Schoko Chili con Carne

Schoko Chilli con Carne
Bewerte diesen Beitrag:
Schoko Chili con Carne, 4.25 / 5 (107 votes)

Wir lieben Chili con Carne. Nach vielen Experimenten haben wir das perfekte Rezept für dich: Mit Kakao, Süßkartoffeln und Zucchini. Wir treten den Beweis an: Ein gutes Chili con Carne funktioniert auch ohne Mais und Bohnen. Ihr solltet allerdings Zeit mitbringen: Das Chili köchelt 1,5 Stunden vor sich hin. Wer das nicht ausprobiert, ist selber schuld…

Schoko Chili

Ob Schoko Chili con Carne deinen Geschmack trifft? Probiere es gerne aus!

Das Rezept: Schoko Chili con Carne

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Kokosöl auf mittlerer Hitze erwärmen und die gehackte Zwiebel so lange anbraten, bis sie glasig wird (etwa 3-5 Minuten).
  2. Dann den ausgepressten oder klein gehackten Knoblauch und die klein gehackte Chilischote hinzugeben und alles für weitere 1-2 Minuten zusammen anbraten.
  3. Jetzt das Hackfleisch hinzugeben, in kleine Stücke zerteilen und braten bis es durch ist.
  4. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen und das Kakaopulver hinzugeben.
  5. Passierte Tomaten und Rinderbrühe zugeben und für etwa 15 Minuten aufkochen lassen.
  6. In der Zwischenzeit Süßkartoffel schälen, in Würfel schneiden und hinzu geben.
  7. Das Ganze auf geringer Hitze für 1 Stunde vor sich hin köcheln lassen.
  8. Zucchinis waschen, würfeln und nach 1 Stunde ins Chili con Carne dazugeben. Das Ganze dann noch mal    15 – 20 Minuten kochen lassen.
  9. Zum Schluss noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Unser Tipp

Lieber mehr kochen! Das Ganze schmeckt auch aufgewärmt noch sehr toll, da sich die Aromen erst richtig entfalten müssen.

Der Aufwand für dieses Chili con Carne lohnt sich

Wir hatten erst vor, Chili con Carne auf Vorrat zu kochen – aber dann war auf einmal der ganze Topf leer :-)

Geschrieben von

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

48 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Stefan //

    Ohne das Rezept probiert zu haben hätte ich folgende Empfehlungen:

    – 1 EL Cumin!!! 1, das Standardgewürz für Chilli,
    – 1 EL Cipotle Chilli, alternativ smoked Pepper
    – Kakao evtl. durch etwas Esspresso Pulver ersetzen

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Stefan – klingt gut! Lass es dir schmecken :) LG, Anja

      Antworten
  2. Susan //

    Für meinen Geschmack zu viel Kakao; außerdem waren mir die Süßkartoffeln zu weich. Mag es lieber, wenn das Essen etwas bissfest ist.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Susan, das stimmt – jeder mag es anders. Viel Spaß beim Ausprobieren weiterer Rezepte :) LG, Anja

      Antworten
  3. Christine //

    Ist das nicht von PaleOMG? Aber ein sehr leckeres Rezept. Freue mich schon auf kühleres Wetter :)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Christine,

      uns schmeckt das Rezept auch sehr gut! :)

      LG, Anja

      Antworten
  4. Mona //

    Super lecker! Es ist noch nicht mal fertig geköchelt und ich kann gar nicht aufhören zu naschen!!!
    Es war gerade eine Flasche Rotwein offen… Harmoniert super in dem Schoko Chilli!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Ohja, mir schmeckt das Schoko Chili auch total gut! Viel Spaß beim Ausprobieren weiterer Rezepte :)

      LG, Anja

      Antworten
  5. Sarah //

    Mega Rezept! Danke dafür, ich finde es großartig ♥
    Das nächste Mal werde auch ich 2 bis 3 frische Tomaten reinmachen und hab jetzt eine halbe Dose Mais bei gemacht, einfach weil es für mich in eine „Chili Con Carne“ dabei gehört.

