Michaela & Nico – unser Paleo Blog

Michaela und Nico? Das sind wir! Seit 2012 Fans der Paleo Ernährung versuchen wir diesen gesunden und nachhaltigen Lebensstil über unseren Paleo Blog Paleo360.de ein Stück weit bekannter zu machen. Wir lieben gutes Essen und haben beide gemerkt, wie gut uns die Umstellung auf Paleo getan hat. Und anstatt bei jedem Essen mit Kollegen oder Freunden immer wieder alles von vorne erklären zu müssen, haben wir dies einfach ins Internet verlegt! Der Paleo Blog ist seitdem Hobby, Beruf und Leidenschaft. Es macht uns wahnsinnigen Spaß neue Rezepte auszuprobieren und immer tiefer in die Welt der Jäger & Sammler einzutauchen. Wenn du Lust hast etwas über unsere Anfangsjahre mit Paleo zu lernen und uns etwas besser kennenzulernen, lies dir unseren Artikel „4 Jahre Paleo Ernährung“ durch.

Nico Michaela Paleo360

Einen kleinen Einblick in unseren Paleo Alltag und unsere „Geschichte“ liefert dieses Video, entstanden in Zusammenarbeit mit unseren Freunden von kitchenstories.

Nico

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Nico, 33 Jahre, und habe mittlerweile meine Leidenschaft zum Beruf gemacht: In meiner „Arbeitszeit“ betreibe ich unseren Paleo Blog, kümmere mich um unsere facebook Community, denke mir Artikel aus und entwickle neue Rezepte.

Dein Lieblingsrezept aus euren Kochbüchern?

Mmmhh, das ist schwer. Aber den Hamburger mit Ananas und das Schweinefilet in Kaffeekruste stechen schon ganz klar hervor. Aber auch die Huevos Rancheros esse ich immer wieder gerne zum Frühstück.

Dein Lieblingssport…?

Definitiv Wandern in den Bergen! Wir waren schon in Patagonien, haben gemeinsam die Alpen überquert, den Kilimanjaro bestiegen und den Mont Blanc umrundet. Ich habe auch die etwas höheren Touren angefangen und bin auf den Großglockner und die Wildspitze gestiegen. Aber das war mit Sicherheit noch nicht das Ende. Ich liebe körperliche Herausforderungen, vor einiger Zeit stand mit Freunden der Tough Mudder auf dem Programm und auch schon der Hamburger Triathlon. Ansonsten versuche ich mich täglich sehr viel zu bewegen, u.a. in Form von Schwimmen, Yoga, Laufen, MovNat und Radfahren.

Alle Artikel von Nico

Michaela

Wer bist du und was machst du?

Ich heiße Michaela, bin 31 Jahre alt und hätte nie gedacht, dass ich mich mal zum Kochliebhaber entwickle. Jetzt steht in meiner Freizeit die Kreation von neuen Rezepten und die Recherche für interessante Artikel auf dem Programm.

Dein Lieblingsrezept aus euren Kochbüchern?

Ich liebe süße Sachen bei denen ich kein schlechtes Gewissen haben muss. Deshalb kann ich die Frucht Gazpacho empfehlen und es ist einfach göttlich dass wir eine einfache Alternative zu Eiscreme entdeckt haben. Das Rezept wird aber nur im Kochbuch verraten. ;-)

Paleo tut dir gut weil…?

Seitdem ich Paleo lebe, bin ich deutlich ausgeglichener, fröhlicher, freundlicher und voller Energie. Ich kann jedem empfehlen, sich nicht nur dem Thema Ernährung zu widmen, sondern auch die Bereiche Schlaf, Bewegung (draußen) und Stressmanagement zu überdenken.

Dein Motto?

Find a passion and pursue it. Travel often. Laugh everyday. Believe in magic. Try new things. 

Alle Artikel von Michaela

© Christian Verlag / Silvio Knezevic

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen. Nico auf Google+
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

266 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Julia //

    Moin, seit einiger Zeit nutze ich euren Blog für Rezepte und habe auch schon einen Monat umgestellt. Das musste ich allerdings wieder etwas zurück fahren, weil ich so stark abgenommen habe, trotz großer Mengen, die ich gegessen habe, das ich mich frage, was ich mehr bräuchte um mal Gewicht aufzubauen. Dazu gibt es bei euch gar keinen Artikel. Vielleicht gibt es da noch andere denen es ähnlich geht.
    LgJulia

    Antworten
  2. maureen //

    Hallo zusammen,

    ich mache nun seit Montag die 30-Tage Challenge.
    Bisher habe ich mich auch strikt daran gehalten.
    Allerdings taucht am kommenden Sonntag nun ein Problem auf.
    Ich bin zu einem Frühstück eingeladen, das ich auch nicht absagen kann.
    Wann kann ich tun um den Schaden für meinen Körper und für die Waage so gering wie möglich zu halten.
    Den Dezember habe ich auch schon Paleo360 praktiziert und durch die ganzen Einladungen ist alles durcheinander geraten.
    Vielen Dank!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Maureen,

      mache die für diesen Tag einfach weniger Gedanken um deine Ernährung und genieße den Tag. Vielleicht kannst du aber auch etwas zum Frühstück beisteuern oder Inspiration geben, was man anders als gewohnt machen könnte.
      https://www.paleo360.de/rezepte/fruehstueck/

      LG und viel Erfolg weiterhin, Anja

      Antworten
  3. Ramona //

    Seit April diesen Jahres mache ich meiner Meinung nach konsequent Paleo, zu unserer betrieblichen Weihnachtsfeier vor einer Woche habe ich dennoch alle fünf Gänge normal mit gegessen einige Tage später bekam ich am ganzen Körper Ausschlag, seit April diesen Jahres mache ich streng Paleo, zu unserer betrieblichen Weihnachtsfeier vor einer Woche habe ich dennoch alle fünf Gänge normal mit gegessen zwei Tage später bekam ich am ganzen Körper Ausschlag – kann das eine Folge davon sein?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Ramona,

      das kann möglich sein, dass dein Körper auf die Nahrungsmittel an dem Tag der Weihnachtsfeier reagiert hat, mit denen er seit April weniger bis gar nicht mehr in Kontakt kam. Hoffe dir geht es wieder besser! LG, Anja

      Antworten
      • Ramona //

        Hallo, leider ist es noch nicht ganz verschwunden aber es ist ein wenig besser geworden das wird mir eine Lehre sein! 😏 Eigentlich hätte ich es wissen müssen als ich das alles gegessen habe! Das es mir davon nicht gut geht!

        Antworten
  4. Ute //

    Hallo :-)

    Ich habe einerseits große Lust, einmal Paleo auszuprobieren, andererseits aber zwei Probleme, die mich bislang immer wieder zurückhalten. Ich bin nämlich Roh-Veganerin.

    1. Ich wäre bereit, den Veganismus hinenanzustellen (habe mir gestern sogar (Weide)Butter gekauft), aber ich kann und will weder Fleisch noch Fisch essen. Ist Paleo dann trotzdem noch gesund??? Fehlt da nicht was? Auf die Knochenbrühe könnte ich mich auch noch einlassen.

    2. Ich habe wahnsinnige Probleme bei dem Gedanken, gekochte oder gebackene Lebensmittel zu mir zu nehmen. In letzter Zeit habe ich damit angefangen, Gemüse zu dämpfen, das geht ganz gut. Gibt es Tipps, wie man den inneren Schweinehund überwinden kann? Seit Jahren bin ich indoktriniert, dass nur rohes Gemüse wertvolles Gemüse ist und durch jedwede Verarbeitung minderwertig gemacht wird.

    Ich bin für jede Anregung dankbar…

    LG Ute

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Liebe Ute,

      ehrlich gesagt, finde ich einen Anteil Rohkost in der Ernährung total sinnvoll. Auch schonende Zubereitung von Gemüse etc. ist wichtig – von daher ist dämpfen für Gemüse eine gute Wahl, wenn du sie nicht roh essen möchtest. Aber auch tierische Lebensmittel halte ich für wichtig – lasse dir dafür aber gerne einfach etwas Zeit, du brauchst ja nicht von heute auf morgen alles probieren. Weidebutter (bzw. gerne auch Ghee daraus) und Knochenbrühe sind ein guter Anfang.

      LG, Anja

      Antworten
  5. sarah.baruffaldi //

    Ich habe vor einigen Tagen mit Paleo begonnen und bin echt begeistern, wie lange ich ohne Kohlenhydrate gesättigt bleibe. Ist es sinnvoller 3 oder 5 Mahlzeiten über den Tag zu sich zu nehmen, um abzunehmen?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Schön, dass dir die Ernährungsumstellung gut tut! Ich halte es sinnvoller am Tag weniger Mahlzeiten zu sich zu nehmen – das gibt den Verdauungsorganen mal eine Pause. Schau mal wie du das gut in dein Leben integrieren kannst.
      LG, Anja

      Antworten
  6. Regine //

    Hallo, seit 3 Wochen ernähre ich mich nach Paleo. Ist für mich ne Krasse Umstellung, da ich vorher viele Jahre vegetarisch und die letzten Jahre vegan gelebt habe. Aus gesundheitlichen Gründe – ich leide seit meiner Kindheit an sehr häufiger Migräne – versuche ich nun diese Ernährungsform. Die Rezepte hier finde ich große Klasse.
    Was ich gerne wissen würde ist, ob frisch entsaftete Gemüsesäfte aus Paleo-Sicht empfehlenswert sind?
    Herzliche Grüße, Regine

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Regine, freut uns, dass dir unsere Rezepte gefallen! Bei dem Verzehr von Gemüsesäften umgeht man normale Verdauungsprozesse (kauen, einspeicheln, etc) – von daher eher weniger zu empfehlen. Bei angeschlagener Darmgesundheit werden Gemüsesäfte aber oftmals besser vertragen als ganze Lebensmittel. Probiere gerne aus, was für dich am besten funktioniert.
      Gute Besserung und berichte gerne von deinen Fortschritten!

      LG, Anja

      Antworten
  7. Tamara //

    Hallo ihr lieben,
    ich bin seit 9 Tagen voll bei der 30-Tage-Challenge dabei und es macht mir sehr viel Spaß und fällt mir relativ leicht.
    Aber seit 2 Tagen hab ich so ein aufgeblähtes Gefühl im Bauch und ich muss auch sagen, dass ich gefühlt noch 0,0 kg abgenommen habe.
    Ich esse relativ viel Obst, liegt das einzig und allein da dran oder kann das auch noch andere Gründe haben?
    Was muss ich unbedingt beachten um einen Abnehmerfolg nach der 30-Tage-Challenge zu erreichen?
    Liebe Grüße
    Tamara

    Antworten
    • Karina //

      Liegt vielleicht am Fruchtzucker. Mehr als 25 bis 30 g am Tag können diese Symtome auslösen. Einfach mal das Obst weglassen und sehen ob es besser wird. Oder mal einen Fructose-Unverträglichkeitstest machen.

      Antworten
  8. Emma //

    Hey ho,
    Ich habe einige Fragen und würde mich unglaublich freuen, wenn diese mir beantwortet werden können. :)
    Und zwar wäre die erste Frage: Bei der Paleo Ernährung wird ja auf die Kohlenhydrate komplett verzichtet. Allerdings gibt es euer Müsli, was beispielsweise Chiasamen enthält ( 38% Kohlenhydrate). Wie darf ich das verstehen? :))

    Eine weitere Frage wäre, ob Süßungsmittel wie Honig und Ahornsirup vom Körper nicht in Glucose umgewandelt werden? und ob Stevia nun wirklich gesund und in Ordnung ist??

    und meine letzte wichtige Frage. Wenn ich mich diszipliniert an eure Rezepte halte, also dass ich auch nicht sündige… Werde ich dann abnehmen, so dass ich beispielsweise auch einen schlanken Waschbrettbauch zum Vorschein bringen kann?

    Vielen Dank im Voraus! Ich entschuldige mich für die vielen Fragen.
    Liebe Grüße

    Antworten
  9. Susanne //

    Ich würde gerne mit Paleo beginnen und habe auch schon vieles umgestellt. Ich bin unsicher bei den vielen Eier Rezepten, da ich vor kurzem so einen Antikörperbluttest gemacht habe. Gedacht habe das ich auf Gluten reagiere und raus kamen Eier und Hefe.. Habt Ihr schon davon gehört?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Susanne,

      gut möglich, dass es besser ist für dich weniger Eier zu essen oder zumindest eine zeitlang mal darauf zu verzichten. Wir haben einige Rezepte ohne Ei gesammelt, demnächst kommen noch viele weitere dazu, bleib gespannt.
      https://www.paleo360.de/tag/rezepte-ohne-ei/
      Vielleicht ist das Paleo AIP etwas für dich, da meidest du für eine gewisse Zeit ua. auch Eier.

      LG, Anja

      Antworten
  10. Melanie //

    Eine kurze Frage an euch :)
    Wir machen seit heute die 30 Tage Challenge… Jetzt muss ich echt blöd fragen, da es mir gerade auf der Zunge brennt… Darf man denn Champignons aus dem Glas essen!? *räusper*
    Vielen DANK für euer Feedback.

    LG Melanie

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Melanie,

      ich würde die Champignons lieber frisch kaufen, sie schmecken einfach besser :) Im Notfall sind aber auch die aus dem Glas oke.

      Viel Spaß und Erfolg bei der Challenge!

      LG, Anja

      Antworten
      • Melanie //

        Vielen lieben DANK Anja!
        Ich weiß, die frischen sind besser und auch seeeehr lecker und ich verwende sie auch oft, aber die „alten“ Gläser wollte ich nicht verkommen lassen :)
        Wir sind heute bei Tag 9 und es läuft noch suuuuper.
        Unfassbar wie schnell man sogar einen Erfolg SIEHT!
        DANKE

        Antworten
  11. Christina //

    Hallo alle zusammen,

    ich probiere mich an dem 24h/24h Intermittierendem Fasten. Ich finde nur nicht genau heraus, wie lange man das machen sollte? Jeder wahrscheinlich individuell wie es ihm guttut. Aber gibt es vielleicht eine „gesundheitliche“ Grenze?

    Danke für eure Hilfe
    Christina

    Antworten
  12. Sabine //

    Hallo Michaela und Nico,

    Erst einmal ein großes Kompliment für euren Block. Mein Mann und ich kommen aus der Medizin und sind von Paleo zu 100% überzeugt. Wir schmöckern täglich im Block und holen uns Anregungen. Nun eine etwas andere frage, ich stehe gerne im Kontakt durch Kommentare mit den Teilnehmern hier und würde auch gerne ein Foto von uns herauf laden, da ich das persönlicher finde. Nur wie geht das? Für eine kurze Erklärung dank ich euch.

