Rührei mit Obst

Rührei mit Obst
Bewerte diesen Beitrag:
Rührei mit Obst, 4.72 / 5 (115 votes)

Rührei geht schnell zuzubereiten, ist unkompliziert vorbereitet, liefert eine Reihe von wertvollen Nährstoffen und sättigt gut. Viele Vorteile kommen hier zusammen.

Wir mögen das Gericht in vielen Variationsmöglichkeiten. Normalerweise sind die Klassiker mit Spinat, Speck, Tomaten, Paprika, Pesto oder nur ein paar Kräutern zubereitet. Warum das ganze aber nicht mal süß bzw. fruchtig probieren? In Pfannkuchen oder Kuchen kommen ja schließlich auch eine Menge Eier zum Einsatz. Mein erster Gedanke war Banane. Schließlich entfaltet die Banane ihren richtigen Geschmack, erst wenn sie erhitzt wird. Hier findet ihr die Vorschläge für Rührei mit Banane oder Mango. Aber ich würde mal tippen, dass noch ganz andere Kombinationen möglich sind. Welche Kombinationen würdest du ausprobieren?

Rührei mit Obst Rezept

Welch traumhaft leckere Kombination: Rührei mit Obst

Das Rezept: Rührei mit Obst

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Eier ggf. aus dem Kühlschrank nehmen und 20 Sek. unter heißem Wasser anwärmen. Kurz ruhen lassen, damit die Eier aufwärmen können. Obst ggf. schälen und in dünne Scheiben (Banane) oder Würfel (Mango) schneiden,
  2. Eier im Verhältnis zwei Eigelb zu einem Eiweiß (für cremigeres Rührei) oder eins zu eins in eine Schale geben und mit Honig und Zitronensaft verquirlen verquirlen.
  3. Pfanne mit 1/2 EL Kokosöl auf mittlere Hitze bringen und anschließend die Eier-Mischung hinzugeben.
  4. Jede Minute rühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nachdem das Ei leicht anfängt zu stocken die gewünschten Zutaten  hinzugeben, gut vermischen und weiter rühren. (wahlweise Mango mit Kokos oder Banane mit Mandel und Zimt oder für je die Hälfte der Eier beides!)
  5. Das Rührei servieren oder warmstellen, während die zweite Geschmacksrichtung zubereitet wird.

süßes Rührei

Unser Tipp

Seid kreativ: Uns schmecken Banane und Mango sehr gut, aber wie wär´s auch mal mit Pfirsich oder Beeren? Schreibt uns, welche Kombination euer Herz höher schlagen lässt.

Rührei mit Obst – ja das funktioniert

Michaela war am Anfang etwas skeptisch, aber vor allem die Kombination mit Banane, Mandeln und Zimt hat sie dann überzeugt. Auch hier gilt also: Einfach mal ausprobieren. Vorstellen kann ich mir auch Blaubeeren, Äpfel oder frische Pflaumen im Rührei. Auch Apfelmus könnte funktionieren. Testet doch mal und berichtet uns von euren süßen Rührei-Experimenten in den Kommentaren!

 

Dir gefallen unsere Frühstücksrezepte? Dann haben wir was für dich: Unser Frühstücks Kochbuch enthält 40 Rezepte, die mit vielen neuen Ideen überraschen. Wie klingen Zimt Crunchies, Karotten Müsli oder Mokka Frappuccino? Wir zeigen dir wie du abwechslungsreich, schnell und gesund in den Tag startest – mit Rezepten für Berufstätige, Sportler, Familien und Genießer

Geschrieben von

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen. Nico auf Google+
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

57 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Patrick //

    Hallo , was hatt den euer Süßes Rührei im bsp. an KH,zucker, fett, eiweis

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Patrick,

      das haben wir nicht ausgerechnet :/ Bei fddb.de z.B. kannst du die Zutaten ja mal eingeben :)

      LG, Anja

      Antworten
  2. Petra Ruprecht //

    Moin moin,
    Leide unter Hashimoto und stelle gerade meine Ernährung um. Der bullet Coffee ist der hit, heute das erstmal ausprobiert, so wird mir die Umstellung leicht fallen. Zum Frühstück dann süsse Rühreier mit Apfel mjam mjam bin begeistert. Ich habe allerdings Reissirup zum süssen verwendet und es schmeckt super. Dazu hatte ich noch einen Rest Kürbiskerne.
    Lg

    Antworten
    • Michaela //

      Hallo Petra, ich leide auch unter Hashimoto. Überlege auch auf Paleo umzusteigen. Kannst du schon eine Verbesserung feststellen? Danke

      Antworten
  3. Pauline //

    Hammerlecker! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Rühren mit Banane könnte schmecken. Von wegen- es schmeckt superlecker! Vielen Dank für die tollen Rezept Ideen! Man muss nur den Mut haben, ungewöhnliche Kombis auszuprobieren. Danke dafür!

