Lachs mit Sauce Béarnaise

Lachs mit Sauce Béarnaise Rezept
Bewerte diesen Beitrag:
4.67 / 5 (30 votes)

Hier kommt ein erstklassiges Dinner Gericht: Der Lachs mit Sauce Béarnaise, Spargel und Spinat ist einfach ein Traum und wird sicher jeden Gast beeindrucken. Wir konnten davon gar nicht genug bekommen. Das Schönste: Die Sauce Béarnaise gelingt kinderleicht im Mixer. Wir haben für die Béarnaise echte Butter genommen, mit Ghee funktioniert es aber auch.

Lachs mit Sauce Béarnaise

Eine traumhaft lockere Sauce Béarnaise, mhhhh

Das Rezept: Lachs mit Sauce Béarnaise

Für 3 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 3 Lachsfilets (je 150 g)
  • 15 Stangen grüner Spargel
  • 3 Handvoll Spinat
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 Eigelb
  • 0.5 Zitrone
  • 1 Schalotte
  • 125 g Butter

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Spargel von den holzigen Enden befreien, evtl im unteren Drittel schälen.
  3. Spargelstangen mit 2 EL Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer mischen, dann auf einen mit Backpapier ausgelegten Ofenrost legen. In den Ofen geben.
  4. Etwas Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Lachs darin von beiden Seiten scharf anbraten, aber nicht komplett durch braten. Dann die Pfanne zum Spargel mit in den Ofen geben.
  5. Jetzt Spinat in etwas Olivenöl mit einer Prise Salz dünsten bis er zusammenfällt.
  6. In der Zwischenzeit die Sauce Béarnaise machen: Halbe Zitrone auspressen, Schalotte schälen und vierteln. Jetzt Eigelb, Zitronensaft, Schalotte, etwas Salz und Pfeffer kurz im Mixer vermischen, bis die Schalotte komplett zerkleinert ist.
  7. Butter auf mittlerer Hitze schmelzen lassen und langsam zum Mixer hinzugießen. Den Mixer auf kleinster Stufe laufen lassen. Die Sauce wird sich jetzt verdicken.
  8. Jetzt anrichten: Lachs auf etwas Spinat platzieren, Spargelstangen darüberlegen und mit Sauce Béarnaise übergießen.

Unser Tipp

Wer möchte fügt noch frische Kräuter in die Sauce Béarnaise hinzu, z.B Estragon.

Sauce Béarnaise: Perfekte Begleitung zum Lachs

Natürlich kann man auch anderes Gemüse als Beilage machen, z.B Blumenkohl oder Pastinaken. Aber die Sauce Béarnaise ist ein absolutes Must-Have für ein wunderbares Stück Lachs.

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

9 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. DerKocher2000 //

    Hallo,
    eine Frage:
    Muss man Französisch sein um dieses Gericht zu kochen?
    Denn ich habe gehört, dass französische Gerichte wie dieses hier nur von echten Franzosen gekocht werden kann.

    Antworten
  2. Bernd //

    Sehr schönes Rezept.
    Noch etwas Estragon dran und es wird eine klassische Sauce Bernaise

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Das kann je nach Ofen unterschiedlich sein – Richtwert sind in etwa 20 Minuten, bei 180 °C Umluft :)

      Antworten
  3. J //

    Aber das Rezept ist doch jetzt nicht Paleo, oder? Butter = Milch
    Wenn ich das richtig verstanden habe

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Wir raten 30 Tage auf Milchprodukte zu verzichten :) Danach kann man bspw Butter wieder einführen. LG, Anja

      Antworten
  4. Stefan W //

    Hallo zusammen!
    Bin ein großer Fan von euren Rezepten und sowohl für Lachs als auch für Bearnaise oder auch Hollandaise immer zu haben. Und wenn Spargelzeit ist, dann immer her mit dem grünen Spargel ;)
    Allerdings gibt’s bei mir dann eigentlich immer Kartoffeln dazu. Trifft sich ganz gut, da Low Carb bei mir mit dem vielen Sport sowieso eher mäßig funktioniert.

    Kleiner Tipp: Rindersteak macht sich dazu auch echt gut anstatt Lachs. Und Olivenöl lass ich weg, wenn etwas erhitzt wird. Dafür nehme ich dann Ghee…

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Stimmt, Rindersteak kann ich mir auch gut dazu vorstellen! Danke für das Feedback :) LG, Anja

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.