    Ansonsten macht bitte weiter so !!!!

    LG Sabine

    Antworten
      • Sabine //

        Hey Anja,

        Danke für deine schnelle Antwort. Werde gleich ein Foto hochladen.
        Gerne beteiligen wir uns aktiv und ihr könnt auch gerne die Adresse der Arztpraxis eintragen.
        Schreib mir einfach wohin ich dir die Adresse senden soll.
        Ansonsten wünsche ich dir noch einen schönen Sonntag, wir werden uns jetzt auf eine Familienfeier begeben – natürlich mit Paleo Kuchen ,
        Pfirsichcrumble und Schoko-mangotarte.
        Denn unsere Familie ist auch schon im Paleo- Fieber ;)

        LG Sabine

        Antworten
        • Susanne //

          Hey Sabine, toll dass auch Ärzte sich einbringen und Paleo toll finden. In welcher Stadt praktiziert Ihr? Welche Fachrichtung? Gruß Susanne

          Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Peter,

      was ist denn deine Meinung zu dem Artikel?
      Ich finde Paleo ist ein gutes Konzept um sich im Ernährungs-Dschungel ein entspanntes Verhältnis zur Nahrung zu schaffen.

      Wir verfolgen zumindest kein Dogma. Paleo ist eine Grundlage damit sich Menschen pflanzenbasierter ernähren und langfristig etwas für ihre Gesundheit tun.

      LG, Anja

      Antworten
      • Peter //

        Hallo Anita,

        ja da geb ich dir absolut recht was du geschrieben hast. Ich ernähre mich grundsätzlich nach einer 80/20 Regel. Die bedeutet das ich mich zu 80% an Paleo orientiere und zu 20% nicht. Das sieht in der Praxis so aus das ich z.B.: wenn wir wo zum Essen eingeladen sind nicht nach Paleo separiere sondern esse auf was ich Lust habe. Das kann auch mal eine Pizza oder ein Gordon Bleu mit Pommes sein. Immerhin darf man auf den Genuss und auf die Freude am Leben auch nicht vergessen! ;-)
        Jedoch mache ich 1-2 Mal pro Jahr eine strikte Kur von 6-8 Wochen zu 100% PALEO.
        Liebe Grüße

        Antworten
  13. Peter //

    Hallo Paleoaner!
    Ich habe schon sehr tolle Erfahrungen mit der „Steinzeitnahrung“ gemacht und dadurch auch schon tolle Erfolge gefeiert. Meine Allergien verbessern sich von Jahr zu Jahr, mein Asthma ist verschwunden und generell wird mein Immunsystem immer besser. Ich bin 29 Jahre und hatte vor ca.13 Jahren 1x im Monat eine Krankeit die auf ein schlechtes Immunsystem zurückzuschließen ist. Auch meine Lebensgefährtin ist durch die kPNI geheilt von ihrer „Autoimmunerkrankung“. Ein paar Dinge hier aber widersprechen sich zu dem uns gelehrten von unserem kPNI Therapeuten, wobei unser Letztes Update erhielten wir vor ca. 3 Jahren. Hierzu zu meiner Frage: Gibt oder gab es neue Erkenntnisse zu Buchweizen, Reis, Quinoa und Süßkartoffeln??? Dies war bei uns noch alles Paleo!
    LG Peter

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Peter,

      Süßkartoffeln und Reis sind Paleo, Quinoa und Buchweizen ist im „Graubereich“.

      LG, Anja

      Antworten
        • Anja Wagner //

          Hallo Peter,

          stimmt, das war mein Fehler es in den Graubereich zu ordnen. Je nach propagandierter Philosophie unterscheidet sich Paleo da (in Bezug auf deinen anderen Kommentar). Wer mag, kann Quinoa und Co nach dem 80/20 Prinzip ja auch gerne einbauen – (anstelle von Weizen eventuell auch sinnvoller ;))

          LG, Anja

          Antworten
  14. Jörg //

    Liebes Paleo 360 Team, vielen Dank für diesen tollen Blog und die vielen Infos und Rezepte.
    Wir haben uns auch das „Power for Life“ Kochbuch gekauft. Planen und kochen nun danach.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass die Nähwertangaben teilweise nicht mit anderen Quellen übereinstimmen.
    Beim Rezept „Avocado mit Thunfisch“ komme ich auf 170kcal (statt 414 im Buch).
    Könntet Ihr das mal prüfen? Die Avocado ist auch gar nicht so low carb, wie in dem Buch überall angenommen wird.
    Würd mich über Feedback freuen.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Jörg

      das mit den Nährwert-Angaben ist aber auch immer schwierig. Bei Lebensmitteln handel es sich (zumindest bei Paleo ;) ) um natürliche Lebensmittel die eben natürlichen Schwankungen unterliegen.
      Zudem hängt die Energie die wir aus den Lebensmittel gewinnen können auch vom Stoffwechsel des Menschens oder auch von der Zubereitunsart des Lebensmittels ab.
      Das stimmt – du hast eine recht große Diskrepanz festgestellt. Vielleicht haben wir die Angaben auf die falsche Portionsgröße bzw auf die ganze Zubereitung bezogen.

      LG, Anja

      Antworten
  15. Steffi //

    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin zufällig auf euren Blog gestoßen, und da ich immer gern mit Essen experimentiere, finde ich euren Paleo-Ansatz sehr interessant. (Ich habe, seit mein Ex alles an Unverträglichkeiten hatte, was es so gibt, mit Nicht-Getreidemehlen, Milchprodukteersatz etc experimentiert.)

    Nun gibt es allerdings etwas, das mich vom Logischen her etwas stutzig macht: Ihr schaut, wenn ich mir die Beiträge so durchsehe, sehr darauf, dass Produkte und Verarbeitungsweisen gewählt werden, wie sie wohl auch in der Steinzeit vorgekommen sein könnten, basierend auf dem Grundsatz, dass dies Nahrungsmittel und Verarbeitungsweisen, die unseren Vorfahren seit Millionen Jahren vertraut sind, für uns am besten sind. Dann verwenden ihr aber regelmäßig zB Produkte der Kokosnuss, Bananen oder Süßkartoffeln, mit denen ein Neandertaler in den Alpen wohl nie in Berührung gekommen ist und die es zT erst seit wenigen Jahren in dieser Form bei uns zu erwerben gibt. Wie erklärt ihre dies, sodass die Verwendung der Produkte ins Grundkonzept passt?

    Bitte nicht böse nehmen, aber ich suche auch gerne nach einer Logik und einem Grund, warum ich gewisse Nahrungsmittel anderen vorziehen möchte/sollte :)

    LG Steffi

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Steffi,

      konstruktive Kritik nehmen wir niemanden böse ;) Danke für deinen Kommentar :)

      Wir berufen uns vor allem auf natürliche Lebensmittel und bringen dann in Einklang mit unserer „steinzeitlichen“ Herkunft und dem heutigen Lebensstil. Wir mögen Fortschritt, berufen uns aber dennoch wieder auf unsere Wurzeln :) Aus diesem Grund findest du viele Lebensmittel in den Rezepten die du bei Steinzeitmenschen nicht vermutet hättest. Dafür weiß man auch zu wenig, was damals wirklich gegessen wurde :) (vor allen an den verschiedenen Orten)

      Viel Spaß beim weiteren Stöbern auf dem Blog!

      LG, Anja

      Antworten
  16. Chris //

    Hallo zusammen, Ich habe mich für die Challenge angemeldet. Ich bin heute am Tag 1…Ich habe aber leider von Euch noch keine Rezepte für die Tage bekommen. Habe ich da etwas falsch verstanden, und muß ich mir die Sachen aus Eurem rezepteblock selbst zusammensuchen oder schickt Ihr zumindest Vorschläge? I am a bit lost… :-)
    Danke!!!

    Antworten
  17. Maren //

    Bin seit einer Woche dabei, u d total müde, ist das normal ? Vlt wär ich es ja auch so….?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Maren,

      ob das normal ist, ist schwierig zu beurteilen, da ich nicht genau weiß was du isst und welche Gegebenheiten bei dir weiterhin einen Einfluss haben könnten. Wenn es nicht besser wird, gerne etwas mehr Kohlenhydrate essen (auch Reis).

      LG, Anja

      Antworten
      • Maren //

        Hallo, also mein Speiseplan sah wie folgt aus das grill Gemüse die Blumenkohl Pizza , Smooties die Energie Riegel , kein Kaffee kein süßes , Karotten Ingwer Mango Suppe, mh ob dir das nun hilft ?
        Aber danke für die Antwort , ich beobachte das ganze noch mal 😛

        Antworten
  18. irene.domnanovits //

    Hallo ihr Paleo-Fans,
    bin zum zweiten Mal dabei und brauche wieder eure Hilfe….habe schon bei der 1. Challenge 18 Kilo abgenommen…nicht in einem Monat natürlich, aber in einem halben Jahr;-) Jetzt sind mir die Weihnachtsfeiertage zum Verhängnis geworden. Brauche dringend wieder einen Anfang und hoffe auf Euch und Eure Motivation!!
    lg aus Wien Irene

    Antworten
  19. Selina //

    Hallo Ihr Lieben!
    Ganz großes Lob an Euch. Mache paleo erst seit ein paar Tagen und liebe es jetzt schon und sehe und spüre natürlich auch Veränderung an mir! Ich liebe Eure Seite, macht weiter so!!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Selina,

      schön dich mit an Bord zu haben! Mach weiter so :)

      LG, Anja

      Antworten
  20. Katrin Meissner //

    Hallo Michaela, hallo Nico. Ich erst vor ein paar Tagen auf Eure Website gestoßen und jetzt schon begeistert. Ich schaue schon seit längerem darauf, was ich zu mir nehme. Paleo kannte ich bisher aber noch nicht. Eine Frage hätte ich aber: Fällt Reissirup auch unter Paleo? Es soll ja ein super gesunder Ersatz zu Honig sein. Und in Euren Rezepten verwendet ihr recht oft auch Honig. Könnt Ihr mir hier weiterhelfen? Liebe Grüße Katrin

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Katrin,

      Honig ist ein Naturprodukt, Reissirup entstammt einer Verarbeitung mit Reis. Reissirup enthält vorrangig Glukose (keine Fruktose), hat somit auch eine Wirkung auf den Blutzuckerspiegel wird aber von Fruktoseintoleranten oftmals besser vertragen.
      Da es ein Naturprodukt ist, bevorzugen wir Honig :)
      Viel Spaß weiterhin beim Rumstöbern auf dem Blog!
      LG, Anja

      Antworten
  21. Gerda Rechter //

    Hallo Nico, hallo Michaela, nicht nur für mich, sondern auch für meinen Sohn möchte ich gerne mit Paleo beginnen. Leider ist für ihn ein Kochen mit Kokos sehr schwierig. Was wären meine Alternativen für Kokosöl, Kokosflocken, Kokosmehl usw.
    Danke für Eure Antwort
    Gerda

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Gerda,

      Kokosöl kannst du durch andere Paleo-Fette wie Ghee oder Olivenöl ersetzen.
      Kokosflocken kannst du bei Panaden z.B. durch gemahlene Mandeln ersetzen.
      Kokosmehl kannst du leider nicht so einfach 1:1 ersetzen, eine Alternative wären Mandel- oder Leinsamenmehl, aber das Verhältnis ist dann ein anderes, dabei gilt: Lieber bereits erprobte Rezepte probieren.
      Kokosmilch lässt sich leider wegen der Konsistenz nicht wirklich ersetzen. Für Paleo-Müsli etc kannst du Mandelmilch verwenden.

      LG Malika

      Antworten
  22. Birgit //

    Hallo kann mir jemand weiterhelfen?
    Suche einen Arzt der Ernährungsberatung Paleo) bei Krankheiten macht.

    Antworten
  23. Christine //

    Hallo!
    Vor zwei Jahren wurde bei mir eine Glutenunverträglichkeit festgestellt und ich lernte mich neu zu ernähren. Mir ging es von Tag zu Tag besser. Nun habe ich auch mit Paleo angefangen und bin noch mehr begeistert und merke noch weitere Verbesserungen, vorallem an der Haut. Mir ist also auch die Umstellung, Brot und Milchprodukte wegzulassen überhaupt nicht schwergefallen.

    Dennoch habe ich eine Frage: Ich bin sehr schlank und darf nicht weiter abnehmen. Seitdem ich vor 3 Wochen mit Paleo angefangen habe, purzeln bei mir schon die Pfunde, und das ist gar nicht so gut. Wie kann ich also mit Paleo meine Ernährung so gestalten, dass ich nicht weiter abnehme, sondern mein Gewicht halte oder 1 – 2 kg sogar zunehme?

    Freue mich über eine Antwort. Viele Grüße,
    Christine

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Christine,

      um nicht weiter abzunehmen solltest du darauf achten, deinen Anteil an gesunden Kohlenhydrate aus stärke- und zuckerhaltigen Obst-und Gemüsesorten (Kartoffeln, Kürbis, Bananen, Mango, evtl auch weißer Reis) hoch zu halten und natürlich genug Fette (fetter Fisch, Avocado, Kokosöl) zu dir zu nehmen!

      Viel Erfolg!

      LG Malika

      Antworten
  24. marie //

    Hallo ihr lieben! Mich würde interessiern wie das mit der Butter funktioniert de wird doch aus Milch hergestellt! lg marie

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Marie,
      ja, das stimmt, aber Butter enthält kaum noch Laktose. Deshalb wird sie von vielen Paleoanern als konform erachtet.

      LG Anna

      Antworten
  25. Anne //

    Hallo, sind Protein-Shakes nach dem Training während der 30-Tage-Challange erlaubt? Da ich eine Laktoseunverträglichkeit habe, ist mein Proteinpulver auf Sojabasis :-/

    Antworten
  26. Victoria //

    Unterbrechung ein Rückschlag???

    Hallo ihr Lieben!
    Auch ich mache die zurzeit die 30-Tage-Challenge und finde sie klasse. Habe habe auch vor danach den Paleo-Lifestyle fortzuführen :)
    Nun habe ich leider ein Dilemma.. kurz nach der Challenge steht bei mir eine 3-tägige Bildungsreise an, bei der es (außer beim Frühstück vielleicht) nicht möglich sein wird sich Paleo(&dazu low Carb) zu ernähren. Mein vorangestelltes Ziel ist es abzunehmen. Werfen mich diese Tage sehr weit zurück? Muss ich dann quasi „von vorn“ anfangen ? Ich überlege auch die Reise abzusagen..
    Bitte um einen Rat!!!!
    Liebe Grüße
    Victoria

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Victoria,

      hab deine Frage gerade in einer persönlichen Mail beantwortet.

