Paleo Energie Riegel

fruchtiger Paleo Energie Riegel
Bewerte diesen Beitrag:
Paleo Energie Riegel, 4.45 / 5 (64 votes)

Dieser fruchtige Paleo Energie Riegel ist einer von vielen praktischen, leckeren und vor allem gesunden Paleo Snacks aus unserem Kochbuch „PALEO – Power for Life„. Er eignet sich hervorragend als gesunder Energielieferant für Unterwegs und auch für sportliche Aktivitäten. Euch ist dabei eine große gestalterische Freiheit gelassen, denn der Paleo Riegel lässt sich fast nach Belieben mit unterschiedlichen Sorten von Nüssen und Trockenfrüchten kombinieren.

Riegel kaufen statt selber machen? Primal Pantry hat leckere Energie- und Proteinriegel im Angebot – 100% Paleo. Zum Shop von Primal Pantry.

Mehr Infos auch im großen Paleo Riegel Vergleich.

fruchtiger Paleo Energie Riegel

Unterstützen dich unterwegs: Paleo Energie Riegel.

Das Rezept: Paleo Energie Riegel

Für 8 Stück // Aktiv: Insgesamt:
Nährwert pro Portion: 237 kcal // 6 g E // 14 g F // 22 g KH

Zutaten

  • 120 g Nüsse (nach Wahl / eine Sorte oder Mischung)
  • 150 g getrocknete Früchte (z.B. Aprikosen, Cranberries, Mangos,...)
  • 150 g getrocknete Datteln
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Chiasamen (optional)
  • 2 EL Kokosraspeln (optional)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Die ganzen Nüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 10 Minuten im Backofen rösten, bis sie leicht braun sind. Dabei ab und zu wenden.
  2. Die gerösteten Nüsse etwas abkühlen lassen und zusammen mit den Trockenfrüchten und den Datteln in einer Küchenmaschine klein hacken. Etwa 2 Minuten mixen, bis eine Nuss-Frucht-Masse entsteht.
  3. Das Kokosöl schmelzen, etwas abkühlen lassen, zu der Masse geben und weiter mixen. Dabei nach Wunsch Chiasamen und Kokosflocken hinzufügen.
  4. Ein großes Stück Klarsichtfolie ausbreiten und die Nuss- Frucht-Masse daraufstreichen, dabei das Ganze zu einem etwa 2 cm dicken Quadrat formen und fest zusammendrücken. Anschließend in Folie wickeln und für mindestens eine Stunde kalt stellen, am besten über Nacht.
  5. Das gut gekühlte Müsli-Quadrat aus der Folie nehmen und mit einem Messer in längliche Riegel schneiden. Die einzelnen Riegel in Klarsichtfolie hüllen und bis zum Verzehr kühl (nicht in den Kühlschrank) aufbewahren.

Unser Tipp

Unsere Lieblingskombinationen sind:

  • Aprikose + Mandel + Dattel
  • Pflaume + Zimt + Walnuss + Dattel

Riegel kaufen statt selber machen? Primal Pantry hat leckere Energie- und Proteinriegel im Angebot – 100% Paleo. Zum Shop von Primal Pantry.

Mehr Infos auch im großen Paleo Riegel Vergleich.

Paleo Energie Riegel – praktisch und lecker

Man muss nicht immer teure Snacks kaufen wenn sich so ein praktischer Paleo Energie Riegel doch relativ einfach und unkompliziert zubereiten lässt. Einfach mal die doppelte oder dreifache Menge machen, schon hat man für die nächsten Tage immer einen Riegel auf Vorrat.

Paleo Kochbuch Power For Life

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Geschrieben von

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen. Nico auf Google+
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

36 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Andrea //

    Ich habe die Masse zum Ausformen auf das (zuvor zum Nüsse rösten benutzte) Backpapier gelegt und darin eingeschlagen. So kann man ohne dreckige Finger und Klebereien ein schönes Rechteck formen (für die Kanten mit Messerrücken oder Alufolienschachtel o.ä. arbeiten).

