30 Tage Challenge – Paleo360° Challenge

Jetzt mit der Paleo 30 Tage Challenge starten: Langfristige Gesundheit, Fitness und körperliches Wohlbefinden erreichen. Unsere Paleo360° Challenge ergänzt die reine Ernährungsumstellung („Steinzeitdiät„) um die Bereiche Bewegung, Schlaf & Stressmanagement. Die konsequente Umstellung auf den Paleo Lifestyle für einen ganzen Monat garantiert maximalen Erfolg und die besten Ergebnisse.

>> Jetzt starten: Motivations E-Mails & die besten Rezepte

30 Tage Challenge – Paleo Ernährung & Lifestyle

EAT. MOVE. SLEEP. FEEL. Vier Bereiche, vier einfache Regeln, für jeden umsetzbar. Die Challenge dauert mindestens 30 Tage. Das ist die Zeit, in der du die ersten positiven Veränderungen wirklich spürst. Besonders die Umstellung der Ernährung dauert etwas. Sei also geduldig. Gegen eine längere Challenge für noch bessere Ergebnisse ist natürlich nichts einzuwenden.

Die Paleo Grundlagen:

  1. WAS IST PALEO?
  2. PALEO ERNÄHRUNGSPYRAMIDE
  3. DIE PALEO LEBENSMITTEL
Paleo 30 Tage Challenge Paleo360° challenge

EAT real food

WARUM? Vermeide schädliche Inhaltsstoffe und nährstoffarme »Dickmacher«. Versorge dafür deinen Körper durch die Paleo Ernährung gezielt mit allen wichtigen Nährstoffen. Finde die für dich langfristig optimale Ernährung.

WAS? Sich nach den Paleo Regeln ernähren: Iss Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Eier, Nüsse und gesunde Fette. Vermeide Getreide, Milchprodukte, Zucker, Hülsenfrüchte und stark verarbeitete pflanzliche Fette.

MOVE naturally

WARUM? Unsere Körper sind für Bewegung ausgelegt. Eine gesunde Mischung aus Kraft-, Ausdauertraining und lockerer Bewegung hat positiven Einfluss auf Körper, Geist und Seele und bietet dir einen Ausgleich zu unserem heutigen körperlich inaktiven Alltag.

WAS? Paleo bewegen: Bewege dich während der 30 Tage Challenge jeden Tag. Absolviere entweder ein intensives Workout, das deinem Leistungsstand angemessen ist (mindestens 15 Minuten), oder lockere Bewegung (mindestens 30 Minuten). Zwischen zwei intensiven Workouts solltest du einen Tag lockere Bewegung »schalten«, da der Körper Zeit zum Regenerieren braucht. Kraft und Ausdauer erreichst du durch CrossFit®, laufen, klettern, MovNat®, gewichtheben, Training mit dem eigenen Körpergewicht, rudern… Für lockere Bewegung kannst du spazieren gehen, wandern, entspannt radeln, schwimmen usw.

SLEEP to recover

WARUM? Unser Körper braucht ausreichend erholsamen Schlaf für optimale Körperfunktionen, Regeneration, langfristige Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

WAS? Paleo schlafen: Richte dir während der 30 Tage Challenge genug Zeit ein, damit du mindestens 7 1⁄2 Stunden schlafen kannst. Je nach Bedarf und körperlicher Aktivität auch mehr.

FEEL your Instincts

WARUM? Sich dem Alltagsstress zu entziehen, abzuschalten und unseren natürlichen Bedürfnissen und Instinkten nachzugehen ist ein zentrales Element körperlicher und geistiger Gesundheit.

WAS? Paleo entspannen: Verbringe während der 30 Tage Challenge mindestens eine Stunde am Tag »Quality Time« mit angenehmen entspannenden Beschäftigungen, z.B. lesen, Zeit mit Freunden, dem Partner oder der Familie verbringen, meditieren, stricken, musizieren, basteln, kochen… Und entspanne so oft es geht draußen an der frischen Luft in der Natur.

30 Tage Challenge – wir unterstützen dich!

Mit unserem 30 Tage Challenge E-Mail Support. Wir appellieren jeden Tag an dein Durchhaltevermögen. Du bekommst von uns täglich Motivation, Listen, Pläne, Infos und den nötigen (virtuellen) Tritt in den Hintern. Und das funktioniert! Außerdem erwartet dich auch die ein oder andere Überraschung in den E-Mails, so dass es garantiert nicht langweilig wird.

Das Beste: Du entscheidest wann das Programm startet. Heute kaufen, alle wichtigen Infos zur Vorbereitung erhalten und dann per „Klick“ in der nächsten Woche starten.

4 Bereiche auf einmal sind dir zu viel? Kein Problem! Du kannst auch erstmal mit der reinen Ernährungsumstellung („Paleo Diät„)  starten und die anderen Bereiche ausblenden, auch das lassen unsere Support E-Mails zu. Die Challenge ist auch im Premium Paket enthalten.

Ist Abnehmen oder die Verbesserung von Autoimmunerkrankungen dein Ziel, dann wirf mal einen Blick auf den unseren Abnehmen Support oder den Autoimmunprotokoll Support.

Absolvierst du die 30 Tage Challenge im Team? Dann schau dir unser Punktesystem an, mit dem ihr euch vergleichen könnt.

Alle wichtigen Dokumente zur 30 Tage Challenge inkl. Punktepläne findest du HIER.

Falls ihr wollt, einigt euch auf eine zusätzliche Herausforderung (PLUS Challenge), die ihr im Team absolviert, z.B. täglich Treppen steigen, Koffeinpause, meditieren, kalt duschen oder Stretching. 

Bewerte diesen Beitrag:

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen. Nico auf Google+
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

220 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Saskia //

    Ich leide seit einiger Zeit unter schlimmer Haut im Gesicht mit Schwellungen. Mein Arzt hat bei mir das Leaky gut diagnostiziert und daraus resultierende Nahrungsmittelallergien. Einen Ernährungsplan gibt es aber nicht. Ist es sinnvoll mit Paleo zu starten?

    Antworten
  2. Kratos //

    Ich habe mich schon seit längerer Zeit nach der Paleo Art ernährt. Ich habe seitdem einen extremen Muskelbau festgestellt. Hat das etwas mit Paleo zu tun?

    Antworten
  3. Géri //

    Hallo

    Ich habe seit einem knappen Jahr einen schlimmen Blähbauch, welcher mich tag für tag belastet und einschränkt. Kaum habe ich etwas gegessen, sieht mein bauch aus als wäre ich im 8 monat schwanger. Ich achte sehr auf mein gewicht und den körper. Fühle mich durch den Blähbauch dick und unwohl. Kann mir paleo bei diesem problem helfen?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Geri – die Auswahl der Lebensmittel kann die Darmgesundheit beeinflussen. Ich kann mir gut vorstellen, dass dir Paleo helfen kann – probiere es gerne einmal für mind. 30 Tage aus.
      Vielleicht helfen dir auch die Informationen aus unserem eBook zur Darmgesundheit weiter:
      https://www.paleo360.de/produkt/darmgesundheit-ebook/

      LG und gute Besserung, Anja

      Antworten
  4. Gerti //

    Ich möchte aufgrund verschiedener Probleme (haut, Schilddrüsenunterfunktion, Gewicht, bessere Regeneration im Rahmen von ausdauersport (Marathon +) gerne Paket ausprobieren. Bin nun allerdings überfordert ob ich die 30 Tage Challenge mache, das aip Protokoll, ob das überhaupt was anderes ist, usw…
    was wäre wohl der beste Start? Und geht das auch parallel zum Marathontraining?
    Lieben Gruß

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Gerti – probiere dich gerne zu Beginn an der 30 Tage Challenge, das ist sicherlich für dich ein guter Start :) Je nach dem wie du dich fühlst geht das auch parallel zum Marathontraining (bestenfalls ist der Marathon nicht bereits nächste Woche, damit der Körper noch etwas Zeit hat sich auf die neue Ernährungsweise einzustellen).

      LG und viel Erfolg, Anja

      Antworten
  5. Ralph //

    Hallo Leute.
    Ich habe mich nun 3 Monate strickt paleo konform ernährt.
    Am Anfang war es wirklich schwer. Das Schlimmste war den Kaffee plötzlich ohne Milch zu trinken. Meine Frau ist eher der Veggie Typ.
    Dank der Paleo „Diät“ habe ich meinen Mittelweg gefunden.
    Einzige Ausnahmen: Käse ab Bergkäse aufwärts (der Festigkeit).
    Weißer Reis und Schokolade. Ich koche sehr oft Thai, dass lässt sich super kombinieren.
    Ich bin körperlich sehr aktiv (Ausdauersport) und habe mich durch die Umstellung richtig schön definieren können. 2 Kilo abgenommen bei 73 kg und 177 cm. Eigentlich perfekt.
    Vielen Dank, dass es so Menschen wie euch gibt. Macht weiter so.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Danke für deine Erfahrungsbericht und das Kompliment, Ralph :) Viel Erfolg und sportliche Ausdauer wünschen wir dir weiterhin auf deinem Weg. Lg, Anja

      Antworten
  6. Lara //

    Hallo liebe paleo360er,
    ich würde gerne die 30 Tage challenge machen. Habt ihr auch eine alternative für vegetarier?

    Antworten
  7. Saskia //

    Hallöchen,
    Ich bin schon länger – sagen wir mal – neugierig auf Paleo, sehe mich aber durch verschiedene Faktoren ausgebremst:
    1. Ich bin ovo-lakto-Veggie (weder Fleisch noch Fisch, weil es mir nicht schmeckt)
    2. Meine Familie… sowohl mein Mann als auch mein Sohn würden ziemlich schnell auf die Barrikaden gehen, wenn ich glutenfrei kochen würde. Nun hab ich aber keine Lust, (übertrieben gesagt) täglich 5 Std in der Küche zu stehen, weil ich für uns getrennt kochen muss…
    Lässt sich da ein Mittelweg finden?
    Außerdem, gibt es irgendwelche Anlaufstellen in Hamburg für ein persönliches Beratungsgespräch?
    Vielen Dank im Voraus!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Bianca – wir haben ja bereits darüber gewisser Maßen philosophiert. Du entscheidest was für dich am sinnvollsten ist. LG, Anja

      Antworten
  8. Sandra //

    Hallo,
    instinktiv weiß ich, dass es richtig ist, sich so zu ernähren, wie es unsere Vorfahren taten (bevor das Getreide auf den Plan kam). Ich habe das ganz ohne Bücher oder Internet im Selbstversuch festgestellt, da ich ziemlich intensiv vor allem auf glutenhaltiges Getreide reagiere. Erst danach habe ich festgestellt, dass es für meinen Ernährungsansatz einen Namen gibt. :-) Meine Ernährung ist nicht zu 100% Paleo, so weit bin ich noch nicht. Sie ist allerdings absolut glutenfrei – für den Anfang. So weit zu mir. Das Problem ist eher meine Tochter – 8 Jahre alt und ein wahrer Getreidejunkie, anders kann man es kaum bezeichnen. Brot, Brot und nochmals Brot, dazu Nudeln, Maiswaffeln, Müsli, Cornflakes (ungesüßt) und Reis. Daneben gibt es wenig: Kartoffeln, Nüsse, Karotten (nur roh), Äpfel, Trauben, Mandarinen und im Sommer alle Beeren, möglichst frisch vom Strauch. Grundsätzlich gilt hier: frisch gepflückt isst sie die seltensten Kräuter, sogar Brennesseln. Sobald es aus der Packung kommt, eher nicht mehr. Ich bin verzweifelt, denn ich kann sie verstehen – eiegntlich kann sie sich nicht mehr so ernähren, wie es der Körper vorschreibt, denn wir leben nunmal nicht mehr im Wald und haben das Wissen über Wurzeln&Co verloren. So ist sie auf süchtigmachenden Getreideprodukten hängengeblieben. Sorry für die lange Erklärung, aber sie zielt auf meine Frage ab: wie kann ich ihre Ernährung sanft umstellen, ohne einen üblen Zwang daraus zu machen? Sie probiert wirklich nichts neues, nicht die süßeste Paprika, keine Süßkartoffel… nichts. Ich weiß nicht mehr weiter und habe dabei das Gefühl, mein Kind konstant mit Getreide zu „vergiften“… :(

    Habt ihr eine Idee?