      LG Anna

      Antworten
      • Michael //

        Victoria’s Frage finde ich sehr interessant! Ich bin auch gelegentlich unterwegs, privat wie geschäftlich. Oder ,wie ernähre ich mich an einem Seminartag, wo es typischerweise wenig Paleo gibt. Last but not least, es ist schade, dass gerade solche Fragen nicht öffentlich beantwortet werden.

        LG,
        Michael

        Antworten
  27. Ra Mona //

    Hallo Zusammen, ich wollte hier fragen ob es gleichgesinnte mit einem Reizdarmsyndrom gibt? Nach einer Bioresonanzsitzung wurde mir bestätigt, was mein Arzt mir nie glaubte. Entzündungen im Darm aufgrund Weizen, Gerste, Laktose und Zitrusfrüchte. Schon länger interessiert mich Paleo, doch erst jetzt kam die Motivation dazu. Zudem habe ich immer wieder Neurodermitis an den Händen. Nun esse ich seit 4 Tagen nach Paleo. Mein Körper reagiert mit sehr unreiner Haut und eher Durchfall. Kann das aufgrund der Umstellung oder Entgiftung sein? Danke für ein Feedback.

    Antworten
    • Michael //

      Hallo Ramona,

      es könnte an der erhöhten Aufnahme von Fett bzw. an der anderen Zusammensetzung der Fette liegen. Ich würde es beobachten.

      Die Hautreaktionen könnten auch an einer Unverträglichkeit einer bestimtmen Zutat liegen. hast du irgendetwas ganz neu ausprobiert, also vorher nie benutzt?

      Gruß,
      Michael

      Antworten
  28. Meret Schreiber //

    Hallo,
    Meine kleine familie und ich möchten nächste woche mit dem 30 tage paleo starten, ich freue mich riesig darauf… nun habe ich aber noch ein paar fragen, ich vermute ziegen- und schafsmilch sind auch nicht paleo, oder? Und sind agaven- und birnendicksaft paleo? Liebe grüsse meret

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Meret,

      wir empfehlen, die ersten 30 Tage der Umstellung auf Milchprodukte zu verzichten, danach kann man austesten, wie der Körper darauf reagiert und ob man sie wirklich verträgt. Wenn man sie dann verträgt, kann man hochqualitative (Vollfett-)Milchprodukte wieder einführen. Agavensirup ist meist stark (enzymatisch) verabeitet und verliert bei der Herstellung seine wichtigen Nährstoffe und Vitamine. Agavensirup hat einen hohen Anteil an Fruktose und im Vergleich zu Honig weniger gesundheitliche Vorteile. Wir empfehlen daher Honig als Ersatz. Das gleiche gilt für Birnendicksaft.

      LG Malika

      Antworten
      • Meret Schreiber //

        Vielen dank für die antwort malaika.
        eine frage ist mir jetzt doch noch eingefallen:-), ist kokosblütenzucker paleo?
        Lg meret

        Antworten
  29. Katharina //

    Hallo!

    Ich habe eine Frage. Ich lebe seit zwei Wochen Paleo mit dem Ziel abzunehmen. 3,5 kg habe ich schon geschafft.
    Nun habe ich heute mal den heißen Frühstücksbrei probiert und endlich habe ich ein Frühstück gefunden, dass mir wirklich schmeckt und mich vor allem auch sehr lange satt macht.
    Nun meine Frage, kann ich auch abnehmen, wenn ich fast täglich den Brei esse? Weil er ja doch recht viele Kalorien hat. Oder muss ich dann den Rest des Tages Gerichte mit weniger Kalorien wählen?

    Liebe Grüße!
    Katharina

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Katharina, das kommt darauf an, wie viel du von dem Brei isst. Aber grundsätzlich würde ich dir empfehlen, hin und wieder abzuwechseln. Das variiert einfach deine Nährstoffaufnahme besser.

      LG Anna

      Antworten
    • Lisbeth //

      Hallo Katharina, ich habe mich jetzt 2wochen mit dieser Ernährung befasst, ich muss sagen, es ist alles so lecker, auch das Körner Brot solltest du dir backen, das ist so bekömmlich und macht auch sehr satt.
      LG lisbeth

      Antworten
  30. martina //

    hallo liebes paleo team,

    ich interessiere mich für gesunde ernährung, gesundheit und fitness sehr. paleo reizt mich – ich habe nur ein problem: Komplett ohne Kohlenhydrate kann das GEhirn nur schwer Leistung erbringen. Wie verhält sich das mit Paleo – Ernährung ohne KOhlenhydrate.
    Oder reichen gesunde Kohlenhydrate wie Kartoffel aus, diesen Bedarf zu decken?
    Vielen Dank für eure Antwort.
    Liebe Grüße – toller Blog übrigens :)

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Martina,
      Paleo bedeutet ja nicht „ohne“ Kohlenhydrate, sondern nur mit den bestens verwertbaren aus Süßkartoffeln, Kürbis, Maniok, vielleicht Reis oder Kartoffeln. Damit kann dein Körper bestens umgehen und du hast eine Menge Energie :) Wir haben viele Artikel zum Thema auf dem Blog. Du kannst dich ja mal umschauen und dich bei Fragen nochmal melden.

      Viele Grüße und danke für dein Lob :)

      Anna

      Antworten
  31. Silvia //

    Hallo liebes Paleo-Team,
    gibt es Eure Bücher eigentlich auch in Papierform oder lediglich als E-Books? (Speziell zum Thema Ausdauersport)
    Danke für Eure Antwort
    LG Silvia

    Antworten
  32. Michael //

    Hallo,

    wir würden gerne mal Matcha ausprobieren, soll ja sehr gesund sein. Da das aber nicht gerade ein günstiges Produkt is, wollten wir mal fragen, welchen man bedenkenlos konsumieren kann bzw. welcher für den EInstieg geeignet ist? Bei Amazon z.B. findet man ja Unmengen an Angeboten, aber woran kann man einen guten Matcha festmachen?

    Gruß,
    Michael

    Antworten
    • Nico Richter //

      Hallo Michael,

      puh, mit Matcha kenne ich mich gar nicht aus. Ich würde darauf achten, dass außer Matcha nichts enthalten ist (Zucker!) und die Kundenbewertungen lesen.
      LG,
      Nico

      Antworten
  33. nora //

    liebes paleo team

    hätte eine frage und zwar möchte ich mit paleo beginnen und würde dafür gerne eines der bücher kaufen

    Paleo – Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen, fit und schlank werden – Power for Life. 115 Rezepte aus der modernen Steinzeitküche mit Fleisch, Fisch & Gemüse. Glutenfrei & laktosefrei DAS WÄRE DAS ERSTE

    Paleo 2 – Steinzeit Diät: Power every day. eat move sleep feel 120 neue Rezepte glutenfrei, laktosefrei & alltagstauglich. Mit Steinzeiternährung & Bewegung langfristig fit und gesund werden DAS WÄRE DAS ZWEITE

    worin genau besteht der unterschied bzw. welches würdet ihr empfehlen?

    bitte um dringende antwort möchte sobald wie möglich beginnen

    dankee :)

    Antworten
  34. Iris //

    Hallo liebes Paleo – Team !
    Ich habe schon über mehrere Jahre Hashimoto und möchte gerne das 30 Tage Programm ausprobieren.
    Ich habe mir auch schon den Download zur Schilddrüse runter geladen.
    Leider gibt es da nur einen Ernährungsplan für eine Woche und gerade die Frühstücksvorschläge im Buch enthalten oft Ei auf das ich ja als Hashi verzichten sollte.
    Habt ihr noch mehr Rezeptvorschläge ?
    Ist Leinsamen – Mehl erlaubt ?
    LG Iris

    Antworten
    • Juliane //

      Hallo Iris,

      vielleicht hilft dir das Kochbuch des Wissenschaftlers Leo Pruimboom weiter.

      Ein Kochbuch, daswissenschaftlich fundiert (500 PubMedQuellen) Patienten zeigt, wie man seine Nahrung sozusagen als Medizin
      anwenden kann.

      Das Wirk und Kochbuch
      Leo Pruimboom, Martin Rinderer ,Daniel Reheis

      Leseprobe
      Wirkmechanismus 7 Schilddrüse (Low Thyroid Hormon Syndrome)
      https://www.yumpu.com/de/document/view/28700528/wirkmechanismus-7-schilddruse-low-thyroid-hormon-syndrome

      LG Juliane

      Antworten
      • Iris //

        Hallo Juliane, vielen Dank für den Tipp.
        Das sieht sehr interessant aus. Evtl. kaufe ich mir das Buch.
        Mir ging es in erster Linie um Tipps für`s Frühstück.Aber meistens mache ich mir einen grünen Smoothie.Nach 30 Tagen werde ich nach und nach Eier, Tomaten , Kakao u.s.w. ausprobieren.LG Iris

        Antworten
  35. Rene //

    Hallo Leute,
    bin durch Zufall auf eure Seite gestoßen. In Österreich gibt es ebenfalls einen Verfechter der Steinzeiternährung (Dr. Markus Stark), finde den Ansatz für eine „richtige“ Ernährungsumstellung perfekt!

    Meine Frage an euch, weiß jemand, ob es bzgl. der Autoimmunkrankheit Alopecia Areata (kreisrunder Haarausfall) Erkenntnisse gibt bzw. Fälle, wo diese Ernährung geholfen hat?
    Danke euch, LG aus der Steiermark,
    Rene

    Antworten
  36. Antje Tumat //

    Hallo,
    ich bin verzweifelt. Ich ernähre mich seit 2 Jahren Stärkefrei – versuch es zumindest. Die Seite auf der ich meine Produkte nach Stärke abfrage hat aber nicht alles. Ich war entsetzt, dass Erdmandeln Stärke haben. Könnt ihr mir helfen, denn rein nach Paleo geht bei mir auch nicht, da Kartoffeln, Bananen und andere Stärke haben. Manchmal ist es wirklich zum verzweifeln.
    LG Antje

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Antje,

      welche Hilfe genau möchtest du denn? Ich kann das aus deiner Nachricht leider nicht ganz rauslesen tut mir leid :/

      LG Malika

      Antworten
      • Antje Tumat //

        Hallo Malika,
        also wichtig für mich wäre, wie ich an die benötigten Informationen rankomme – wenn das produkt z.Bsp. nicht in den Nährstofflisten drin ist. Auf den Verpackungen steht ja immer nur Kohlenhydrate – was ja nicht immer mit Stärke gleichzusetzen ist.
        Da bin ich wirklich manchmal überfragt. Es muss doch für mich – der nicht professionell Ernährungsberatung macht – sondern das zum täglichen Leben braucht, eine Möglichkeit geben wie ich herausfinde ob ein Produkt (z.Bsp. Erdmandeln) Stärke hat. Ich teste das ja auch schon viel mit Jod aus, aber da ich auch auf Sorbit und Fructose/ Glucose achten muss – brauch ich die Zusammensetzung der KH.
        Ich hatte gehofft, dass ihr mir da weiterhelfen könnt.
        LG Antje

        Antworten
        • Malika Stenger //

          Hallo Antje,

          leider kann ich dir da keinen Tipp geben, denn wir zählen hier gar keine Nährstoffe und Tabellen dazu haben wir leider auch keine :/

          LG Malika

          Antworten
          • Antje Tumat //

            Hallo Malika,
            das ist schade – für mich. Nützt nix, muss ich halt weitersuchen. Ist aber echt schwierig manchmal.
            Trotzdem danke für die Antwort. Ich werde auf jeden Fall eure Seite weiter nutzen und hoffe, da noch jede Menge an Info’s zu bekommen.
            LG Antje

          • Antje Tumat //

            Hallo Malika,
            ich hab mal noch eine andere Frage. da ich viel mit gemahlenen Mandeln backe, bekomm ich da nicht Probleme mit dem Fettgehalt? Gemahlene Mandeln haben ja ca 80% Fett.
            Antje

          • Antje Tumat //

            Hallo zusammen,

            ich nochmal. Also Paleo kommt am ehesten an das ran was ich brauch und daher wen ich diese Ernährungsform für mich an mit dem Zusatz die Stärkehaltigen Produkte zu meiden. Mal sehehn, wenn ich das Knäckebrot das nächste mal backe, fotografier ich es und stell euch das Rezept zur Verfügung, ist echt lecker.
            LG Antje

      • INGO //

        Hallo Malika.

        Meine 12jährige Tochter hat aus dem Text der Antje herausgelesen, dass die Antje wohl nach einer vollständigen Listung stärkehaltiger Nahrungsmittle sucht. Eventuell vermutete Antje, dass Ihr als Paleo-Profis über eine solche detaillierte Listung verfügt…

        Beste Grüße

        Ingo

        Antworten
        • Anna Martin //

          Hi Ingo,
          noch verfügen wir darüber nicht, aber bald könnte das soweit sein.
          Viele Grüße

          Anna

          Antworten
        • Antje Tumat //

          Hallo Ingo,
          ich hab mir bereits eine Übersicht mit Produkten und deren Stärkegehalt erarbeitet. Eine vollständige Liste gibt es nirgends. mein Problem ist einfach nur, aus manch neuen Produkten die ich probieren will, herauszubekommen ob diese Stärke haben und wenn ja wie hoch der Anteil ist.
          Antje

          Antworten
  37. Jacoco //

    Guten Tag Michaela und Nicco!
    Am Freitag, dem 27. März, lief auf arte
    ein Beitrag „Hilfe bei Autismus“,
    Ein phantastischer Beitrag, wissenschaftlich aufgearbeitet, über den
    Metabolismus, den Bioreaktor Darm, und die schädlichen Wirkungen der sogenannten Colsdridien. Diese Closdridien
    produzieren die gifte Säure Pripion,
    die ins Gehirn gelangt, Lipide im Gehirn zerstören und den Autismus
    auslösen. Auch hier ist der Nachweis
    gelungen die schädlich Wirkung von
    Getreidekohlehydraten(Gluten) und Laktose. Hier ist dann auch ein Zusammenhang mit Paleo zu sehen und die Wirkung schlechter Kohlehydrate, Laktose und schlechter Fette. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die radikale
    Darmsanierung durch Fasten.
    Unbedingt in der Mediatek von arte diesen Beitrag ansehen!
    Mit Steinzeitgruß, Jacoco
    Wirkung vo

    Antworten
  38. Kerstin //

    Hallo ich brauche mal einen Tipp. Wollte mir heute einfach nur eine Gemüsepfanne mit rohen Schinken machen. Es gibt keinen schinken ohne zucker? Bioladen, wochenmarkt. Hat jemand eine idee?

    Antworten
  39. Sascha Bartmann //

    Hallo liebes Paleo – Team

    ich hab vor kurzem angefangen auch Paleo umzustiegen, da es mich sehr interessiert hat unnd bin einfach nur begeistert.
    Freunde und Kollegen konnte ich noch nicht überzeugen, werde mich aber nicht entmutigen lassen und weitermachen.

