Mediterrane Low Carb Pizza

Bewerte diesen Beitrag:
4.23 / 5 (48 votes)

Eine Low Carb Pizza – wie soll das denn gehen? Ganz einfach: Mit einem Boden aus Auberginen und Leinsamen, und einem Zucchini-Tomaten Belag. Natürlich kann man die Low Carb Pizza nach Lust und Laune belegen, umso bunter umso schöner. Disclaimer: Knusprig wird der Boden nur, wenn die Flüssigkeit der Auberginen wirklich richtig gut ausgedrückt wurde. Aber auch wenn der Boden etwas feuchter bleibt, schmeckt die Low Carb Pizza immernoch sehr lecker, v.a wenn man sie vor dem Servieren noch mit Kräutern und einem Schuss Olivenöl beträufelt.

Low Carb Pizza

Low Carb Pizza: Genug Platz für deine Lieblingszutaten.

Das Rezept: Mediterrane Low Carb Pizza

Für 3 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 4 Auberginen
  • 100 g geschrotete Leinsamen
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 3 EL Kokosmehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 grüne Zucchini
  • 1 gelbe Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 8 Champignons
  • 10 EL passierte Tomaten
  • 2 Prise(n) Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Auberginen schälen und entweder in der Küchenmaschine oder mit einer Gemüsereibe raspeln. Etwa 1/3 von einer Aubergine für den Belag ganz lassen. Jetzt die Auberginenraspel ein paar Minuten stehen lassen, damit sich die Flüssigkeit sammelt. Dann so gut es geht auspressen. Dazu einfach die Raspeln portionsweise in die Hände nehmen und ausdrücken. Man kann auch ein Passiertuch zur Hilfe nehmen. Umso besser die Aubergine ausgedrückt ist, umso knuspriger wird der Pizzaboden. Die ausgedrückten Raspeln sollten etwa 500 g wiegen.
  2. Ofen auf 190 Grad vorheizen.
  3. In einer Schüssel die Aubergine, Leinsamen, gemahlene Mandeln, Kokosmehl, Eier, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Teig mischen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig auf das Backpapier drücken.
  5. Blech für 20 Minuten in den Ofen schieben.
  6. In der Zwischenzeit das restliche Gemüse (restliche Aubergine, Zucchinis, Tomaten und Champignons) in Scheiben schneiden.
  7. Pizzaboden aus dem Ofen nehmen. Ein zweites Backpapier auflegen, ein zweites Blech auflegen und alles einmal umdrehen. Jetzt das obere Backpapier abziehen. So hat man den Teig schnell gewendet ohne dass er zerreißt.
  8. Passierte Tomaten auf dem Teig verteilen und die Gemüsescheiben nach Belieben auflegen.
  9. Für weitere 15 Minuten in den Ofen geben.
  10. Vor dem Servieren die Oberfläche mit Olivenöl betreufeln und kräftig mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen.
Pizzaboden

Unser Tipp

Gut schmecken auch Artischocken auf der Pizza.

Low Carb Pizza: Saftig und würzig

Die Paleo Low Carb Pizza hat uns überzeugt: zwar wurde der Boden nicht komplett knusprig, aber die Konsistenz war trotzdem fest und unsere Gemüseauswahl hat die Low Carb Pizza schön saftig werden lassen.

Low Carb Pizza

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

15 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Martin //

    Hey, wie steht ihr zu Leinsamen und Leinsamenmehl? In euren Rezepten verwendet ihr immer sehr viel davon, auch im Buch. Auf meiner Verpackung und auch auf diversen Internetseiten steht aber, dass Leinsamen viel niedriger dosiert werden müssen, maximal 1 bis 2 EL pro Tag.

    Antworten
    • Iris Schober //

      Lieber Martin,
      danke für deinen Hinweis. Da Leinsamen nochmal stark quellen, ist es tatsächlich nicht ratsam zuviel davon zu verzehren. Natürlich basieren viele Paleo Backrezepte auf Leinsamenmehl, da es einfach super bindet. Aber wenn du nicht eine ganze Torte pro Tag verputzt dürften die enthaltenen Mengen an Leinsamen unbedenklich sein ;) Das Low Carb Pizza Rezept kommt mit 100g Leinsamen pro 3 Personen aus, das ist auf jeden Fall kein Problem!
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren,
      Iris

      Antworten
  2. Carina //

    Geht das ganze auch ohne Eier? Die Leinsamen müssten rein theoretisch die Arbeit der Eier mit übernehmen können,oder?

    Antworten
  3. Carlo //

    Was passiert mit den mehrfach ungesättigten Fettsäuren der Leinsamen wenn man die jetzt 20 Min bei 190 Grad erhitzt?

    LG

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Carlo,

      das ist eine gute Frage – eine genaue Antwort weiß ich leider nicht. Wir raten dazu Nachbauten (wie auch die Pizza) nicht zu oft zuzubereiten zu essen.

      LG, Anja

      Antworten
  4. Mel //

    Ich habe die Pizza schon einmal probiert. Sie war auch durchaus sehr lecker, auch wenn ich sie anders belegt habe. Da ich keinen Blumenkohl mag war dieses Rezept perfekt für mich. Allerdings frage ich mich ob man anstatt Aubergine auch Zucchini nehmen könnte?

    Antworten
  5. Tanja //

    Hallo zusammen, kann man die Pizza auch einfrieren, wenn etwas übrig bleibt :-)?

    Antworten
  6. Jessica //

    Tolles Rezept mit Gelinggarantie. Schmeckt mir sogar noch bessser als die Blumenkohlpizza. Daumen hoch.

    Antworten
  7. Kerstin //

    Womit kann ich denn das Kokosmehl ersetzen? Wie es scheint, vertrage ich keine Kokosprodukte :-/

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Kerstin, ersetze es doch durch anderes Nussmehl. Das sollte klappen.

      LG Anna

      Antworten
  8. Frank //

    Hallo Michaela,

    ich habe auch schon recht ausgefeilte Rezepte für eine leckere Pizza, bzw. einen Paleo Pizzaboden. Werde Dein Rezept schnellstmöglich ausprobieren, das klingt sehr spannend.
    Danke Dir!
    Frank
    @Yasmin: Ja, es geht sicherlich auch mit Leinsamenmehl, das ist bei mir auch häufig die Basis für einen Pizzateig. Dürfte keine Probleme geben.

    Antworten
  9. Yasmin //

    Hallo, geht auch Leinsamenmehl?

    Danke :)

    Dann gibt es die Pizza nämlich gleich morgen *G*

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.