    Antworten
  4. Daniel //

    Entschuldigt die laienhafte Frage, habe im Netz auch keine Antwort gefunden, aber was genau ist denn der Unterschied zwischen Mandelstiften, Mandelblättchen, Mandelsplittern, Mandelraspeln etc.? Ich bin im Supermarkt nämlich bei keiner Variante davon fündig geworden, ich habe nur eine Packung normale Mandeln bekommen. Mache ich die jetzt einfach irgendwie klein und habe Mandelsplitter? :-D

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Daniel,

      Mandelstifte und Mandelsplitter sind das selbe (kleine längliche Stiftchen). Mandelblättchen sind dünne Scheiben (wenn man die Mandeln quasi hobelt) und Mandelraspeln gibt es so glaube ich nicht, nur noch gemahlene Mandeln. Welche du kaufst, hängt davon ab, was du mit ihnen machen willst, hier bei dem Rührei ist es egal, da kannst du die Mandeln auch einfach etwas klein hacken und drüber streuen :)

      LG Malika

      Antworten
  5. Eva //

    Gerade ausprobiert mit Banane und eine paleo geeigneten Nutella Variante…aus war der absolute Hammer

    Antworten
  6. Irmi //

    Ich lasse gerne Apfelwürfel in Kokosöl kurz andünsten, wenn nötig etw. Honig dazu, oder Rosinen für die Süße, verquirrle Eier mit etwas Kokosmilch und etwas Mandelmehl über die Äpfel geben und stocken lassen – das sättigt ungemein ;-)

    Antworten
  7. Sandra //

    Ui, super! So ähnlich esse ich schon eine Weile süße Eier. Schmeckt für mich wie eine Art flachbleibender „Käse“kuchen. Gebacken wird der dann in einer flachen Form im Ofen.
    4 Eier, 1 noch nicht vollreife Banane und 2-3 EL Nussmehl oder Kokosmehl, verrühren, in die Form und da noch evtl. Obst drauf (oder erst hinterher dazugeben). Ich liebe diese Kombi!

    Antworten
  8. Nordlicht //

    Super tolles Rezept, auch wenn ich es mir am anfang gar nicht vorstellen konnte. Habe es schon mit unterschiedlichen Obst ausprobiert, je nach dem was gerade im Hause ist. Sehr lecker findet meine Tochter die Variante mit Pfirsichen, Banane, Apfel und Mandeln.
    Danke für die tolle Idee!

    Antworten
  9. Khadija //

    Moin, bin noch ganz am Anfang und belese mich, um ganz bald zu starten. Habe die Variante mit Apfel, Mandel, Zimt gemacht. Erschien mir logisch, da ich so früher immer Apfelkuchen gemacht habe. :-)
    Habe nun auch zum ersten Mal Kokosöl in der Küche benutzt. Bislang habe ich damit Hautpflege bei meinem Sohn betrieben ( Neurodermitis).
    Liebe Grüße :-)

    Antworten
  10. Manu //

    Das war ja der totale Wahnsinn! Wie viele meiner Vorkommentatoren war auch ich äußerst skeptisch und habe versucht, den Geschmack von Bananen und Ei in Einklang zu bringen.
    Na gut, mach ich’s einfach, habe ich mir dann gedacht, und das Ergebnis war einfach phänomenal. Es hat mich irgendwie an Kaiserschmarrn erinnert, nur tausendmal leckerer und sogar meine Mutter war total begeistert, als sie das Rührei probiert hat.^^
    Also definitiv zum Weiterempfehlen!

    PS: Hab’s mit Bananen gemacht, werd aber auch anderes mal ausprobieren.

