Gulaschsuppe

Gulaschsuppe
Bewerte diesen Beitrag:
Gulaschsuppe, 4.67 / 5 (42 votes)

Es gibt tausend verschiedene Arten, Gulasch oder Gulaschsuppe herzustellen. Ich habe hier eine Art Basisrezept gemacht, das man erweitern und verändern kann, wie man möchte!

Herrlich herzhaft, toll vorzubereiten und natürlich lecker ohne Ende!

Gulaschsuppe

Ein Basisrezept der besonders leckeren Art: Gulaschsuppe

Das Rezept: Gulaschsuppe

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 500 g Rindergulasch
  • 2 große Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 4 EL Ghee/Schmalz/Talg
  • 3 Möhren, in Stücke geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, feingehackt
  • 1 EL Paprika edelsüß
  • 1 TL Kräuter, z.B. Kräuter der Provence
  • 200 ml Wasser
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 1 Prise(n) frischer, schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Das Gulasch zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in einem kleinen Topf mit dem Fett unter Rühren anbraten, das Gemüse dazugeben.
  2. Anschließend das Ganze mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken, dann mit den passierten Tomaten und dem Wasser auffüllen.
  3. Dann muss man den Eintopf nur noch garsimmern lassen, dazu ab und zu umrühren.  Dies dauert im Schnellkochtopf etwa 45 Minuten, im normalen Topf eher 2,5-3 Stunden, je nach Größe der Fleischstücke. Nach Geschmack kann man noch Wasser dazugeben werden für eine dünnere Suppe.
gulaschsuppe-5

Unser Tipp

Variiere die Gulaschsuppe doch mal mit verschiedenenen Gemüsesorten und Kräutern, z.B. Paprika, Süßkartoffel, Frühlingszwiebeln, Zucchini, Fenchel, Petersilie! Auch mit Lammfleisch schmeckt der Eintopf toll, dazu passt eine Prise Zimt, Trockenpflaumen und gewürfelter Kürbis .. mmh!

gulaschsuppe-3 copy

Gulaschsuppe – herzhafter geht’s nicht!

Die Suppe lässt sich toll für größere Dinner vorbereiten. Sie schmeckt herrlich vollmundig und das Fleisch fällt vom sanften Garen von allein auseinander!

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von

Svenja ernährt sich seit 4 Jahren nach Paleo und hat schon 3 Kochbücher geschrieben. Sie war Köchin im ersten Paleo-Restaurant der Welt, dem Sauvage, und ist auch bei anderen Paleorestaurants bei der Entwicklung von Rezepten sehr gefragt. Sie betreibt ihren eigenen Blog und fotografiert leidenschaftlich gerne.
Mehr Artikel von Svenja lesen

Diskutiere mit uns

20 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Dina //

    Super, Danke für das tolle Rezept!
    Ich kann nur immer wieder sagen, dass ich die Seite, die Rezepte und vorallem den Paleo Lifestyle liebe.
    Mit dieser Anleitung hat es wunderbar geklappt. Hab es nach der Zubereitung 2 1/2 Stunden mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Und das Fleisch war superzart.
    Hat jemand Erfahrung mit der Zubereitung im Slow Cooker?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      💛💛 Schön zu lesen, Dina. Im Slow Cooker haben wir das Rezept noch nicht probiert, sollte aber auch gut funktionieren. Denke, dass 5-6 h auf der niedrigen Gar-Stufe ausreichend sein können. LG, Anja

      Antworten
      • Dina //

        Cool, das werde ich dann auf jeden Fall beim nächsten Mal so probieren:)

        Antworten
  2. Sue //

    Die Gulaschsuppe simmert auf dem Herd vor sich hin und ich freu mich schon, denn es riecht sehr lecker. Ich hab noch ganz viel Paprika rein und Chilies, mal sehn wie scharf es wird

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Und, war die Schärfe angenehm? :) Viel Spaß beim Ausprobieren weiterer Rezepte.

      Antworten
  3. Marion //

    ich liebe Gulaschsuppe, vertrage aber keine Tomaten mehr, Paprika auch nicht. Was könnte ich alternativ verwenden?
    LG Marion

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Marion,

      Paprika kannst du gerne einfach weglassen oder ein anderes Gemüse verwenden. Statt der Tomate kannst du vorgekochte rote Beete passieren!

      LG, Anja

      Antworten
  4. Kerstin //

    Ich habe es heute ausprobiert und es schmeckt super habe allerdings eine Paprika dazu und rote Zwiebeln genommen und dazu gab es dann Süsskartoffelschnitzen!! Super lecker !!

    Antworten
  5. Mike F. //

    Also bei mir ist es definitiv keine Suppe geworden – die Flüssigkeit ist komplett verdampft. Habe danach sogar nochmal die gleiche Menge an Wasser & Tomaten dazugegeben und die ist auch wieder verdampft…
    Aber dennoch ein leckeres Rezept! :)
    Das nächste Mal gebe ich noch Süßkartoffeln und vielleicht Paprika dazu, dann hab ich nicht so das Gefühl, dass eine Beilage oder so fehlt (früher habe ich Gulasch immer mit Knödeln oder Kroketten gegessen…) ;)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hauptsache es hat geschmackt! Viel Spaß beim ausprobieren weiterer Rezepte :)

      LG, Anja

      Antworten
  6. Sui //

    Cooles Grundrezept, allerdings ohne Zwiebel dafür dann mit Tabasco und Reis/Nudeln/Kartoffeln und nicht als Suppe.

    Antworten
  7. Steinzeitgourmet //

    Ein grandioses Rezept: einfach und richtig lecker!

    Ich habe statt Rind 1kg Hirschgulasch genommen und Tomatenpaste statt den passierten Tomaten. Zudem noch eine sehr klein geschnittene rote Paprika!

    Tipp: Die Fleischstücken schön klein schneiden: so lässt sich alles schön mit dem Löffel essen…

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Danke für den Tipp!
      Lass es dir weiterhin schmecken:)

      LG, Anja

      Antworten
  8. Sanny Hell //

    Tolles Rezept!
    Ich hab das ganze in nen Bräter geschichtet ( erst Fleisch, darauf das Gemüse und drüber die passierten Tomaten) und hab das ganze 2,5 Stunden im Ofen brutzeln lassen. Danach etwas Wasser hinzu und würzen. Spart Zeit und lässt sich gut vorbereiten.

    Antworten
  9. stavria.zaroti //

    Ich habe heute zum ersten Mal in meinem Leben Gulasch gegessen, als Kind habe ich mich immer davor geegeklt, warum auch immer :) Das Rezept ist super. Ich habe allerdings „nur“ 3 EL Ghee verwendet und 500ml passierte Tomaten, statt der 250 ml Wasser. Möhren allein waren mir zu langweilig, ein paar güne Bohnen (beit) dazu gedrittelt, sehr lecker. Das fand auch meine kleine 9 1/2 Monate alte Tochter :) lg und danke für das Rezept, wird es bestimmt auch öfter geben, auch als vegetarische veriante

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Stavria,
      freut uns, dass es dir geschmeckt hat – und öfter schmecken wird ;)
      LG, Anja

      Antworten
  10. Vanessa //

    Ich finde das Grundrezept super!
    Was ich noch empfehlen kann ist die Brühe von Seitenbacher. Keine einzigen Zusatzstoffe drin. Man findet darin lediglich natürliche Stoffe, wie Meersalz, Sellerie, Petersilie… etc. Auch das Gulaschgewürz von Ostmann ist hier für diese Suppe zu empfehlen. Auch hier sind keine Zusatzstoffe enthalten und der Geschmack ist Bombe!
    Für die Suppe habe ich noch Pastinaken und Süßkartoffeln mit einer halben roten Paprika kleingeschnippelt und in die Suppe gegeben … Kann man wirklich empfehlen … Ich könnte mich da reinsetzen :D

    Antworten
  11. Anett Hajnal //

    Hallo, es freut mich, Gulaschsuppe bei Paleo360 zu sehen! Ich mag Gulaschsuppe und dieses Rezept finde ich sehr gut… LG Anett aus Ungarn :)

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)