Hashimoto E-Book

Besonders Frauen leiden oft an Hashimoto, der Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Was viele unterschätzen: Die Ernährung trägt einen großen Teil zu deinem Wohlbefinden bei. Nimm dein Schicksal in die eigenen Hände.

Schluss mit frustrierenden Arztbesuchen und immer schlimmer werdenden Symptomen. Lerne hier alles wichtige über die Hintergründe deiner Krankheit, so dass du gut informiert mit deinem Arzt sprechen kannst. Erfahre, welche Lebensmittel du unbedingt vermeiden solltest und welche Nährstoffe für dich essentiell sind.

Das E-Book inkl. Hintergrundinfos zu Funktionsweise der Schilddrüse, Symptomen, konkreten Hinweisen, Lebensmittellisten und einem 1-wöchigem Speiseplan + viele leckere Rezepte. Format: PDF

Das E-Book Hashimoto ist auch im Premium Paket enthalten.

Bewertet mit 4.40 von 5 basierend auf 5 Kundenbewertungen
(9 Kundenbewertungen)

15,00 

Beschreibung

Die richtige Ernährung bei Hashimoto

Antriebslosigkeit, gestörtes Kälteempfinden, schlechte Laune, Gewichtsprobleme, Wassereinlagerungen in den Beinen, Hautprobleme, Haarausfall: Das alles sind Symptome, die viele Menschen mit der Autoimmunerkrankung Hashimoto fast täglich plagen. Doch weil sie so unspezifisch und verhältnismäßig wenig besorgniserregend sind, dauert es oft sehr lange, bis die Betroffenen merken, dass mit der Schilddrüse etwas nicht stimmt. Von den ersten Symptomen bis hin zur Diagnose vergeht oft viel Zeit. Noch dazu ist es oftmals noch schwer, einen guten Arzt zu finden, der deinen Weg zurück zur Gesundheit kompetent unterstützen kann.

Frustrierende Arztbesuche, ständig ansteigende Medikamentendosierungen, keine Aussicht auf eine Linderung deiner Symptome – kommt dir das bekannt vor? Wir finden, es ist Zeit dass du deine Gesundheit aktiv angehst und wieder die Kontrolle erlangst – Ernährung trägt einen großen Teil zu deinem Wohlbefinden bei!

Wir erklären dir in diesem E-Book die Hintergründe deiner Krankheit.

  • Wie funktioniert die Schilddrüse
  • Symptome & Ursachen von Hashimoto
  • Interpretation von Schilddrüsenparametern und Blutwerten
  • Die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Autoimmunreaktionen
  • Wie kann die Ernährung bei Hashimoto Linderung der Symptome bewirken
  • Lebensmittelliste: was solltest du vermeiden

Zusätzlich liefern wir dir leckere Rezepte, die ausschließlich Zutaten enthalten, die für deine Schilddrüse unkritisch sind und wichtige Nährstoffe liefern, sowie einen kompletten Ernährungsplan für eine Woche.

Konzipiert und verfasst werden die E-Books von den Ernährungswissenschaftlern aus dem Paleo360 Nutrition Team.

E-Book Hashimoto: Kompakt – Praktisch – Immer dabei

Unseren Hashimoto Ratgeber gibt es als praktisches E-Book: Im PDF Format auf allen Geräten bequem anzuschauen. Somit hast du den Wochenplan und alle Rezepte immer mit dabei: beim Einkaufen, in der Küche und unterwegs. Praktischer geht es nicht.

Wird auch von den Experten empfohlen

praxis keisinger
Ein Kommentar von Nadja und Jens Keisinger, die sich mit ihrer Privatpraxis auch auf die Schilddrüsendiagnostik spezialisiert haben, und die uns bei der Erstellung des E-Books beraten haben:

Wir sehen es in unserer Praxis: Der Zusammenhang zwischen Schilddrüse und der Ernährung wird oft unterschätzt und Bedarf mehr Aufmerksamkeit. Das E-Book Hashimoto vermittelt einen fundierten Überblick über die Funktionsweise dieses wichtigen Organs. Betroffenen wird verständlich dargestellt, wie das Organ funktioniert und welchen Einfluss die Ernährung auf die Funktion haben kann, Mit dem Wissen aus diesem E-Book geht man gut vorbereitet in das nächste Arztgespräch. Besonders gut gefallen mir die praktischen Tipps wie die Ernährung eine gesunde Grundlage schaffen kann, die Schilddrüsenfunktion zu verbessern. Zu den Rezepten kann man sagen: Sie machen Lust auf mehr!”