    Antworten
  11. Toni //

    Hallo,
    habe mir gerade das Rührei mit Banane gemacht. Schmeckt überraschend Gut!
    Danke für die tollen Koch-Tipps und den Blog.

    Antworten
  12. Steffi //

    Sehr zu empfehlen ist auch die Variante Schoko-Ananas. Ich gebe einfach etwas Kakaopulver in die Eimasse, später wird es dann noch mit Mandelblättchen garniert.

    Antworten
  13. Danny //

    Hört sich interessant an, da bin ich aber neugierig jetzt, deswegen gibt es das morgen zum Frühstück. Ich werde wohl einen Apfel statt Mango dort reinschmeißen, ich liebe die Kombination Apfel-Zimt. Und dazu Mandelblättchen, perfekt!

    Antworten
  14. Jessica //

    Tolle Idee. Hätte nicht gedacht, dass es so gut schmeckt. Mir hat die Kombi Mango, Ananas, Kokos besonders gut geschmeckt.

    Antworten
  15. Torsten //

    Saugeil! Hätte nie gedacht, dass diese Kombination so gut schmeckt! Auch mit Blaubeeren kann ich es empfehlen

    Antworten
  16. Jennifer //

    Ich hab es gerade zum Frühstück gegessen. Yummyyyy mit Banane. War gerade das einzige was ich vom Wochenende noch da hatte. Es erinnert mich an Kaiserschmarn :) wird definitiv nochmal gemacht…. Rührei um halb sechs war echt ein Erlebnis ;-)

    Antworten
  17. Leo //

    Habe das Ganze mit angebratenem und mit Zimt gewürztem Apfel gemacht. Das Ergebnis hat geschmeckt, der doch immer noch sehr „eiige“ Grundgeschmack verträgt sich meiner Ansicht nach aber besser mit Herzhaftem (oder ich hätte vielleicht mehr süßen müssen?).

    Antworten
  18. Dennis Stock //

    Sehr lecker, ich kannte das Gericht schon vorher ein wenig verändert, was auch gut an Obst passt sind Heidelbeeren oder Himbeeren, oder wahlweise gute Carbs, 4-5 getrocknete Pflaumen. Sehr lecker.

    Antworten
  19. paleo** //

    Hallo! Ich mische auch Zwiebel mit Äpfel.. ;) einfach erst die Zwiebel abraten in etwas Kokosöl dann kurz die Apfelstücke dazu geben, Eier darüber und weiter rühren.. Vor dem servieren Zimt und Stevia drüber.. Wer mag kann auch Honig verwenden ;)

    Antworten
  20. Conny //

    Gerade ausprobiert und was soll ich sagen? Genial!!!!! Super lecker und macht Lust auf mehr.

    Antworten
  21. Sonja //

    Niemals hätte ich gedacht, dass das schmecken kann … Aber das tut es – und zwar ziemlich gut. Danke für diese tolle Idee!!

    Antworten
  22. Toralf Nordt //

    Hi, ist zwar kein Rührei, aber ich mach oft folgendes:
    1 Banane und 1 Scheibe Ananas anbraten, dazu später dann zwei Spiegeleier und 3 -4 Scheiben Frühstücksspeck, alles in einer Pfanne (40 cm), über das Obst und das Ei noch ein bissel bunten Pfeffer, dazu Bulletproof Coffee und ich brauch bis Mittags nichts mehr. Foto würd ich gern hinterlassen, aber wie ?

    Antworten
  23. Franzi //

    Hab eine Alternative zum immer gleich schmeckenden Rührei gesucht, und DAS hier schmeckt einfach nur genial. Habe es mit Banane, Apfel, gehackten Walnüssen und Zimt gemacht. Richtig geniales Frühstück!!

    Antworten
  24. Manuel //

    Also ich war zuerst auch a weng skeptisch. Im Vergleich zu einem normalen Rührei (Salz, Pfeffer, Zwiebeln) ist der Geschmack echt Bombe und so total anders! Und man kann nach Herzenslust mit verschiedenen Zutaten rumexperimentieren… ;-)
    Wenn die Bananen etwas reifer sind, kann man evtl auch den Honig weg lassen. Mir schmeckt das mit den Kokosraspeln super, Mandelsplitter hab ich noch nicht probiert. Man sollte allerdings auch nicht zuviele Zutaten reinmischen, sonst konkurrieren da zuviele Geschmacksrichtungen. Mein Maß ist übrigens auch 1 Banane pro 2 Eier.

