Paleo Snacks – Gesunde Ernährung auch Unterwegs

Ein Thema das manchen Anhänger der Steinzeit Ernährung oft vor eine Herausforderung stellt, ist die Suche nach Snacks bzw. Lebensmitteln für unterwegs. Auch wenn der Heißhunger durch ausreichenden Konsum von Fett und Proteinen zu den Mahlzeiten bei der Paleo Ernährungsweise eigentlich deutlich seltener einsetzt.

paleo snacks für unterwegs

Kein Rückfall in alter Zeiten

Aber ab und zu kommt er dann doch, der Heißhunger zwischendurch. Er ist die größte Gefahr “rückfällig” zu werden und auf Zucker- und/oder Weizenbomben zurückzugreifen, die an jeder Ecke lauern. Deswegen ist das Bewusstsein, immer einen passenden Snack griffbereit zu haben, besonders wichtig. Gemüse für die “Masse” im Magen sowie Fett- und Proteinquellen für das richtige Sättigkeitsgefühl sind die Grundbausteine. Dies ist besonders wichtig während der ersten 30 Tage auf Paleo.

Paleo Snacks für alle Fälle

Besonders während der Arbeit braucht man zwischendurch mal einen Snack. Aber da man eigentlich nur sitzt und kaum Energie verbrennt, würde ich von zuckerhaltigen Früchten abraten, die den Insulinspiegel nach oben schießen lassen. Auch an Flughäfen, Bahnhöfen und auf Konferenzen ist es of nicht einfach, kleine Paleo Mahlzeiten zu finden. Hier eine Sammlung der Snacks, die entweder gut vorbereitet und mitgenommen oder aber sogar unterwegs gekauft werden können. Viele dieser Snacks eignen sich hervorragend für Kino, Reisen, Wandern und auch unterwegs im Auto.

Liste der Paleo Snacks

  • Nussmix: Macadamia, Paranüsse oder Cashewnüsse. Aber keine Erdnüsse, da diese eigentlich Hülsenfrüchte sind.
  • Paleo Riegel: Selber machen (Rezept) oder kaufen (der große Riegel Vergleich)
  • Kokosnuss Chips: Gute Fettquelle und in jeder guten Drogerie oder Reformhaus erhältlich.
  • Beef Jerky: Generell eine gute Proteinquelle. Darauf achten, was zugesetzt wurde und ob das Fleisch von grasgefütterten Rindern kommt. Die besten Marken findest du im Trockenfleisch Vergleich.
  • Dunkle Schokolade: 85% Kakao und mehr sorgt dafür, dass weniger Zucker in der Schokolade ist. Aber auch hier nicht mehr als 1-2 Stück essen.
  • Thunfisch in der Dose: Gewöhnungsbedürftig, aber wer es mag.
  • Avocado zum Löffeln: Super gesund und gut zum mitnehmen. Messer & Löffel nicht vergessen.
  • Paleo Bananenbrot: Vorher backen und einfach ein paar Scheiben mitnehmen.
  • Hartgekochte Eier: Einfach selber kochen oder im Supermarkt kaufen. Die Protein & Fettquelle für unterwegs überhaupt.
  • Schwarze & Grüne Oliven: Im Glas immer griffbereit und wiederverschließbar.
  • Obst-Stückchen in Kokosnussmilch: Schmeckt frisch, vor allem im Sommer.
  • Früchte der Saison: Überall erhältlich und gut zu transportieren (Apfel, Birne, etc.). Im Sommer vor allem Beeren, da diese weniger Zucker enthalten als anderes Obst.
  • Geräucherter Lachs oder Forelle: Sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden, deswegen gut für zu Hause oder im Büro
  • Saure Gurken: Achtung, Inhaltsstoffe beachten.
  • Chicken Wings: Hier auf die Herkunft des Fleisches achten. Am besten zu Hause selber vorbereiten. Nicht im Fast-Food Restaurant kaufen.
  • Gemüse Sticks: Gurken, Sellerie, Karotten, Kohlrabi und Paprika in Streifen geschnitten. Kann man gut zu Hause vorbereiten und in einer Tupperdose überall hin mitnehmen. Dazu passt sehr gut eine Guacamole, die ebenfalls gut transportiert werden kann.
  • Cherry Tomaten: Klein und praktisch, müssen nicht mehr geschnitten werden.
  • Paleo Schoko Cookies: Lecker aber sehr gehaltvoll.
  • Smoothies: Auch an vielen Ständen in Bahnhöfen & Flughäfen erhältlich.
  • getrocknete Früchte: Praktisch und lecker. Aber nur in Maßen, da diese viel Fruchtzucker enthalten.
  • Wenn du etwas Zeit zur Vorbereitung hast, lassen sich die Süßkartoffel Wedges super mitnehmen und geben unterwegs Energie. Bei uns sind sie immer beim Wandern mit dabei!
  • Du stehst auf Knsupriges? Dann dürfen Kochbananen Chips oder Maniok Chips in deiner Lunchbox nicht fehlen. Auf diese Snacks wird jeder neidisch sein.

