Pastinakenpuffer

Pastinakenpuffer
Bewerte diesen Beitrag:
4.79 / 5 (87 votes)
Pastinakenpuffer

Kross und fluffig: Pastinakenpuffer schmecken süß und herzhaft

Pastinaken schmecken uns zu jeder Tageszeit: Als Pastinaken Porridge zum Frühstück, als Pastinaken Himbeer Muffins unterwegs, als raffinierte Beilage im Pastinaken Püree oder gemütlich zum Snacken vor dem Fernsehern in Form von Pastinaken Chips. Jetzt haben wir auch noch ein Lieblings Lunch-Rezept mit Pastinaken. Wurde auch Zeit :-) Wusstest du dass die Pastinake im Mittelalter eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel war? Leider verschwand sie dann erstmal aus den Gemüseläden, und erlebt erst seit Kurzem wieder ein richtiges Comeback. Probier also unsere verschiedenen Ideen mit der leckeren Wurzelknolle aus und werde auch du zum Pastinaken Fan!

Das Rezept: Pastinakenpuffer

Für 9 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Kartoffeln und Pastinaken schälen. Kartoffeln und Pastinaken sollten etwa gleich viel Gewicht haben, nimm also gegebenenfalls mehr oder weniger Kartoffeln als angegeben – wichtig ist dass das Verhältnis etwa 50:50 stimmt.
  2. Dann beides mit der Küchenreibe oder der Küchenmaschine raspeln.
  3. Zwiebel schälen und hacken.
  4. Raspel, Zwiebel, Eier und Pfeilwurzelmehl vermischen und salzen.
  5. 1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Handtellergroße Puffer formen und in die Pfanne drücken. Wenn die Pfanne einmal heiß ist, auf mittlere Hitze zurückdrehen – die Puffer sollen nicht zu dunkel werden!
  6. Nach und nach die Puffer ausbacken und bei Bedarf Kokosöl nachgeben.

Unser Tipp

Wir haben die Pastinakenpuffer zuerst mit Pesto gegessen und sind dann für die süße Variante auf Apfelmus gewechselt. Lecker!

Pastinakenpuffer: süßer oder herzhafter Genuss

Ein tolles Mittagessen, das sich fast wie ein kleiner Treat anfühlt :-) Vor allem wenn ihr auch mal gern süß esst, werden die Pastinakenpuffer euch überzeugen.

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

3 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Peter //

    Oh je, da ist die jounalistische Freiheit mit Euch aber durchgegangen.
    Im Mittelalter (bis ca. 1480) kannte man in Europa noch gar keine Kartoffeln, da Kolumbus erst 1520 Amerika entdeckte und in der Folge die Kartoffel aus Mittelamerika nach Europa kam, wo sie erst seit ca. 250 Jahren angebaut wird! Schade, sowas schadet Eurer Glaubwürdigkeit!

    Antworten
  2. Beate //

    Ich flehe euch an – nehmt bitte den Vergleich mit der Kartoffel Mittelalter raus: Wann genau kam die Kartoffel nach Europa und wann genau war das Mittelalter zu Ende…? ^^

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.