    LG Sandra

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Sandra – gute Frage. Habe selber keine Kinder, von daher fällt es mir schwerer konkrete und hilfreiche Tipps zu finden.

      Lasse ggfalls von dem Gedanken los dein Kind zu vergiften, denke das führt euch beide nicht weiter:) Biete deiner Tochter vllt gesündere Getreidealternativen wie Buchweizen oder fermentierte Getreidewaren.

      Mit der Zeit wird sie sich vllt auch mehr nach dem richten was du vorlebst- je weniger du es zum Zwang machst und als Zwang siehst.

      LG, Anja

      Antworten
  9. Nini //

    Hallo ihr lieben,
    Erstmal ein frohes neues Jahr.
    Ich ernähre mich hin und wieder immer mal nach Paleo. Möchte es jetzt aber mal richtig angehen.
    Würde gerne die challenge starten. Habe aber vorher noch ein paar Fragen ob sich das in meinem lifestyle überhaupt umsetzen lässt. Wieviel Mahlzeiten pro Tag schlägt die challenge vor?
    Ich arbeite drei Tage die Woche 12 Std. Am Stück. Von 8-20 uhr. Da ist dann nichts mit kochen oder ähnlichem. Ich könnte mir höchstens etwas warm machen. Und ich würde natürlich gerne nach 20h mit meinem Partner essen.
    Leider komm ich auch garnicht mit Avocado klar :/
    Mir geht es darum etwas Gewicht zu reduzieren. Mein Partner möchte es aus gesundheitlichen Gründen. Lässt sich das vereinbaren?
    Fragen über Fragen.
    Vielen Dank
    Liebe Grüße, Nini.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Nini – eurer Interesse an Paleo freut uns! Genau, richte dir deine Ernährung so ein, damit es für dich passt. Wir schreiben dir nichts vor sondern geben höchstens eine Orientierung. Wähle gerne Rezepte aus die du gut vorbereiten und dann bspw. wieder warm gemacht oder einfach kalt essen kannst. Wenn du keine Avocado magst, brauchst du diese nicht essen. Denke, dass sich eure beiden Anliegen mit einer natürlicheren Ernährungsweise vereinbaren lassen. LG und viel Erfolg bei der Challenge, Anja

      Antworten
  10. Katja //

    Hallo zusammen,
    im habe im März 2015 die 30 Tage Challenge gemacht. Hat sich diese seit dem inhaltlich geändert?

    LG
    Katja

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Katja, wir haben die Challenge seitdem etwas ausgebaut, bspw in Form von Motivations Videos. LG, Anja

      Antworten
  11. Marco //

    Hallo, im habe im Sommer 2015 die 30 Tage Challenge gemacht. Hat sich diese seit dem inhaltlich geändert?

    LG
    Marco

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Marco, hast ein kleines Weihnachtsgeschenk von uns im E-Mail Postfach :) LG, Anja

      Antworten
      • Marco //

        Danke! Danke!

        Dann vergesst die Mail, die ich Euch geschickt habe :-)

        LG
        Marco

        Antworten
  12. Heike //

    Ich finde es nicht mehr lustig, dass ich 30€ ausgegeben habe und weder hier noch der Support noch die Facebookgruppe mir sagen kann wie ich das ganze starte. Ist schon ganz schön kompliziert….Aber dafür klappen die Angebote sehe gut, wo ich noch mehr Geld ausgeben soll👎

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Liebe Heike, wir hatten bereits über E-Mail Kontakt. Konnten wir das Problem inzwischen lösen? Entschuldige die Unanehmlichkeiten. LG, Anja

      Antworten
  13. Heike //

    Hallo, habe mir die 30 Tage Chalange gekauft, bekomme aber keine Mail von euch. Schade…Es kam ja immerhin 30€. Was muss ich tun damit ich es bekomme?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Heike,

      da lief wohl etwas schief – die erste Mail müsste nun auf dem Weg zu dir sein. Schau bitte auch einmal im Spam Ordner nach. Wenn weiterhin keine E-Mail ankommt melde dich bitte unter service@paleo360.de.

      LG, Anja

      Antworten
  14. simmi55 //

    Hallo paleo Team,

    Ich habe die30 Tage gestartet, es war eigentlich super, die Rezepte wären sehr lecker und hatte nie das gefühl das was fehlt… aber ich musste doch abbrechen weil ich ständig Bauchkrämpfe hatte.. meine einzige Erklärung war dass ich wahrscheinlich kokosöl und Kokosmilch nicht Vertrage… kann das sein? Alles andere habe ich ja vorher sich gegessen , nur die Kokosprodukte habe ich vorher nicht gegessen…

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Simmi,

      ja – es berichten hin und wieder einige von Unverträglichkeiten auf Kokosprodukte. Geht es dir besser, wenn du diese eine Weile weglässt?

      Gute Besserung! Anja

      Antworten
  15. Sonja //

    Liebes Paleo-Team,

    kann man die 30 Tage Challenge auch durchführen wenn man schwanger ist? Oder ist das eher nicht empfehlenswert?

    LG

    Antworten
    • Katharina //

      Hallo Sonja.
      Es ist absolut kein Problem. Ich habe in der 20 SSW begonnen. Befinde mich nun in der 36. und es geht mir und vorallem dem Baby super. Ich werde es auch in der Stillzeit weitermachen. Alles Gute

      Antworten
  16. manja.mcd //

    Hallo liebes Paleo Team.
    Ich möchte Euch für eure informative und liebevoll gestaltete Seite danken. Ich war auf der Suche nach Infos über passende Gemüsesorten und fand Euch. Ich bin begeistert!
    Da ich in fast täglich wechselndem 3-Schicht-System arbeite ist mein Organismus immer gestresst. Ich esse höchstens 2x am Tag, vergesse es manchmal ganz, trinke zu wenig und nehme trotzdem zu.
    Nun ist es an der Zeit eine 360° Wendung zu machen, bevor ich mit ernsthaften Krankheiten konfrontiert werde.
    Ich glaube hier mit Euch einen guten Partner für mein Vorhaben gefunden zu haben. :)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Manja – oh ja, kann ich mir gut vorstellen, dass die Zusammenarbeit gut funktionieren kann ;) Schön, dass du zu uns gefunden hast. Viel Spaß und Erfolg mit Paleo :) LG, Anja

      Antworten
  17. sandra5 //

    hallo ihr lieben
    gerne würde ich die challenge machen, habe das premium paket seit mai und finde die unterlagen nicht zum beginnen….und nachlesen….liebe grüsse

    Antworten
  18. Lena Be //

    Hey,
    Ich bin 17 Jahre alt und habe das sogennante POTS (Nervenstörung) bei der es mir immer immer schlechter geht…ich lebe aus verschiedenen Gründen(z.B. Posttraumatische Belastungsstörung) in einer Jugendhilfeeinrichtung (Ähnlich Kinderheim)…ich würde mich sehr gerne Paleo ernähren, befürchte aber, dass ich hier keine Unterstützung finde…wie hoch wäre den circa der Kostenaufwand, wenn ich dass alles selbst stemmen will? Wir bekommen Brot, Milch und alles mögliche nicht Paleo…

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Liebe Lena,

      danke für dein Vertrauen dich an uns zu wenden! Hast du gegebenfalls in deinem Umfeld eine Vertrauensperson an die du dich mit allen Infos wenden kannst und du erklärst, dass eine Ernährungsumstellung womöglich das Beste für dich sein kann? Für dich alleine wirst du bestimmt in etwa 150-200 € Essenskosten einplanen. Mach dich wegen der Qualität der Lebensmittel ersteinmal nicht verrückt, das ist ja in deiner Situation ja noch schwieriger. Viel Erfolg und berichte gerne wie es dir ergangen ist!

      LG, Anja

      Antworten
  19. Jeannette //

    ich wüsste gerne ob man den Sport zwingend machen muss, oder ob der einfach weggelassen werden kann

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Jeannette,

      Sport ist kein Muss, wenn du keine Lust darauf hast, ist das auch oke :) Versuche dich dennoch täglich viel zu bewegen!

      LG, Anja

      Antworten
  20. Branimira //

    😞heute bestellt aber leider nichts bekommen😔
    Woran kann das liegen?

    LG
    Brani

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Liebe Brani, das Problem konnten wir bereits lösen, oder? LG, Anja

      Antworten
  21. Tim //

    Hallo,

    ich interessiere mich schon seit einiger Zeit für Paleo habe es jedoch leider noch nicht durchgezogen. Ich ernähre mich seit einem knappen Jahr „relativ“ Low-Carb habe dadurch auch 15Kg abgenommen, jedoch für mein empfinden einfach zu wenig für die Zeit, dachte auch das sich durch diese umstellung schon ein paar Beschwerden bessern, jedoch blieb die Besserung aus und mein Gefühl das es einfach noch nicht das ist was mein Körper bzw. was ich brauche.
    Mir fehlt jedoch der springende Funke wie ich meinen Ernährungsplan gestalten kann. Den Feuerstein (meinen Willen) dazu habe ich, da lässt sich auch nichts mehr daran rütteln.
    Könnt ihr mir ein Paar Tips geben wie ich es wirklich durchsetzen kann?

    MfG Tim

    Antworten
  22. Tino //

    Ich würde paleo gerne machen aber leider arbeite ich nur Nachtschichten geht das trotzdem??

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Tino,

      je nachdem wie du es in deinen Tagesablauf einplanen kannst, funktioniert Paleo sicherlich auch für dich :)

      LG, Anja

      Antworten
  23. Unterfranke //

    Ich interessiere mich für eine Ernährungsumstellung, weil ich unter Neurodermitis leide. Allerdings habe ich auch Gicht und darf daher so gut wie kein Fleisch, kaum Fisch und nur bestimmte Gemüsesorten essen. Bisher habe ich das durch Joghurt, Käse, Getreide und Sojaprodukte ausgeglichen, was bei Paleo natürlich nicht funktionieren würde. Und nun? Ich möchte mich nicht zu einseitig ernähren.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Unterfranke,

      ich kann mir vorstellen, dass eine angeleitete Ernährungsumstellung besser für dich ist. Schau gerne mal bei den Paleo Coaches vorbei:
      http://www.paleo-leben.de/ausbildung/certified-paleo-coach/

      Eine gemüsereiche Ernährung mit einem geringen Anteil tierischer Lebensmittel kann sinnvoll für dich sein (ggfalls mehr Fisch als Fleisch). Eier sind zudem eine gute Eiweißquelle fast ohne Purine. Gegebenenfalls ergeben auch hochwertige! Milchprodukte für dich Sinn. Fruktose solltest du bestimmt besser minimieren.