    Ich hätte noch einen Rezeptvorschlag fürdas Frühstück bzw auchfür Zwischendurch:

    eine Banane
    zwei Eier
    Banane mit einer Kabel zu einem Brei zerdrücken und dann mit den Einer vermischen. Den „Teig“ wie ein Pfannkuchenteig anbraten und nachher mit Zimt bestreuen.

    Macht wieter so.

    LG

    Antworten
  40. Harry //

    Hallo Paleo-Team,
    ich habe mir das Buch PAELO Power for life gekauft und bin begeistert. Nun möchte ich mit der 30 Tage Umstellung beginnen. Ich bin allerdings Vegetarier. Meine Idee ich lasse einfach das Fleisch und Fisch weg. Ist das ein Problem? Ist PAELO dann immer noch eine ideale/gesunde Ernährungsform?
    Lg Harry

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Harry,
      klar kannst du auch vegetarisch Paleo konform leben. Damit bist du auch nicht der einzige. :) Eier isst du ja, nehme ich an, oder? Dann hast du damit ja eine gesunde Eiweißquelle trotz des Fleisch und Fischverzichts.
      Viel Spaß beim Kochen !!

      Antworten
  41. Nicole //

    Seit August 2014 ernähre ich mich nach Paleo. Anfangs Oktober hatte ich eine Art Nesselfieber an meinem Körper und war deswegen bis vor einer Woche in ärztlicher Behandlung. Vor einer Woche wurde mir vom Arzt mitgeteilt, dass ich an einer Histaminintoleranz leide und ich habe eine Liste der Nahrungsmittel erhalten, die ich in Zukunft meiden sollte wie zum Beispiel: Avocados, Zitrusfrüchte, Spinat, Krustentier etc. Ich fühle mich seit ich Paelo anwende, wieder so richtig wohl in meinem Körper, fit etc. habt ihr mir vielleicht einen Tip bezüglich der Histaminarmer Ernährung und Paleo?

    Antworten
  42. Theresa //

    Hallo,
    Mein freund und ich essen seit 2 monaten paleo und fühlen uns damit richtig wohl. Uns beunruhigt nur, dass wir beide beim bluttest zu hohe cholesterin und erhöhte leberwerte haben. Das hatten wir vorher nicht. An was kann das liegen? Wir sind eigentlich sehr konsequent mit dem essen und auch mit dem sport.
    Bitte um rat

    Antworten
  43. sonja-plage //

    Hallo liebes Paleo-Team !
    Zunächst einmal finde ich es schön Euch gefunden zu haben :-).
    Bin neu bei Euch und durch das Internet auf Euch aufmerksam geworden.
    Habe letztes Jahr schon mal mit Paleo angefangen, aber es leider nur zwei Wochen geschafft. Bin im Urlaub wieder schwach geworden. Hab dann acht Monate gebraucht, um jetzt wieder an zu fangen. :-)
    Heute ist Tag 6 und es geht mir wieder gut.
    Tag 3,4,5 war ich ganz schön auf Entzug und trotz Arbeitsalltag nur schwer für Bewegung zu haben.

    Möchte Euch aber auch loben, für diesen gut aufgebauten Blog und Eure tollen Rezept-Bücher. Habe beide und finde sie wirklich gut.
    Die Rezepte sind super lecker und da ich selbst gern koche, macht mir Paleo kochen, backen usw. sogar noch mehr Spaß !
    Da ich diesmal gedacht hab, mich auf Eurer Seite anzumelden, um den E-Mail Support für 30 Tage mit zu machen, hilft mir das doch mehr, als beim ersten Versuch mein Leben Paleo zu gestalten.
    Vielen Dank das es Euch gibt, und Ihr Andere mit Eurem Lifestyle bereichert. :-)
    Alles Gute aus Arnsberg schreibt Euch die Sonja

    Antworten
  44. Mandy //

    Hi.
    Habe das 1. Kochbuch gekauft.
    Wollte jetzt mit „ausmisten“ anfangen.
    Im Buch steht, dass es im Blog eine Liste zum Download gibt. Wo finde ich diese denn?
    Habe schon gesucht, aber diese noch nicht entdeckt.
    Viele Grüße
    Mandy

    Antworten
  45. Sandra //

    Musste ja gerade ein wenig schmunzeln, als ich feststellte, dass du auch aus Wolfenbüttel kommst. ;o)

    Antworten
  46. Angela //

    Danke für das tolle Kochbuch!
    Eine Frage jedoch: wie steht es mit 1.)Teffmehl und
    2.)Reismehl und
    3.) Buchweizenmehl und
    4.) Kartoffelstärke?

    Danke für die Info

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Angela,

      Teffmehl und Buchweizenmehl sind nicht paleo, da es sich um Pseudogetreide handelt.
      Kartoffelstärke und Reismehl gehören in die Grauzone, sie enthalten fast ausschließlich Kohlenhydrate und sind damit nährstofftechnisch nicht sehr zu empfehlen, aber an sich paleo!

      LG Malika

      Antworten
  47. Kerstin Stolberg //

    Hallo Paleo-Team,
    ich habe angefangen, 4.Tag. :-)
    Kann man für den Hunger zwischendurch die Nussriegel oder Mischungen von Foodloos http://www.foodloose.net/ nehmen, oder ist das nicht Paleo? LG Kerstin

    Antworten
    • Norbert //

      Wenn der Magen etwas knurrt, einfach 1 bis 2 Glas Wasser trinken (Leitungs- oder stilles Mineralwasser). Nebeneffekt: ist auch gut für den Wasserhaushalt des Körpers (merke: gelber Urin = zu wenig getrunken)
      P.S.: ich gehöre nicht zum Paleo-Team

      Antworten
  48. Antje Winter //

    Hallo
    Ich fände es toll wenn Ihr mal über basisch essen im Zusammenhang mit Paleo schreiben würdet.
    Mit lieben Grüßen , Antje Winter

    Antworten
  49. Eva Maria //

    Hallo! Bin auf der Suche nach einem reinen Weinsteinbackpulver? Was verwendet ihr?

    Antworten
  50. Nicole //

    Hallo Paleo Team,
    Ich bin seit ca 3 Monaten dabei und fühle mich toll, 8 kg weniger und einige Allergien bin ich auch los geworden.
    Nun überlege ich, ob ich auch einen Thermomix anschaffen soll. Er erleichtert ja scheinbar ziemlich die Zubereitung von leckeren Speisen.
    Habt ihr einige Rezepte für den Thermomix?
    Danke für eure Antworten

    Antworten
  51. Nicole //

    Ich habe mir jetzt zwei Mal Ghee gekauft. Das erste Mal 230g für 6€. Gestern im Asialaden 500g für 6€. Habe gestern abend dann erfahren, dass Ghee das gleiche wie Butterschmalz ist. Butterschmalz kriege ich für 2€ die 250g Packung. Warum macht hier hier nur Werbung für das überteuerte Produkt Ghee? Und die Preisdifferenz ist für mich nicht erklärbar, nur weil Ghee länger im Topf bleibt.

    Antworten
  52. Melanie //

    Hallo Paleo-Team,

    ich habe einige Fragen, habe einige unverträglichkeiten denke bedingt durch falsche Ernährung- eure Sichtweise klingt sehr realistisch.

    Denken Sie, wenn ich Getreide weglasse etc, dann werden die unverträglichkeiten besser.

    Kann mit der paleo Art auch gut zunehmen.
    Ich bin ein mensch der kann essen und essen nimmt nicht zu, aber möchte
    zunehmen.

    Ich habe angst, da ja weniger erlaubt ist bzw aber viel gesunde Sachen im plan stehen nicht davon zunehme sondern weiter abnehme.

    Ich will aber meine Ernährung ändern, da ich viele Symptome habe (Nase sitzt zu, arm/ Hand schmerzen,Augen schmerzen,Magen Probleme)- was meinen Sie wäre die Umstellung der Schlüssel zur Besserung
    meiner Gesundheit. Ich Frage da ich angst habe das ich mein Gewicht nicht halten kann bzw damit erhöhen kann.

    Tomaten oder Kartoffeln sind ja nicht paleo – meine Frage ist warum es Rezepte mit
    diesen Zutaten trotzdem gibt bzw veröffentlich sind.

    Vielen dank und gruß.

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Melanie,

      Tomaten und Kartoffeln sind beide Paleo.
      Infos zu Kartoffeln findest du hier:
      http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/kartoffeln-und-paleo/

      Wenn du Angst hast abzunehmen, kann ich dir folgende Tipps geben:
      Versuche den Kohlenhydratanteil in deiner Ernährung zu erhöhen (Süßkartoffeln, Kartoffeln, Banane, Mango und anderes stärkehaltiges Obst und Gemüse) sowie viele gesunde Fette zu dir zu nehmen (Olivenöl als Salatdressing, Kokosöl zum Braten, Avocado, Nüsse, fetter Fisch wie Lachs…)

      LG Malika

      Antworten
      • Antje Winter //

        hallo gibt es eine liste mit stärkehaltigem obst und gemüse ? (ausser den oben genannten )
        lg

        Antworten
    • Norbert //

      Wer sehr viel essen kann und nicht zunimmt, isst vermutlich Dinge, die sein Körper nicht verstoffwechseln kann oder die die Aufnahme von wichtigen Nährstoffen verhindern. Solltest Paleo einfach mal probieren, denn möglicherweise sind es die nichtpaleo Lebensmittel, die bisher Deine Gewichtszunahme verhinderten.
      P.S.: Ich gehöre nicht zum Paleoteam.

      Antworten
  53. Antonio //

    Darf man Tofu essen, hab wemm einmal die Woche ein vegetarischen Tag weil mich der Masstbetrieb auf der Welt nervt und alles nur aufgepuscht wird in kürzester
    Zeit.

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Antonio,

      Tofu ist ein Sojaprodukt und somit nicht paleo!

      LG Malika

      Antworten
  54. Michelle //

    Hallo Zusammen
    Ich ernähre mich seit Neuem nach Paleo und bin sehr zufrieden :)

    Da Mandeln ja erlaubt sind, frage ich mich ob auch Mandelmilch (ungesüsst), Mandelmousse (100% reine Mandeln) und Mandelmehl aus dem Bio Laden nach Paleo sind?

    Danke für ein kurzes Feedback und lieber Gruss Michelle

    p.s. das Paleo Power for life buch ist der Knüller! :)

    Antworten
  55. Jenny //

    Hallo,
    Ich bin neupaleolaner und hab eine Frage… Darf ich Blutorangen essen oder nicht? Ich esse diese gerne Zwischendurch und mein Hauptaugenmerk liegt nicht auf dem Abnehmeffekt. Das ist für mich ein netter Bonus wenn er eintritt, da die Waage eh erstmal Tabu ist…

    Antworten
      • Norbert //

        Orangen mögen zwar paleo sein, aber man sollte die Aufnahme von Säuren jeglicher Art (Fruchtsäuren, Kohlensäure, Citronensäure, Phosphorsäure [Cola]) minimieren, da diese das Kalzium in den Knochen verbrauchen (Osteoporose).

        Antworten
  56. antje //

    hallo
    ich bin irritiert über das erhitzen , backen von nüssen . eienrseits gitb es hier viele rezepte mit geriebenen mandeln und nüssen , anderseits wird hier im blog diskutiert das man sie nicht mehr als 120 grad erhiten kann .
    ausserdem: welche gemüse sind stark Kohlehydrat haltig ?
    danke u liebe grüße, antje

    Antworten
  57. sylla //

    Wieviele Mahlzeiten am Tag darf ich nun eigentlich essen? Ich habe das Buch gekauft,begreife aber nicht,wieviel ich am Tag essen darf.muss ich die EW-zufuhr berechnen? Wer kann mir da bitte helfen.finde keine wirklichen Angaben über die am Tag erlaubte zu verzehrende Menge.hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt?! Danke für die Hilfe.

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Sylvia,

      bei Paleo gibt es keine vorgeschriebene Anzahl an Mahlzeiten. Auch die Nährwerte muss man zum Glück nicht zählen.
      Iss einfach wenn du Hunger hast, bis du satt bist :) Sollte dir das am Anfang schwer fallen einzuschätzen, versuche es mit 3 Mahlzeiten am Tag und variiere die Anzahl individuell, wenn du ein besseres Körpergefühl entwickelt hast.

      LG Malika

      Antworten
  58. Laura //

    Hallo liebes Paleo-Team,

    ich bin noch ganz neu und hab noch ein paar Fragen.

    Ich habe u. a. eine Gluten-, Fruktose- und Laktoseunverträglichkeit. Zum Frühstück esse ich bisher einen gluten- und laktosefreien Getreidebrei. Die Inhalststoffe sind: Hirse, Buchweizen, Ölsamen (Kürbis und Sonnenblumen), Süße Mandeln und Amaranth.

    Muss ich auch auf diesen Brei verzichten, obwohl er glutenfrei ist? Viele Eurer Rezepte sind mit Früchten, was mache ich hier bzgl. Fruktoseunverträglichkeit und auch andere Dinge in Euren Rezepten kann ich aufgrund diverser Lebensmittelunverträglichkeiten nicht essen (Z.B. Eier, Chili, Knoblauch, Haselnüsse, usw.).
    Vielen Dank für Eure Antwort.
    Gruß, Laura

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Laura,

      Hirse, Amaranth und Buchweizen sind Pseudogetreide und nicht Paleo. Infos dazu findest du hier:
      http://www.paleo360.de/ist-es-paleo-lebensmittel-im-graubereich/

      Allerdings würde ich dir in deinem Fall raten, zu überlegen, ob Paleo die richtige Ernährungsweise für dich persönlich ist, wenn du so viele Lebensmittel, die bei Paleo zu den Grundnahrungsmitteln gehören, nicht verträgst.

      LG Malika

      Antworten
    • Susanne Buch //

      Hallo, also ich habe auch Probleme mit Fructose aber das Paleo Essen ist so super verträglich in der Zusammensetzung das Obst für mich kein Problem mehr darstellt! Lactose ist sowieso kein Thema. Es gibt keine Milch sondern Kokosmilch. Also ich habe nur gute Erfahrungen und mir ging es nie besser mit meinem Bauch. Schmerzen und blähungen, Übelkeit….gehören der Vergangenheit an. Ich würde es einfach mal probieren. Gruß Susanne

      Antworten
    • Hank R. //

      Hallo Laura,
      bei dem was Du so schilderst solltest Du Dich mal mit dem Autoimmunprotokoll (AIP) bzw. dem FODMAPS befassen. Die Suchmaschine Deiner Wahl oder das PALEOWIKI werden Dir da weiter helfen. Es ist sicher einen Versuch wert.