    Antworten
  6. Grubenpony //

    Hallo zusammen,

    also ich finde den Kakaoanteil zu hoch, das Chili kam bei mir und beim Rest der Familie nicht so gut an. Nächstes Mal nehme ich nur die Hälfte… :-)

    Antworten
  7. punktmaus //

    Vielen Dank.
    Ich werde am besten selber passieren, bzw. frische Tomaten ins Gericht hinein schneiden.
    Lg Margit

    Antworten
  8. punktmaus //

    Das köstlichste Chili das ich je gegessen habe. Kompliment für das Rezept, das wird es jetzt öfter geben.
    Vielen Dank. Mache seit 1 Woche Paleo und bin total begeistert, schmeckt alles wunderbar und vor allem wird man satt.

    Antworten
  9. Margit //

    Hallo, ich habe schon diverse Geschäfte nach Zucker freien passierten oder stückeligen Tomaten in Dosen oder Packerln gesucht, leider erfolglos.
    Kann mir jemand helfen. Bin aus Österreich
    LG Margit

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Margit,

      kann dir da leider nicht weiterhelfen :/ Ganz zuckerfreie Tomatenprodukte wirst du auch nicht finden, da Tomaten ansich auch Zucker (von Natur aus) enthalten.

      LG, Anja

      Antworten
    • Andrea //

      Hallo Margit! Bio Basic (Wien u Salzburg) und Denn´s! Die führen einige Tomatenprodukte OHNE ZUCKERZUSATZ. Mit 4-6 g KH/100g musst du aber rechnen – natürlicher Zuckergehalt der Tomaten! lg

      Antworten
      • punktmaus //

        Hallo Andrea,
        Vielen Dank ich werde mich dort umschauen.

        LG Margit

        Antworten
  10. Andreas Prem //

    Perfekt für alle Chili’s eignet sich auch die ‚99% Vivani feine Bitter‘ zum abschließenden darüberraspeln. Schmeckt herrlich und sieht edel aus wenn der Teller damit garniert ist.

    Antworten
  11. Christin //

    ich war sehr skeptisch…aber dieses Gericht ist mega köstlich!! Ich habe noch Paprika hinzugefügt und gleich die doppelte Menge gekocht :-)
    Danke für das Rezept!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Christin,
      bitte! :) Stimmt, Paprika passt auch gut zu dem Rezept.
      LG, Anja

      Antworten
  12. Conny //

    Ich habe das Chili gestern gekocht und muss sagen, es ist nicht schlecht, aber mit einem CcC hat es wenig zu tun. Dafür fehlen die klassischen Gewürze wie Kreuzkümnel und co.
    mein Mann mochte es nicht, da er aufgrund des Namens etwas anderes erwartet hat.
    Beim nächsten Mal wird das Rezept durch diverse Gewürze ersetzt.
    Vielen Dank für die Ideen!

    Antworten
  13. Claudia //

    Hilfe mein Chilli Con Carne köchelt vor sich hin, aber 3 EL Kakao waren irgendwie zu viel, das ist so dunkelbraun und etwas bitter. Wie kann ich mein Essen noch retten????
    Lieben Gruss
    Claudia

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Claudia,
      mit Kokosmilch und Wasser strecken? Mehr fällt mir gerade nicht ein ;)

      Lg Anna

      Antworten
    • Christine //

      Funktioniert mit passierten Tomaten ganz gut. Nehme auch immer die Hälfte an Kakao. Aber dieses Chili ist sowas von lecker!!! Das gibt es bei uns öfter! LG

      Antworten
  14. Jessica //

    Das Chili ist megalecker und wie ich finde überhaupt nicht bitter. Allerdings hat es schon einen sehr eigenen Geschmack und ich konnte nicht allzu viel davon essen. Auch ging es meiner Verdauung im Anschluss nicht allzu gut. Kann das vom Kakao kommen? Denn Chili vertrage ich ansonsten ohne Probleme und ich habe es auch nicht zu scharf gewürzt.

