Vanille Schneebälle

Schneebälle
Bewerte diesen Beitrag:
4.46 / 5 (67 votes)

Hier ein Weihnachtsrezept, das ganz ohne Backen auskommt. In 15 Minuten sind die Schneebälle fertig und warten darauf verputzt zu werden. So einfach können alternative Weihnachtsplätzchen zubereitet werden…

Wir mögen an dieser Variante besonders, dass sie ein willkommene Abwechslung zu typischen Plätzchen sind und super schnell fertig werdn. Nicht nur dass sie lecker schmecken – sie sind auch gesünder als einige andere Weihnachtsrezepte – ohne Haushaltszucker, glutenfrei, laktosefrei, milcheiweißfrei und ohne Ei – ein Rezept für alle, die sich gesünder ernähren wollen, welches auch bei entsprechenden Unverträglichkeiten geeignet ist!

Paleo Schneebälle

Weihnachtsgebäck, ganz ohne Ofen zubereitet: Schneebälle

Das Rezept: Vanille Schneebälle

Für 12 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. In einer Küchenmaschine Nüsse und Kokosraspeln zu Krümeln verarbeiten.
  2. Kokosöl, Honig und Vanille hinzugeben und nochmal gut durchmixen.
  3. Mit den Händen kleine Bällchen aus dem Teig formen. Dazu den Teig kräftig drücken. Zwischendurch die Hände waschen, dann klappt es mit dem Bällchen rollen besser.
  4. Bällchen in Kokosraspel wälzen.
  5. Im Kühlschrank aufbewahren.

Unser Tipp

Wer genug Zeit zur Vorbereitung hat, lässt die Nüsse mehrere Stunden in Wasser einweichen und spült sie gut ab. Wer es weniger süß mag, kann auch den Honig-Anteil verringern oder ihn sogar ganz weglassen.

Schneebälle: Leckeres Weihnachtskonfekt

Kokos & Vanille ist eine Kombination, die bei vielen gut ankommt. Viel Spaß beim Genießen der weihnachtlichen Schneebälle!

Tipp: wenn du nach mehr Plätzchen Rezepten suchst, empfehlen wir unser Weihnachts Kochbuch mit unseren Lieblingsplätzchen Rezepten, weihnachtlichen Naschereien, den besten Kuchen für den Adventssonntag, selbstgemachten Paleo Geschenken und dem perfekten Festtagsmenü.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

18 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Annika //

    Die Bälle haben nicht richtig geklebt und sind wieder zerfallen. Daher hab ich noch 2EL Mandelmus rangemacht, dann ging es.
    Einen Vergleich mit Raffaelo hält es nicht stand, es fehlt das cremige Innere, aber die Kügelchen schmecken :-)

    Antworten
  2. Saskia //

    Hallo zusammen. in euren Rezepten steht oft “1 Prise Vanille”. Was verwende ich da am besten? Eine frische ausgekratzte Schote, oder gibt es auch irgend eine Art Extrakt oder Pulver ohne Zusatzstoffe etc.?

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Saskia, wir benutzen eine Vanille Mühle. Die gibt es z.B von Dr. Oetker. Du kannst aber auch eine Schote auskratzen, das wird dann sogar noch intensiver. Liebe Grüße!

      Antworten
  3. Diandra //

    WUNDERBAR. Ich liebe so schon Rafaello, aber diese Bällchen sind eine gute Alternative. :) ich war sehr zufrieden :)

    Antworten
  4. Miriam //

    Mega super! Ich bin grad in Brasilien in einem kleinen Dorf wo man wirklich sehr limitiert ist von den Zutaten die man hier im Supermarkt findet (zum Glück hab ich meinen eigenen Mixer dabei) aber mit ein paar Abänderungen bei den Nüssen konnte ich Eure Schneebälle machen und hab jetzt weit weg von Deutschland ein bisschen Weihnachtsstimmung :) Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  5. einsteigerin //

    Hallo, muss ich die Nüsse vorher zerkleinern oder so als ganze Nuss verarbeiten?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Zerkleiner die Nüsse, wie im Rezept beschrieben z.B. in einer Küchenmaschine. Damit es leichter geht, kannst du die Nüsse vorher einweichen :) LG, Anja

      Antworten
  6. Eva //

    Hallo, kurze Frage: warum ist es besser, die Nüsse vorher einzuweichen? Sind sie dann besser verträglich?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Eva,

      genau, Nüsse einzuweichen kann Vorteile haben. Probiere es mal aus.

      LG, Anja

      Antworten
  7. Nicole //

    Auch sehr leckere und seeeehr sättigende Kügelchen zum Naschen. Werden schön fest im Kühlschrank, und schmecken dann nahezu wie Raffaelos.

    Antworten
  8. ichdaschaos //

    Lecker!!!
    Die bringe ich demnächst auf den Büroschleckertisch…
    Danke für dieses überaus einfache Rezept

    Antworten
  9. Ev //

    Super lecker! Sie sind tatsächlich sehr schnell zu machen und schmecken etwas wie Raffaello! Die gibts wieder :)

    Ich kann sie mir auch sehr gut mit Zimt vorstellen, das probier ich demnächst mal aus

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Ev,

      lass es dir die Schneebälle weiterhin schmecken, auch mit Zimt ;)

      LG, Anja

      Antworten
  10. Anja Wagner //

    Hallo Saskia,

    der Anteil von Honig im Rezept ist relativ gering. Die Art des Honig macht da sicherlich nicht viel Unterschied. Probiere es gerne einmal aus :)

    LG, Anja

    Antworten
  11. Saskia //

    Hallo zusammen. Welchen Honig verwende ich denn am betsen? Flüssigen oder cremigen oder macht das keinen Unterschied?

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.