      LG, Anja

      Antworten
  24. Wiebke //

    Hallo ihr Lieben!

    Ich leide gleich an mehreren Lebensmittelunverträglichkeiten & bin so auf Paleo gestoßen.
    Glaubt ihr, es kann mir helfen, damit es meinem Magen & Darm endlich wieder gut geht?

    Liebe Grüße & dickes Danke für jede Antwort!!! :-)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Liebe Wiebke,

      unserer Erfahrung kann dir Paleo helfen, dass es dir besser gehen wird! Probiere es gerne aus :)

      LG, Anja

      Antworten
  25. Jana //

    Hallo ihr Paleos,
    ich liebäugel gerade sehr mit diesem Ernährungstil, vorallem weil ich merke das meine monentane Ernährung nicht gut für mich ist. Ich habe zwei Fragen dazu:
    1. Was gut für mich ist, ist auch gut für meine Kinder (7 und 10) wie gestaltet man die Umstellung mit Kindern? Gibt es da Erfahrungen und Strategien?

    2. Kann die Umstellung bei bereits hohem Übergewicht(BMI 33), evtl Bluthochdruck und anderen körperlichen Beschwerden gefährlich sein?

    Vielen Dank für die Inspiration
    Jana

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Liebe Jana,

      dein Interesse an Paleo freut uns. Es gibt denke ich zwei grundlegende Strategien:

      1. Küche ausmisten und von heute auf morgen beginnen
      2. Nach und nach immer mehr Paleo Gerichte in den Alltag einbauen, anfangen mit einer Mahlzeit pro Tag beispielsweise.

      Je nachdem was für dich besser passt, kann du deine Ernährung so umstellen.

      Mehr Infos findest du hier:
      https://www.paleo360.de/familie/

      Vor allem wenn Medikamente im Spiel sind würde ich die Ernährungsumstellung ärztlich begleiten lassen.

      LG und lass es dir und deiner Familie schmecken,

      Anja

      Antworten
  26. Nadine //

    Hallo! Mein Kommentar ist eher eine Frage…. Ich möchte gerne zum Einstieg die 30 Tage Challenge machen. Gibt es die auch in vegetarischer Form?? LG

    Antworten
  27. Tanja //

    Hallo,
    mache zurzeit die HCG Kur. Ich möchte im Anschluss an diesen 21 Tagen auf die Paleo-Ernährung umsteigen. Sollte ich da trotzdem die 30-Tage-Challenge machen?
    Vielen Dank vorab.
    Grüße
    Tanja

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Tanja,

      dein Interesse an der Challenge freut uns! Ob du sie nach der Kur durchführst oder nicht ist deine Entscheidung. Schaden wird es dir sicherlich nicht :)

      LG, Anja

      Antworten
  28. Thorsten //

    Hallo,

    ich mache jetzt seit 5 Tagen die 30 Tage Challenge. Jedoch habe ich seitdem extreme Verdauungsprobleme(um es beim Namen zu nennen: Durchfall). Diese Probleme werden auch jeden Tag schlimmer statt besser. Ich werde heute Abend mal Chia Samen versuchen (evtl. zu wenig Balaststoffe). Ist das Problem schon bei anderen Challangern aufgetreten? Grüße

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Thorsten, es kann sein, dass sich dein Darm an die Ernährungsumstellung gerade gewöhnt – und vielleicht verträgst du auch das ein oder Lebensmittel nicht, was du nun neu dazu genommen hast? Wenn die Probleme länger andauern, ist sicher ein Arzt Besuch sinnvoll – vielleicht liegt es auch nicht (nur) an der Ernährungsumstellung.

      Gute Besserung und berichte gerne wie es für dich weiter ging!

      LG, Anja

      Antworten
      • Thorsten //

        Hallo,

        es war am Anfang etwas schlimmer. Ich hatte jedoch festgestellt, dass ich an dem Tag, an dem es besonders schlimm gewesen ist, viel Ananas gegessen hatte. Diese hat wohl alles noch verstärkt. Inzwischen geht es aber schon besser. Streue mir nun auch immer Chia Samen ins Paleo-Müsli. Die Balaststoffe tun mir gut. Das einzige Problem das noch auftritt sind die Proteine. Ich esse kein Fleisch und nur ab und zu Fisch. Da ich mein Essen mit App festhalte, ist mir aufgefallen, dass ich an manchen Tagen nur 0,5 Gramm Protein pro kg Körpergewicht aufnehme. Das ist schon sehr wenig. Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich hire Abhilfe schaffen soll. Eier kann ich momentan keine mehr sehen….

        Antworten
        • Kira //

          Liebes Paleo-Team,

          ich habe lange überlegt und letztendlich könnt nur ihr mir diese Frage beantworten: Paleo soll gesjnd für Körper und Geist sein. Für wie sinnvoll erachtet ihr Paleo in Verbindung mit einer Essstörung? Denkt ihr es könnte Sinn machen sich an ein gesundes Konzept wir Paleo zu halten in dem Genesungsprozess und parallel zur psychischen Arbeit?
          Ich danke euch vielmals im Voraus für eure Einschätzung :)

          Antworten
    • Christian //

      War bei mir auch so bis ich die richtige Mischung raus hatte was und wie mein Körper verträgt. Am Anfang hab ich, obwohl es nicht so empfohlen wird, 5 Esslöffel Haferflocken in den Shake gemischt – würde besser und heute reicht einer und hier und da chia Samen morgens –

      Antworten
  29. ute busche //

    finde die Anregungen super toll–durch eine Herzerkrankung und einer unguten Gewichtszunahme habe ich mich für die paleo Ernährung entschieden mit der ich morgen starten werde–meine frage ist–seit 14 tagen ersetze ich mein frühstück durch 40 gramm gekochte hiobstränen mit etwas Gemüse und gewürzen auf anraten meiner tcm Therapeutin –kann ich dies weiterhin in meine Ernährung einbauen oder nicht –vielen dank für antwort im voraus und schönen restsonntag

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Ute,

      freut uns, dass du dir das Konzept von Paleo gefällt! Hiobstränen sind Samen, oder? Kann dir leider nichts genaueres dazu sagen, außer dass du den Konsum nicht übertreiben solltest – vor allem da es Samen eines Getreides sind. Du kannst sie ja gegebenenfalls nach einer Weile mal weglassen um zu schauen ob es einen Unterschied macht :)

      LG, Anja

      Antworten
  30. Ramona //

    Hallo, ich habe am vergangenen Montag für mich ganz alleine die 30 Tage Challenge gestartet! Informationen bekomme ich im Internet und auf der 360° Seite! Dort finde ich leckere Rezepte und wenn ich mich mal nicht auskenne oder oder unsicher bin ob ein Rezept auch tatsächlich Paleo ist dann schau ich einfach bei Paleo 360.de nach. Meine Kollegen und Freunde haben den Kopf geschüttelt über meine neue Ernährung , aber ich fühle mich pudelwohl und bis jetzt vermisse ich nichts !

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Ramona,

      freut uns, dass du dich wohl fühlst. Viel Erfolg weiterhin bei deiner Challenge!

      LG, Anja

      Antworten
  31. anhe80 //

    Hallo,

    ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich die 30 Tage Challenge einfach mal ausprobiere. Ich weiß bloß noch nicht, wie ich damit anfange, da ich in der Früh keine Zeit hab, mir mein Frühstück zu kochen und Abends auch erst recht spät heimkomme, wo ich mich dann einfach nicht mehr aufraffen kann, noch großartig zu kochen. Deswegen weiß ich noch nicht, wie ich das ganze in meinen Tagesablauf einbinden kann.

    LG
    Antje

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Antje,

      wenn du das Gefühl hast, dass du etwas mehr Zeit benötigst die Paleo Ernährung in deinen Alltag einzubinden, kannst du das gerne Schritt für Schritt tun. Lasse gerne erst einmal Zucker und dann eventuell Getreide vermehrt weg. Wenn du mehr daran gewohnt bist, kannst du auch an der Challenge mit weniger Stress teilnehmen.

      LG, Anja

      Antworten
    • Carmen //

      hm – das wird wohl nichts … mit überlegen kommst du nicht weit – handeln! deshalb heißt es auch Challenge – z.B. früher aufstehen? Aufraffen musst du dich schon – ansonsten verstehe ich den Kommentar hier nicht …

      Antworten
  32. Edith Stuhlpfarrer //

    Meine Ärztin empfahl mir eine Ernährungsumstellung nach „Paleo“. Ich konnte zunächst damit gar nichts anfangen, habe mich aber am selben Tag eingelesen und mich entschlossen, 30 Tage zu versuchen.Die Umstellung war für mich gar nicht schwer, ich fühlte mich zunächst gut, obwohl ich wenig bis keine Bewegung machte. Nach den 30 Tagen bekam ich eine schwere Grippe, von der ich mich einfach nicht erholen konnte. 3 Wochen war ich schwach, hatte keine Energie und es ging mir „dreckig“. Meine Zweifel kamen. Hatte es etwas mit Paleo zu tun? Ich kehrte zu meinen alten Gewohnheiten ( Brot, Zucker) zurück. Aber eine innere Stimme sagte mir, ich solle Paleo erneut versuchen. Gesagt getan. Bin wieder da und werde im Mai durchstarten.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Edith,

      genau – einfach nochmal durchstarten :) Freut uns, dich dabei zu haben.

      LG, Anja

      Antworten
  33. Heike //

    Hallo liebes Team, bin gerade am Anfang der Challenge. Da ich Psoriasis habe würde ich gerne wissen ob ich das AIP Protokoll gleich mitbeachten muss oder erst nach den 30 Tagen. Vielen Dank

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Heike,

      probiere erstmal die 30 Tage „normal“ Paleo aus, das kann bereits erste Erfolge bringen und ist ein „sanfterer“ Einstieg. Viel Erfolg und gute Besserung! LG, Anja

      Antworten
  34. Jennifer Ziegler //

    Hallo liebes Paleo-Team!
    Wenn ich diese 30 Tage Challenge machen möchte, wie viel Geld muss ich für die ganzen Nahrungsmittel investieren? Bin sehr daran interessiert, aber möchte dennoch die „Kosten“ vorab wissen.
    Danke euch :)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Jennifer,

      die Paleo-Ernährung beruht auf natürlichen Lebensmittel die du in jedem Supermarkt und auf Wochen-Märkten findest.
      https://www.paleo360.de/paleo-lebensmittel/
      Je nachdem ob du dies für exotischer Lebensmittel oder heimisches Obst und Gemüse entscheidest, gibst du natürlich mehr oder weniger Geld aus.
      Bei Fleisch und Fisch sollte man sehr auf die Qualität achten. Das kann gegebenenfalls teurer sein, als bisherige Einkäufe.