      Gruß

      Antworten
    • Antje Winter //

      hallo
      vieleicht geht chufli, ein Erdmantel Brei der serh gtu schmeckt ?

      Antworten
    • Norbert //

      Möglicherweise ist die Basis all deiner Probleme, dass du überhaupt fast jegliche Art von Getreide und Hülsenfrüchte zu dir nimmst. Denn all das enthält Lektine, die zwar für die Pflanze gut, aber für einige Menschen sehr schlecht sind. Iss ein paar Wochen lang mal nur Gemüse/Kartoffeln/Reis/Salat und Fleisch/Fisch. Eventuell verträgst du danach auch wieder Eier/Chili/Knoblauch (alles sehr gesund).
      P.S.: Ich gehöre nicht zum Paleoteam, habe aber „Weizenwampe“ gelesen.

      Antworten
  59. antje //

    hallo
    gibte es ein paleo restwurnt in münchen ?
    und noch eien frage , sind kichererbsen paleo ?
    Lieeb grüße. Antje winter

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Antje,

      uns ist leider kein Paleo-Restaurant in München bekannt, wenn du eins findest, sag gerne bescheid!
      Kichererbsen sind Hülsenfrüchte und damit nicht Paleo!

      LG Malika

      Antworten
    • Hank R. //

      Hallo Antje.
      Paleo Restaurants gibt es in Deutschlandleider bislang noch sehr wenige. In Berlin gibt es 2 (vom Gründer und Koch gibt es allerdings ein sehr empfehlenswertes Buch), in Frankfurt am Main gibt es ein Paleo Bistro und in München fährt der „The Cave Food Truck“ rum. Das ist wohl das einzig ordentlich Paleo zu nennende aus München.
      Gruß

      Antworten
  60. antje //

    hallo
    ich bin hoch motiviert aber ich finde das sooooo unübersichtlich !
    ich will abnehmen und meine ernährung mit paleo umstellen .
    jetzt habe ich das kochbuch gekauft . super rezepte aber keine einkaufsliste.
    für 30 euro die chalange plus rezepte abonniert. auf dem 30 tage chalange blog stand einkaufsliste, geräteliste etc . die habe ich nicht bekommen(geräte schon) . ich habe gerade angefangen mir für die erste woche mühsehlig pro rezept den einkauf raus zusuchen .. wahnsinnig zeitaufwendig.
    ich habe 3 kinder und einen job . ich habe die zeit nicht.
    ausserdem schreiben sie in dem 30 tage plan gesehen das man vorkochen kann . aner wie und was ? gibt es dazu anleitung ? ich habe jetzt schon so viel gekauft abe rerst jetzt sehen das es auch ein abnhemplan gibt. kostet nur nochmal geld .
    bitte helfen sie mir mit den notwendigen infos
    danke liebe grüße, antje winter

    Antworten
    • Maike //

      Hallo Antje,

      mir geht es genauso wie dir. Hab mit der Challenge angefangen, vermisse aber immer noch den Ernährungsplan, die Einkaufsliste und den Zugriff auf die Rezepte. Hast du mittlerweile schon etwas herausgefunden?

      Viele Grüße
      Maike

      Antworten
      • Malika Stenger //

        Hallo Maike, hallo Antje,

        seit neuestem gibt es bei uns nicht mehr das Rezepte-Plus-Programm, sondern das Rezepte-Magazin, mit 30 Rezepten (auch für Süßes und Gebäck), Küchentricks, dem Monatsspecial u.v.m.!
        Seitdem gibt es keine Einkaufslisten oder strikten Ernährungspläne mehr!

        LG Malika

        Antworten
        • Maike //

          Hallo Malika,

          es wäre schön, wenn man das vor dem Kauf gewusst hätte. Also wird es so ein praktisches Angebot für Berufstätige nicht mehr geben? Wieso sind in dem Magazin keine Fotos von den Rezepten? Ich finde das sehr hilfreich, appetitanregend und somit motivierend fürs Kochen.

          Viele Grüße
          Maike

          Antworten
          • Hank R. //

            Hallo Antje, hallo Maike.

            Die ganzen Infos, die Ihr hier nachfragt gibt es auch mit minimalem Zeitaufwand umsonst im Netz.
            Ich bin ebenfalls beruflich sehr eingespannt und habe weder Zeit och Geld zu verschenken. Daher kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ihr Euch mit wirklich sehr wenig Aufwand Euren eigenen Fundus an Rezepten und Plänen erstellen könnt. Zudem bieten die meisten Autoren die Pläne in den Büchern an oder kostenlos als download. Gibt’s sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch ;)

            Gruß

          • Hank R. //

            Hallo Antje, Hallo Maike
            Schaut Euch einfach mal andere Bücher an ;) In der Regel wollen die seiösen Autoren den Lesern helfen, gut mit der Umstellung zurecht zu kommen und bieten die verschiedenen Listen entweder in den Büchern oder kostenlos auf den entsprechenden Seiten an. Mal ein paar Minuten in der Buchhandlung Deines Vertrauens rumstöbern, dann wird sich sicher was finden. Außerdem gibt es auch viele facebook-gruppen zu dem Thema und noch mehr sehr gute und vorallem kostenlose Blogs. Etwas Zeit investieren müsst ihr allerdings schon ;)
            Gruß

          • Jacques //

            Hallo Antje, Hallo Maike
            Schaut Euch einfach mal andere Bücher an ;) In der Regel wollen die seriösen Autoren den Lesern helfen, gut mit der Umstellung zurecht zu kommen und bieten die verschiedenen Listen entweder in den Büchern oder kostenlos auf den entsprechenden Seiten an. Mal ein paar Minuten in der Buchhandlung Deines Vertrauens rumstöbern, dann wird sich sicher was finden. Außerdem gibt es auch viele facebook-gruppen zu dem Thema und noch mehr sehr gute und vorallem kostenlose Blogs. Etwas Zeit investieren müsst ihr allerdings schon ;)
            Gruß

          • Katja //

            Hallo Malika
            Bei der 30Tage Challenge sollte es 30 Emails als. Support geben .Ich habe nur eine Feier den Tag O .danach kam gar nichts mehr. Woran könnte das liegen?

            LG Katja

          • Malika Stenger //

            Hallo Katja,

            das ist ungewöhnlich, schau doch mal in deinem Spamordner nach, ob sie sich dorthin verlaufen haben.
            Ansonsten wende dich bitte an unseren Kundenservice :)

            LG Malika

  61. Carolin Reichardt //

    Hallo zusammen,

    in 3 Tagen geht meine 30-Tage Paleo Challenge zu Ende und ich bin begeistert. Gewichtsverlust, besserer Schlaf, weniger Hautprobleme und auch hormonell hat sich einiges zum positiven geändert! Ich werde auf jeden Fall weiter machen!:)…Gestern habe ich dann zum ersten Mal die Schokoladen Lebkuchen aus der Weihnachtsrezepte Sammlung gemacht – die sind der Hammer! Einfach super lecker! Vielen Dank für all die leckeren Rezepte und Support. Macht weiter so!
    Liebe Grüße

    Caro

    Antworten
  62. Achim //

    Hallo zusammen, habe mich gerade angemeldet bei euch und freue mich ab nächste Woche Freitag Paleo zu „leben“.
    Habe das Paket mit den Rezepten für den 1.Monat schon fleissig studiert. Bin mir aber nicht sicher für wie viel Personen bzw. wie viel Mahlzeiten die Mengenangaben sind.
    Ihr könnt mir sicher helfen, gell?! Nicht das ich plötzlich anfange zu zunehmen ;-)
    Tolle Sache was Ihr hier auf die Beine gestellt habt, Respekt!
    Viele Grüsse, Achim

    Antworten
  63. Yvonne //

    Habe heute den Sauerkrauteintopf mit Speck gekocht.
    Ein tolles Gericht für Herbst und Winter.
    Habe allerdings die doppelte Menge Brühe verwand,dadurch war es sehr saftig.

    Von solchen Eintöpfen sollte es mehr geben!
    LG Yvonne

    Antworten
  64. lucie //

    Hallo Nico, Hallo Michaela,

    eine wirklich wunderbare Seite – ich bin immer wieder begeistert. Besonders weil auch Themen wie bestimmte Sportliche Bealstungen, Allergien, Autoimmunerkrankungen etc und Paleo aufgeführt werden.

    Was ich leider bis jetzt noch nicht gefunden habe, ist Paleo und einseitige chronische Erkrankungen (Krebs)?

    Ich habe gerade mit einer Antikörper-Therapie gestartet und möchte die bestehenden Nebenwirkungen durch die Medikamente gerne auch durch meine Ernährung minimieren, sowie meinen Körper durch die richtigen Lebensmittel stärken.

    Mich würde es sehr interessieren, welche Nahrungsmittel besonders wichtig sind und welche vermieden werden sollen.

    Ich freue mich über Tipps, Hinweise oder auch ein eigenes Booklet oder 30 Tage-Programm dazu :)

    Antworten
    • Hank R. //

      Hallo Lucie, leider sind Deine Ausführungen bezüglich Deiner Erkrankung verständlicherweise etwas dürftig, so dass eine genaue Empfehlung schwierig wird. Ich kann Dir erst mal das Paleowiki (www.paleowiki.de) an Herz legen. Dort geht es um die gesundheitlichen Aspekte von Paleo, Know-how etc. Desweiteren lege ich Dir die üblichen Verdächtigen aus den USA ans Herz: cheiskresser.com, marksdailyapple.com , thepaleodiet.com und robbwolf.com. Hier wirst Du zu der Thematik nicht viel finden.

      Antworten
  65. Susanne //

    wenn in den Rezepten mandelmus steht, meint uhr dann weißes oder braunes?

    Antworten
  66. Vanessa //

    Hallo,
    ich hätte gerne gewußt, ob Shirataki Nudeln (Konjak Nudeln) Paleo geeignet sind?
    Außerdem würde mich interessieren ob glutenfreies Brot von Schär ok ist?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    VG
    Vanessa

    Antworten
    • Matthias Föckeler //

      Hallo Vanessa,

      schlussendlich musst du wissen, ob das glutenfreie Brot i.O. ist. Paleo-konform ist es nicht. Aber wenn du dich damit wohl fühlst, finde ich es vollkommen okay. Achte aber darauf, dass es aus hochwertigen Zutaten besteht und spare nicht an der falschen Stelle.

      Und die Antwort auf deine andere Frage findest du hier: http://www.paleo360.de/ist-es-paleo-lebensmittel-im-graubereich/

      Viel Spaß beim Schmökern :)

      Viele Grüße
      Matthias

      Antworten
  67. Vani //

    Hallo zusammen,
    ich beschäftige mich neu mit dem Thema und habe eine grundsätzliche Frage:
    Warum wird von normaler Milch abgeraten aber Mandel-und Kokosmilch ist Ok?
    VG, Vanessa

    Antworten
  68. Gerd //

    Ein liebes Hallo.
    Mit Begeisterung habe ich die 30 Tage Challenge hingelegt und erstaunliche Ergebnisse erzielt.
    Ich habe 8,5 Kg abgenommen
    Ich kann endlich wieder durchschlafen
    uuuuund
    Ich habe keine Migräneattacken mehr.
    Ehrlich gesagt, ich vermisse durrch die Umstellung auch keine Getreideprodukte etc. mehr, denn es gibt ja eine Vielfalt an Alternativen schon allein in Euren Rezepten.
    Ich habe da ein wenig für mich das eine oder andere Rezept abgewandelt, damit ich es besser auf meinen Kochshows darbieten kann, außerdem habe ich einige Garzeiten verkürzen können.
    Ich bin Sehr Zufrieden.

    LGGerd

    Antworten
  69. Sabine Abel //

    Nachdem ich nun seit 3 Wochen nach den Paleoregeln lebe, bin ich mit dem bisherigen Ergebnis sehr zufrieden.
    Ich habe 1 Jahr Krebstherapie hinter mir, damit verbunden auch viele Pfunde zu viel gehabt, teils durch Medikamente, teils durch Essen und mehr Ruhe.
    Ich versuche gerade, Hausmannkost Paleokonform umzubauen, es gelingt auch und schmeckt. Bisher sind 3 kg gewichen, außerdem der Druck im Körper und die Schwellungen unter den Augen sind auch weg. Ich verspüre mehr geistige Energie, fühle mich wacher. Weizenprodukte wie Nudeln, Brot etc vermisse ich nicht, lediglich den Kuchen und die Schokolade. Ich halte im übrigen auch nicht von veganen Ersatzprodukten, z.B bei Käse. Wenn’s denn sein muss, kann man sich an der Frischetheke 1oder 2 Scheiben holen, die schauen dann zwar dumm, aber das ist doch zumindest eine Lösung. Ich werde weiter dran bleiben.

    Antworten
  70. Monika //

    Hallo!

    Ich wollte nachfragen ob Mungobohnen-Sprossen erlaubt sind. Mungobohnen selber Hülsenfrüchte (also no go), aber als Keimling?
    Liebe Grüße
    Monika

    Antworten
  71. Karin //

    Hallo leute, ich habe heute gelesen, dass China Samen nicht wirklich so gesund sind. Wie schaut es da mit flohsamenschalen aus.

    Antworten
    • Biggi //

      Hallo Karin,
      du meinst wahrscheinlich Chia-Samen. Aber warum sollen sie nicht gesund sein?
      LG Birgit

      Antworten
      • Hank R. //

        Wie bei allen Samen, Saaten, Nüssen etc. also allen Pflanzenteilen, die Erbinformationen enthalten, ist die Konzentration an Antinährstoffen (Phytinen, Lektinen) hier besonders hoch. Außerdem zeichnen sie sich durch ungünstige PUFA (polyunsaturated fatty acids – mehrfach ungesättigte Fettsäuren) Verteilung aus. Der Grund weshalb man dieses Vogelfutter auch nur sehr selten zu sich nehmen sollte und bei Nüssen, bitte nicht über 100 Grad erhitzen —> Transfettsäuren.

        Antworten
        • Biggi //

          Dann sind ja Nusskuchen bzw. Weihnachtsplätzchen mit Nüssen extrem ungesund bzw. nicht mehr paleo?

          Antworten
          • Hank R. //

            Kuchen, Brot, Pancakes, Kekse, Muffins sind per se nicht Paleo, egal aus welchen Zutaten sie gemacht wurden.

            Wenn es denn doch mal ein Cheat in die Richtung sein soll, dann eher Cassava verwenden als Nüsse. Wie gesagt, zu viele Nüsse sind generell schlecht, zu viele Nüsse zu stark erhitzt sind unverantwortlich!
            Besser die Finger davon lassen und stattdessen Knochenbrühe kochen und Sauerkraut ansetzen. Auch besser wegen Zucker und so ;)

        • Biggi //

          Nicos GLUTENFREIE WEIHNACHTSPLÄTZCHEN sind paleo. Gibt es eine Info-Quelle, die mir sagt, wieviel Transfette bei 180 ° gebackenen Mandeln entstehen?

