? Die Lösung: Unser leckerer Frühstücksauflauf! ZUM FRÜHSTÜCKSAUFLAUF 

Eier Muffins mit Steakstreifen

Unsere leckeren Eiermuffins mit Steakstreifen bringen garantiert Abwechslung auf deinen Frühstückstisch. Schnell zubereitet, immens lecker und auch als Snack wunderbar geeignet. ZU DEN EIERMUFFINS 

Grüne Eggs Benedikt

Hier kommt DER Frühstücksklassiker aus den USA! Einfach mal zum Sonntags-Frühstück zaubern. Schmeckt himmlisch gut, vor allem mit unserer „Sauce Avondaise“. ZU DEN EGGS BENEDICT

Süßes Low Carb Frühstück

Wie bitte, low carb und süß? Jep, richtig gehört, Wir reden hier ja auch von LOW Carb und nicht von NO Carb. In Maßen – und darauf liegt die Betonung – kannst du auch bei einer Low Carb Ernährung gesunde Kohlenhydrate zu dir nehmen. Gesund heißt: mit möglichst vielen Nährstoffen im Verhältnis zum Zuckergehalt, wie es zum Beispiel bei Beeren der Fall ist. Tipp1: Auch Kokos verleiht vielen Gerichten eine natürliche Süße. Tipp 2: Beim Rührei mit Obst einfach den Honig weglassen – schmeckt weniger süß aber genauso lecker!

Beeren Joghurt selbermachen
Beerenjoghurt

Für alle die sich Joghurt aus Milch abgewöhnen wollen, ist dies hier die perfekte Übergangslösung! Oder auch Dauerlösung. Yummy! ZUM BEERENJOGHURT 

Frühstücks Bowl Rezept
Frühstücks Bowl

Frühstücksbowls sind in aller Munde! Und das vollkommen zu recht. Praktisch, superlecker und verdammt hübsch anzusehen. ZUR FRÜHSTÜCKS BOWL 

Rührei mit Obst
Rührei mit Obst 

Wir wollen einfach nicht mehr ohne Rührei mit Obst! Euch wird es sicher bald genau so gehen. Lasst euch hier inspirieren: ZUM RÜHREI 

 

Schnelles Low Carb Frühstück

Du bist eigentlich kein Frühaufsteher aber musst trotzdem jeden Tag um 9 Uhr im Büro sein? Das Leben kann manchmal auch echt fies sein. Damit du noch ein paar Minuten länger dösen kannst, hast du schlicht keine Zeit lang in der Küche zu stehen. Verständlich! Damit du aber trotzdem nicht mit leerem Magen zur Arbeit gehen musst, haben wir ein paar Anregungen für dich, wie du deinen Körper schnell, unkompliziert und gesund mit Energie füttern kannst. Und für alle, die rein gar nichts Festes runter kriegen haben wir auch Flüssiges parat:

bulletproof coffee
Bulletproof Coffee

Damit kann man sogar den größten Morgenmuffel aus dem Bett locken: Bulletproof Coffee ist der ultimative Wachmacher und eine schnelle und einfache Alternative zum Frühstück! ZUM BULLETPROOF COFFEE 

 Würzige Frühstücksbrühe

Für alle die keinen Kaffee mögen: Hier kommt die garantiert wachmachende und erstaunlich frühstückstaugliche Alternative. DER Trend aus den USA schlechthin. ZUR BRÜHE 

goldene milch rezept
Goldene Milch

Hier kommt gute Laune im Glas: Goldene Milch sieht toll aus und verzaubert schon morgens unsere Sinne – nicht zuletzt dank der entscheidenden Prise Kurkuma! Unbedingt probieren. ZUR GOLDENEN MILCH 

 

Na, bist du auf den Geschmack gekommen? Dann schau doch mal hier rein: Low Carb Kochbuch oder auch hier: Frühstücks Kochbuch! Viele leckere Anregungen und Geschmackserlebnisse garantiert.

Bewerte diesen Beitrag:
Low Carb Frühstück, 4.79 / 5 (87 votes)

Geschrieben von Iris

Iris ist Linguistin, Texterin und Musikerin. Ernährung und Gesundheit spielen in ihrem Leben schon lange eine große Rolle. Seit einiger Zeit ernährt sie sich nach Paleo und ist überzeugt, dass eine individuell passende Ernährung nicht nur den Körper sondern das ganze Lebensgefühl positiv beeinflussen kann. Wenn sie nicht gerade neue Rezepte kreiert, findet man Iris meist irgendwo in der Natur, beim Bouldern, Yoga oder auf Reisen.
Mehr Artikel von Iris lesen

Diskutiere mit uns

2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Christoph //

    Intermittierend Fasten ist eine Möglichkeit.

    Wenn ich die vielen Zuckersuessen Ersatz Fotos sehe bekomme ich mehr lust auf Süsses

    Antworten
    • Iris Schober //

      Zuckersatz haben wir in keinem der Rezepte verwendet – nicht mal eine Spur Honig. Und Obst ist ja kein Zucker-Ersatz, sondern sollte allein wegen der Nährstoff-Dichte definitiv mit auf den Speiseplan. Natürlich allerdings in Maßen – man kann es schon auch mit einer Smoothie Bowl übertreiben! Daher empfehlen wir immer das Verhältnis Obst – Gemüse zu optimieren, wie zum Beispiel in dieser leckeren Frühstücks – Bowl mit Avocado und Spinat: https://www.paleo360.de/rezepte/fruehstuecks-bowl/

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)