E-Book auf dem Tablet
Das sagen unsere Kunden

“Hallo liebes Paleo360 Team,

Der Guide und die Rezepte sind ein super Schritt. Ich denke, dass man einen solch kompakten Ratgeber mit Rezepten gleich vom Arzt bekommen sollte. Und ich möchte euch auch erklären warum:
Wenn man als Nicht-Mediziner die Diagnose Hashimoto Thyreoiditis gestellt kriegt ist das erstmal ziemlich verwirrend, weil man nicht konkret erfährt, wodurch die Krankheit ausgelöst wurde und wie die ganzen medizinischen Zusammenhänge sind. Man ist dann erstmal mit sich selbst beschäftigt und hat eigentlich keine große Lust seine Ernährung umzustellen. Man bekommt eine Liste mit Lebensmitteln, die man nicht mehr essen darf und denen die erlaubt sind. Ist man kein guter Koch und hat keine Rezepte zur Hand wird es schnell sehr öde, stressig und anstrengend sich an die Vorgaben zu halten. Außerdem ist es ja gerade wichtig zu kontrollieren, was in dem Zeitraum gegessen wurde. Werden (wie bei euch) Rezepte zur Verfügung gestellt, ist eine Kontrolle viel besser möglich. Ich bin jetzt schon ca. 5 Wochen dabei und habe mich auch kochtechnisch verbessert. Meine Beschwerden haben sich schon allein durch das Paleo-Essen verbessert.

Liebe Grüße
Jörg”

“Eine sehr hilfreiche Zusammenfassung/ Stellung zu der Themantik Schilddrüse. ich bin selber an Hashimoto erkrankt und habe schon viel Literatur dazu gelesen und euer E-Book zählt zu den kompaktesten und kompetentesten Informationen – Isa”

9 Bewertungen für Hashimoto E-Book

  1. Bewertet mit 4 von 5

    Ich finde das E-Book sehr interessant und sehr empfehlenswert für alle Hashimoto Patienten. Kann ich nur empfehlen.

    Leider fand ich bei den Rezepten immer wieder Fehler die mich beim Nachkochen sehr verwirrten, z.B. in der Zutatenliste stand “Kokosmilch” und dann bei der Beschreibung des Rezeptes ist auf einmal von “Mandelmich” die Rede.

    Ein Update des E-Books wäre hier super.

    Zwei Fragen habe ich auch an das Paleo Team:
    1. Ist eigentlich während der Eliminationsphase Mandelmilch zulässig?
    2. Gibt es irgendwo noch weitere Rezepte für die Eliminationsphase?

    Danke vielmals!
    Edith

    • Liebe Edith,
      vielen Dank für den Hinweis!! Fehlerteufel schleichen sich leider immer mal wieder ein, wir werden das sofort ausbessern.
      Mandelmilch ist in der Eliminationsphase erstmal raus (so wie Mandeln selber auch). Und klar haben wir noch viel mehr Rezepte für die Eliminationsphase. Schau mal hier: https://www.paleo360.de/tag/autoimmunprotokoll-rezepte/
      Viel Erfolg und guten Hunger weiterhin!

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Hallo liebes Paleo360 Team,

    Der Guide und die Rezepte sind ein super Schritt. Ich denke, dass man einen solch kompakten Ratgeber mit Rezepten gleich vom Arzt bekommen sollte. Und ich möchte euch auch erklären warum:
    Wenn man als Nicht-Mediziner die Diagnose Hashimoto Thyreoiditis gestellt kriegt ist das erstmal ziemlich verwirrend, weil man nicht konkret erfährt, wodurch die Krankheit ausgelöst wurde und wie die ganzen medizinischen Zusammenhänge sind. Man ist dann erstmal mit sich selbst beschäftigt und hat eigentlich keine große Lust seine Ernährung umzustellen. Man bekommt eine Liste mit Lebensmitteln, die man nicht mehr essen darf und denen die erlaubt sind. Ist man kein guter Koch und hat keine Rezepte zur Hand wird es schnell sehr öde, stressig und anstrengend sich an die Vorgaben zu halten. Außerdem ist es ja gerade wichtig zu kontrollieren, was in dem Zeitraum gegessen wurde. Werden (wie bei euch) Rezepte zur Verfügung gestellt, ist eine Kontrolle viel besser möglich. Ich bin jetzt schon ca. 5 Wochen dabei und habe mich auch kochtechnisch verbessert. Meine Beschwerden haben sich schon allein durch das Paleo-Essen verbessert.