          Antworten
          • Hank R. //

            180°C???? Wenn man bedenkt, dass der Umbau von noch intakten MUFS in Transfette in einem Temperaturbereich von 120-130°C beginnt, kannst Du davon ausgehen, dass der größte Teil der MUFS hinterher als Transfette enden. Allein das sagt jedem, der einen Funken Ahnung von Paleoernährung hat, dass das nichts mit Paleo zu tun hat.
            Backen per se ist nicht Paleo.
            Backen mit Nussmehlen ist keinen Deut besser als backen mit Getreidemehlen. Beide beinhalten die Erbinformationen der Pflanzen (die Nuss ist ebenso wie das Getreidekorn quasi der Pflanzenembryo). Da Pflanzen sich nicht durch wegrennen vor Fressfeinden schützen können, tun sie das auf eher chemischem Weg, über die berühmten Antinährstoffe, Phytine und Lektine. Gluten ist nur bei direkter Unverträglichkeit übel, Phytine und Lektine sind es immer. Dazu kommt noch das ungesunde Omega3-Omega6-Verhältnis. 30% O6 Fettsäure ist schon ne ganze Menge und wenn man bedenkt, dass man bei 250gr. Mandeln (ca. 1 Tasse) knapp 90 Mandeln vor sich hat und man damit ja bekannterweise sehr, sehr sparsam umgehen sollte, fällt mir gerade mal so gar kein Argument mehr ein wie so was Paleo sein kann und weshalb man so was überhaupt zubereiten sollte.

  72. Steffi b. //

    Hallo liebes Team! Ich hab heute zum ersten mal von dean vitanu nudeln gehört. Diese sind ohne kohlenhydrate, gluten und zucker. Kann man sowas bei paleo einbauen? Lg

    Antworten
    • Hank R. //

      Wieso willst Du das machen? Was soll der Sinn sein? Zumal das ja auch nichts mehr mit Real Food zu tun hat.

      Antworten
  73. Antje //

    Hallo liebe Paleo-Freunde,

    eine kleine Frage: weißer Reis ist ja gemäß Paleo i.O. … was ist denn dann mit Bio-Reissirup zum Süßen oder Reis-Crispies (ohne Zucker, ohne Emulgatoren, gluten- und laktosefrei) oder mit Reiswaffeln??? Sind das adäquate Alternativen zum Süßen & Naschen? Danke für die Infos … einen schönen Tag,

    Antje

    Antworten
  74. Barbara Schulz //

    Liebe „Paleolaner“,
    erst kürzlich bin ich zufällig auf Eure Seite gestoßen und bin begeistert! Seit mehreren Jahren schon habe ich genau die zu vermeidenden Lebensmittel für mich reduziert, da ich mit sehr empfindlichem Magen spüre, dass mir das gut tut! … und jetzt dieses Konzept! Wow! Buch gekauft, bin jetzt in der Experimentierphase. Nun ein Rezept: Ich liebe grüne Smoothies, will aber keine Mahlzeit laaaaangsaaaaam trinken …, und deshalb „bastle“ ich mir bereits seit mehr als einem Jahr ein tolles, abwechslungsreiches PALEO-FRÜHSTÜCK:
    1. grünen Smoothy bereiten (nach Geschmack), relativ dickflüssig, für 3 – 4 Tage, portionsweise kühl stellen.
    2. jeden Morgen etwas frisches Obst / Gemüse schnibbeln
    3. nach Geschmack Rosinen, Datteln, Nüsse, Ziegenkäse, …
    4. eine Smoothy-Portion mit Obst / Gemüse, Rosinen, … verrühren!
    Fertig ist ein Paleo-Power-Frühstück! Ich nenne es: GeMüsli! Dazu grüner Tee – wunderbar!
    Würde mich über Eure Meinung freuen!
    Alles Liebe + vielen, vielen Dank für das tolle Forum hier!
    Palbala (alias: Barbara)

    Antworten
  75. Julia //

    Hallo,
    ich hätte gerne gewußt, ob Shirataki Nudeln (Konjak Nudeln) Paleo geeignet sind? Und wenn ja, habt ihr Rezepte?

    Antworten
  76. Antje //

    Hallo!

    Habe 3 Fragen zu Paleo, auf die ich hier auf der Homepage und auch im Buch so schnell und so konkret keine Antwort gefunden hab:

    (1.) Bis zu wie viele Eier pro Tag / pro Woche sind ok? Hier gibt es doch bestimmt Richtwerte pro Kilogramm Körpergewicht?!?

    (2.) Bei Fleisch ist klar: so unverarbeitet wie möglich. Doch was ist mit Wurst bzw. Schinken? Was fange ich mit Dextose, Antioxidationsmitteln, Säuerungsmitteln und Stabilisatoren an? Kann man Wurst überhaupt einfach so kaufen?

    (3.) Was haltet Ihr von veganem Käse? Gemäß Packung wäre dieser vegan, rein pflanzlich, milchfrei, laktosefrei, ohne Gentechnik, glutenfrei und sojafrei. Ist er damit Paleo? Inhalt: Wasser, Kokosöl (22 %), modifizierte Stärke, Stärke, Meersalz, vegane Aromen, Säureregulator: Citronensäure, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, Farbstoff: Beta-Carotin. Was sagt Ihr dazu?

    Danke für die Infos! Einen schönen Tag,
    Antje

    Antworten
    • Antje //

      Bin soeben selbst über eine Antwort zu meiner eigenen Frage gestolpert … ich poste diese nun hier … vielleicht interessiert es noch jemanden?!?:

      Als Richtwert der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollte man täglich ca. 0,8 Gramm Proteine pro Kilo Körpergewicht aufnehmen. Da sich der Bedarf bei sportlicher Betätigung allerdings mit 1,7 Gramm Protein pro Kilo Körpergewicht schon mehr als verdoppelt, kann(!) eine Ergänzung mit einem Proteinshake sinnvoll werden.

      1 Hühnerei = 6 Gramm Protein, d.h. (nur mal angenommen) man würde den Proteinbedarf nur durch Eier decken wollen, dann könnte man locker 6 Eier am Tag essen (theoretisch), aber Vorsicht: das Eigelb enthält viele Nährstoffe, gute Fette, Mineralien und Vitamine, aber eben viel Fett!

      Mich würde interessieren: wie macht Ihr das mit den Nährstoffen? Steuert Ihr das gezielt oder mixt Ihr die Mahlzeiten nach Gefühl?

      Viele Grüße,
      Antje

      Antworten
    • Hank R. //

      Also ich esse viele Eier, 30 pro Woche locker und ich ernähre mich nicht nur von Eiern. Besser haufenweise Eier als haufenweise Nüsse oder Obst ;)
      An Dextrose im Bacon kommst Du nicht dran vorbei. Die,bzw Zucker wird gebraucht um Bacon zu machen. Ist ein Fermentationsprozess, der Zucker wird von den Bakterien gefressen. Hinterher ist kaum noch was von da. Da würde ich mir eher Gedanken wegen Pökelsalz bzw. der Mastbedingungen machen. An sich orientier Dich einfach am Paleo-Dogma: Eat Real Food. Dann kommst Du auch nicht auf den Gedanken ein Produkt wie „veganen Käse“ (wtf???) ernsthaft in Erwägung zu ziehen ;)

      Antworten
  77. Sabrina //

    Hallo,
    Ich bin total Paleo „angefixt“ und super begeistert von der Idee. Allerdings mache ich mir sehr viele Gedanke über die Konformität mit der Kleinkinderernährung. Gibt es Erfahrungen mit Paleo und Kleinkindern? Mein Sohn ist knapp 2,5 Jahre alt und als junge Mutter möchte man nach Möglichkeit nichts falsch machen oder seinem Kind irgendwie schaden. Kleinkinder brauchen bspw ja deutlich mehr Energie als wir Bürohengsterwachsene.
    Gibt es Gleichgesinnte Eltern mit kleinen Kinder. Mit nem 15 Jährigen würde ich mir natürlich deutlich weniger Sorgen machen.
    Gibt es vielleicht schon einen Beitrag dazu oder jemanden der mit mir seine Erfahrungen und Tipps austauschen mag???

    Ich wäre euch über etwas Feedback sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    Antworten
  78. Sabine Abel //

    Hallo Paleo Team, ich kreiere bereits mein eigenes Paleo, da man schön auf Angebote zurück greifen kann.
    Heute habe ich ein Blumenkohl zubereitet.
    „1/2 Blumenkohl, 2 mittelgroße Pastinaken, ein kleines Stück Knollensellerie (hatte ich noch), alles klein schneiden und in wenig Wasser mit Salz dünsten. Gemüse abgiessen, Brühe auffangen. Alles zusammen mit etwas Brühe nach Bedarf, 1 knapper EL Ghee sowie Muskatnuss, Pfeffer, Salz und etwas Piment abschmecken. – Lecker. Dazu gab es gebratene Zwiebelringe, die Scheiben von einem halben Apfel gebraten und einer kleinen Scheibe Kalbsleber. Eigentlich wie immer. Viele Grüße

    Antworten
  79. Sabine Abel //

    ich habe auch eine Frage zum Leinmehl, denn man bekommt es nirgends. Sind das nicht einfach gemahlene Leinsamen. Dann kann man es doch selbst machen.

    Antworten
  80. Bella //

    Hallo, ich habe eine Frage zum heißen Frühstücksbrei. Kann man den auch mit gemahlenen Mandeln oder Kokosmehl zubereiten, anstelle des Leinsammehls? Kein einziger Laden hatte es. Nun haben wir es online bestellt, aber die lIeferung dauert noch. Daher die Frage, ob man dafür auch erstmal Kokosmehl etc … nehmen kann? Vielen Dank und LG

    Antworten
    • Sabine Abel //

      Hallo Bella, ich habe heute in einem ganz kleinen Reformhaus Leinmehl von Rapunzel gefunden. Man muss auch hier in Freiburg ganz schön laufen, bis man manche Dinge erhält. Bei Alnatura gab es z.B. keines.

      Antworten
  81. Sabine Abel //

    Hallo zusammen, heute gab’s mein erstes Paleo Mittagessen: Honig Dill Karotten, mit Sesam gebackene Selleriescheiben und ein Stück Braten vom Wochenende. War echt lecker und ich bin ziemlich satt. Habe eure FBseite nicht gefunden, sonst hätte ich ein Foto hochgeladen.

    Antworten
  82. silke //

    Hallo liebes Paleo-Team,
    da ich eine Autoimmunkrankheit habe ich lange Zeit mit starken Gewichtsproblemen und anderen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, seit ca. 3 Monaten ernähre ich weitergehendes Paleogemäß und ich muss sagen ich bin überrascht es geht mir gesundheitlich besser, ich fühle mich fitter, kann besser schlafen auch wenn ich nie mehr gesundwerde ich bleibe ab jetzt bei Paleo und das beste ich habe endlich mal 12 Kilo abgenommen, danke.

    Antworten
  83. Yvonne //

    Liebes Paleo-Team!
    Habt ihr eine Idee,warum ich nach drei Wochen wieder zunehme?
    In den ersten zwei Wochen war alles super!Aber jetzt…
    Ich koche und esse nicht anders oder mehr als zu Beginn.Die tollen Desserts habe ich mir bisher auch verkniffen.
    Selbst bei Einladungen sündige ich nicht.
    Ich bin ratlos und ein wenig deprimiert!
    LG Yvonne

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Yvonne,

      Gewichtsschwankungen sind vor allem in den ersten 4 Wochen der Umstellung nicht selten. Deswegen empfehlen wir auch, sich während dieser Phase nicht zu wiegen, denn diese Schwankungen sagen nichts über den End-Erfolg aus und können eventuell nur deprimieren.
      Warte ab, wie sich dein Körper nach den gesamten 4 Wochen verändert hat und stell die Waage erstmal weg :)

      LG Malika

      Antworten
    • Gerd //

      Lieb Yvonne sei nicht deprimiert. Der Körper an sich unterliegt grundsätzlich Gewichtsschwankungen bis zu 2 Kg, das hat auch etwas mit der Verdauung und der WARENABFUHR ( Darmentleerung ) zun ebenso mit dem Wasserhaushalt im Körper. Wenn du dich täglich auf die Waage stellst, gerade in der Challange ist das immer Blöd, wenn man erst sieht wie die Pfunde purzeln und dann wieder etwas nach oben gehen. Warte ab. Zudem mußt du auch verstehen, was man im LAufe der Jahre an Gewicht zugelegt hat, kannst du nicht in kurzer Zeit verlieren. Du hilfst aber deinem Körper dabei und wichtig ist es doch, dass du dich wohl fühlst.

      LG Gerd

      Antworten
      • Yvonne //

        Hallo!
        Ich weiß,dass ich meine Waage eigentlich verbannen sollte,aber zwei bis drei Mal in der Woche MUSS ich es einfach wissen!
        Ich leide leider an Disziplinlosigkeit! ;-)
        Daher bin ich schon stolz,dass ich die Umstellung so eisern durchhalte!Umso mehr verärgern mich diese Schwankungen.
        Aber ich bleibe hart!

        Vielen Dank für eure aufbauenden Worte!
        LG Yvonne

        Antworten
  84. Andreas //

    Gestern vor 3 Wochen lag bei einer Freundin das Paleo Kochbuch auf dem Tisch. ich blätterte etwas, las hier und da einige Absätze und fand mich dabei mit meiner Einstellung zu LEBENSMITTELN und Ernährung generell in jedem Satz wieder ! Wieder zu Hause recherchierte ich im Internet bis in die Nacht und mein Entschluss stand fest, nach der Nacht geht’s los ! Ich bereinigte meine Essensvorräte, kaufte frisch ein und bin vom ersten Tag an begeistert ! Bis jetzt, also nach genau 21 Tagen, habe ich bereits 12 Kilo (193 cm lang und vorher 114 Kg) abgenommen, und das ohne großartige sportliche Betätigungen (werden aber jetzt eingebaut) ! Energiegeladen und mit einem phantastischen Körpergefühl strebe ich mein früheres Gewicht von 90 Kg an. Übrigens, ich bin 60 Jahre alt. Eine erfolgreiche Woche……….Andreas Freiberg

    Antworten
    • Nico Richter //

      Hallo Andreas,
      danke für dein Feedback!
      Das freut uns unglaublich! Dürfen wir das (anonymisiert) auf facebook veröffentlichen?
      Danke!