    Antworten
  15. Tinchen //

    Das Chili ist super lecker. Anfangs hatte ich etwas Bedenken, da ich mir vor der Zubereitung die Kommentare durchgelesen hatte und bereits wusste, dass es “ Bitter“ werden kann. Ich habe gleich die doppelte Portion gekocht; allerdings habe ich auf die doppelte Menge insgesamt knapp 3,5 Esslöffel schwach entölten Kakao gegeben ( Der Bittergeschmack hat nichts damit zu tun, dass es Bio ist, denn Bio ist nicht immer gleich auch gesund oder unverarbeitet hergestellt;o) und es hat super geschmeckt. Wir konnten mit 2 Personen davon jeder 2 Mahlzeiten essen. LECKER!!!

    Antworten
  16. Jessy //

    SUPER lecker….wenn man gutes Kakaopulver (Bio) hat, schmeckt es auch nicht bitter! Ich habe noch Paprika und Aubergine hinzu geben…..aufgewärmt schmeckt es noch besser!

    Antworten
  17. ww-borusse1909 //

    ein sensationelles Rezept.Ich bin gelernter Koch und suche immer mal wieder neue Inspirationen.Das war eine davon.Ich habe direkt doppelte Menge gekocht,weil Chili con Carne allgemein bei uns sehr beliebt ist.Allderings habe ich von dem Kakaopulver nur 4 TL beigefügt,da es sonst zu dunkel und zu bitter geworden wäre.Ansonsten alles in doppelter Menge verkocht.Wie gesagt,wir alle waren schwer begeistert und der Topf war auch an einem Abend leer gefuttert.

    Antworten
  18. Yvonne //

    Hallo,
    das Chili ist super!
    Habe allerdings nur die halbe Menge Kakao genommen,dafür etwas mehr Tomaten.
    Mein Mann hat noch mit Chiliflocken nachgewürzt.

    Antworten
  19. Bernadette //

    Hallo,

    also ich hab das Rezept gerade ausprobiert. Ich hatte aber keine Rinderbrühe, habe daher nur 200 ml Wasser genommen. Bisschen mehr salzen und pfeffern und dann schmeckts saulecker. Umso länger es kocht umso besser wirds, dass stimmt wirklich. Mit dem Kakao war ich vorsichtiger und hab nach und nach glaube ich insgesamt 4 TL genommen. Perfektes Rezept, vielen Dank!

    Antworten
  20. Nina //

    Ich bin vor 3 Monaten auf die Paleo Ernährung umgestiegen und habe mir nun im Zuge dessen auch das Kochbuch gekauft. Als erstes kam das Chili dran.
    Ich habe gleich die doppelte Menge gemacht aber nur 3 EL Kakao genommen. Leider war mir/uns das Chili viel zu bitter. Ich werde den Kakao beim nächsten Mal um die Hälfte reduzieren und hoffe das Chili schmeckt dann erwartungsgemäß.

    Antworten
  21. Ani //

    Ehrlich, ich war skeptisch wegen dem Kakao. Aber diesen habe ich – vorsorglich- reduziert. Fazit: Das Gericht hat allen, sogar meinen Kindern sehr gut geschmeckt. Danke dafür.

    Antworten
  22. Katrin //

    Hallo,

    ich muss zugeben, ich habe mich gefreut auf dieses Rezept und war zeimlich enttäuscht. Es war mir viel zu bitter, ich habe fast nur Kakao geschmeckt. Kann sein, dass ich es zu gut mit dem Kakao gemeint habe.
    Ich werde diese Rezept nochmal mit kleineren Menge nachkochen und etwas vorsichtiger bei der Dosierung des Kakao sein, denn die Idee an sich finde ich lecker.
    Oder statt Kakaopulver ein Stück Schokolade schmelzen lassen?