    Antworten
  25. Daniela //

    Das rezept is sooooo lecker.
    Hab es heute zum frühstück mit apfel gemacht.
    Apfelscheiben in kokosöl angebraten, mit zimt drüber und das rüherei dann dazu.
    Sauuuuuuu lecker ;)
    Guter start in den tag !!!!

    Antworten
  26. Betti Booh //

    Noah das ist der Hammer!!! Ich war erst etwas skeptisch ob Ei und Frucht funktioniert…aber nur Mut! Es schmeckt bombastisch. Mir am besten mit Banane, Blaubeere und Mandelraspeln :)))

    Antworten
  27. Lola //

    Optisch sah das Gericht bei mir nicht so ansprechend aus, dafür geschmacklich gesehen GANZ großes Kino (!) und super sättigend.

    Antworten
  28. Micha //

    Sooo lecker,
    Ich habs ein bisschen anders gemacht. Hab ein bisschen Milch und Quark zu den Eiern gegeben. Dann Banane und Apfel und ein bisschen Honig in der Pfanne erhitzt und das Ei rein….

    Antworten
  29. Claudia //

    Also, ich bin fassungslos, dass „süßes“ Rührei mit warmen Obst SO lecker schmecken kann. Bisher war ich der Meinung, dass Obst – bis auf „richtige“ Pfannkuchen – in der Pfanne oder im Kochtopf nicht viel zu suchen hat. Irre. Dank der Kommentare hier bekommt man viele Anregungen für neue Varianten. Tausend Dank!

    Antworten
  30. Bürger Lotte //

    Mooooooooah! Das ist der Ooooberkracher :) hab’s heute mit Pflaumen aus’m Garten, ein paar Sultaninen und gehackten Mandeln gemacht! Ich bin schwer begeistert! Grad weil man den üblichen Eiergeschmack NICHT hat :) DANKE an die Künstler, die sich solche Rezepte einfallen lassen :)

    Antworten
  31. DenDen //

    Ist es möglich eine kcal Aufstellung für die Rezepte zu bekommen? Und die Aufsplittung wie bei euch im Buch?

    Das wäre supi

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Dennis,

      da man bei der Paleo-Ernährung eigentlich keine Kalorien oder andere Nährwerte zählen muss, stellen wir keine Nährwertangaben zu unseren Rezepten auf.

      LG Malika

      Antworten
  32. svetlana //

    Dadurch, dass ich heute beschlossen hab ab morgen die 30 Tage Paleo durchzuziehen aber keine Chiasamen zu Hause hatte war das Frühstück für morgen gefährdet. Denn ich bin halt beim Frühstück eine „Süße“ und brauch da mein Obst.
    Doch als ich gesehen hab, dass ich ja Rührei bzw. Pancakes machen kann fiel mir ein Stein vom Herzen.
    Bin schon richtig auf das Frühstück morgen gespannt und freu mich drauf und auf die 30 Tage Paleo!
    Werde morgen noch ein paar Sachen kaufen (vor allem Nüsse da wir nur Walnüsse von unserem Baum zu Hause haben) und dann bin ich schon richtig gespannt!

    Liebste Grüße,
    Svetlana

    Antworten
  33. Melly //

    Sehr lecker sind auch „Schokoeier“ :)
    EInfach zu den Eiern einen Schuß Kokosmilch, eine Prise Stevia und Kakaopulver nach Bedarf geben-> alles mixen und in die Pfanne. Dazu dann noch Beeren!!!!

    Antworten
  34. Heidi //

    Das hatte ich Heute auch zum Frühstück ,mit Mango und weil keine Mandelstifte da waren mit ein wenig gemahlene Mandeln. Meine Mango war auch schon sehr reif da war es gut das ich nur Gemahlene Mandeln hatte. Sehr Lecker!

    Antworten
  35. Theresa //

    Die Kombination Blaubeere und Vanille ist auch sehr zu empfehlen (:
    Ich lebe schon seit 3 Jahren paleo und liebe eure Seite alle Rezepte die ich bisher probiert habe sind super lecker . Das Kochbuch ist auch schon bestellt (:

    Antworten
  36. Vanessa //

    Schmeckt wirklich super lecker… könnte ich jeden Tag essen! Zum Süßen brauche ich sonst gar nichts. Wenn die Bananen schön reif sind, ist es schon süß genug.

