Süßkartoffel Gnocchi

gnocchi
Bewerte diesen Beitrag:
4.74 / 5 (94 votes)
gnocchi

Süßkartoffel Gnocchis selbermachen: So wird´s was

Gnocchi Liebhaber aufgepasst – dieses Paleo konforme Rezept für Süßkartoffel Gnocchi steht dem italienischen Original in keiner Weise nach! Es schmeckt unglaublich authentisch und ist vielseitig verwendbar.

Ob weich gekocht mit leckerer Tomatensauce oder knusprig gebraten mit nussigem Pesto – dieser Gnocchi Grundteig sorgt für Abwechslung und lässt sich auf viele Arten immer wieder neu gestalten.

Das Rezept: Süßkartoffel Gnocchi

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffeln schälen und grob würfeln. Danach in einem weiten Topf mit gesalzenem Wasser etwa 15 Minuten lang weich kochen. In einer großen Schüssel zerstampfen und etwas abkühlen lassen.
  2. Nun zum Süßkartoffelstampf Tapiokastärke, Mandelmehl und das Salz hinzugeben und mit den Händen gut unterkneten, bis ein formbarer Teig entsteht. Wenn der Teig zu weich ist, nach und nach in kleinen Portionen mehr Stärke hinzufügen.
  3. Die Arbeitsfläche mit etwas Tapiokastärke bemehlen und aus dem Teig eine ca. 2 cm dicke Rolle formen.
  4. Die Rolle alle 2 cm mit einem Messer durchschneiden.
  5. Mit Hilfe einer bemehlten Gabel die typischen Gnocchi-Rillen eindrücken.
  6. In einer Pfanne das Ghee erhitzen und die Gnocchi darin etwa 2-3 Minuten lang knusprig anbraten.
  7. Die Gnocchi mit dem Pesto vermischen oder als Klecks daneben servieren.
süßkartoffel gnocchi

Unser Tipp

Wer seine Gnocchi lieber weich mag, kann sie auch in gesalzenem Wasser kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen und fertig sind (etwa 2-3 Minuten).

Süßkartoffel Gnocchi: glutenfrei italienisch genießen

Durch den Ersatz von Getreidemehl darf dieses leckere Gericht regelmäßig auf den Speiseplan und macht die ganze Familie glücklich! Buon appetito!

Dir gefallen unsere vegetarischen Rezepte? Raffiniert Kochen funktioniert auch ohne Fleisch. 45 neue Ideen für vegetarische Köstlichkeiten warten in unserem Paleo Vegetarisch Kochbuch E-Book auf dich. Hier kommt keine Langeweile auf – wie klingen Spinatwaffeln, Avocado Brownies und Blumenkohlbratlinge für dich? Für alle, die mehr Gemüse in ihren Alltag integrieren möchten. 

Geschrieben von Lisa-Marie

Lisa macht die Ausbildung zur Heilpraktikerin und Therapeutin für klinische Psycho-Neuroimmunologie. Aus diesem Fachgebiet geht auch ihre Leidenschaft für artgerechte Ernährung hervor. Ihr Wissen gibt sie in Workshops und Seminaren weiter und begeistert so viele Menschen für einen artgerechten Lebensstil. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur, treibt viel Sport und entspannt gerne beim Kochen.
Mehr Artikel von Lisa-Marie lesen

Diskutiere mit uns

2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. cornelia.viktoria.hain //

    Hi super wenn man nicht dauernd Fleisch essen will, aber geht hier Kokosmehl auch? lg aus Bayern

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Cornelia, du kannst Kokosmehl statt Mandelmehl verwenden. Die Stärke ist aber unbedingt nötig. Statt Tapiokastärke funktioniert auch Kartoffelstärke oder Pfeilwurzelmehl. Liebe Grüße!

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.