    LG
    Katrin

    Antworten
    • Nico Richter //

      Wenn du „saubere“ Schokolade hast (ohne Milch, Sojalecithin, etc.) geht das auch. Alternativ etwas weniger Kakao verwenden oder ein wenig Honig oder Ahornsirup hinzufügen, das nimmt den bitteren Geschmack.
      BG,
      Nico

      Antworten
    • Lumi25 //

      Ja wir haben vorsorglich nur 3 T Kakao genommen und das war schon genug. ich habe mit etwas Schmand das bittere genommen. jetzt ist es lecker.

      Antworten
  23. Caro //

    hey ihr liebe, ich hab schon bei vielen rezepten kokosöl etc gesehen. leider esse ich überhaupt kein kokos.
    gibt es alternativen , die ich verwenden kann auch bei den backrezepten hier etc?
    das wäre wirklich super wichtig, damit ich diese tollen rezepte auch endlich mal nachkochen kann.

    lg
    caro

    Antworten
    • Sarah //

      (Will mich mal ungefragt einmischen)
      Ich finde, man schmeckt das Kokosöl überhaupt nicht heraus, gerade wenn du (wie in diesem Rezept) Zwiebeln/Knoblauch damit anbrätzt. Probiere es einfach mal aus, es ist wirklich sehr sehr geschmacksneutral ;)

      Antworten
  24. Grit //

    Hallo zusammen!Absolut lecker!!!!Mein Freund war auch total begeistert!

    Antworten
  25. Johnny Piranha //

    Hallo,

    ich wollte fragen was mit den „400 g gewürfelte Tomaten (frisch oder aus der Dose)“ passiert? Ist im Rezept irgendwie nicht aufgeführt! Habe es ohne das nachgekocht, halt so wie im Rezept, ist trotzdem super geworden!

    Greetz

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hallo,
      die gewürfelten Tomaten werden zur selben Zeit zugegeben, wie die passierten Tomaten.
      Viele Grüße :)
      Anna vom Paleo360 Team

      Antworten
  26. Wolfgang Stroop //

    Dieses Rezept gefiel mir von Anfang an sehr, deshalb habe ich es gestern natürlich gleich in doppelter Menge nachgekocht. Ich kann einfach nur sagen “ ganz große Klasse!!“ So etwas Leckeres habe ich lange nicht mehr gekocht! Ich habe schon Einiges von dieser Seite probiert, alle Rezepte waren bisher einfach nachzumachen und schmeckten alle prima, aber dieses und der Karibische Meeresfrüchteeintopf waren bislang die Allerbesten, wobei ich noch lange nicht alle ausprobiert habe. Nochmals vielen Dank für diese Seite, ich werde mit Sicherheit noch weitere Rezepte versuchen!!

    Antworten
  27. Tobi //

    Hallo

    Also ich hab das Rezept heute mal nachgeköchelt. Aufwand ist wirklich nicht viel
    Und muss sagen ich finds echt Spitze. „Der klappe schmeckts aber der Bauch ist leider schon voll“ :)) aber hab natürlich gleich die doppele Menge gemacht:))). Den Rest Hau ich mir dann die nächsten 2 Tage rein. :)
    Einfach nur genial

    Gruß Tobi

    Antworten
  28. AdriPatu //

    Habe ich gestern gekocht! sooo lecker! wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben, dass ich mir die Kombination aus Fleisch und Kakaopulver nicht so gut vorgestellt habe. Aber der Hammer! echt lecker! :)
    Ich hab noch Champignons und Paprika hingefügt…
    Danke fürs Rezept!

    Antworten
  29. Tobi //

    Das köchelt hier gerade vor sich hin … und alleine das Abschmecken ist schon richtig lecker. Kann ich nur empfehlen. Und hält sich vom Aufwand auch echt in Grenzen! Danke fürs Rezept!

    Antworten
  30. Stoffel //

    Uuuuuh kein Hackfleisch, das ist doch eine Sünde ein so gutes Chilli mit Hackfleisch zu machen…
    Gutes Rindfleisch in kleine handliche Stücke geschnitten… tausendmal besser und auch originaler.

    Ansonsten: klingt lecker ;)

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)