Knusprige Tostones

Tostones Rezept
Bewerte diesen Beitrag:
Knusprige Tostones, 4.70 / 5 (63 votes)

Sobald wir unsere Finger an Kochbananen bekommen (Augen auf im Asia Laden), gibt es bei uns Tostones. Kennengelernt haben wir die frittierten Kochbananen in Südamerika und sind seitdem Fans. Sie sind eine tolle Beilage, aber auch als Fingerfood mit passenden Dips überaus beliebt. Das Gute ist, dass sie auch kalt schmecken, also auch unterwegs spitze zu gebrauchen sind.

Tostones

Frittierte Kochbananen: einfach herzustellen und unschlagbar lecker

Das Rezept: Knusprige Tostones

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Kochbananen schälen – dazu die Schale einritzen, denn sie ist sehr resistent.
  2. Kochbananen in etwa 2 cm hohe Scheiben schneiden.
  3. In einer Pfanne die Scheiben pro Seite etwa 3 Minuten in Kokosöl anbraten.
  4. Scheiben herausnehmen, mit der Unterseite eines Glases vorsichtig plattdrücken und zurück in die Pfanne geben. Gegebenenfalls noch Kokosöl nachgeben. Pro Seite nochmal 1 Minute weiter ausbacken. Beim Ausbacken beide Seiten salzen.

Unser Tipp

Würze ganz nach Geschmack, z.B süßlich mit Zimt und Vanille oder salzig mit Rosmarin und Pfeffer.

Tostones – knusprig und verlockend

Wir haben unser Lieblings Fingerfood gefunden – her mit den Tostones…

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Geschrieben von

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

8 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Gitta //

    Hallo!
    Das Rezept war sehr lecker, nur leider habe ich wohl die Kochbananen – obwohl Bio – nicht vertragen. Hatte danach unangenehm trockenen Mund. Ist Unverträglichkeit bekannt mit Kochbananen? bin ganz enttäuscht und das nach 6 Wochen AIP….

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Gitta – bisher waren uns keine Unverträglichkeiten auf Kochbanane bekannt :/ Hast du neben dem trockenen Mund weitere Symptome gehabt und kann es eventuell auch mit anderen Umständen an dem Tag zusammenhängen? LG, Anja

      Antworten
      • Gitta //

        Keine weiteren Symptome, das aber ganz stark, sogar nachts noch. und war eindeutig danach…Jetzt in der Paleo fb Gruppe auch von anderen gehört, dass es offensichtlich Unverträglichkeiten gibt. Sehr schade…..Liebe grüße Gitta

        Antworten
  2. Sarah //

    Das hatte ich gerade zum Frühstück und es war superlecker!!! Meine Kochbanane war zwar schon mittelreif, aber das war überhaupt kein Problem, ich hab sie trotzdem gesalzen und pikant gegessen. Es ist schon ein bisschen zeitaufwändig, also nichts für jeden Tag (vermutlich auch nicht so gedacht ;-) ), hat heute aber super gepasst! Und ich hab die Scheiben nicht rausgenommen und platt gedrückt, sondern in der Pfanne einfach ein bisschen zerstampft. Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  3. Belqes //

    Hallo,
    Wenn ich abnehmen möchte,dürfte ich dieses leckere Rezept nicht zu mich nehmen..oder?!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Belqes – wenn du Abnehmen möchtest ist das Rezept weniger geeignet, vor allem wenn man es sich häufiger zubereitet :)

      Falls du Unterstützung zum Abnehmen brauchst, ist unser E-Mail Support vielleicht etwas für dich: https://www.paleo360.de/warenkorb/

      LG, Anja

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)