      Wenn du ein gutes Olivenöl, Kokosöl und einen Wocheneinkauf Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch daheim hast, kann es losgehen :) Wenn du sie magst, halte auch gerne Kokosmilch auf Vorrat. Denke du wirst um die 50-100 € vorab investieren.

      LG, Anja

      Antworten
  35. Katharina S. //

    Hi! Ich besuche regelmäßig eure Seite für eure tollen Rezepte und habe auch beide Bücher. Mein Freund und ich ernähren uns länger Paleo und es wird nicht langweilig :-) Vor genau einem Jahr haben wir zusammen Whole30 durchgezogen und sind danach bei Paleo geblieben. Eure Seite unterstützt und motiviert sehr! Weiter so liebes Paleo Team :-)

    Antworten
  36. Eva //

    hallo!
    bin zufällig auf eure seite gestossen und finde paleo spannend. habt ihr erfahrungen mit paleo bei histaminintoleranz? ich habe kürzlich diese diagnose erhalten und bin nun auf der suche nach einer geeigneten ernährungsrichtung. vielleicht paleo? der verzicht auf hülsenfrüchte, milchprodukte usw passt wunderbar mit HIT zusammen- nur habe ich bedenken, da ich zudem zb auch keine nüsse, bananen, zitrusfrüchte, avocado oder schokolade essen kann und diese ja doch in einigen paleo-rezepten vorkommen…bleibt da genug übrig?
    freu mich schin auf eure antwort- liebe grüsse, eva

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Eva,

      in Kürze veröffentlichen wir einen Artikel zur Histaminintoleranz (melde dich am besten für den Newsletter an, dann verpasst du ihn nicht), vielleicht helfen dir die Informationen weiter.

      LG, Anja

      Antworten
  37. Elisabeth //

    Hallo
    Ich bin jetzt 6-7 Wochen dabei…leider noch nicht viel abgenommen aber ich habe auch recht viel genascht..Nüsse schoki u d manchmal n Glas Wein.
    Aber ansonsren verzichte ich auf Brot Kartoffeln Reis und Co…mache recht viel Sport…fühlte mich anfangs super aber zztviel Kopfweh die beine tun weh..evtl magnesiummangel? Und irgendwie hab ich n Durchgänger und ich würde gern einfach mal wieder n Brötchen Essen..Pommes Kuchen….
    …….

    Antworten
  38. Jennifer Ziegler //

    Hallo liebes Paleo-Team!
    Wenn ich diese 30 Tage Challenge machen möchte, wie viel Geld muss ich für die ganzen Nahrungsmittel investieren? Bin sehr daran interessiert, aber möchte dennoch die „Kosten“ vorab wissen.
    Danke euch :)

    Antworten
  39. Marion //

    Hallo zusammen. Ich bin kürzlich auf eure Seite gestoßen und habe mich die letzten Tage intensiv mit dem Thema beschäftigt. Ich habe seit vielen Jahren eine Schilddrüsen Unterfunktion sowie zusätzlich noch ein Problem mit der Nebenschilddrüse, wodurch ich an Calciummangel leide, bin aber durch die Medikamente soweit ganz gut eingestellt. Nachdem ich jetzt schon mehrere sehr positive Berichte von Leuten gelesen haben, die Probleme mit diversen Blutwerten hatten und diese sich durch die Umstellung auf Paleo deutlich verbessert haben, möchte ich es unbedingt auch mal ausprobieren.

    Wegen des Verzichts auf Milchprodukte habe ich etwas Bedenken wegen des Calciums. Kann man denn den Calciumbedarf (der bei mir ja sogar noch erhöht ist) auch komplett ohne Milchprodukte decken?

    Mein Plan wäre jetzt einfach, demnächst mal meine Blutwerte messen zu lassen und dann mal die 30 Tage Challenge zu machen und danach nochmal messen zu lassen. Nach einem Monat müsste man ja schon erkennen können, ob sich die Blutwerte positiv oder negativ entwickeln oder was meint ihr?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Marion,

      dich von einem Arzt begleiten zu lassen ist eine gute Idee (bzw deine Blutwerte zu verfolgen) ! Der Abstand von einem Monat klingt sinnvoll :)

      Grünes Blattgemüse (Brokkolo, Grünkohl, Spinat,…) kann beispielsweise gut zu deiner Zufuhr mit Calcium beitragen! Wie viel du von welchem Gemüse genau verzehren musst um einen Mangel bei einer NSD-Problematik entgegenzuwirken, weiß ich nicht.

      Viel Erfolg und bericht wie du mit der Umstellung klar kommst!

      LG, Anja

      Antworten
      • Marion //

        Hallo Anja,

        vielen Dank erstmal. Ich werde wohl noch 1-2 Wochen warten, bevor ich mit der Challenge starte und in dieser Zeit mal langsam aber sicher Schritt für Schritt die Ernährung umstellen, so dass es nicht gleich so radikal ist.

        Beim Gemüse habe ich halt das Problem:
        Gerade Kohlgemüse sollte ich, zumindest nach dem, was ich auf eurer Seite gelesen habe, wegen meiner Schilddrüse nicht so viel essen, weil es ja diese Goitrogene enthält. Brokkoli und Spinat esse ich aber z.B. total gerne. Meinst du, das ist dann trotzdem ok? Ich esse es ja nicht roh, sondern generell gekocht. Berichten werde ich auf jeden Fall. Ich bin schon dabei mich vorzubereiten und freue mich sehr auf die Challenge und bin vor allem total gespannt, wie es mir dann damit geht.

        LG, Marion

        Antworten
  40. Anita //

    Hallo – ich bin ganz neu hier. Gesundheitsbedingt möchte ich mich besser ernähren. MeinProblem ist es, was esse ich zum Frühstück ? Ich mag keine Flakes oder so , Brot mag ich auch nicht essen und Nüsse vertrage ich nicht . Wie also sieht das Frühstück aus . habt ihr Tips ?

    Antworten
  41. Sandra //

    Hallo, ich habe hashimoto und habe jetzt uber das AIP gelesen, was ja doch alles sehr hart klingt, weil da ja noch zusaetzliche Dinge verboten sind wie Eier ,Tomaten,Zuchini usw. Deswegen wuerde ich erst einmal gerne “normal“ Paleo machen. Jetzt aber eine Frage ,ich bin schon seit jeher schlank 1,63 50 Kilo, ich haette gerne 5 mehr komme aber nie ueber die 50 kilo Grenze, und wenn ich dann Schoki,Sahne und allesextra Fetthaltige was ich immer zu mir nehme weglasse, dann nehm ich doch noch mehr ab oder?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Sandra,

      wenn du nicht abnehmen und eher zunehmen möchtest, kannst du versuchen deinen Kohlenhydratanteil in deiner Ernährung zu erhöhen. Also viel mehr Kartoffeln, Kürbis, Banane, Mango und eventuell auch weißen(!) Reis! Also allgemein stärke- und zuckerhaltige Obst und Gemüsesorten. Daneben noch viele gesunde Fette möglich überall reinmischen, also Kokosöl, Olivenöl, aber auch fette Lebensmittel wie Lachs oder Avocado. Nüsse bitte trotzdem nur in Maßen.

      Du schaffst das sicher!!! :)

      LG Malika

      Antworten
  42. Elisabeth //

    Hallo,
    habe jetzt die 4 Wochen hinter mir. Dies war mein 2. Anlauf. Mit geht es super, ichschlafe gut, habe Energie, aber ich nehme leider nicht ab. Ich finde schon dass sich mein Körper verändert – der „Schwabbel“ weniger wird. :-) Aber auf der Waage tut sich nicht viel. Gut, ich kann die FInger nicht von den Nüssen lassen und manchmal muss es ein Stück Schoki sein..oder auch mal ein kleines Glas Rotwein..
    Aber ich treibe rech tgegelmäßig Sport (2-3 Mal die Woche Spinning und Boxtraining..).. Daher bin ich etwas enttäuscht zur Zeit…
    What can I do?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Elisabeth,

      lass dich nicht unterkriegen! Du sagst doch selbst, man sieht, dass der Körper besser in Form ist :) Wahrscheinlich hast du durch deinen Sport einfach Muskeln aufgebaut, welche das Gewicht vom fehlenden Fett ausgleichen. Wir sind aber so oder so kein Fan von Waagen. Ob man dicker geworden ist oder besser in Form, sieht man mit dem bloßen Auge im Spiegel. Es bringt ja nichts zu wissen, dass man 1 Kilo weniger wiegt, wenn die Optik sich nicht auch verändert ;)
      Ansonsten kannst du noch an deiner Ernährung schrauben: Weniger Kohlenhydrate v.a. aus Obst und stärkehaltigen Gemüsesorten könnte dir helfen.

      Viel Erfolg!

      LG Malika

      Antworten
  43. Angelika //

    Hallo liebes Paleo-Team,
    ich bin ‚durch Zufall‘ 😀 auf euch gestoßen, finde diese Ernährungsweise spannend und würde dieses Konzept gerne ausprobieren.
    Nun bin ich Vegetarierin, mich ekelt es einfach vor Fisch und Fleisch, auch wenn ich weiß, dass dieses wichtige Nährstoffe beinhaltet.
    Macht dann Paleo überhaupt Sinn? Ich hab dann das Gefühl, mangelernährt zu sein, da ja auch Hülsenfrüchte wegfallen.

    Vielen Dank schon mal! Und liebe Grüße,
    Angelika

    Antworten
  44. Jasmin //

    Hallo,zusammen,

    ich kann allen Einsteigern nur raten dran zu bleiben, es lohnt sich. Am Anfang ist die Umstellung nichr leicht, vor allem gewisse Gewohnheiten (naschen, Chips beim Fernsehen, usw…) abzulegen fällt nicht leicht. Die positiven Effekte werden überwiegen. Meine Haut wurde deutlich schöner und reiner (habe normale Haut), straffer (ja, das ich habe Cellulitis ;)), ich fühle mich fitter, wacher und mir ist nicht mehr so kalt. Der Gusta auf Süsses vergeht auch. Da merkt man erst richtig was Zucker anstellt. Ich wünsche allen viel Spass, Glück und das wichtigste Gesundheit.

    Eure
    J

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Jasmin,

      yeah, deine Erfolge freuen uns :) Weiter so und Paleo verbreiten!

      LG, Anja

      Antworten
  45. Alex80 //

    Hi…bin gerade auf Eure Webseite gestossen …durch meine nette Arbeitskollegin ( musste Sie erwähnen ) und möcht morgen mit Paleo beginnen….
    finde Eure Seite sehr hilreich und werde täglich kommentieren. Das ist keine Drohung …grins
    See you Alex:-)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Alex,

      na da sind wir mal gespannt ;) Besuche uns auch bei Facebook, da bist du „näher“ am Aktuellen dran und kannst mit anderen in Kontakt treten.

