Knuspriges Knäckebrot

Knuspriges Knäckebrot
Bewerte diesen Beitrag:
4.61 / 5 (102 votes)
Norwegisches Knäckebrot

Super leicht und noch leckerer: Knuspriges Knäckebrot nach norwegischer Rezeptur

Brot-Fans aufgepasst: Hier kommt die leichte Frühstücks-Alternative zu Körnerbrot & Co! Ganz ohne Ei und zusätzlichem Fett, dafür mit Körnern satt und der extra Portion Knusprigkeit. Dieses knusprige Knäckebrot könnte dein neuer Favorit fürs Frühstück werden!

Inspiriert durch leckere norwegische Knäckebrot-Sorten kommt dieses Rezept ganz pur daher. Und lässt sich sowohl zu süßen als auch herzhaften Brot Belagen super kombinieren. Mein Geschmacks-Tipp: Räucherlachs und Ei passen besonders gut dazu. Oder du nimmst das Knäckebrot als Beilage für die vegetarischen Sommerrollen?

Vergiss trockene und pappig schmeckende glutenfreie Knäckebrote aus dem Supermarkt – und back dein Knäckebrot einfach selbst!

Das Rezept: Knuspriges Knäckebrot

Für 1 Blech // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesamsamen, geschrotete Leinsamen, Chia-Samen und Leinsamenmehl in eine Schüssel geben. Alles gut vermengen.
  2. 150 ml  kaltes Wasser zu den Zutaten geben und alles mit einem Handmixer verrühren.
  3. Den angesetzten Teig nun ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  4. Nun die Konsistenz des Teigs checken: Er sollte etwas fest, aber noch streichbar sein und durch die Leinsamen leicht “glibberig”. Wenn der Teig zu fest ist, noch etwas Wasser zugeben.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und mit einem Spatel glatt streichen. Der Teig sollte möglichst gleichmäßig dünn und eben verteilt werden!
  6. Ab in den Ofen. Den Teig bei 175 Grad backen. Nach 20 Minuten das Blech herausnehmen und den Teig mit einem Pizza-Schneider in gleich große Stücke schneiden. Für weitere 40 Minuten in den Ofen geben.
  7. Sobald die Knäckebrot-Stücke sich goldbraun färben das Blech aus dem Ofen nehmen.
  8. Knäckebrot auskühlen lassen – und genießen!

Unser Tipp

Der Teig erfordert etwas Fingerspitzengefühl: Variiere Wasser und Leinsamenmehl in der Menge, bis du die gewünschte Konsistenz erhältst.

Statt Sesam & Co kannst du auch klein gehackte Nüsse verwenden. Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse machen sich hier besonders gut. Die Variationsmöglichkeiten sind im Prinzip riesig und du wirst sicher deine Favorit-Version finden!

Knuspriges Knäckebrot: Leichter Frühstücksgenuss

Ein super Frühstück: Schnell, leicht und lecker! Passt zu allen Brot Belagen und ist ein guter Ersatz für oft schwere Brot-Nachbauten.

Dir gefallen unsere Frühstücksrezepte? Dann haben wir was für dich: Unser Frühstücks Kochbuch enthält 40 Rezepte, die mit vielen neuen Ideen überraschen. Wie klingen Zimt Crunchies, Karotten Müsli oder Mokka Frappuccino? Wir zeigen dir wie du abwechslungsreich, schnell und gesund in den Tag startest – mit Rezepten für Berufstätige, Sportler, Familien und Genießer

Geschrieben von Iris

Iris ist Linguistin, Texterin und Musikerin. Ernährung und Gesundheit spielen in ihrem Leben schon lange eine große Rolle. Seit einiger Zeit ernährt sie sich nach Paleo und ist überzeugt, dass eine individuell passende Ernährung nicht nur den Körper sondern das ganze Lebensgefühl positiv beeinflussen kann. Wenn sie nicht gerade neue Rezepte kreiert, findet man Iris meist irgendwo in der Natur, beim Bouldern, Yoga oder auf Reisen.
Mehr Artikel von Iris lesen

Diskutiere mit uns

8 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Chriss //

    Hallo Paleo Team, ich würde das Rezept gerne ausprobieren aber vertrage keinen Chiasamen. Was könnte ich dafür nehmen?
    Vielen Dank im voraus und LG Chriss

    Antworten
  2. Kathrin //

    Habe das Knäcke heute gebacken.
    Super Rezept – schnell und easy zubereitet! Geschmacklich ebenfalls top, nur leider zerfällt mein Knäcke, sodass ich nur Brösel habe. Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte?

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Kathrin – vielleicht hast du den Teig einfach einen Tick zu dünn gemacht? Du könntest das nächste mal auch noch etwas Flohsamenschalen (1 EL genügt) hinzugeben, das hilft auch noch mal mit der Konsistenz. Liebe Grüße!

      Antworten
  3. Raphaela //

    Habe das Knäckebrot heute ausprobiert und etwas zu dick ausgerollt, dadurch ist es ein sehr knuspriges Körnerbrot geworden. Sehr lecker :)

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.