Scharfer Champignon Salat

Champignon Salat
Bewerte diesen Beitrag:
4.40 / 5 (35 votes)

Oh la la, dieser Champignon Salat ist ganz schön feurig! Wir mögen gerne scharfe Beilagen, aber man kann natürlich auch weniger Chili nehmen oder die Chili komplett weglassen. Der Champignon Salat funktioniert auch zum Mittagessen oder in der Lunchbox sehr gut. Und das Beste: in 15 Minuten ist er fertig.

Champignon Salat

Du bestimmst es: Scharf. Schärfer, Champignon Salat

Allgemeiner Rezept-Hinweis: Möchtest du dieses Rezept Paleo-AIP konform kochen, ersetze gegebenenfalls die Nachtschatten- und Samen-Gewürze (wie Paprika, Chili-(Paste/Schote), Curry, Muskatnuss, Senf, Sesam) beispielsweise mit Blatt-Gewürzen wie Basilikum oder lasse sie weg.  Möchtest du dieses Rezept fruktose– oder FODMAP-ärmer zubereiten lasse die Schalotte und den Knoblauch einfach weg.

Das Rezept: Scharfer Champignon Salat

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 250 g Champignons
  • 0.5 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 0.5 rote Chili
  • 4 Stiele Schnittlauch
  • 4 Stiele Petersilie
  • 1 Prise(n) Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Champignons abreiben und vierteln.
  2. Schnittlauch und Petersilie hacken. Chili hacken.
  3. Schalotten und Knoblauch abziehen und hacken.
  4. In einer Pfanne ohne Fett (!) Champignons anbraten. Nur ohne Fett werden sie schön gebräunt und bleiben knackig.
  5. Champignons aus der Pfanne nehmen.
  6. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Chili, Schalotten und Knoblauch glasig anbraten. Champignons wieder hinzugeben, Schnittlauch und Petersilie darüber geben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Unser Tipp

Wer es gern saurer mag, löscht die Champignons mit etwas Balsamico Essig ab.

Champignon Salat: Klasse Low Carb Beilage

Der Champignon Salat schmeckt herrlich intensiv und eignet sich als Beilage für alle, die gerne Kohlenhydrate reduzieren möchten.

Du möchtest mit dem Paleo Autoimmunprotokoll deine Gesundheit verbessern, aber die Durchführung erscheint dir zu schwierig? Sicher dir unseren AIP Support und wir begleiten dich 12 Wochen lang – mit einem eigenen Kochbuch E-Book, wöchentlichen Ernährungsplänen, Einkaufslisten und allen wesentlichen Infos. Es wird lehrreich, lecker und lustig. Wir helfen dir beim Durchhalten.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

4 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. jz //

    Wieso wird hier ein scharfer Champignonsalat unter histaminfreien Rezepten gelistet? Pilze, Zitrone, Schnittlauch sowie scharfe Gewürze wie Chilli stehen auf der “Auf jeden Fall vermeiden Liste” für Personen, die kein Histamin vertragen.

    Antworten
  2. Dina //

    Ich hatte den Champignonsalat zu dem Schweinefilet im Speckmantel gemacht. Ein Michaela Menü sozusagen :)
    Es hat super geschmeckt. Und den Tip, die Champignons erstmal ohne Fett anzubraten kannte ich nicht. Dadurch hat es noch besser geschmeckt, ein runderes Aroma bekommen.
    An meine Vorschreiberin: Na ja, die Mengen sieht man ja eigentlich im Rezept. Und wenn ich mir einen Salat mache von dem ich alleine satt werden soll, kommt da gerne mal 700-1000 gar zusammen.

    Antworten
  3. Heidi //

    Das Gericht ist super lecker, aber war eine Mini-Portion. Hab es allein gegessen und dachte dass es dann passt wenn ich nix dazu esse, aber war trotzdem fast zu wenig.

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.