      LG, Anja

      Antworten
  46. Claudia //

    Frage habt ihr ein eigenes Portal für die Challenge die am 7.1 gestartet ist?? Oder ist das die normale Paleo FB Seite wo ich e dabei bin?? Danke

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Claudia,

      genau, wir haben die Facebook-Gruppe zur Challenge :)

      LG, Anja

      Antworten
  47. Andrea //

    Ich verfolge paleo schon seit langem! Ich bin eigentlich schlank, habe aber einen bauchansatz, was ziemlich nervt! Habt ihr da schon Erfahrungen?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Andrea,

      gezielt Fett abnehmen ist leider nicht wirklich möglich. Versuche dich mal an Krafttraining (falls du es nicht schon machst) – das formt den Körper und vielleicht schwindet mit der Zeit auch der störende Bauch :)
      http://www.paleo360.de/tag/crossfit/

      LG, Anja

      Antworten
  48. Andrea //

    Kann ich auch am Bauch an Umfang verlieren? Ich bin ansonsten schlank und recht sportlich, doch der Bauch stört!

    Antworten
  49. Marita //

    Kann man mit der paleo-Ernährung langfristig sein Gewicht reduzieren? Und eventuell auch rheumatische Beschwerden lindern.

    Antworten
    • Doris Brunner //

      Hallo Marita,
      ich mache Paleo nun seit fast 4 Monaten. Meine Erfahrung: Ich war zwar nie übergewichtig, aber keine, alters- und zivilisationsbedingte Pölsterchen waren dennoch da. Heute: alles weg. Ich habe kein Gramm Fett zuviel. Natürlich mache ich auch Sport (Gymnastik + Schwimmen), aber seit ich Paleo dazu mache, ist mein Körper richtig schön definiert… Zur Frage wegen Rheuma kann ich nur indirekt antworten. Ich hatte Entzündungen an meiner Ferse und in Schmerzen in allen Fingerend- und mittelgelenken. Beides ist heute weg. Das heißt, es gibt vielleicht Chancen, dass auch rheumatische Beschwerden zumindest gelindert werden. Wichtig ist es aber immer, mit einem Mediziner zu sprechen, der sich sowohl mit Rheuma als auch mit Ernährungsfragen auskennt. Ich wünsche dir alles Gute!

      Antworten
  50. Nic //

    Hallo Paleo Team,
    Ich bin fest entschlossen meinen Autoimmunerkrankungen den Kampf anzusagen und bin auf eure Seite gestoßen. Das Paleo Autoimmunprotokoll habe ich mir selbstverständlich direkt gekauft und weiß jetzt schon wie schwer der Anfang für mich sein wird.
    Macht es für mich als Anfänger Sinn an der 30 Tage Challange teilzunehmen, wo ich doch mit zusätzlichen Einschränkungen bezüglich der Lebensmittelempfehlungen umgehen muss? Gebt ihr hier vielleicht auch zusätzliche Unterstützung?
    Viele Grüße
    Nic

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Nic,

      Vielleicht hiflt es dir erst einmal „nur“ auf Paleo umzustellen und wenn du dich daran gewöhnt hast auf das AIP umzusteigen.

      Die Challenge bietet dir nicht nur Informationen zur Ernährung sondern zum ganzheitlichen Paleo-Lebensstil. Schlaf und Stressmanagement sind bei einer Autoimmunerkrankung wichtig.

      Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Besserung! Du schaffst das:)

      LG, Anja

      Antworten
  51. Manuel //

    Hallo,
    ist die 30 Tage Challenge auf ein bestimmtes Ziel ausgelegt, z.B. Gewichtsabnahme?

    Ich hatte mir überlegt diese mit meiner Freundin auszuprobieren. allerdings haben wir unterschiedliche Ziele. Bei mir steht Muskelaufbau, bei meiner Freundin Gewichtsreduzierung im Fokus.
    Können wir die Challenge trotzdem zusammen starten und gemeinsam kochen?

    VG

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Manuel,

      jeder von euch kann die Challenge seinen individuellen Zielen anpassen :)
      Wenn ihr gemeinsam kocht, solltet ihr darauf achten, wenig KH zu verwenden, wenn sie abnehmen möchte. Wenn du für deinen Sport dann aber zu wenig Energie hast, kannst du dir ja dann eine extra Beilage machen (Kartoffeln, Kürbis etc.) oder über den Tag verteilt mehr stärkehaltiges ode rzuckerhaltiges Obst essen :)

      Viel Erfolg euch!

      LG Malika

      Antworten
  52. Beate //

    So und jetzt nochmal richtig ins neue Jahr starten. Ich bin ab den 7. Januar dabei.

    Antworten
  53. Beate //

    Lebe Paleo jetzt schon seit November, habe mich heute zur Challenge angemeldet.
    Ab dem 7.1. geht’s los.
    Guten Rutsch an alle ;))

    Antworten
  54. Sabrina //

    Hallo, ich würde gerne ab 7.1. bei der Winterchallenge teilnehmen und die 30 Tage buchen. Nun bin ich unsicher, ob ich das Paket dann erst am 7.1. buchen sollte oder ob ich irgendwo im Bestellvorgang ein Startdatum angeben kann?

    VG

    Antworten
    • Elisabeth //

      Hey, ich will auch am 7.1. starten. Habe mich bereits zum Mailsupport angemeldet. Du bekommst dann zuerst eine Mail, in welcher du allgemeine Infos zur Vorbereitung findest ;). Wenn du am 6.1. dann auf den „Start-Button“ in dieser 1.Mail drückst kannst du am 7ten beginnen. So hab ich es jedenfalls verstanden. LG :)

      Antworten
      • Anja Wagner //

        Hallo ihr Beiden,

        genau wie Elisabeth es beschrieben hat ist es:)

        Viel Erfolg!

        LG, Anja

        Antworten
  55. Carmen //

    Hallo, ich habe zu Beginn von 2015 schon einmal die Chancen mitgemacht und habe auch euren 30 Tage Support bestellt, der übrigens genial war. Ich würde am 7.1. gerne wieder mitmachen. Haben sich eure Mails arg verändert? Ist Neues hinzugekommen? Wäre es spannend, euren Mailsupport noch mal zu bestellen? Lg, Carmen

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Carmen,

      auch wenn die Inhalte für dich nicht neu sind, sind sie immer noch sehr hilfreich. Schreibe uns gerne eine E-Mail an service@paleo360.de, dann klären wir das! :)

      LG, Anja

      Antworten
  56. Ellie //

    Hallo,
    ich würde gerne Anfang Januar mit der Challenge beginnen. Allerdings stellt sich für mich gerade noch die Frage, wie fleischlastig die Rezepte sein werden. Ich esse eher wenig Fleisch in meinem Alltag. Kann man die Rezepte auch gut abwandeln?
    LG

    Antworten
  57. nicki.abele //

    Hallo. Wollen Sonntag mit Paleo mit dem 30 Tage Plan anfangen. ich möchte Gewicht verlieren. Muss ich den Plan dann umstellen?!?!

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Nicki,

      welchen Plan meinst du genau?
      Bei der 30 Tage Challenge gibt es ja keinen Rezepteplan.

      LG Malika

      Antworten
      • Nicole //

        Achso… wir haben uns das Kochbuch gekauft und ich meinte den 30 Tageplan.

        Antworten
  58. Maike //

    Liebes Paleo-Team,

    ich habe schon diverse Magenspiegelungen und Blutabnahmen hinter mir, doch die Ursache für meine Stoffwechsel- und Magenprobleme kann nicht entdeckt werden.
    Nun wollte ich es mal mit Paleo versuchen.
    Ich habe mich gefragt, ob denn glutenfreies Brot bzw. glutenfreie Produkte von Schär ab und zu erlaubt sind?
    VG Maike

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Maike,

      nein sind sie nicht, denn sie sind dennoch aus Getreide, welches die besagten Antinährstoffe (Lektine, Phytine etc.) enthält!

      Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg!

      LG Malika

      Antworten
  59. Magdalena //

    Liebes Team,
    als Hashimoto-Patientin habe ich mir das Autoimmunprotokoll & das Schilddrüsen-Handbuch von euch gekauft und versuche es jetzt mit der Challenge + all die potentiell schädlichen Lebensmittel bei Hashimoto wegzulassen. Ich habe vorher bereits auf Gluten & Milchprodukte verzichtet und kam super klar. Aber auf all die zusätzlichen Lebensmittel von der Liste zu verzichten und außer Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und gesunde Fette essen zu dürfen – ich bin bei Tag 6 und ich habe das Gefühl es ist nicht richtig. Ich habe permanent Hunger, Kopfschmerzen, und esse dauernd(!!) Obst & Gemüsegerichte, nutze alles was ich noch „darf“ von der Liste und eure Rezepte, werde aber nicht satt. Meint ihr wirklich, dass das für jeden Körper, auch bei Hashimoto die richtige Ernährungsweise ist? Ich habe viel darüber gelesen, Studien und Fachbücher und in Punkto Gluten & Milchprodukte sind die Quellen sich einig, aber was den Rest betrifft…es soll ja auch über 20 verschiedene Muster der Hashimoto geben bei denen verschiedenen Nahrungsmittel gut/schlecht wirken. Also ich bin sehr verunsichert und als „Vielesser“ von Natur aus komme ich mit den fehlenden Nahrungsmitteln wie Reis, meinen glutenfreien Haferflocken mit Mandelmilch am Morgen und Nüssen & Eiern gar nicht klar :-( Ich habe übrigens auch kaum beeinträchtigende Hashimoto Symptome bis auf dauernden Haarausfall, weswegen ich es jetzt mache… keine Probleme mit dem Gewicht oder der Verdauung (eher jetzt durch die Challenge) Ich hatte mal schlimme Hautprobleme und war dauernd erkältet, aber der Verzicht auf Gluten und Milch hat schon viel verbessert was mein Immunsystem angeht. Könnt ihr mir einen Tipp geben?

    Antworten
    • Nic //

      Hallo,
      bin gerade über deinen Kommentar gestolpert und hoffe mit der Challange einen Einstieg zur Therapie meiner Autoimmunerkrankungen zu finden. Ich habe mir unter anderem ein Buch gekauft, welches mir etwas mehr Aufschluss geben soll, welcher HashiTyp ich denn nun bin. Ich habe noch nicht alle Ergebnisse zusammen aber falls du mehr wissen möchtest als die meisten behandelnden Ärzte kann ich es nur wärmstens empfehlen: „Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto anders behandeln“ Einfach mal googeln. Verlinkungen und Autorenname wollte ich hier jetzt nicht posten. Ist vielleicht nicht erwünscht.
      Geht es dir denn mittlerweile besser? Hast du etwas an dem Empfehlungen aus dem Autoimmunprotokoll verändert?
      Viele Grüße
      Nic

      Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Magdalena,

      unsere Lebensmittellisten und Rezepte sind nur Empfehlungen! Hast du das Gefühl, dass du vermehrt Reis oder auch Haferflocken benötigst kannst du sie natürlich essen. Deine Gesundheit geht vor. Und du hast Recht – wir sind alle sehr individuell. Probiere nach und nach aus, was dir gut bekommt :)

      LG, Anja

      Antworten
  60. Sabrina //

    Hallo !
    Ich finde is Paleo Diät interessant , besonders die 30 tage challenge ist mir zur „Eingewöhnung“ ins Auge gestochen.
    Was ich allerdings nicht verstanden habe: hält man sich bei den 30 tagen einfach an eure Rezepte oder gibt es einen gewissen Kalorienanteil den man nicht überschreiten darf ?
    Vll eine blöde frage aber sind die Rezepte in den Büchern für die challenge geeignet (bezieht sich auch wieder auf menge bzw kalorien )
    Vielen Dank im voraus

    Lg

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Sabrina,
      um Kalorienmengen geht es bei Paleo nicht in erster Linie, denn es ist keine Diät. Schritt 1 ist das Essen von Paleo konformen Lebensmitteln. Und zwar, solange man satt ist (auf den Körper hören!). Wer Gewicht reduzieren möchte, kann dann Einschränkungen treffen und beispielsweise stärkehaltige Gemüsearten oder Nüsse meiden.