      Antworten
      • Andreas //

        Hallo Nico,
        ja, ihr dürft das gern auf Facebook veröffentlichen !

        LG Andreas
        PS. Demnächst mehr über meine Erfolge.

        Antworten
      • Heidrun Bahlmann //

        Hallo Nico,
        erst mal danke für die tollen Rezepte und Anregungen.Ich lebe seit 15 Wochen nach der Steinzeiterhährung (4Blutgruppen Diät)von Dr.Peter J.D`Adamo,fast identisch mit Paleo.Vor zwei Wochen bin ich durch Zufall auf Euer Kochbuch getroffen-gekauft,ausprobiert,Paleo!(meinem Mann schmeckt es auch)seither bin ich(wir) dabei.Ich habe in 15 Wochen 8Kg abgenommen,o.k.eine SD-Unterfunktion liegt zugrunde und somit einen extrem langsamen Stoffwechsel.Vielleicht solltest Du noch mal überdenken,den Beitrag von Andreas,der behauptet in 21 Tagen 12Kg abgenommen zu haben,weiterzugeben-wenn die Leute mit solch utopischen Vorstellungen daran gehen,ist die Enttäuschung später riesengross.Im Vordergrund soll doch eine gesunde Lebensweise (bei der man zwangsläufig abnimmt,früher oder später)vermittelt werden,und nicht schnellst möglich viele Kilos zu verlieren (davon gibt`s genug auf`m Makt) oder? liebe Grüsse Heidrun

        Antworten
        • Andreas //

          Hallo Heidrun,
          ich behaupte es nicht nur, es ist Tatsache dass ich 12 Kilo in 21 Tagen abnahm. Es wurden sogar noch 14 Kilo am 26. Tag; aber auch ich habe bis heute, meinem 30. Paleotag, wie viele hier, 2 Kilo wieder zugenommen. Das macht mich aber nicht nervös ! ich bleibe Paleo treu, denn ich fühle mich phantastisch!
          Herzliche Grüße
          Andreas

          Antworten
    • Yvonne //

      Habe das Brot getestet!
      Wirklich gut!Ich muss nur noch ein wenig mit den Kräutern experimentieren.
      Danke für den Tipp!

      Antworten
  85. Yvonne //

    Hallo!
    Seid fast zwei Wochen beschäftige ich mich mit paleo und versuche ganz strickt danach zu kochen und zu essen.
    Leicht ist anders!
    Nein,ich leide keinen Hunger und habe sogar etwas abgenommen.Allerdings benötigt das Kochen incl. Vorbereitungen jede Menge Zeit.Da ich berufstätige Mutter bin,habe ich davon nicht wirklich viel.
    Auch ist es schwierig,alle benötigten Zutaten zu bekommen.Ich kann nicht in mehreren Geschäften einkaufen,dann schaffe ich gar nichts mehr.Und vieles gibt es bei uns im Ort gar nicht.Vom Preis mal abgesehen.
    Die Rezepte sind zwar toll,aber für mich oft nicht durchfühtbar.
    Aber ich werde tapfer bleiben,denn ich fühle mich körperlich sehr wohl.
    LG Yvonne

    PS:Gibt es ein Rezept für ein herzhaftes paleo-Brot?
    Das Brot mit Zucchini ist leider süsslich und zu weich.

    Antworten
  86. Annja //

    Ich habe schon ein paar Mal vom Kochbuch Rezepte nachgekocht, muss aber das Fett allgemein reduzieren, weil es mir nicht schmeckt so fett.
    Am besten ist es aber kein Brot, Nudeln oder Reis zu essen! Es ist einfach mein Körper entlastet und abgenommen habe ich auch schon gut! Nur die Sojamilch kann ich mir so schwer verkneifen. Außerdem mag ich nicht jeden Tag Fleisch – weiß noch nicht, was ich da mache (Tofu oder ab und zu fleischlos?).

    Antworten
  87. Sabrina //

    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem euer PALEO Kochbuch gekauft und bin jetzt seit einer Woche strikt dabei.
    Ich merke schon die ersten positiven Veränderungen. Z.B. fühle ich mich Nachmittags nicht mehr so abgeschlagen und müde.
    Allerdings habe ich da ein kleines Problem mit der Auswahl an Rezepten, die für mich in Frage kommen. Leider mag ich überhaupt kein Kokos! Ich habe schon gemerkt, dass man das Kokosöl aus einigen Rezepten nicht so sehr rausschmeckt aber die Kokosmilch und Kokosflocken und das Kokosmehl (irgendwas davon ist in fast jedem Rezept enthalten) schmeckt man doch zu sehr raus :-(
    Gibt es dafür eine gute Alternative? Z.B. gemahlene Mandeln statt Kokosmehl? Ich will unbedingt diese Schokokekse nachbacken…
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Sabrina,

      Kokosmehl kannst du durch gemahlene Mandeln ersetzen!
      Statt Kokosöl kannst du Ghee benutzen und statt Kokosmilch z.B. im Müsli Mandelmilch!
      :)

      LG Malika

      Antworten
      • Jacques //

        Kokosmehl und gemahlene Mandeln sind ja nun wirklich 2 Paar Schuhe und haben ein total unterschiedliches Backverhalten.

        Antworten
  88. Mario //

    Hallo,
    ich habe in meinem Leben noch nie gekocht, waere das Buch dennoch etwas fuer mich?
    Gruss

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Mario,

      als Kochanfänger könnten ein paar Schwierigkeiten am Anfang aufkommen, aber man lernt schnell und schon bald wird man zum Hobbykoch :)

      LG Malika

      Antworten
  89. Annja //

    Was ist mit Tofu? Ist der erlaubt? Mal so als Fleischersatz wegen der Abwechslung.
    Lg Annja

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Annja,

      Tofu ist ein Soja-produkt (Soja gehört zu den Hülsenfrüchten) und damit nicht Paleo!

      LG Malika

      Antworten
  90. Annja //

    Ich verstehe nicht, warum Rapsöl nicht empfohlen wird, da es eines der gesündesten Öle überhaupt ist.
    Außerdem verstehe ich nicht warum Süßkartoffeln erlaubt sind und normale Kartoffeln nicht. Es sind doch Knollen, die ganz natürlich in der Erde wachsen! Weiß das jemand?

    Antworten
  91. Antje //

    :-) wow … die Amazon Lieblingslisten sind wirklich toll … macht allen Paleo-Anhängern das Leben leichter … super Idee … vielen Dank!

    Antworten
  92. Antje //

    Hallo liebe Paleo-Freunde,

    ich bin etwas genknickt: ich finde Paleo total spannend, die Begründungen, dass es gesünder ist so zu essen, sind für mich total überzeugend … doch leider birgt die Umsetzung in die Praxis allerlei Schwierigkeiten: ich kann meine Küche nicht von allem Ungesunden befreien, denn da gibt es noch weitere Mitesser und ich muss ehrlich sagen: nach einer Paleo-konformen Mahlzeit fühle ich mich (emotional) total super aber ich hab so schnell nach der Mahlzeit wieder Hunger und dann ist es die letzten Tage öfter passiert, dass ich hinterher besonders wahllos Ungesundes in mich hineingestopft habe. Was stellt mein Blutzuckerspiegel dann mit mir an? Warum ist das so? Was kann ich dagegen tun bzw. mache ich was falsch? Oder ist das normal?

    Danke für die Infos … und bitte weiter so … der Blog, die Internetseite und das neue Buch … alles super … ich bin begeistert :-)

    Antworten
      • Antje //

        :-) Danke für den Link. Die Tipps sind super … ich probiere weiter … :-)

        Antworten
    • Gerd //

      Hallo Antje, ich lese gerade die vielen Fragen bei dir. Leider kann ich nicht in deinen Lebensmittelschrank schauen und weißnicht wie du dich bisher ernährt hast. Wenn du Stück um Stück aufrämst, hast du es in ein bis zwei Wochen geschafft deine Einkaufsliste so umzustellen, das du dann genug gute Lebensmittel, die Paelokonform sind , hast. Schau doch bitte auch einmal oben bei HIER STARTEN in die Paelo Lebenmittel und du wirst erstaunt sein wie riesig diese Liste ist. Zu deinem Grundumsatz ( ich habe nach einiger Zeit wieder Hunger ) versuche mehr Obst, Salat und Eiweis zu dir zu nehmen, bzw. mache anstatt zwei bis drei Mahlzeiten einen mehr.Da gibt es noch mehr MItesser, ist cool, warum beziest du diese nicht mit ein in die Ernährung, kann nicht schaden im Gegenteil. Nun der wichtigste Punkt, was mache ich falsch. Gar nichts, dein Körper verlangt nach den falschen Kohlenhydraten ( Siehe Erklärung bei WAS IST PAELO etc.) und die Ustellung gefällt zunächst deinem Körper nicht. Bei mir verging das in knapp 1,5 Wochen und mein Körper hat sich umgestellt. Ich habe in der Zeit mehr Nahrung zu mir genommen als sonst und habe nun in der 3 Woche als positiven Nebeneffekt 5,5 Kg abgenommen. Aber drei kleinen Tippps noch.
      1. Schau in die Vielzahl der Rezepte und überlege, wie kann ich mit den selben Lebensmiteln einfach was anderes Zaubern ( Vieles Ausprobieren)
      2. Setze dich nicht unter Druck, ich muß ja, nein, sonder sage dir ich tue es gern und das jedes mal.
      3. Habe ein wenig Geduld, denn vieles spielt sich im Kopf ab.

      Mit den besten Grüßen Gerd

      Antworten
      • Antje //

        Hallo Gerd,
        vielen lieben Dank! Mein heutiger Tag ist schon viel besser. Was so ein Schuss Öl im Smoothie bewirkt (hinsichtlich Sättigungsgefühl) ist ja wirklich der Hammer! Ich bin begeistert. Habe heute auch „Paleo – Power for Life“ bis zu Ende durchgestöbert und bin voller Motivation für die nächsten Mahlzeiten. Ich sehe also positiv in die Zukunft … 30 Tage zu 100% paleo-konform zu essen, wird mir momentan gerade nicht gelingen, aber im anstehenden Urlaub (alle Mahlzeiten inkl.) werde ich mich bei dem Büffet definitiv auf das Gemüse, Fisch, Fleisch und auf die Eier stürzen!
        Wünschen allen anderen Neulingen ebenfalls weiterhin gutes Gelingen. Das Lesen hier im Blog ist super :-) Schönen Tag,
        Antje

        Antworten
  93. denis //

    Hallo Liebe Paleo Freunde,

    Wir sind jetzt noch am Anfang am 3 Tag und wir haben ab dem 23.8 Urlaub und haben eine zwei Wochen lange Bootstour ohne kühlschrank oder sonst noch großen luxus geplant !Könnt ihr uns Tipps geben wie man da Paleo weiter führen kann!??

    Mfg Madeleine und Denis

    Antworten
  94. denis //

    Hi, wir fagen morgen mit denn 30 tagen an:) ich hätte da noch eine frage bei meisten zutaten geht es richtig ins geld gibt es da alternativen? Mfg denis

    Antworten
  95. Frank //

    Hallo zusammen, ich habe nächste Woche meine 30 Tage rum und muss sagen das es mir gut geht. Ich will 7 Tage über die See paddeln und frage mich nun was ich so mitnehmen könnte für unterwegs. Es gibt vor Ort keine Einkaufsmöglichkeiten! Ihr habt doch bestimmt ein paar Ideen für mich das ich auch genügend Eiweiß bekomme.
    Danke
    Frank

    Antworten
  96. Martina B. //

    Hallo, liebes Paleo-Team! Ich befinde mich gerade bei Tag 9 der 30-Tage-Challenge und bin bisher restlos begeistert! Habe keinen Heisshunger und fühle mich topfit, kann morgens besser aufstehen und bin tagsüber nicht mehr so müde. Allerdings habe ich mir vor 2 Tagen eine Magen-Darm-Grippe eingefangen und habe starken Durchfall. Nun meine Frage: Was kann ich in dieser Situation zu mir nehmen? Das Standard-Programm Cola, Salzstangen und Zwieback geht ja nun nicht mehr! Freue mich auf eure Antwort.

    Antworten
  97. Gerd //

    Ein Frage brennt mir unter den Fingernägel. Da ich zu bestimmten Sachen Sossen machen muß die ich bisher mit Mehl gemacht habe (Bechamel) , bräuchte ich einen oder mehrere Tipps, durch was man das Mehl erstzen kann, denn ich brauche sie zur Bindug und der Farbe und dem Geschmack.
    LG Gerd

    Antworten
    • Biggi //

      Hallo Gerd,
      einfach eine Süß- oder normale Kartoffel roh reinreiben und kurz mitkochen lassen, bindet super.

      Antworten
  98. Anja //

    Hallo, ich habe eine Frage bei den Milchprodukten würden da auch lactosefreie Produkte gehen, oder geht nur Schaf und Ziege?
    Vielen lieben Dank.
    Liebe Grüße Anja

    Antworten
  99. Susch //

    Hallo Ihr lieben, meine Familie und ich wollen gerne unsere Ernährung umstellen, aus mehreren Gründen eine davon ist sicherlich auch die Gewichtsreduzierung. Nun suchen wir nach einer geeigneten Ernährung. Ich finde die Paleo-Diät ganz interessant kann mir aber so gar nicht vorstellen das ein leben lang zu schaffen.
    Habe mich noch mit einer anderen Ernähungs auseinander gesetzt die ebenfalls mit der Energiedichte arbeitet aber mehr Lebensmittel zulässt.
    Ich bin ehrlich gesagt etwas ratlos!!!
    Übrigens meine Familie: Papa Mama 2 Töchter 17+15!!
    LG

    Susch

    Antworten
  100. Daniel //

    Guten morgen zusammen. Ich habe gerade die ersten 30 Tage Paleo hinter mir und wollte von meinen Ergebnissen berichten:

    Vorab aber einmal die Zahlen:
    Anfangswerte:
    Gewicht: 82,1 kg
    Muskelmasse: 42%
    Fett: 20%

    Endwerte:
    Gewicht: 79,9 kg
    Muskelmasse: 42,5%
    Fett: 18,9%

    Die Zahlen sprechen schon für sich, ich möchte aber noch gewisse Dinge ergänzen. Ich muss sagen, dass ich zu Anfang bei manchen Rezepten etwas skeptisch war, ob sie mir schmecken würden, war aber oft überrascht, wie gut Manches doch schmecken kann. Auch ist bei mir nicht mehr diese „Schläfrigkeit“ nach dem Essen entstanden. Auch hat es mir Spaß bereitet zu kochen, was ich aber vor Paleo schon gerne gemacht habe. Demgebenüber steht aber der erhebliche Zeitaufwand. Zum Teil 3 mal am Tag in der Küche zu stehen und ist manchmal richtig zeitaufwendig gewesen. Gewisse Dinge vorkochen ist evtl. für 1 – 2 Tage möglich, aber kann ich schlecht für die ganze Woche vorkochen. Dazu habe ich einfach die Zeit nicht. Hinzu kommt natürlich auch, dass man beim Einkaufen mehr Zeit aufbringen muss. Was ich etwas seltsam fand, war, dass ich auf die Kokosmilch stark reagiert habe. Diese konnte ich in den Smoothies nicht verwenden. Ich habe es zweimal ausprobiert und hatte danach leider leichte Magenprobleme.

