Kokos-Sesam-Hühnchen

Kokos Sesam Huehnchen
Bewerte diesen Beitrag:
Kokos-Sesam-Hühnchen, 4.69 / 5 (39 votes)

Mal wieder ein Gericht aus der Kategorie „davon können wir nicht genug bekommen“. Schmeckt warm genauso gut wie kalt am nächsten Tag. Das Kokos-Sesam-Hühnchen passt als Proteinzugabe auf so ziemlich jeden Salat oder auch zu gegrilltem Gemüse. Außerdem ist es sehr gut als Snack für unterwegs geeignet.

Kokos-Sesam-Hühnchen

Zu Gemüse, auf Salat, zum Mitnehmen: Kokos-Sesam-Hühnchen

Das Rezept: Kokos-Sesam-Hühnchen

Für 4 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 °C vorheizen. Backblech herausnehmen, mit Backpapier auslegen und mit Kokosöl einfetten.
  2. Hühnchenbrust in kleine Stücke (ca. 5 cm lang) schneiden.
  3. In einer Schüssel Mayonnaise, Eigelb, Sesamöl, Senf, Salz und Pfeffer vermischen. Die Hühnchenstücke darin schwenken bis sie einheitlich bedeckt sind.
  4. Sesam und Kokosraspel auf einem Teller vermischen. Mit einer Hand die Hühnchenstücke einzeln auf die Mischung legen und mit der anderen (sauberen) Hand von oben mit der Mischung bestreuen. Anschließend auf dem Backblech aufreihen.
  5. Ca. 20 Minuten backen lassen, bis die Hähnchenstücke gold-braun sind.Kokos-Sesam-Hühnchen

Knuspriges Hühnchen dank Kokos und Sesam

Als Dip für die Kokos-Sesam-Hühnchen eignet sich Mayonnaise oder der leckere Paleo Ketchup. Auch das Mango Chutney können wir uns gut dazu vorstellen.

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Geschrieben von

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen. Nico auf Google+
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

6 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Sandra //

    Hallo :)
    Das klingt ja toll. Allerdings mag ich überhaupt keine Majo, gibts da eine Alternative?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Sandra,

      du kannst auch einfach nur etwa 2 Eier verquirlen und einen Schuss Kokosmilch dazugeben und damit die Mayo ersetzen, die Panade haftet trotzdem :)

      LG Malika

      Antworten
  2. Danni //

    Sehr sehr lecker und das obwohl ich kein Kokos Fan bin! Allerdings etwas viel wenn man noch Salat dazu macht. Wird jetzt öfter auf unserem Tisch stehen.

    Antworten
  3. Sonja //

    Das sieht wirklich super lecker aus, allerdings gibts ne Alternative zur Mayonaisse? Ich bin kein großer Freund von Mayo.

    Antworten
  4. Yvonne //

    Super easy, super lecker!!
    Da ich es leider nicht zur Hand hatte, habe ich anstatt Sesamöl in der Marinade ebenfalls Kokosöl verwendet. Trotz dessen, dass meine selbst gemachte Mayonnaise für die Marinade etwas sehr Olivenöl-lastig ausgefallen war, und ich deshalb deutlich unter 120g zur Marinade hinzugefügt habe war das Ergebnis absolut umwerfend! Außen knusprig, innen saftig und mit feinem, aber nicht zu aufdringlichem Kokosgeschmack!! Dazu gab es bei mir Blumenkohl-Pürree und selbst gemachten Ketchup! Auch am nächsten Tag in der Lunch Box ein Hochgenuss! 5 Sterne und ein herzliches Danke für diese tolle Rezeptidee, die nun auch bei mir definitiv in der Kategorie „davon kann ich nicht genug bekommen“ zu finden ist!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)