    Antworten
  37. foxie //

    Die Idee find ich super. Die Kombi Apfel und Zimt wurde ja schon genannt. Was auch sehr lecker ist, ist Rührei mit Nektarinen (oder Pfirsich oder Aprikosen). Nektarinen und Apfel wird auch super.

    Antworten
  38. eli //

    Habe letztens Rührei mit cocosfett, 1/2grapefruit, ne handvoll Blaubeeren und einer Möhre gemacht…und am Ende bisschen Cocosflocken darüber gegeben. Wie gedacht war der Schmaus bisschen sauer.. werde nächstes mal die Grapefruit weg lassen & separat geniessen.

    Antworten
  39. Alex //

    Hätte mir nie gedacht, dass diese Kombination schmeckt! Hab es jetzt mal nur mit Banane und Zimt ausprobiert und bin begeistert! Danke für dieses tolle Rezept!

    Antworten
  40. Jörg //

    Ein Traum! Hab es mit Banane, Ananas und Kokosstreuseln versucht und bin begeistert. Vor allem weils da natürlich noch eine Vielzahl von anderen Kombinationen gibt.
    Super Seite übrigens. Schön übersichtlich und sehr informativ. Gefällt mir.
    Grüße Jörg

    Antworten
  41. Cathrin //

    Suuuper lecker! Danke für das tolle Rezept, das eine willkommene Abwechslung beim Frühstück bietet!

    Antworten
  42. Jenni //

    Tolles Rezept!! Ich liebe ja Rührei und süß hab hab ich es noch nie versucht. Werd es auch mal mit Äpfeln ausprobieren, die passen so gut zu Zimt.
    Lg Jenni

    Antworten
  43. Carolin Schlumprecht //

    Danke für eure Tipps Dina und Linda. Das probieren wir auch gleich aus!

    Antworten
  44. Linda //

    Hi, ich esse mein Rührei sehr gerne mit getrockneten Datteln und Speck! Für mich die perfekte Kombination. Speck und Datteln kleingeschnitten in Butter oder Kokosöl anbraten, Eier hinzugeben und bis zur gewünschten Konsistenz garen. Eine Prise Salz reicht…

    Antworten
  45. Dina //

    Ich kenne aus Ägypten Rührei mit getrockneten Datteln. Mir schmeckt das wunderbar.

    Antworten
  46. Hannah //

    Ich habe gerade das Bananenrührei gemacht und habe noch kakao (ungesüsst) mit ins ei gerührt. war sehr lecker

    Antworten
  47. mareike //

    Hallo, ich esse mein Rührei gerne mit Apfel, Zimt und Vanille. Apfel in Scheiben schneiden, in Kokosfett anbraten, geschlagene Eier drüber und stocken lassen. Wie ein Pfannkuchen vorsichtig wenden und zum Schluss Zimt und Vanille drüber. …. lecker
    LG Mareike

    Antworten
    • Hannah //

      Das habe ich heute Morgen ausprobiert. War echt sehr lecker. Danke für den Tipp.

      Antworten
  48. Nico Richter //

    Also an Gewürzen reicht mir meistens Zimt und ein wenig Honig. Ich mag aber extrem gerne noch Mandelsplitter oder Kokoschips. Lass es dir schmecken!

    Antworten
  49. Iris //

    Mein Standardgrundrezept … 1 Banane + 2 Eier + Zimt (ich nehme aktuell Herbaria „Hot Apple Cider“ Gewürzmischung für Apfelsaft, das war ein Geschenk), Fett für die Pfanne.
    Je nach Lust und Laune belege ich den Teig in der Pfanne mit dünnen Apfelscheiben oder was sonst gerade da ist. Von der einen Seite fast fertig backen und dann noch kurz auf die Obstseite wenden.
    Ansonsten … kein Honig, es ist durch die Bananen süß genug für uns und Kokosmehl hab ich keins.

    Antworten
  50. DerUndurchschaubare //

    Hey habe mir gerade das bananenei gemacht.

    welche gewürze nehmt ihr zu dem honig und zimt noch dazu?

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)