    Die Angabe der Portionsgrößen empfand ich persönlich etwas merkwürdig. So ist ein Rührei aus 5 Eiern für mich eine Portion, wovon ich zum Frühstück definitiv satt werde. Demgegenüber stehen andere Gerichte, wo das Gericht für 2 Portionen reichen soll, aber weitaus mehr Portionen erbringt. Dies empfinde ich als etwas irreführend. Auch muss ich sagen, dass die vorgeschlagenen „Frühstücks“-Mahlzeiten meistens nicht ausreichend waren. Diese musste ich irgendwie immer ergänzen um satt zu werden. Dazu muss ich erwähnen, dass ich morgens gerne etwas mehr esse, dafür aber bis zum Mittag so gut wie nichts mehr brauche. Für mich ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Mit einer Paleo-Pfanne zum Frühstück war ich immer gut bedient, aber ein Smoothie oder halt das Rührei solo waren bei mir definitiv zu wenig, selbst nach 30 Tagen.

    Trotz alledem muss ich sagen, habe ich viel gelernt, wobei ich immer gedacht habe, dass ich mich gesund und ausreichend ernähre (viel Vollkorn und langkettige Kohlenhydrate, etc.). Aber man lernt ja nie aus. Ich werde vieles von Paleo weiterführen, da es mir definitiv gut gefallen hat und die positiven Dinge auch überwiegen, dennoch freue ich mich demnächst wieder auf Rührei inkl. eines ordentliches Vollkornbrot mit Hähnchenbrust darauf :)

    LG Daniel

    Antworten
  101. Daniel //

    Moin Moin zusammen.

    Hätte da noch nen tolles Rezept für nen Smoothie.

    Habe eine reife Banane genommen, diese klein geschnitten und den Becher getan. Dann zwei TL ungesüßten Kakao und 200ml Kokosnussmilch dazu. Schmeckt wunderbar :)

    Dann noch zu den Chicken-Nuggets. Das „Bindemittel“, also das Kokosöl und die Eier werden ja nicht komplett verbraucht, zumindest bei mir nicht. Bevor man dies einfach in den Ausguss gießt kann man dies auch braten. Ist zwar nicht viel, schmeckt aber hervorragend. Ansonsten noch einen schönen Feiertag :)

    Antworten
  102. Gracy //

    Hallo,

    ich interessiere mich sehr für die Paleo Ernährung, erstmal weil ich mit sehr viel Unverträglichkeiten zu kämpfen habe, und hier das meiste auch nicht dabei ist was ich nicht vertrage. Eventuell könnt ihr mir ein paar Tipps auch geben, was man kochen kann ohne Eier, denn ich habe leider ein Hühnerei Allergie ;(

    lg

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Gracy,

      Da gibt es sehr viel Möglichkeiten. Klicke dich am besten einfach mal durch den Blog und finde tolle Rezeptideen;)

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  103. Katja //

    Hallo! Bin durch das neue Buch auf eure Seite gestoßen. Seit Januar ernähre ich mich nach Dukan – mit Erfolg – 10 kg weg. Allerdings habe ich das Gefühl, dass mir was fehlt. Paleo liest sich schlüssig und und möchte es probieren. So viele Veränderungen sind es nicht. Außerdem freue ich mich auf Nüsse und Avocado :) Ich werde ich bestimmt häufiger vorbeischauen.

    Antworten
  104. Annika //

    Hallo, welche Alternative gibt es zu den gemahlenen Mandeln? Diese sind z.B. im Paleobrot, Waffeln, Zucchiniauflauf etc. enthalten. Leider haben wir doch einige Nussallergiker in der Familie.
    LG Annika

    Antworten
  105. Yilmaz //

    Hi,

    Ich will die 30tage challenge ausprobieren und bin mal gespannt… Das Rezepte-Buch hab ich bereits. Eine Frage: gibt es ein Brot zu kaufen welches ihr empfehlen könnt im Bio- Laden o.ä.? Oder muss ich es selbst backen? ;-)

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Generell ist es besser das Brot selbst zu backen. Ich habe leider noch kein Paleo- konformes Brot gesehen!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  106. Stef //

    Hab schon ein paar Rezepte v euch probiert u waren immer begeistert. Bis auf heute..hab Leinsamenbrot gebacken u der schmeckt uns gar nicht :-( vielleicht falsches mehl? Hab kein leinsamenmehl gefunden u daher einfach leinsamen gemahlen? Danke u lg stef p.s. habt ihr Rezept v cranberrybrot? Hab mal gelesen dass im Paleo so ein Brot gäbe. ..

    Antworten
  107. daniela //

    Hallo,
    ich habe euer tolles Kochbuch gekauft und bin begeistert:)Ich kaufe grade alle wichtigen Lebensmittel, die man so braucht……… Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen:Ihr erwähnt ja Koksmehl und Leinmehl usw. Habt ihr schon mal mit Erdmandelmehl gebacken? Hab es durch Zufall im Bioladen gesehen und überlegt es mitzu nehmen- ist das überhaupt Paleo?

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Daniela,

      Das kann man denke ich schon verwenden. Ich habe bisher zumindest nichts gegenteiliges gefunden!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  108. Anna Iphigenia //

    Hallo Zusammen!

    Vor ein paar Tagen bin ich ebenfalls auf dieser tollen Seite gelandet und seit 5 Tagen lebe und liebe ich Paleo. Ich habe aber eine kleine Frage: Maniok wird in der Paleo Lebensmittelliste aufgeführt. Tapioka wird aus Maniokmehl hergestellt. Ich esse seit 2 Tagen Tapioka-Kokos-Mandelmilch-Creme, die ich mit frischen Früchten als Frühstück zu mir nehme. Was haltet ihr davon? Ist das paleofreundlich?

    Liebe Grüsse
    Anna

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Anna,

      Ja das ist Paleo und klingt super lecker!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Anna,

      Das ist Paleo und klingt super lecker!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  109. STefanie //

    Hallo, habe Kokosriegel, Bananenbrot, Schoko Brownies gebacken, alles sehr lecker. MEinen Kindern schmecken leider nur die Brownies. Habe eine Frage: Wieso für Brownies und Bananenbrot 2 Kastenform – dh soll man das andere Stück das man nicht gleich isst einfrieren damit es frisch bleibt oder hält es lange frisch? Und bei BRownies wieso nicht gleich ein Blech statt 2 Kastenform backen? Das verwirrt mich ein bisschen…. Dh die eine Kastenform erstmal einfrieren oder einfach stehen lassen? Dnen sooo schnell ist die bei uns auch nicht leer :-) Danke im Voraus und VG Stefanie

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Stefanie,

      Genau, die eine Kastenform kann man dann gleich einfrieren und für später aufheben. Ob man nun lieber gleich ein ganzes Backblech macht, ist dir selbst überlassen. Es stimmt schon so lecker, wie die sind, kann das schon mal schnell weg sein:)

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  110. Nicole //

    Hallo
    Ich mache nun schon seit ca. 6 Wochen paleo und fühle mich körperlich zwar fitter, aber mein gewicht geht nicht runter. dabei verzichte ich auf kohlenhydrate und zucker in jeglicher form. wieso klappts bei mir nicht?

    Antworten
  111. Daniel //

    Hi ihr Zwei :)

    Erst einmal ein großes Lob für euer Tolles Buch, die Aufklärung und leckeren Rezepte. Ich befinde mich gerade noch am Anfang der 30 Tage. Bin gerade bei Tag 5. Man sagt ja grundsätzlich bei Paleo, dass es sich nicht um eine typische Diät handelt, sondern vielmehr um bewusstes Essen, ohne zu hungern. Jetzt ist es wohl so, dass ich von der einen oder anderen Portion gar nicht satt bin. Das geschieht meistens beim Frühstück. Nehmen wir dazu beispielhaft das „perfekte Rührei“. Ich habe vor der Diät i.d.R. schon 4 Eier als Rührei zum Frühstück verputzt. Dann noch ein, zwei Brote. Jetzt fehlt mir da natürlich was. Ist es dann trotzdem Ok, wenn ich mich wirklich satt esse, sprich also evtl. mal 6 Eier esse? Ich habe mich was das angeht zwar an das Buch gehalten, dennoch wirklich satt war ich leider nicht. Was meint ihr?

    LG Daniel

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Lieber Daniel,

      Ja es geht schon darum, dass du wirklich satt wirst. Dabei solltest du dich natürlich nur nicht überfressen!
      Normalerweise sollten trotzdem die Pfunde purzeln. Wenn du nun merken solltest, dass trotzdem nichts vorwärts geht, kannst du das ja immernoch versuchen zu reduzieren. Aber der Hunger sagt einem normalerweise schon, dass man noch etwas braucht!

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
      • Daniel //

        Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, dass ich auch gerne eine Mahlzeit auslassen kann, sollte ich keinen Hunger haben?

        Antworten
  112. Stef //

    Hält ihr zwei, als ich euer Kochbuch gekauft u gelesen habe machte es klick. So wahr! !!! Stelle meine EErnährung jetz nach u nach auch um. Aber wie machen ich das bloß b meinen kleinen Kindern. Beide lieben Brot Semmel Brezel und Nudeln sowie Kartoffeln über alles. Nur Fleisch/Fisch mit Gemüse: würden sie nie essen. Und die Große ist im Kiga u was mache ich ihr dann als Brotzeit? ? ○verzweifelt bin○LG u Danke im voraus. Sef

    Antworten
  113. Anna //

    Ich bin heute bei Tag 27 meiner persönlichen Challenge!
    Bisher ist es mir, mit Ausnahme der ersten drei Tage, sehr leicht gefallen mich nach Paleo zu ernähren und daran zu gewöhnen.
    Allerdings habe ich ein paar Ausnahmen in meinen Plan eingebaut.
    Statt Kokosmilch nehme ich Vollmilch, da mir von Kokosmilch pur schlecht wird, zum Kochen kein Problem. Butter und auch Ghee vertrage ich nicht, stattdessen nehme ich Kokosöl oder Olivenöl. Meinen Kaffeekonsum habe ich stark eingeschränkt aber ganz darauf verzichten möchte ich nicht, mein Espresso nach dem Mittagessen ist mir „heilig“.
    Vielen Dank Michaela und Nico für ein neues und auf ganzer Linie überzeugendes neues ICH!
    Demnächst steht eine Trekkingtour an,bisher gab es währenddessen immer viele Kekse und Kohlenhydrate da keine/kaum Einkaufsmöglichkeiten.
    Habt ihr Tipps für eine Paleokonforme Trekkingernährung?

    Antworten
  114. Nicole //

    Habe viele Anregungen erhalten. Ich ernähre mich durch meinen Kraft- und Ausdauersport schon sehr KHarm. Aber an einer 30 Tage Challenge habe ich viel Lust teilzunehmen. Ich werde mir auf alle Fälle das Buch zu Unterstützung zulegen. Leider muss ich erstmal “ ungesunde “ Lebensmittel zu Hause aufbrauchen :-)
    Das heist Sojamilch, Laktosefreie Milch und Volkornbrot aufbrauchen und dann
    Kann ich starten. Ich hoffe das ich es durchhalte und organisiert bekomme. Selbst mein derzeitiger Lebensstil ist sehr aufwändig. Aber mit Paleo wird es glaube noch heftiger. Aber ich freu mich schon

    Antworten
  115. Christian //

    Guten morgen!

    Ich habe mir gestern euer kombipaket gekauft
    Und mir stellt sich da jetzt einige fragen beim essensplan.

    Als aller erstes steht ja ganz oben das alle Rezepte
    für 2 personen sind.
    Am ersten tag soll ich dann 8 eier muffins zum Frühstück machen. Davon 4 einfrieren für tag 3.
    Also bekommt jetzt jeder 2 so muffins zum Frühstück? Das macht mich dann 6std satt bis ich wieder was bekommen?

    Oder das Frühstück mit den blaubeeren, 125gr beeren und 125 kokosraspeln+200ml kokosmilch auf 2 personen?

    Ist das bei dem Frühstück so das es immer nur für eine person gedacht ist? Also jeder darf 4 von den muffins essen etc?

    Leider tu ich mir ein bisschen schwer das alles zu verstehen :(.

    Unser ziel ist es damit abzunehmen und fit zu werden. Ich bedanke mich schonmal im vorraus für die hilfe!

    Liebe grüße
    Christian

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Lieber Christian,

      Generell sind die Rezepte für 2 Personen gedacht. Allerdings isst ja nicht jeder immer gleich viel. Daher kann und sollte man die Rezepte natürlich auch ein bisschen an seinen eigenen Hunger und Energiebedarf anpassen.

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  116. Angie //

    Ich bin neu hier und versuche gerade mit Hilfe Eures Buches und dieser Seite den Einstieg/ Anfang zu finden. Jetzt habe ich schon gelesen, dass Soja nicht zu Paleo gehört. Das heißt das die Sojasoße von Kikkoman als Gewürz also auch aus meiner Küche wirklich verschwinden muss?
    Danke für das tolle Buch und diese informative Seite.
    LG Angie

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Liebe Angie,

      Vielen Dank für das Kompliment!
      Und ja so lecker sie ist- sie ist trotzdem nicht paleo!7

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  117. Nicole //

    hallo
    ich habe in der schweiz ein paar Probleme mit der Beschaffung von Zutaten, z.bsp. Leinsamenmehl oder Leinmehl. Kann ich auch Reismehl oder Kokosmehr verwenden? Danke

    Antworten
  118. Gerhard Paul //

    Hallo ihr zwei,

    ich habe erst vor kurzem mit Paleo angefangen und hätte eine Frage: Kürbiskerne sind ja erlaubt, aber wie sieht es mit dem Kürbiskernöl aus, das vor allem bei uns in der Steiermark sehr stark vertreten ist.

    Herzlichen Dank für die Antwort. LG

    PS: Super Seite mit sehr guten Rezepten

    Antworten
    • Michaela Schneider //

      Hallo!
      Kürbiskernöl generell ist erlaubt. Wir würden es aber nicht zum Kochen und Braten verwenden, sondern eher für Salate. Zum Erhitzen eignet sich Kokosöl am Besten.
      LG, Michaela

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)