Erdbeer-Spargelsalat

Bewerte diesen Beitrag:
Erdbeer-Spargelsalat, 4.73 / 5 (96 votes)

Ein tolles Frühlingsrezept, dessen Zutaten genau zur Saison passen! Den Erdbeer-Spargelsalat haben wir uns von einer lieben Kollegin abgeschaut. Finde noch mehr Rezepte mit Spargel und Erdbeeren.

Erdbeer Spargelsalat

Fruchtige Erdbeeren und knackiger Spargel: eine Traum Kombination von Spargelsalat

Das Rezept: Erdbeer-Spargelsalat

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Spargel bei Bedarf im unteren Drittel schälen und die holzigen Enden entfernen.
  2. Den Spargel etwa 7 Minuten lang kochen. Wenn er grade so beim Aufspießen von der Gabel rutscht ist er gut!
  3. Den Spargel abkühlen lassen und während dessen Erdbeeren vierteln.
  4. Den abgekühlten Spargel in Stücke schneiden und zu den Erdbeeren mischen.
  5. Den Salat mit etwas Olivenöl und Balsamicoessig anrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Ein leckeres Rezept für die Spargelzeit

Spargelsalat mit Erdbeeren stimmt uns richtig auf den Sommer ein und liegt nicht schwer im Magen. Eine perfekte Mittagsmahlzeit also, die ein Mittagstief verhindert und Energie für den restlichen Tag spendet.

Du kochst gerne saisonal und mit regional verfügbaren Zutaten? Dann sieh dir unser saisonales Rezepte Magazin an – hier bekommst du monatlich die besten Rezepte inklusive Saisonkalender. Von Kohl im Januar, über Erdbeeren im Mai, bis zu Wurzelgemüse im Dezember. Koche mit den Jahreszeiten, jeden Monat neu!

Geschrieben von

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

Ein Kommentar

Jetzt kommentieren
  1. Janine //

    Das gab es gestern zum Abendessen. Wirklich super einfach und schnell gemacht. Sehr lecker und noch was übrig für heute. :) Danke für das Rezept!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)