      Die Rezepte auf dem Blog und aus dem Kochbuch sind auf alle Fälle für die Challenge geeignet, nur bei den süßen Paleo Snacks (Kuchen etc.) sollte man aufpassen, dass man sich nicht überisst. Gerade der relativ hohe Nussanteil ist bedenklich.

      Viele Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren!

      Anna :-)

      Antworten
  61. Minione //

    Hallo,

    Da ich auf Milchprodukte und Gluten verzichten soll (eigentlich auch auf Eier) habe ich mich entschlossen an der Challenge teilzunehmen.
    Jetzt habe ich die Frage, versteht man unter Kokoswasser mit Wasser aufgekochte Kokosflocken, die anschließend durch ein Sieb gedrückt werden? Dies ist nämlich momentan mein Milchersatz. Oder ist Kokoswasser was anderes?

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Manuela,
      unter Kokoswasser versteht man das Wasser aus der Kokosnuss. Das gibt es abgefüllt zu kaufen.

      Viele Grüße

      Anna

      Antworten
      • Bernhard //

        Kokoswasser ist doch das Wasser aus der Young Coconut oder? Nicht der „reifen Kokosnuss“ – is ja auch ein Unterschied in den Kalorien…

        Antworten
  62. Urimi //

    Hallo,

    wie komme ich auf die 30 Tage Challenge würde das gerne ausprobieren,da ich selber Fitnesstrainer bin,schadet die Erfahrung nicht.

    Lg

    Antworten
  63. marie //

    Hallo meine Frage wäre, wie sieht das mit der Butter aus die wird doch aus Milch hergestellt !? Lg marie

    Antworten
  64. Marie //

    Hallo Ich hätt da mal eine Frage:
    Wie funktioniert das mit der Butter die wird doch aus Milch hergestellt und Milch ist bei Paleo doch verboten.?
    Lg Marie

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Karin,
      welche Rezepte meinst du? Du bekommst während der Challenge immer wieder welche zugesendet.
      Den Ablauf bekommst du am Tag 0, wenn du die Challenge bestellt hast. Ab da geht´s rund in Sachen Motivation, Ernährungstipps, Bewegungs- oder Küchenratschläge.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  65. Doris Brunner //

    Ein herzliches Hallo an alle!

    Nach dem Lesen einiger Bücher über Paleo habe ich mich entschieden, diesen Weg zu gehen. Auslöser waren verschiedene körperliche Sympome (z. Bsp. Verstopfungsneigung, Blähbauch, eine nicht konventionell zu therapierende Entzündung an der Plantarfaszie, und (das machte das Fass voll) beginnende Schmerzen in den Fingerknöcheln (End- und Mittelglieder). Dazu muss ich sagen, dass ich, 46, wöchentlich 2x Sport betreibe, mich viel bewege, seit immer schon Nichtraucherin bin und schon auf mich achte). Mein Schwachpunkt: Süßes….. :0) Paleo hat mich dann theoretisch überzeugt, und seit 11 Tagen bin ich bei der Praxis – und wundere mich grad selber, wie gut ich die Umstellung bewerkstelligen konnte und wie schnell sich erste Erfolge einstellen (keine Verstopfung mehr, kein Blähbauch, die Finger werden deutlich besser, der Fuß ist zwar noch gleich schmerzhaft, aber es sind ja erst 11 Tage, ach ja und 2 kg Körpergewicht sind auch weg)
    Nun habe ich eine Frage: Es gelingt mir nicht und nicht, auf eines zu verzichten: meine Tasse Kaffee am Vormittag mit etwas Milch. Ist das wirklich sooo schlimm? Bei allen anderen Dingen ist mir die Umstellung perfekt gelungen. Aber die Tasse Kaffee – das geht irgendwie nicht. Geht es nur mir so? Gibt es einen „Trick“, wie ich mich überlisten kann? Vielleicht hat ja jemand Rat – vielleicht ist es aber auch nicht so schlimm, zumal ich schon nach 11 Tagen eine deutliche Besserung sehe und fühle….

    Antworten
  66. Mia //

    Hallo liebes Paleo Team,
    Bin in der dritten Woche des Programms, alles super das schreckliche Sodbrennen ist seit dem ersten Tag schon Geschichte und die ersten 3 kg sind auch runter. Ich trinke wie eine sibirische Bergziege aber so langsam kommt mir das Wasser zu den Ohren raus. Kräutertee ist nicht so meins daher die Frage was eigentlich genau gegen Früchtetee spricht ? Ich bin ganz eisern bei meinem heißgeliebten Kaffee den ich schmerzlich vermisse aber ein Taschen Früchtetee zum chillen nach der Arbeit wär schon schön…..

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Mia,

      wer sagt, dass etwas gegen Früchtetee spricht? :)
      Gönn ihn dir ruhig!

      LG Malika

      Antworten
      • Mia //

        Das ist ja grooooooooooßartig !!!!
        Er staeht halt nicht auf der Lebensmittelliste und deshalb hab ich den weggelassen !!
        Oh Malika, you make my day !!!

        Antworten
  67. Marco //

    Liebes Team,

    nun bin ich Tag 22. :-)

    Seit zwei Tagen habe ich so ein Engegefühl in der Brust, so dass ich das Gefühl habe, schwer zu atmen. Kennt Ihr das? Was könnte es sein?

    Mein Blutwerte, Blutdruck etc. sind alle TOP, war am Freitag beim Rundumscheck!

    LG
    Marco

    Antworten
    • Marco //

      … alles ok, falscher Alarm … war „nur“ Allergieasthma :-)

      LG
      Marco

      Antworten
  68. Marco //

    Hallo liebest Team,

    heute ist jetzt Tag 16 bei mir. Alles entspannt :-) Ich versuche mich ausgewogen zu ernähren, jeden Morgen einen Bulletproof Coffee, Mittags und Abends dann richtige Paleomahlzeiten. Ich habe gestern meinen Ketonwert gemessen, der lag bei 6 mmol/l. Seit gestern bekomme ich leichte Schwindelgefühle, wenn ich vom Sofa aufstehe oder auf dem Boden sitze und aufstehe wird mir erst mal schwindelig.

    Was könnte es sein? Esse ich zu wenig KH?
    Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass mein Köper sich schon an die Ernährungsumstellung gewöhnt hat.

    Ich möchte vermeiden, dass ich vielleicht beim Sport bei der Überanstrengung umfalle?

    Könnt Ihr mir einen Rat geben?

    Danke

    Marco

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Marco,

      gib deinem Körper einfach noch ein bisschen Zeit, sich umzustellen. Das kann bis zu 30 Tage dauern. Versuche in dieser Zeit deinen Körper nicht allzu sehr mit intensiven Trainingseinheiten zu überlasten, sondern mach ihm die Umstellung leichter und schone dich noch ein bisschen ;)

      LG Malika

      Antworten
  69. Raweater //

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage: die meisten wollen unter anderem auch abnehmen. Ich will zunehmen, bin stark untergewichtig. Ist das auf längere Sicht mit dieser Ernährungsweise möglich? Ich kann mich noch erinnern, sobald ich mehr Fett und tierische Lebensmittel in meine Ernährung einbezogen habe um an Gewicht zuzulegen ist immer das Gegenteil passieret, habe abgenommen und bin noch dünner geworden, darum esse ich immer noch Getreide-Produkte die mich nicht zu dünn werden lassen.
    Für Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar. Vielleicht gibt es ja jemanden der auch zunehmen wollte und das auch geschafft hat. Zunehmen ist leider viel viel schwieriger als abnehmen. Man kann nicht sagen iss einfach mehr, mein Körper verdaut es nicht und es liegt mir dann wie ein Stein im Magen.

    LG Rudi

    PS: sehr gelungene, nette, übersichtliche Website :)

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Rudi,

      wenn du mit Paleo zunehmen willst, solltest du darauf achten, immer viele gesunde Kohlenhydrate in deine Ernährung einzubauen! Also (Süß)Kartoffeln, Kürbis, Banane, Mango etc, also zucker- und stärkehaltige Obst- und Gemüsesorten. Anregungen findest du hier: http://www.paleo360.de/tag/gesunde-kohlenhydrate/
      Kombiniert mit guten Fetten aus Avocado, Lachs, Kokosöl und Co. solltest du damit Erfolg haben!

      LG Malika

      Antworten
  70. Bettina //

    Hallo!!!

    ich bin heute Tag 7. Ich möchte nicht abnehmen, esse also relativ „viele“ Kohlenhydrate. Mein Mann hat jetzt schon 2 kg weniger – er isst eben etwas weniger KH.

    Die alternativen Zutaten (Kokosöl, Ghee) haben mich jetzt schon völlig überzeugt! Die verwende ich im Anschluss auf jeden Fall weiter.

    Ich habe aber ein Problem und bräuchte eure Hilfe: Der Verzicht auf Kaffee ist für mich teilweise unerträglich. Meine schlechte Laune, gerade in den ersten Tagen war sogar für mich zuviel. Ich habe gestern eine Tasse schwarzen Tee getrunken, mir ging es viel besser – bis mir eine Bekannte sagte, schwarzer Tee sei wie Kaffee nicht ok.

    Mir fehlt aber das morgendliche Ritual eines warmen Getränks vor der Arbeit. Könnt ihr mir einen Rat geben, ob schwarzer Tee ok ist oder irgendein anderer Tee? Ich hätte gerne eine Alternative zu Kaffee :-( (Meinem Mann geht’s so übrigens mit Schokolade…)

    Danke schon mal!

    P.S. Danke auch für die zahlreichen Tipps und Rezepte etc.
    Heute Abend teste ich mal den Wassermelonen-Minze-Salat mit lecker Rindersteaks :-)

    Antworten
  71. Anja //

    Moin, ich würde auch gerne teilnehmen. Ich muss allerdings täglich Magnesium zu mir nehmen, was bedeutet, dass ich ca. 1/2TL Zucker einnehme. Es gibt für mich kein alternatives Produkt. Was tun?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Anja,

      wenn du deine Nährstoffe nicht anders aufnehmen kannst, kannst du ja eine Ausnahme machen!

      LG Malika

      Antworten
  72. Silke //

    Hallo liebes Paleo – Team,
    ich habe ja schon angekündigt, dass ich mich nach unserer 30-Tage-Challenge nochmal melden werden. Ich will euch vorerst einmal sagen, DANKE dass es Paleo gibt. Ohne euch hätten wir das ganze gar nicht geschafft. Mit den tollen Rezepten in den zwei Kochbüchern und hier aus dem Block. Unser Fazit nach den 4 Wochen: Mein Mann hat 10 Kilo abgenommen und ich 8 Kilo. Wir werden auf jeden Fall weiter nach Paleo leben, da es uns beiden gut tut, wir uns besser fühlen und damit gut abnehmen können. Nochmals ein riesengroßes DANKESCHÖN an euch.
    Liebe Grüße Silke

    Antworten
  73. Marco //

    Hallo,
    Ich habe mir gerade dass Challenger Paket gekauft und bin überrascht, dass ich keine Hinweise finde was ich nun einkaufen bzw essen soll. Muss ich mir nun zu dem Paket noch die Kochbücher kaufen oder fehlt mir da was? Ich habe gehofft, in dem Paket gibt es nicht nur leere Listen sonder auch konkrete Tipps und Empfehlungen was man frühstücken oder zum Mittag essen soll?

    Kann mir jemand helfen?

    Gruß
    Marco

    Antworten
    • Marco //

      Noch einen Nachtrag, mir geht es ja darum gerade am Anfang keine Fehler zu machen, also wieviel Fleisch muss ich am Tag essen, wieviel Eiweiß etc., da vermisse ich ein paar wichtige Hinweise und Anleitungen. Gruß Marco

      Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Marco,
      Paleo ist sehr individuell, weshalb es schwer ist, konkrete Essenspläne für alle zu machen. Die einen wollen abnehmen, die anderen zunehmen, manche haben gesundheitliche Probleme, wieder andere betreiben Leistungssport. In erster Linie geht es am Anfang darum, zu lernen, welche Lebensmittel gegessen werden und welche nicht. Daher gilt es: Viel ausprobieren!
      Zum Frühstück essen manche Paleoaner Eier (als Omelette, gekocht, als Muffins,..), andere die Reste vom Vortag, oder manche verzichten sogar auf´s Essen und trinken einen großen Bulletproof-Coffee.
      Mittags würde ich dir (wie eigentlich bei allen Mahlzeiten) empfehlen, eine große Portion Gemüse zu essen mit einem Stück Fleisch oder Fisch. Das Ganze sollte auch eine nicht zu knappe Fettkomponente beinhalten (etwa das Öl, in dem du das Essen anbrätst).
      Abends gilt im Grunde das Gleiche wie mittags.

      Wie gesagt, feste Regeln gibt es bezüglich der Nahrungsmittel-Auswahl, wann du aber was isst ist dir überlassen. Auch die 3 Mahlzeiten Rhythmik muss nicht unbedingt sein. Probiere einfach ein wenig aus, womit du am besten zurecht kommst.

      Viele Grüße und vor allem guten Hunger

      Anna

      Antworten
  74. Brigitte //

    Hallo, ihr Lieben…
    es ist schon zeichengebend, seit Jahren bastel ich an meiner Ernährung: zuerst stellte ich auf Dinkel um, dann reduzierte ich den Fleisch- und vor allem den Wurstkonsum, später stellte ich auf glutenfreie Kost um, probierte eine vegetarische Lebensweise aus ( stellte dabei fest: Fleisch muss sein) bis ich mich irgendwie ohne es zu wissen auf dem Paleo – Pfad befand. Wie war ich überrascht, als ich herausfand, dass so viele Menschen bereits auf Paleo schwören! Allen Zweiflern sei hiermit Mut gemacht: Ich habe bis jetzt nicht nachgelesen, sondern immer nur auf mein Bauchgefühl gehört und kam von ganz alleine drauf. Mir geht es wieder richtig gut. Alle Ergebnisse einer Paleo Ernährung kann ich nur bestätigen. Ein Sonntagsbrötchen gönne ich mir aber trotzdem….

    Antworten
  75. Jessy //

    Die Paleo 30 Tage Challenge – ich WILL aber ich habe so viele kleine Fragezeichen auf meiner Schulter hocken…HILFE!!! :-(

    Hallo,
    ich weiß dass der Wille Berge versetzen kann und man stolz sein kann wenn der klare Verstand die herrschende Verwirrung im Körper -da er auf „Entzug“ ist- überstimmt.
    Aber (…ja das liebe Wort „aber“..) ich habe kleine Hürden die mich meinen Beginn mit Paleo trotz Neugierde immer wieder nach hinten schieben lassen…
    – neuer Job: da kann ich mir einen müden und evtl. schlecht gelaunten Zustand nicht erlauben…
    – Geburtstage, open Air Feste & Co.: ich bin ein Genussmensch und gesellig. Klar kann ich auch mal auf ein Glas Wein verzichten oder mal sagen „Heute bleib ich hart!“, aber 30 Tage am Stück und das im Sommer…ich kenne mich zu gut… Außerdem liebe ich es am Wochenende zu frühstücken. Das tue ich zwar gesund und ausgewogen, aber ich liebe frische, knusprige Brötchen oder Brot dazu und habe meine Lieblingsadresse zu der ich ab und an mit Freunden zum ausgedehnten Sonntagsfrühstück gehe…

    Ich treibe viel Sport: gehe joggen, mache Taekwondo, Krafttraining, Zumba etc… aber die letzten „Fettreserven“ halten sich hartnäckig und ich neige bei Stress dazu süßes zu essen. Keine Massen, aber ich genieße es und „brauche“ es irgendwie. (Zumindest sagt mein Körper mir das…der alte Lügner…)
    Aber wenn es zu viel süßes gab dann meldet sich manchmal der Bauch…ich möchte Paleo daher am eigenen Körper spüren und sehen was es positiv verändern kann.

    Kurz gesagt: es gibt wohl immer wieder Gründe nicht heute anzufangen, aber vielleicht könnt ihr mir die ganzen Fragezeichen die in meinem Kopf rum schwirren weg wischen!?
    Frühstück am Sonntag: wie soll das ohne herrliche Brötchen/ Brot gehen?
    Kaffee: wie soll ich bei Müdigkeit und Stimmungstief im neuen Job den Tag mit klarem und wachem Kopf meistern?
    Weinfeste: wie soll das ohne Wein gehen…?

    Ich würde mich riesig freuen wenn ihr mir helfen könnt mich zu motivieren und echte Alternativen nennen könnt.

    :-)

    Antworten
    • Brigitte //

      Hallo Jessy,
      beim Lesen deines Hilferufes musste ich schmunzeln, kam es mir doch allzu bekannt vor. Ich würde dir raten erst mal mit kleinen Schritten zu beginnen. Fange tageweise an. Probiere einfach die leckeren Rezepte aus. Du wirst sehen, bald werden dir die Brötchen nicht mehr wichtig sein und du hast auch nicht mehr das Gefühl etwas durchhalten zu müssen, weil es dir gut tut. Es gibt bestimmt auch kein Stimmungstief. Versuche den Zucker, wo es möglich ist mit süßen Früchten zu ersetzen oder mit Honig oder bereite dir kleine alternative Naschereien zu (Rezepte findest du genug). Und was den Wein angeht und das Sonntagsbrötchen: Ich finde, auch bei Paleo sollte man ab und zu sündigen dürfen. Also nur Mut, denke nicht lange nach und fange an. Alles andere ergibt sich ganz von selbst. Ich wünsche dir gutes Gelingen!

      Antworten
      • Jessy //

        Liebe Brigitte,
        ich danke dir für dein feedback und werde es jetzt einfach so umsetzen wie von dir vorgeschlagen. Ich habe schon einige Rezepte probiert, spüre also schon teils dass natürliche Süße mir völlig ausreichend ist etc…
        Ich werde es einfach immer mehr in meinen Alltag einbinden und nicht sofort die volle Ladung. Es ist zwar manchmal besser den direkten Weg zu gehen aber man kann eben auch manchmal das Ziel über Umwege erreichen.
        Ich danke dir!!!! :-)

        Antworten
    • glorina81 //

      Einfach anfangen :) Ich hatte auch viele Befürchtungen und muss als Mutter immer funktionieren… Es hat geklappt und ich war schon in der ersten Woche viel fitter und wacher ;) Nix schlechte Laune und Müdigkeit. Einen Tag bekam ich Kopfschmerzen und war etwas schlapp und hab dafür mal ruhiger gemacht. Ein gutes Frühstück mit Rührei und Kaisergemüse ist für mich persönlich eine tolle Basis um gut in den Tag zu starten.

      Viel Erfolg und rtrau Dich ruhig :)

      Antworten
  76. Anna //

    Hey,
    Ich würde gerne ab Freitag mit der Paleo 30 Tage Challenge starten, jetzt frage ich mich : was kann ich zum Frühstück essen, wenn Milchprodukte und Brot ausfallen ? Früchte, smoothies und Rührei?

    Antworten
  77. Ines //

    Hab die Challenge jetzt „gekauft“, da das Ernährungsprinzip bzw der Paleo Lebensstil mir offenbar bei vielen meiner Probleme helfen kann – naja bis auf – einen größeren Busen krieg ich davon wohl auch nicht (-; ich starte im Juli und ich will zeitgleich aufhören zu rauchen – das wird ein Monat, wo mir wohl besser niemand zu nahe kommt, das wird ganz, ganz hart aber möglicherweise ist der Lohn dann umso größer. Danke sehr für die Seite und die vielen Infos hier.
    Gruss Ines

    Antworten
    • frank //

      hi ines, lass unbedingt hören, wie das mit dem rauchstop gleichzeitig passt!! drücke dir die daumen.
      ps hab da kein internet wg ferien, kannst mir aber gerne auch mailen – die krieg ich! bein antwort gerne meine mail, lg frank

      Antworten
      • Ines //

        Hallo Frank, danke dir für das Daumen drücken – ich glaube ich brauche alle Daumen, die zu haben sind. Ich starte am 01.07. Dann werde ich berichten wie es geht. Nervös bin ich schon aber ich freue mich auch. Lieben Gruß und schönen Urlaub
        Ines

        Antworten
      • Ines //

        nochmal für Frank – oh mann, dass mit Juli hatte ich ja geschrieben, kuck mein Hirn ist jetzt schon daneben. Und das unter deinem Namen der Strich eine Bedeutung haben könnte ist mir auch erst jetzt klar geworden

        Antworten
        • frank //

          hallo ines, hier meine mail für juli – versuche nämlich exakt das gleiche wie du: ernährung nun zu 90% ok, schon länger, aber die zigs etc ….!!!
          mailadresse: „mein vorname dann d4@ und das ganze über gmx. lg frank
          ps das mit dem hirn kenn ich…:-)

