Fischcurry

Leckeres Fischcurry mit Garnelen
Bewerte diesen Beitrag:
4.25 / 5 (12 votes)
Leckeres Fischcurry mit Garnelen

Leckeres Fischcurry mit Garnelen

Schon mal ein Fischcurry probiert? Besonders für “Fischskeptiker” eine schöne Art den Fischgeschmack etwas zu “verstecken”.

Hier ist ein einfaches Rezept für buntes Fischcurry, voll mit wertvollen Omega-3 Fettsäuren. Guten Appetit!

Bist du ein Fan von Fisch Gerichten? Dann probier auch mal das Kochbananen Curry mit Seehecht, das Asiatische Thunfischtartar, die Lachs Zucchini Röllchen, den Heringssalat oder die Thai Curry Suppe mit Garnelen.

Das Rezept: Fischcurry

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt
  • 1 Stück Ingwer
  • 200 g Eismeergarnelen
  • 300 g Seelachs/Lachs/Zander
  • 1 EL Currypulver (bio)
  • 1 Prise(n) Meersalz
  • 3 EL Kokosöl
  • 80 ml Kokosmilch

Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehen, den Ingwer und die Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne mit Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen bis alles ein wenig Farbe annimmt.
  2. Vom Lachs den tranigen, grauen Teil mit einem Messer entfernen und den Lachs grob würfeln, die Eismeergarnelen gut abtropfen lassen oder abtupfen.
  3. Den Fisch und die Garnelen in die Pfanne geben und zusammen mit dem Currypulver kurz mit anrösten, dann das Ganze mit Kokosmilch aufgießen und nur noch 3-5 Minuten simmern lassen, die Meeresfrüchte sind sehr schnell gar.
Alle Zutaten für das Curry vorbereiten

Alle Zutaten für das Curry vorbereiten

Zwiebel und Knoblauch anbraten

Zwiebel und Knoblauch anbraten

Unser Tipp

Toll schmeckt das Curry auch mit mehr Gemüse, dazu einfach Karotten, Süßkartoffeln oder Ähnliches kleinwürfeln und mit dem Gemüse am Anfang anbraten und den Fisch erst nach der (erhöhten Menge an) Kokosmilch in die Pfanne geben und darin garwerden lassen. Andere Fischsorten oder Meeresfrüchte funktionieren natürlich auch!

Fischcurry – Gesunde Omega-3 Fettsäuren!

Perfekt für ein leichtes Dinner mit Ofengemüse oder Süßkartoffelstampf, und so gesund!

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Anja

Anja hat Ernährungswissenschaften (B.Sc.) und Toxikologie (M.Sc.) studiert und beschäftigt sich seit 2015 mit dem Paleo-Gedanken und Paleo-Lebensstil, der ihr unter anderem ein wunderbares Mindset für den Alltag, ihre Arbeit und auch den Ausdauer- und Kraftsport bringt. Alles in allem beschäftigt sie wie der Mensch wieder einen integrativen Lebensstil mit der Natur leben kann – unter Einbezug auch moderner Errungenschaften.
Mehr Artikel von Anja lesen

Diskutiere mit uns

3 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Evie //

    Hmmmmmm! Superlecker! Esse das Curry gerade und zwar pur (keine Zeit zum Einkaufen gehabt, kein passendes Gemüse mehr da). Sehr sehr lecker. Habe es noch mit Chilli gewürzt und nun ist es so richtig scharf – wie ich es liebe. Mjam! :)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Evie,
      ich sehe, deine Umstellung auf Paleo ist im vollen Gang :)
      Weiter so! Und lass es dir weiterhin so gut schmecken.
      LG, Anja

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)