Gemischte Paella à la “Paleo”

Paella Paleo
Bewerte diesen Beitrag:
3 / 5 (20 votes)

Eine gemischte Paella ist schon was leckeres. Und wenn man den Reis beim spanischen Nationalgericht weglässt und stattdessen mit Blumenkohlreis ersetzt, kann man relativ einfach ein leckeres Paleo Gericht zu zaubern, das sich fast beliebig mit tierischen Proteinquellen kombinieren lässt. Man sollte nur dafür sorgen, dass die eigene Pfanne groß genug ist oder mit einem Wok arbeiten, damit auch die voluminösen Muscheln darin Platz finden.

Gemischte Paella à la Paleo

Das Rezept: Gemischte Paella à la “Paleo”

Für 4 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 2 rote Zwiebeln
  • 300 ml Hühnerbrühe (gekauft oder selbst gemacht)
  • 2 TL Senf
  • 1 luftgetrocknete Chorizo (spanische Wurst)
  • 1000 g Muscheln
  • 200 g Hühnerbrustfilet
  • 400 g Garnelen
  • 2 Tomaten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl von den Blättern und dem Strunk befreien und mithilfe der Küchenmaschine zu Blumenkohlreis verarbeiten (nicht alles auf einmal, die Küchenmaschine sollte immer nur zu max. 1/3 gefüllt sein). Beiseite stellen.
  2. In einem großen Topf die Hühnerbrühe erhitzen.
  3. Das Hühnebrustfilet waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Die Muscheln waschen und abtropfen lassen. Die Garnelen waschen und trocknen. Die Chorizo pellen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und klein hacken. Den Knoblauch schälen und pressen. Die Tomaten waschen und würfeln. Petersilie waschen und hacken. Die Zitrone waschen und achteln
  4. In einer großen Pfanne oder in einem Wok 1 EL Olivenöl auf mittlerer Hitze erhitzen. Hühnerbrustfilet, Chorizo-Scheiben und Garnelen hinzugeben. Für ca. 5 Minuten braten und regelmäßig wenden. In einer separaten Schüssel beiseite stellen.
  5. Die Muscheln in den Topf mit der Hühnerbrühe geben und auf mittlerer Hitze köcheln / dünsten lassen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Muscheln die geschlossen bleiben sollten aussortiert werden.
  6. 1 EL Olivenöl, Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten, Kurkuma, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben. Alles zusammen 2-3 Minuten anbraten. Den Blumekohlreis hinzugeben, ordentlich vermengen und 2 Minuten anbraten. Die Muscheln mit der Hühnerbrühe in den Wok geben und alles kurz aufkochen lassen. Hitze senken und 2 Minuten köcheln lassen.
  7. Garnelen, Hühnerbrust und Chorizo untermischen und erhitzen lassen. Paella mit mit Petersilie und Zitronenvierteln garnieren und servieren.Fleisch Fisch Paella

Die Gemischte Paella lässt sich nach Belieben variieren

Wer keine Muscheln oder Meeresfrüchte in seiner gemischten Paella mag kann sich natürlich auch auf Fleisch beschränken. Ebenso variabel lassen sich noch Paprika oder Zucchini in die gemischte Paella integrieren. Einfach mal kreativ sein und die Paella nach Belieben verfeinern.

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen.
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. julia //

    Meine Kinder bekamen heute Risotto mit Meeresfrüchten und ich hab mir wie oben beschrieben Blumenkohl aber nur mit Meeresfrüchten und zum Schluß noch Käse darüber zubereitet. War ein neuer Geschmack, aber lecker und sehr sättigend.

    Antworten
  2. Katy //

    Absolut lecker!!! Nicht zu vergleichen mit einer richtigen Paella, aber durchaus sehr schmackhaft und gut sättigend – danke für das tolle Rezept!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.