Karottenaufstrich

Karottenaufstrich
Bewerte diesen Beitrag:
4.71 / 5 (99 votes)
Karottenaufstrich

Karotte trifft Kurkuma: Traumkombination im Karottenaufstrich

Aus Karotten kann man so einige Leckereien zaubern. Zum Beispiel diesen schnellen Aufstrich mit Kurkuma. Er lässt sich wunderbar vorbereiten, hält sich bis zu 5 Tage im Kühlschrank und ist in stressigen Zeiten immer sofort einsatzbereit.

Dieser Aufstrich passt super auf’s Paleo Brot. Man kann ihn aber auch wunderbar als Dip zu Gemüse oder als Beilage zu Fleisch und Fisch verwenden. Wer die Karotte lieber knackig mag probiert mal den Rohkostsalat.

Das Rezept: Karottenaufstrich

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 300 g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 0.5 TL Kurkuma Pulver oder 2 cm Kurkuma Wurzel
  • 0.5 TL Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und grob würfeln.
  2. Die Knoblauchzehen zerdrücken und schälen.
  3. Kurkumawurzel schälen und grob schneiden (optional! Du kannst auch Kurkuma Pulver verwenden.)
  4. Karotten mit einem Sparschäler schälen und in grobe Stücke schneiden.
  5. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin auf mittlerer Stufe einige Minuten glasig dünsten.
  6. Dann die Karotten hinzufügen und bei niedriger Stufe zugedeckt ca. 20 Minuten dünsten. Immer wieder umrühren und darauf achten, dass nichts am Boden anbrennt.
  7. Sobald die Karotten weich sind, die Gewürze hinzufügen.
  8. Vom Herd nehmen und mit einem Standmixer zu einer cremigen Masse mixen.
  9. Je nach Konsistenzwunsch kann noch etwas Wasser hinzugefügt werden.
Karottenaufstrich Rezept

Unser Tipp

Der Aufstrich funktioniert auch in süß. Dann einfach Zwiebel und Knoblauch weglassen und bei den Gewürzen Zimt und Nelken verwenden. Süße mit Ahornsirup ganz nach persönlichem Geschmack.

Karottenaufstrich mit Kurkuma: entzündungshemmend und lecker

Karotte und Kurkuma ist eine fabelhafte Kombination aus verschiedenen Nährstoffen und Substanzen, die Entzündungen im Körper hemmen und noch dazu lecker schmecken.

Dir gefallen unsere vegetarischen Rezepte? Raffiniert Kochen funktioniert auch ohne Fleisch. 45 neue Ideen für vegetarische Köstlichkeiten warten in unserem Paleo Vegetarisch Kochbuch E-Book auf dich. Hier kommt keine Langeweile auf – wie klingen Spinatwaffeln, Avocado Brownies und Blumenkohlbratlinge für dich? Für alle, die mehr Gemüse in ihren Alltag integrieren möchten. 

Geschrieben von Lisa-Marie

Lisa macht die Ausbildung zur Heilpraktikerin und Therapeutin für klinische Psycho-Neuroimmunologie. Aus diesem Fachgebiet geht auch ihre Leidenschaft für artgerechte Ernährung hervor. Ihr Wissen gibt sie in Workshops und Seminaren weiter und begeistert so viele Menschen für einen artgerechten Lebensstil. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur, treibt viel Sport und entspannt gerne beim Kochen.
Mehr Artikel von Lisa-Marie lesen

Diskutiere mit uns

2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Heike //

    Das Rezept ist lecker, aber ich habe es noch ein bisschen verfeinert. Ich habe zu den Zwiebeln, Cumin ( Kreuzkümmel ) dazugeben und zusammen mit dem Kurkuma angedünstet!
    Die Zwiebeln nehmen so den Geschmack der beiden Gewürze gut an!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.