    Die fertigen Riegel werd ich dann glaub auch im Backpapier einwickeln, das lässt sich so auf jeden Fall gut mitnehmen.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Andrea,

      danke für deinen Erfahrungsbericht :) Die Riegel eignen sich in Backpapier echt gut zum Mitnehmen, cooler Tipp.

      LG, Anja

      Antworten
  2. Andrea //

    Hallo!

    Mein ihr das funktioniert auch ohne Küchenmaschine?

    Zb in dem man geriebene Nuesse verwendet und den Rest von selbstgemachter Mandelmilch (also die Mandelreste) mit ganz klein geschnittenem Trockenobst?

    Ich hab jetzt bei dm 2 verschiedene Marken von Paleoriegeln (einmal in Dtl und einmal in AT) getestet und bin begeistert. Nur der Preis ist Hammer, daher suche ich eine Alternative :)

    Antworten
  3. Anna //

    Hallo ihr Lieben,
    da unser Mixer regelmäßig „kocht“ wenn wir die Riegel machen, wollte ich fragen welche Küchenmaschine ausser den Thermomix ihr dafür empfehlen könnt. 1000€ sind dafür leider als Student nicht drin ;)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Anna,

      hehe, das Problem kenne ich. Ich komme mit einem Stabmixer (plus Zubehör) von Braun ganz gut klar.

      LG, Anja

      Antworten
    • Veronika //

      Hallo Anna, ich habe eine Ronic Küchenmaschine. Die kann ich wirklich sehr empfehlen. Sogar Eis zerkleinern ist drin. Ausserdem gut zu gebrauchen für Smoothies ect. Neu ist sie auch teuer, daher mein Tipp… Gebraucht ist ok. So habe ich es gemacht und bei mir im Dauereinsatz.

      Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Sven,

      klar, nimm einfach mehr anderer getrockneter Früchte :)

      LG,
      Anja

      Antworten
  4. Sarah //

    Ein Lob an Eure tolle Seite!

    Könnt Ihr eine Küchenmaschine empfehlen, die so harte Nüsse bzw. Trockenfrüchte ohne Probleme zu einem Mus zerkleinern kann, ohne dass sie kaputt geht? Ich hatte einen einfachen Mixer, der mir durchgekohlt ist :D

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Anni //

      „Etwas“ kostspielig, aber ich besitze einen Thermomix (TM31).
      Der bekommt so gut wie Alles klein bzw. gemahlen – der hat somit auch mit Nüssen aller Art keine Probleme.

      Antworten
  5. Tanne //

    Kleiner Tipp zum formen:

    habe die Masse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Tupperdose (mit so 4 klickverschlüssen) ungefähr gleichmäßig verteilt und dann einfach eine zweite gleichgroße Tupperdose mit dem Boden drauf gesetzt, alles gut festgedrückt und dann rausgenommen. Perfekte Form! Das Kokosöl wird etwas herausgedrückt was ich aber nicht weiter schlimm finde. Den Tipp die Riegel in etwas zu wälzen finde ich klasse!

    Antworten
  6. Heike //

    Die küchenmaschine hat ganz schön gekämpft. Aber lecker, hab die als Energie – Bällchen geformt

    Antworten
  7. Chanty //

    Hallo ihr Lieben, bei mir fallen die Riegel total auseinander :-( was mach ich denn falsch?

    Antworten
    • Tatjana Josek //

      Ich ziehe mir Gummihandschuhe an drücke die Masse in Riegelform und umwickel sie einzeln in Alufolie….

      Antworten
  8. Danijela //

    Hallo zusammen, wie lange sind die Riegel denn haltbar? Was habt ihr für Erfahrungswerte? Danke schon mal!

    Antworten
  9. Tatjana Josek //

    Ich habe einen Thermomix aber bei mir wird es immer zu klein gemixt. Ich hätte noch gerne sichtbare Stücke wie auf dem Foto. Habt ihr eine Angabe von Stufe und Länge der Einstellung am Thermomix ?

    Antworten
  10. Anna //

    Hallo! Vielen lieben Dank für dieses köstliches Rezept! Schmeckt super!!! Anna

    Antworten
  11. radlaufmunich //

    Die Riegel sind einfach in der Herstellung und schmecken hervorragend. Sogar nicht so süss wie die Fruchtriegel aus dem Bioladen und vor allen Dingen nicht so teuer.

