Pfirsich Auflauf

pfirsichauflauf
Bewerte diesen Beitrag:
4.40 / 5 (43 votes)

Paleo Nachtisch gefällig? Wir finden alles mit warmen Früchten super lecker, deswegen haben wir uns mal an einen Pfirsich Streuselauflauf gewagt. Geht super einfach, lässt sich mit ganz unterschiedlichen Bestandteilen kombinieren, und schmeckt so ziemlich jedem. Probiert einmal das Grundrezept aus – dann geht es ans Experimentieren!

Pfirsich Auflauf: Der perfekte Nachtisch

Das Rezept: Pfirsich Auflauf

Für 1 Blech // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

    1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
    2. Die Pfirsiche grob würfeln.
    3. Pfirsiche in einer Schüssel mit Honig, Zimt, Muskat und Zitronensaft vermischen.
    4. Pfirsiche in Auflaufform geben und schon mal für 10 Minuten in den Ofen stellen.
    5. In einer Schüssel die gemahlenen Mandeln, Kokosflocken, gehackten Cashews, Salz und geschmolzene Butter mischen.
    6. Auflaufform aus dem Ofen nehmen, den Teig darüber verteilen und alles zusammen nochmal für 20 Minuten in den Ofen geben.
Warmer Früchte: einfach lecker

Den Pfirsich Auflauf vergesst ihr so schnell nicht mehr

Bei diesem Rezept gilt: Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Ganze funktioniert mit Äpfeln, Pflaumen und Beeren. Ihr könnt statt Cashews auch Macadamias oder Walnüsse nehmen. Sucht euch einfach eure Lieblingskombination raus!

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

12 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. annette.friedrich63 //

    Hab den Auflauf gerade mit Äpfeln und Birnen gemacht… meeega lecker.
    Da kann es nicht klappen mit dem Abnehmen ?
    Danke für die tollen Rezept Ideen??

    Antworten
  2. Geiberuam //

    Mindestens so lecker wie ein Streuselauflauf!
    Da ich Fett liebe, habe ich fast die 3fache Menge Ghee genommen.
    Geiberuam

    Antworten
  3. Madeleine //

    Dieser Auflauf ist einfach super lecker!!! Man kann gar nicht genug davon bekommen. Hab ihn am Sonntag zu einer Tasse Kaffee gemacht. Es geht schnell und schmeckt einfach wundervoll und ist noch gesund :) Hatte den Rest am nächsten Tag zum Frühstück dabei. Die Rezepte hier sind klasse und es macht so viel Spass, täglich Neues auszuprobieren.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Madeleine,

      das freut uns sehr zu hören, danke für das Lob! :) Viel Spaß beim Ausprobieren weiterer Rezepte.

      LG, Anja

      Antworten
  4. Sabine //

    Wir hatten diesen leckeren Auflauf gestern bei einer Familienfeier dabei wo es viele Kuchen gab – nur unsere waren Paleo –
    und was soll ich sagen, der Auflauf war als erstes weg und ich wurde ständig nach dem Rezept gefragt. Also mal wieder ein voller Erfolg mit Paleo.

    LG Sabine

    Antworten
  5. Helga Mertens //

    Habe ich heute ausprobiert, es gab keine Pfirsiche, habe ich mit Pflaumen gemacht! Sehr lecker und empfehlenswert!!

    Antworten
  6. Jessy //

    Ich habe den Auflauf heute zum Nachtisch gemacht :) seht gut. Habe aber die Mengen angepasst. Man sollte nicht zu wenig Ghee/Butter/kokosöl nehmen damit es nicht zu trocken wird.
    Ansonsten sehr gutes Rezept was schon fast als Mahlzeit durch gehen kann (vom Sättigungsgrad her) ;)
    Nur zu empfehlen!

    Antworten
  7. Momo //

    Hey,
    das Rezept ist der Hammer!
    Meine Freundin die nicht Paleo mit macht, meinte das wäre jetzt ihr Lieblingsnachtisch :-)

    Antworten
  8. Maike //

    Gerade zum Frühstück gehabt, hatte nicht so viele Pfirsiche, aber für 1 Person hat es dann genau gereicht. Hab dann den Rest der Zutaten ehr Freestyle portioniert, da die Mengen nicht mehr gepasst haben. War ganz lecker, hatte auch kein Kokos da, denke damit schmeckts nochmal besser, aber das wird wieder gemacht :) Danke für das tolle Rezept.

    Antworten
  9. Alexandra //

    Uh, das klingt lecker.
    Wie viele Portionen sind bei euch das angegebene Blech?
    Und kann man dieses Gericht auch als Frühstücksmahlzeit verwenden? Wenn ja, welche Portion würdet ihr für ein Frühstück empfehlen?
    Danke schon mal :-)

    Antworten
  10. Bürger Lotte //

    Daumen Hoch!
    Ausprobiert mit Nektarienen und Pfirsischen uuuund für gut befunden :)
    Warm schmeckt es besonders lecker

    Weiter so

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)