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Bewerte diesen Beitrag:
4.60 / 5 (62 votes)

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann melde dich für unseren Newsletter an oder folge uns auf facebook.

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen.
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

26 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Tine //

    Hallo zusammen,
    ich bin Paleo Anfänger und noch dabei mich etwas einzulesen (das erste Buch dazu habe ich bestellt). Wie kocht ihr im Urlaub oder bestellt im Restaurant? Ich bin im Februar in Portugal mit Rucksack unterwegs und werde mich Großteiles selbst versorgen. Hierzu wären ein par Tipps von euch gut :)

    Antworten
  2. Dina //

    Neulich hab ich endlich saure Gurken ohne böse Inhaltsstoff gefunden. Und zwar polnische! Gibts bei uns im Real bei den Spezialitäten Sachen.
    Inhalt: Gurken, Wasser, Salz, Dill und Knoblauch.
    Als ich die probiert habe, dachte ich: genauso hat sie meine ( nicht polnische) Oma auch immer eingelegt.
    Ich hab dadurch erstmal gemerkt, wie arg süß die anderen Sorten immer sind.
    Kosten für ein großes Glas (Abtropfgewicht 520g) waren deutlich unter 5€!

    Antworten
  3. Dina //

    In der DM gibts auch Müsliriegel der DM Bio Eigenmarke, wovon einige ( z.b. Erdmandel Kakaonibs) Paleo sind.
    Ich bin zwar eigentlich kein Fan von Obst und Gemüse zum trinken, heutzutage Smoothies, aber für unterwegs für mich mal erlaubt.
    Entweder die true Fruits Sorten in der Glasflasche. Die sind ohne Zusätze. Oder diese kleinen Quetschies, gibts auch in verschiedenen Supermärkten, Drogerien ohne Zusätze. Man muss halt immer nach den Zutaten schauen, manche sind mit Joghurt, Weizen etc.

    Antworten
  4. Cecilia //

    Auf dem Bild zu dem Beitrag sind diese bunten Ostereier, die es so zu kaufen gibt, abgebildet. Diese stammen aus Legebatterien, wenn sie nicht im Biosupermarkt gekauft wurden!

    Antworten
  5. Matthias //

    ich möchte mal auf den Honig hinweisen, denn ich habe festgestellt dass nicht jeder Honig passt. Zum Brot backen geht ein kräftiger Honig, aber zum kuchen nehme ich immer Raps oder Kleeblütenhonig, was meint ihr?

    Antworten
    • Petra //

      Ich meine: Brot und Kuchen sollte man nicht häufig machen, lieber Gemüse und frisches Zeug essen. Nicht die Sachen, die man früher gegessen hat und die ungesund sind, so oft nachbauen. Warum Honig im Brot??

      Antworten
  6. Eric //

    Hallo
    Ich habe das selbe “Problem” wie Romys Mann.
    Ich bin auch auf Baustelle unterwegs und meine eigentliche Verpflegung besteht auch immer aus dem “Pausenbrot” .
    Nur mir jeden Tag 1 bis 2 Stücke Fleisch mitzunehmen, geht doch auch auf die Dauer aufs Portmonee.
    Da müsste es doch auch andere Möglichkeiten geben eine Art Wochenplan was man auf Arbeit mitnehmen kann für die Abwechslung.

