Selbstgemachte Sülze

Bewerte diesen Beitrag:
4 / 5 (33 votes)

Ein ultimatives Paleo Essen! Denn hier vereint ihr gutes Fleisch mit kräftiger Brühe und gesunder Gelatine. Besser geht´s kaum. Wenn sich das alles erstmal aufwändig anhört können wir euch beruhigen: Das nächste mal, wenn ihr eine Rinderbrühe auskocht, behaltet euch einfach etwas von der Brühe zurück und setzt die Sülze direkt an. Das Fleisch habt ihr bestenfalls direkt mit in der Brühe ausgekocht und dann braucht ihr nur noch Gelatine. Ihr kocht also quasi nur 1 mal, habt aber 2 Gerichte danach, denn die Sülze muss erstmal für 1 Nacht in den Kühlschrank.

Selbstgemachte Sülze

Bei der Gelatine können wir die grasgefütterte von Great Lakes empfehlen. Sie ist einfach zu verarbeiten und Great Lakes achtet als einziger uns bekannter Hersteller auf die Herkunft der Tiere. Gelatine ist leicht verdaulich, wird vom menschlichen Organismus vollständig abgebaut und hat so gut wie keine allergene Wirkung. Viele positive Eigenschaften werden dem aus Haut, Knochen und Bindegewebe hergestellten Lebensmittel zugesprochen, z. B. eine vorbeugende Wirkung gegen Knochen- und Gelenkerkrankungen. Das hängt damit zusammen, dass der Aufbau Bindegewebe-ähnlicher Strukturen im menschlichen Körper von ganz bestimmten Aminosäuren (Glycin und Prolin) maßgeblich beeinflusst werden. Gelatine enthält eine 10 bis 20fach höherer Konzentration dieser Aminosäuren als andere Eiweiße. Knochen, Knorpel, Sehnen und Bänder profitieren also – deshalb darf es die Sülze in Zukunft gerne öfters geben!

Das Rezept: Selbstgemachte Sülze

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Brühe aufkochen lassen.
  2. Rindfleisch und Gurken in Würfel schneiden. Eine Schüssel damit locker auslegen.
  3. Gelatine in Apfelessig auflösen. Danach unter Rühren zur Brühe hinzugeben. Am Besten einen Schneebesen verwenden, damit sich keine Klümpchen bilden.
  4. Salz hinzugeben. Die Brühe muss an diesem Punkt deutlich zu sauer schmecken, damit sie nach dem Erkalten gut schmeckt. Bei Bedarf Essig nachgeben.
  5. Brühe über die Fleisch und Gurkenstückchen gießen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Unser Tipp

Wer mag ergänzt die Sülze noch mit Zwiebeln, Paprika oder Ei. Ganz nach Geschmack.

Selbstgemachte Sülze – das Paleo Power Essen

Schön sauer, fest und fleischig. So schmeckt die perfekte Paleo Sülze. Für uns die ideale Lösung, um mehr Gelatine zu essen und gleichzeitig mehr aus einer ausgekochten Knochenbrühe zu holen.

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

3 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Sabine //

    Liebes Paleo 360 Team, der hier stehende Kommentar von Marko ist zwar schon älter, trotzdem noch sichtbar auf Eurer Website. Ich bin absolut begeistert von Euren Rezepten und dass nicht jedes einzelne Rezept auf individuelle Geschmacksrichtungen passt, ist auch klar. Weshalb veröffentlicht Ihr solche Kommentare wie von Marko vom 31.7.2015? Ihr prüft ja die einkommenden Meldungen, könnt Ihr solche unqualifizierten, unüberlegten Meldungen nicht einfach löschen? Es tut mir leid, so etwas zu lesen, solche Kommentare habt Ihr definitiv nicht verdient und gehören auch nicht veröffentlicht. Macht weiter so, ich liebe Eure Rezepte! Liebe Grüße, Sabine

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Danke für deine lieben Worte Sabine! Wir achten die Meinungsfreiheit, aber freuen uns natürlich wenn Kritik konstruktiv(er) formuliert ist. Kommentare löschen wir wirklich nur sehr ungern und im äußersten Falle. Wir freuen uns auf jeden Fall dass für dich viele Rezepte und Ideen auf unserer Seite dabei sind. Liebe Grüße, Michaela

      Antworten
  2. Marko //

    Leute bitte die Sülze im Rezept ist doch scheiße.Schwein ist besser wie Rind,das letztere schmeckt sehr gut aber doch nicht in einer Sülze.Knochen auskochen und keine Gelantine gut Knochen mit viel Mark.Dann kommen wir zu einer guten Sülze mit gut Gewürzen wie genug Majoran und den normalen wie Salz und Pfeffer.
    Gruß Marko

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.