    Liebe Grüße
    Jörg

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Ich habe alle Infos die ich brauche um das Problem Haschimoto zu versehen. Was ich nicht verstehe, dass die Ärzte nichts sagen diesbezüglich. Vielleicht müsst ihr viel mehr Öffentlich auftreten um noch mehr Betroffene zu erreichen. Ich werde es auf jedem Fall machen, sobald mein Kopf auf Milch und Kaffee verzichten kann. Ich esse jetzt schon Paleo…… Ausser diese Milch im Kaffee…. :-((((( und es geht mir echt gut hab 10 Kg weg und die sogenannten Tennisellenbogen, die austherapiert sind, Schmerzen nicht mehr… Keine OP …. Juhui….. ;-)))))

    Macht bitte so weiter
    Es grüsst euch Claudia aus der Schweiz

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Eindlich ein vernünftiges Kochbuch für Hashis!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. Wie lange muss ich denn die Eliminationsphase durchhalten?
    Danke!

    • Liebe Katrin, wir raten dir zu 30 “cleanen” Tagen und dann ganz vorsichtig nach und nach auszuprobieren, was dir gut tut und was nicht. Viel Erfolg!

  6. Ich habe Hashimoto und habe festgestellt das viel an der Ernährung liegt. Aber kein Arzt macht einen darauf aufmerksam. Fand den Ratgeber sehr informativ und würde ihn wieder bestellen.

  7. Bewertet mit 3 von 5

    Hallo liebes Paleo-Team!
    Ich war ganz aufgeregt als ich den SD Ratgeber auf Eurer Seite entdeckt habe und habe ihn gleich angefordert. Ich habe seit 3 Jahren Morbus Basedow und im Moment auch einen Hefepilz, …daher ist es umso wichtiger für mich, denn ich soll 6 Wochen strikte Diät halten: kein Weizen, kein Zucker, kein Obst, keine Milchprodukte. Ernähre mich schon seit längerem Low-Carb, also bewege mic schon in die richtge Richtung, trinke jeden Tag meinen smoothie, etc..
    Der Ratgeber ist knackig aufbereitet, sehr informativ. Die Rezepte sind nette Anregungen.
    ABER: Wieder mal ein Ratgeber, der einem hauptsächlich sagt, was man alles NICHT darf, ich würde mir die DOs wünschen und nicht die DONT’s, damit man schon beim Einkaufen – und meiner Meinung nach beginnt es dort – bewusst seinen Fokus legen kann, das ist dann auch nicht so frustrierend.
    Liebe Grüße, Sabine

  8. Hallo zusammen,
    Vielen Dann für dieses überaus interessante eBook!
    Bei mir wurde Hashimoto auch schon mit 12 Jahren festgestellt und seitdem nehme ich Medikamente. Die Symptome sind mal mehr, mal weniger zu spüren.

    Durch Hashimoto, viel Stress und leider auch einem Hang zu süßem und salzigem kommt bei mir auch Übergewicht dazu.
    Ich hoffe dass ich mit Paleo beides etwas verringern kann.

    Ich finde es nur echt schade, dass sie Ärzte einen nicht auf potentiell “schädliche” Lebensmittel hinweisen. Klar dass man sich bei Übergewicht gesünder ernähren sollte und auch Sport machen sollte, aber diese Potentiellen Lebensmittel sind ja nicht zwangsläufig ungesund. Selbst bei den Gewürzen sollte man aufpassen. Wenn man es nun weiß und nach Hashimoto und Lebensmitteln googelt findet man allerhand Infos. Schade dass die Ärzte-Welt dies einem nicht mitteilt ( zumindest meine bisher nicht)
    Daher danke! ans Paleo-Team für die Aufklärung, auch wenn mich das ein oder andere Lebesmittel doch sehr schmerzt!
    Aber ein Versuch ist es wert!!! Also ran an den Speck ;)
    Danke!

  9. Vielen Dank für das toll E-Book!
    Das ist das 1. Mal, das ich im Rahmen meiner Ernährungsrecherche auf das Thema Ernährung und Schilddrüse stoße. Es ist sehr schwierig, hilfreiche Informationen dazu zu finden, da es im Normalfall immer nur heißt: ‘Mit den richtigen Medikamenten, kann man ‘ganz normal’ essen.’
    Ich habe seit meinem 12. Lebensjahr eine Schilddrüsenunterfunktion und merke – trotz richtiger Medikamenteneinstellung – dass ich phasenweise trotzdem starke Symptome habe. Deshalb möchte ich Paleo probieren, um mich langfristig wieder gut zu fühlen. Und als Nebeneffekt auch ein paar Kilos verlieren, denn das gestaltet sich mit einer Schilddrüsenunterfunktion oft sehr schwierig :)

    Das E-Book ist kurz und knackig gehalten und sehr informativ. Besonders der Hinweis auf Milchprodukte, die das abnehmen eventuell verhindern können, finde ich sehr interessant und habe ich zum 1. Mal gehört.

    Ich bin gespannt, ob sich der Verzicht darauf positiv aus mich auswirkt. Einen Versuch ist es auf alle Fälle Wert!

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen…