Sardinen-Auberginen-Wraps

Sardinen Auberginen Wrap
Bewerte diesen Beitrag:
3.40 / 5 (10 votes)

Auberginen Wraps mit Sardinen – ein guter Lieferant von Omega 3 Fettsäuren. Mit getrockneten Tomaten, Zwiebeln und den richtigen Gewürzen lässt sich so ein hervorragender Snack zaubern, der auch gut in die Lunchbox passt.

Auberginen Wraps Lunchbox

Du bist Auberginen Fan? Dann probiere auch die gefüllte Aubergine und die Paprika Auberginen Creme.

Das Rezept: Sardinen-Auberginen-Wraps

Für 4 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen. Backblech herausnehmen und mit Backpapier auslegen.
  2. Die Aubergine längs in Scheiben schneiden (knapp 1cm dick). Auf dem Backpapier auslegen und mit Salz bestreuen. 10-15 Minuten einwirken lassen, damit das Salz den Auberginen das Wasser entzieht.
  3. Optional: Rosmarin mit dem Mörser zerkleinern.
  4. Mit einem Küchentuch ausgetretenes Wasser und Salz von den Auberginen abtupfen. Mit Olivenöl bestreichen und mit Rosmarin und Thymian würzen. Im Ofen auf oberster Schiene für 8 Minuten rösten bis leicht bräunlich.
  5. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Aubergine aus dem Ofen nehmen, der Reihe nach mit Basilikum-Blättern, Zwiebelringen, getrockneten Tomaten und Sardinen belegen. Mit etwas Pfeffer würzen, aufrollen und mit einem Zahnstocher zusammenfügen.
  6. Servieren oder kühl lagern.Aubergine vorbereiten

Eine leckerer Wrap mit Auberginen für unterwegs

Für alle die, die Sardinen mögen: Daumen hoch. Aber auch alle Fisch-Skeptiker lassen sich mit diesem unkomplizierten Rezept vielleicht von den positiven Seiten der gesunden Sardinen überzeugen. Eingerollt in gebackenen Auberginen ein handlicher Snack.

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen.
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

Ein Kommentar

Jetzt kommentieren
  1. Sabine //

    Die Aubergine als Grundlage für Wraps zu nehmen ist genial.
    Ich hatte keine Sardinen zu Hause und habe dann improvisiert.
    Ich habe sie mit einer Tunfisch-Avocado-Tomanten-Paste gefüllt.
    Sehr lecker!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.