Grüner Spargel in Schinken

gruener Spargel Schinken
Bewerte diesen Beitrag:

Der grüne Spargel mit Schinken ist ein tolles Gericht in der Spargelzeit, welches man auch gut als Fingerfood auf Parties anbieten kann. Würzig dank herzhaftem Prosciutto Schinken und knackig dank frischem grünen Spargel.

Grüner Spargel in Schinkenmantel

Einfach lecker: Grüner Spargel mit Schinken

Das Rezept: Grüner Spargel in Schinken

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 400 g grüner Spargel
  • 120 g Prosciutto Schinken in Scheiben
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Der Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Den grünen Spargel auf einem Backblech ausbreiten (idealerweise auf Backpapier) und mit Olivenöl bestreichen.
  3. Den Spargel salzen, aber nicht zu viel, da der Prosciutto ziemlich intensiv schmeckt.
  4. Den Prosciutto Schinken in Streifen reißen und um den Spargel wickeln.
  5. Anschließend das Backblech auf die oberste Schiene in den Ofen geben und 7-9 Minuten backen lassen
  6. Zur Halbzeit einmal die Spargelstangen wenden. Anschließend aus dem Ofen nehmen und zu einer passenden Beilage servieren.
Prosciutto

 

Der grüne Spargel in Schinken ist ein schnelles Frühlingsgericht

Der grüne Spargel in Schinken ist würzig und knackig und damit eine perfekte Hauptspeise und zudem eine leckere Idee für das Fingerfood Buffet. Wer mag, kann die Spargelstangen noch mit Balsamico-Essig beträufeln für einen zusätzlichen sauren Geschmack.

Du kochst gerne saisonal und mit regional verfügbaren Zutaten? Dann sieh dir unser saisonales Rezepte Magazin an – hier bekommst du monatlich die besten Rezepte inklusive Saisonkalender. Von Kohl im Januar, über Erdbeeren im Mai, bis zu Wurzelgemüse im Dezember. Koche mit den Jahreszeiten, jeden Monat neu!

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen.
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

6 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Anni //

    Muss ich den Spargel roh nehmen. Bin mir da unsicher…Danke für ein Feedback ;-)

    Antworten
  2. Nathalie //

    Hallo Nico,
    beschäftige mich seit gestern mit Paleo weil ich den Tipp bekam, dass diese Ernährungsweise bei Hashimoto die Beste sei.

    Habe deshalb sowohl das Protokoll als auch die Broschüre extra im Bezug auf die Schilddrüse gekauft und mir heute eine Liste erstellt mit allem was nicht erlaubt ist. Und nun bin ich die Rezeptideen durchgegangen, weil ich heute NUR EINEN APFEL gegessen habe, da ich mega verwirrt bin und nicht mehr weiß was ich essen soll.

    Es heißt absolut keine Getreide… aber es gibt hier Rezepte mit Reis. Es heißt kein Koriander… aber auch damit gibt es hier Rezepte. Es gibt einfach viele Rezepte wo ich doch eigentlich ausdrücklich in den Unterlagen vorgeschrieben bekomme, dass ich genau das nicht essen darf. Wieso also werden hier dann solche Rezepte vorgeschlagen? Ich bin mega verwirrt… und hungrig :(

    Viele Grüße
    Nathalie

    Antworten
    • Anna Martin //

      Hi Nathalie,
      viele Nahrungsmittel sind bei Paleo in der „Grauzone“. Im Endeffekt ist Paleo so individuell, dass jeder für sich herausfinden muss, was ihm guttut. Klar, Getreide wird kategorisch ausgeschlossen, das ist der fundamentale Bestandteil von Paleo.
      Bei einer Autoimmunerkrankung solltest du neben Getreide auch noch einige andere Lebensmittel kritisch beäugen (wie beispielsweise Nüsse, Nachtschattengewächse,…). Trotzdem kann ich dir sagen, dass du schnell von den positiven Effekten eingeholt wirst.
      Es bedarf einiger Einlese-Zeit, aber wenn man sich damit mal intensiv auseinandergesetzt hat, ist es halb so wild.

      Natürlich gibt es bei uns auf der Homepage Rezepte mit Nahrungsmitteln, die für Autoimmunpatienten evtl. ungeeignet sind, aber für gesunde Menschen keine Gefahr darstellen. So ist es beispielsweise mit weißem Reis. Er enthält kein Gluten und besteht fast nur aus Stärke – also gefahrlos.

      Nimm dir ein bisschen Zeit und beschäftige dich vielleicht mit dem Paleo Autoimmunprotokoll und du wirst schnell lernen und herausfinden, was du kochen und essen kannst :)

      Viel Erfolg und viele Grüße

      Anna

      Antworten
  3. Sandra //

    Mein momentan absolutes Lieblingsgericht! Wäre ich von allein nie drauf gekommen. Gab es jetzt die letzten drei Tage zum Abendessen, kann nicht genug davon bekommen ☺️

    Antworten
  4. Jessica //

    Wow. So einfach und lecker und bisher nicht selber drauf gekommen. Danke für diese tolle Idee. Macht sich mit Sicherheit auch gut beim Osterbrunch.

    Antworten
  5. Jeanette //

    Hallo Nico,
    wir hatten leider nur Speck zuhause und haben diesem mit dem Spargel umwickelt. Es war sehr lecker.
    Vielen Dank für das tolle Rezept ;-)

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)