          Antworten
  78. Silke //

    Hallo liebes Paleo-Team,

    wir sind durch die Sendung Extrem Schwer auf Paleo gekommen. Haben im Internet nach Kochbüchern gestöbert und haben direkt Euer Kochbuch bestellt. Mittlerweile haben wir auch noch das zweite. Mein Mann und ich haben am 01.06.2015 mit der Ernährungsumstellung angefangen, somit sind wir seit fast zwei Wochen dabei. Da wir beide damit auch abnehmen wollen können wir bis jetzt einen super Erfolg verzeichnen. Mein Mann 8 Kilo und ich 5 Kilo. Wir ziehen die 30 Tage-Challenge sehr konsequent durch und halten uns strikt an Eure Rezepte vom Wochenplan. Nach den vier Wochen werden wir einen Versuch starten und Lebensmittel wieder einführen um die Reaktion unseres Körpers zu testen. Ich möchte auf jeden Fall ab und zu wieder Milchprodukte genießen können und mein Mann Nudeln und Kartoffeln. Allerdings nicht mehr in dem Überfluss, wie wir es bisher getan haben. Bis jetzt finden wird das ganze Konzept super. Ich werde nochmals ein Zwischenbericht abgeben, wenn die 30 Tage-Challenge vorüber ist. Vielen Dank nochmal für die super tollen Rezepte.
    Gruß Silke

    Antworten
  79. Triomama //

    Hallo Zusammen!
    Zunächst dachte ich, dass die Paleo-Ernährung etwas für mich sein könnte. Allerdings leide ich unter Allergien gegen Nüsse, Vollei und Soja.
    Ich glaub damit bin ich raus, oder? :-((

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo,
      nein ganz und gar nicht, Soja ist sowieso kein Bestandteil der Paleo-Ernährung und Nüsse und Eier sind nicht zwangsläufig notwendig. Deine Allergien entsprechen denenen, einer Person mit Autoimmunerkrankungen, deswegen kannst du dich an Rezepte halten, die speziell darauf ausgelegt sind:http://www.paleo360.de/produkt/power-guide-paleo-autoimmunprotokoll/

      Ansonsten kannst du dich durch unsere Rezepte klicken, wir haben hunderte Rezepte ohne Eier oder Nüsse :)

      LG Malika

      Antworten
    • Blackroses051978 //

      Klar kannst du nach Paleo leben,ich darf keine Zwiebeln,Paprika,Knobi und Kohl. Entwerder ich lasse diese Zutaten weg oder suche ein anderes Rezept aus. Du findet immer was…viel Erfolg

      Antworten
    • Kristin //

      Wieso ? Du kannst immer noch auf Gemüse, Obst , Fleisch, Eier und Fisch zurückgreifen. (:

      Antworten
  80. Philipp //

    Hallo zusammen, ich habe vor 3 tagen mich selbst herrausgefordet und werde 30 tage nach der Paleo weise leben. Ich hoffe ich finde Spaß daran, denn ganzen Rezepten nach muss das essen mega lecker sein. mfg Philipp

    Antworten
  81. laurapelliccia //

    Hallo zusammen, habe mir das Paleo fit for life Kochbuch bestellt und habe bereits mehrere Rezepte getestet alle lecker :-)
    Um mein Gewicht zu verlieren kann ich am Morgen und Mittag auch Smothies nach Paleo zu mir nehmen? Danke für Info

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hey Laura,
      klar kannst du das tun. Warum nicht? Lass es dir schmecken :)
      Schönes Wochenende.

      Anna

      Antworten
  82. Topolina //

    Hallo, ich habe letzte Woche am Abend verschiedene Paleo Rezepte ausprobiert hat super geschmeckt auch ohne Reis und Nudeln :-) da ich gerne auch ein paar Kilos verlieren möchte wollte ich fragen könnte ich z.B. mir morgens und mittags einen Smoothie machen und am Abend normal essen nach Paleo Kochbuch?

    Antworten
  83. Dimi //

    Hallo zusammen, bei mir geht es morgen los. Hab mich heute bei der Challenge angemeldet. Die Woche über wurde die Küche Kohlenhydratefrei gemacht und heute waren wir einkaufen.

    Bin wirklich sehr gespannt. Ich ernähre mich schon seit zwei Monaten fast Kohlenhydratefrei.

    Antworten
  84. Martin Minnig //

    Hallo,

    auch ich habe die letzte E-Mail der 30-Tage Challenge nicht erhalten.

    Gruß
    Martin

    Antworten
  85. Petra Hütt //

    Hallo liebes Team von paleo360!
    Heute ist Tag 30 meiner challenger und ich vermisse eure E-Mail dazu…
    Ich möchte mich bei Euch für die wirklich motivierenden E-Mail s bedanken. Ich hab mich jeden morgen darauf gefreut! Nur heute gabs noch keine…

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Petra,

      ich habe dir gerade eine E-Mail geschrieben, schau mal in dein Postfach! :)

      LG Malika

      Antworten
  86. Daniela //

    Guten Morgen.
    Gibt es das Programm auch vegetarisch?
    Gruß Daniela

    Antworten
  87. Gaby //

    Hallo, ich habe die Seite und Paleo heute kennen gelernt und finde die Idee die dahinter steckt super. Nun suche ich nach Lebensmittel/ Essen, welsche ich mit zur Arbeit nehmen kann, da ich voll berufstätig bin. Die Snacks und Brote sind super, aber brauchen auch eine vorherige Zubereitung und Zeit zum Kochen habe ich auch fast gar nicht.Könnt ihr mir Tips geben? Gruß Gaby

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Gaby,
      schau doch mal hier, vielleicht findest du was:
      http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/paleo-snacks-gesunde-ernaehrung-auch-unterwegs/

      Ansonsten empfehle ich dir, einfach abends immer die doppelte Portion zu kochen und dementsprechend für den nächsten Tag noch was aufzuheben. So kommst du gut über die Runden und hast nur einmal den Kochaufwand. Wenn das immer noch zu stressig ist, gibt es auch die Möglichkeit, am Wochenende schon einiges vorzubereiten und dann unter der Woche aufzuwärmen.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
    • Gaby //

      Hallo liebes Paleo Team,

      danke für die Antwort. Leider koche ich nur einmal am WE, da ich sonst nicht dazu komme. Aber die Seite, die ihr mir angegeben habt, werde ich mir demnächst mal in Ruhe anschauen. Brauche halt kohlenhydratfreies Frühstück und auch Abendessen. Lieben Gruß

      Antworten
    • Kim //

      Ich kann chia-Samen absolut empfehlen! Einfach mit einer Banane und kokosmilch oder Mandelmilch in den Mixer. Dazu eine Prise Vanille und etwas Ahornsirup.
      Das ganze am besten über Nacht im Kühlschrank lagern.
      Ich garniere es gerne noch mit Blaubeeren.
      Chia Samen sind absolut sättigend und gesund! Dazu wenig Kalorien aber viele gesunden Fette.
      Mein absoluter Favorit derzeit was das Frühstück betrifft. Liebe Grüße

      Antworten
      • ingo //

        ich presse mir täglich zwei orangen u eine Zitrone aus, vermische den saft mit einem el chia u einem tl moringa. top

        Antworten
  88. hakumi //

    Liebes Paleo Team,

    wie sieht es denn als Diabetiker Typ 1 aus? Liebend gerne würde ich auf Kohlenhydrate verzichten, wie Getreide etc.. aber was bietet ihr in dem Fall für alternativen?

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hallo Hakumi,
      du kannst Süßkartoffeln und Kürbis essen, sowie auch Maniok oder Tapioka, Pastinaken oder Karotten. All diese Gemüsesorten enthalten relativ viele Kohlenhydrate.
      Ich hoffe, es klappt alles bei dir :)
      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  89. Sabine //

    Liebe Paleo, ich liebe Euer Buch und Eure Homepage… Doch hab ich immer wieder ein riesen Problem mit den e-books: Gefühlte 99% jedes Rezept enthalten Früchte. Da ich leider eine Fructosemalabsorption habe – und da auch bestimmt nicht die Einzige bin, würde ich mir sehr wünschen, dass es dafür mal ein E-Book gäbe. Oder BEI den Rezepten mit ein Alternativhinweis dabei wäre. Das wäre sooo hilfreich!

    Nur mal als Beispiel nutze ich statt Honig: Bio-Reissiprup. Der ist zwar nicht 100% Paleo … aber verträglich für Menschen mit Fructosemalabsorption eine echte Alternative.

    Es wäre schön von Euch noch mehr solche Tipps zu bekommen.

    Danke schön!

    Antworten
  90. Simone //

    Ich bin auch schon ganz gespannt und mache mit meinem Mann mit.
    Warte nur noch auf die Freischaltung des Mail Supports, habe diesen bereits am 11.08.2014 genutzt….. Liebe Grüße

    Antworten
  91. Jezz //

    Sind die Milchprodukte nur in den ersten 30 Tagen nicht erlaubt? Das heißt die Smoothies mit Kokosmilch fallen weg?

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hey Jezz,
      Kokosmilch ist kein Milchprodukt. Sie wird aus der Kokosnuss gewonnen.
      Alle anderen Milchprodukte (Käse, Joghurt, …) sollte man in den ersten 30 Tagen meiden. Wer sie verträgt, kann sie danach schrittweise wieder einführen. Als Anleitung dazu haben wir einen Power Guide zum Thema: http://www.paleo360.de/produkt/power-guide-milchprodukte/

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  92. frank //

    wills jetzt ernsthaft versuchen.
    Sind Stevia und 1-2 Gläser Wein am Abend OK? Verzichte ja auf sooooooooooooo viel,
    Gruß Frank

    Antworten
  93. Heike //

    Hallo,

    ich mache auch mit – habe mir gerade die Newsletter-Motivation bestellt :-)

    Montag hatte ich wegen Gelenkproblemen einen Termin bei der Ernährungsberatung und der Arzt hat mir die Seite hier empfohlen. Einen Vitamin D-Test habe ich heute auch machen lassen, das Ergebnis erhalte ich rechtzeitig zum Start am Mittwoch.

    Wie kann man sich hier Gruppenmäßig beteiligen – nur über Kommenare? Ich würde mich gerne mit anderen austauschen…

    Danke!
    frauhohmann

    Antworten
  94. Anita Schmidt //

    Paleo Ernährung gepaart mit Sport ist
    Klasse.Neues Lebensgefühl!

    Antworten
  95. annedore //

    benötige hilfe im punkt move. habe schwere arthrose und kann mich nur schlecht bewegen. an guten tagen geht eine halbe stunde spazieren gehen, an schlechten geht gar nichts. was kann ich tun, um mehr move in meinen alltag zu bekommen?

    Antworten
  96. Krissy //

    Hey!
    Bin zwar grad mitten in der 30 Tage Challenge aber hier bin ich natürlich mit dabei ;)
    Wie sieht denn das aus mit den Lebensmitteln? Gibt’s da Einschränkungen oder eine Liste, an der man sich halten soll?
    Mache nämlich grad Paleo „extrem“ sozusagen ;)
    Obst, nur Beeren….keine Milch, nur bestimmtes Gemüse (z.B. Keine Süßkartoffel etc.), keine Art von Zucker (kein Honig usw.)…nur Tee und Wasser…

    LG
    Krissy

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Krissy, die „Regeln“ für die Challenge sind die üblichen Paleo Regeln. Schön, dass du mit Eifer dabei bist. Wir freuen uns auch schon drauf.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
  97. Evelin //

    Fantastische Idee am 18. Februar zu starten! Ich esse Paleo, aber ab 18. Februar werde ich mich insbesondere um „move“ kümmern!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)