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Eric,
      wenn du dir abends immer die doppelte Portion kochst und davon etwas mit auf die Arbeit nimmst, hast du nur die Hälfte Vorbereitungs-Aufwand und musst keineswegs jeden Tag Fleisch mitnehmen. Ich selbst mache das auch so und es klappt hervorragend.

      Viele Grüße
      Anna

      Antworten
    • Petra //

      Kalte Rühreier, nehme ich täglich mit, mache ich abends schon. Es sind eher Pfannkuchen, da ich immer etwas Süßkartoffel mit reinraspele. Dann Frikadellen, hartgekochte Eier, Avocados. Auch grünen Salat nehm ich oft mit, auf der Arbeit hab ich Essig und Öl deponiert, dass ich dann erst dort drauf mache. Suppen in einem Thermobehälter.

      Antworten
  7. Norbert //

    Das mit dem Heißhunger kommt mir bekannt vor =). Mein Trick: Ich schaue, dass ich immer etwas Gesundes mit dabei habe, bevor ich dann irgend einen Schrott esse. http://www.snack-fit.de verkauft da eine Menge cooler, gesunder Produkte zum Snacken für zwischendurch. Und die schmecken sogar auch noch!

    Antworten
  8. Felis //

    Man nehme:
    Rührei mit
    Schinken oder
    Geschnetzeltes oder
    Äpfel oder
    Banane oder
    Pilze oder
    diverses Grünzeug
    und eine Tupperdose. kann alles auch kalt gegessen werden.

    Wenn es warm ohne Mikrowelle sein soll, empfehle ich Thermogeschirr mit hoher Warmhaltedauer. Da geht dann alles.

    Antworten
  9. Felis //

    Wenn gar nichts geht und man unterwegs vom Hunger überrascht wird, geht der freundliche Dönermann.

    Einfach eine Dönerbox mit Fleisch und Salat aber ohne Brot (Reis, Pommes) und ohne Sauce bestellen.

    Antworten
      • Petra //

        Rohesser kannst du auch mitnehmen mit vielleicht was noch dabei, eine Paprikaschote usw… Oder Gemüse mit Dip oder selbstgemachter Mayonnaise zum dippen.

        Antworten
  10. Pascale //

    Hallo,

    vielen Dank für die super Info!!
    Habe sie mir mit “Print friendly” abgespeichert und ausgedruckt.
    Gerade für unterwegs klasse Tipps!

    LG

    Antworten
  11. Romy //

    Hallo,
    Soweit so gut. Aber manche von uns arbeiten eben nicht nur im Sitzen! Mein man ist Tischler. Teilweise ist er in der Werkstatt, aber sehr oft ist er auch auf Baustellen unterwegs oder beim Kunden. Das ist ein Problem… kein Kühlschrank, keine Mikrowelle. Er braucht Verpflegung für den Tag. Bis jetzt ist das Brot. Und ich finde keine wirklichen Alternativen, weil er ständig unterwegs ist und körperlich hart arbeitet. Habt ihr Tipps oder Lösungsvorschläge?
    Lg

    Antworten
    • Nico Richter //

      Hallo Romy,
      danke für deinen Beitrag. Wir werden uns mal dem Thema widmen, uns etwas Gedanken machen und zeitnah einen Blogpost darüber schreiben.
      LG,
      Nico

      Antworten
    • Norbert //

      Zum Abendessen zB. Schweinefleisch braten, gleich die doppelte Menge und am nächsten Morgen dann in mundgerechte Stücke schneiden und ab in die Lunchbox. Leckeres Gemüse dazu und seine Kollegen werden lange Zähne kriegen .. _)

      Antworten
    • Petra //

      Bei viel unterwegs hat er ja dann sicher ein Auto dabei. Ich habe eine Kühlbox im Auto, die ich an den Zigarettenanzünder anschließen kann, das wäre eine Idee. Es gibt aber vieles, wofür man keine Kühlbox und keine Mikrowelle braucht – apropos Mikrowelle: ist die paleo?? Ich habe selbst noch NIE im Leben eine besessen und noch NIE im Leben eine benutzt, ich finde, man braucht die nicht. Ich nehme oft was in einem Thermobehälter mit.

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)