    Noch eine Frage dazu:

    Zum „fettfreien Anfassen“ würde ich gerne auf der Unter-/Oberseite je eine Oblate oder Esspapier kleben.

    Gibt es dafür ein Paleo konformes Rezept ?

    Antworten
  12. Anna //

    Hallo zusammen,
    welche Küchenmaschine könnt ihr empfehlen, die die klebrigen Datteln kleinkriegt? Mein Mixer hat angefangen zu rauchen… Bei Facebook hattet ihr mal eine gepostet, die finde ich aber nicht mehr.

    Antworten
    • Corinne //

      Hallo Anna,
      ich kann dir den Thermomix empfehlen. Der schafft das und vieles andere problemlos!

      Antworten
    • Laurenz //

      Wenn du nicht so viel Geld ausgeben möchtest für einen Mixer dann würde ich dir den Monsieur Cuisine von Lidl empfehlen. Kostet ca 200€. Hat zwar einige Funktionen weniger als der Thermomix sollte aber die Riegel bewältigen können.

      Antworten
  13. Niz //

    Ich habe die Dinger in viele kleine Kugel geformt, weil das bei mir so ein Süßigkeiten Feeling erzeugt und ich sage euch köstlich! Habe das ganze mit Cashewkernen und Haselnüssen. Als Trockenobst habe ich Rosien, Cranberrys, trockene Feigen, Bananenchips und ein bisschen Kokusnuss genommen. Ich sage euch das ist der Traum an Süßem schlecht hin. Vor allem die Feigen passen echt gut dazu und halten alles zusammen. Datteln waren natürlich auch drinnen. Kann ich auf jeden Fall jeden empfehlen für den der hin und wieder was süßes braucht.
    LG Christina

    Antworten
  14. MacG //

    Hallo zusammen.
    Ich weiß nicht, ob ihr hier auch andere Links zulasst, die auch zu tollen Rezepten führen, aber ich habe letztens auch so ähnliche Riegel entdeckt, nur ganz ohne den Backofen:
    http://www.thekitchn.com/how-to-make-easy-3-ingredient-energy-bars-at-home-cooking-lessons-from-the-kitchn-184306

    Sind super einfach zu machen und halten ewig. Man kann sie super variieren, je nachdem welche Zutaten einem zusagen oder was man gerade zur Hand hat. Ich hab mich da mal an den „RAWBITES“ orientiert, die man auch im Handel bekommt.

    Vielen Dank euch trotzdem für eure Rezepte. Ich habe schon einige ausprobiert und besonders euer Paleobrot mit Zucchini kommt regelmäßig bei meinen Kollegen sehr gut an.
    Respekt und ein großes Lob für euch!

    Alex

    Antworten
  15. Melanie //

    Einfach nur lecker, hatte nur Rosinen da und hab dann als getrocknetes Obst Rosinen genommen. JammmJamm mega lecker!

    Antworten
  16. Jessica //

    Ein Traum und zudem total gesund….genießen ohne schlechtes Gewissen. Sie sind wirklich sehr süß, daher kann man immer nur ein kleines Stück genießen, aber das reicht auch meistens, wenn man mal die Lust nach etwas Süßem verspührt.

    Antworten
  17. Katrin //

    Haha den Gedanken hatte ich auch… wollte nur mal fragen, falls sie doch länger halten sollten (was ich bezweifle) ;-)

    Antworten
  18. Katrin //

    Hallo, ich würde gerne mal solche Riegel machen. Wie lange dürften die sich denn halten?

    Antworten
      • Danijela //

        Hmmmm, warum sollen sie denn nicht länger halten? Eigentlich ist doch da nichts drin, was wirklich schlech werden kann, oder? Im Rezep oben steht auch, dass man sie nicht im Kühlschrank aufbewahren soll… möchte gerne einen Advenskalender machen, daher frage ich so konkret! Danke schon mal!

        Antworten
  19. Magdalena //

    Mir sind leider solche Riegel viel zu süß. Nach 8 Wochen Paleoernährung hat sich mein Geschmack verändert. Habt Ihr auch so?

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)