Bohnen mit Birnen und Speck

Bohnen mit Birnen und Speck
Bewerte diesen Beitrag:
4.79 / 5 (100 votes)

Ich weiß – ich kann nicht bei jedem Rezept schreiben, dass es unser Lieblingsrezept ist. Aber die Bohnen mit Birnen und Speck sind sensationell. Wir haben sie zusammen mit vielen anderen Paleo Leckereien an Nico’s 30.Geburtstag unseren Gästen vorgesetzt – und alle waren durch die Bank begeistert. Dabei sind die Speckbohnen mit Birnen eine super einfache Beilage. Seitdem kochen wir das öfters für Paleo Skeptiker und haben kürzlich sogar meine Familie davon überzeugt, dass Paleo nicht seltsam sondern lecker ist. Deshalb findet sich das Rezept inzwischen auch in unserem Kochbuch.

Aber Moment – sind Bohnen überhaupt Paleo? Das sind doch Hülsenfrüchte oder? Von der Kategorisierung ist das schon richtig, trotzdem sind grüne Bohnen von der Verwandtschaft her eher in der Gemüseabteilung einzuordnen. Ihr dürft bei grünen Bohnen also unbesorgt zugreifen. Bei Kidney Bohnen etc. gilt aber nach wie vor die Devise: Finger weg.

Bohnen mit Birnen und Speck

Das Rezept: Bohnen mit Birnen und Speck

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:
Nährwert pro Portion: 535 kcal // 19 g E // 39 g F // 26 g KH

Zutaten

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Etwa 1 l Wasser in einem Topf aufkochen lassen, das Salz hinzufügen.
  2. Inzwischen die Bohnen waschen und die Enden abschneiden.
  3. Die Bohnen in das kochende Wasser geben und etwa 8–10 Minuten bei mittlerer Temperatur bissfest garen.
  4. Dann das Wasser abgießen, die Bohnen sofort mit kaltem Wasser abschrecken und beiseitestellen.
  5. Die Birnen waschen, schälen, vierteln vom Kerngehäuse befreien und die Viertel in dünne Scheiben schneiden.
  6. In einer Pfanne das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und den gewürfelten Speck darin anbraten. Dann die Birnenscheiben und die Bohnen dazugeben, kurz heiß werden lassen.
  7. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.

Unser Tipp

Den Speck nicht zu lange allein in der Pfanne anbraten lassen – beachtet, dass die Birnen auch noch anbraten müssen. Sonst wird der Speck leicht zu knusprig.

Unser Fazit: Speckbohnen sind tot, es leben Bohnen mit Birne und Speck

In dieses Gericht könnten wir uns reinlegen und tagelang nichts anderes essen. Aber: die Bohnen sind gleichzeitig eine Universalbeilage zu fast jedem Fleisch.

Paleo Kochbuch Power For Life

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

13 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Matilda //

    Ich liebe dieses Rezept. Habe es jetzt innerhalb von 2 Wochen schon 3 mal gekocht!!! UNBEDINGT NACHKOCHEN!!

    Antworten
  2. Frank //

    Schon wieder ein Treffer. Einfach super lecker und irgendwie immer besonders. Bisher noch kein Rezept von euch gekocht welches uns nicht geschmeckt hat.

    Antworten
  3. Jessica //

    Sehr gut. Das ist eine richtig tolle Kombi und hat super geschmeckt.

    Antworten
  4. Alex //

    Wie macht ihr das eigentlich mit dem Speck!?

    Da ist doch Zucker mit drin…!

    Danke, bis dann.
    Alex, der gerade in der vierten Woche Paleo ist…!

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Alex,

      in Speck ist natürlicherweise kein Zucker enthalten!
      Wurstwaren können allerdings Zucker und andere Zusatzstoffe enthalten, Speck in der Regel nicht!

      LG Malika

      Antworten
      • Alex //

        Auf allen Verpackungen, die ich in der Hand hatte, stand mit Zucker drauf!

        Wo bekommt ihr denn euren Speck / Bacon her?

        Bis dann,
        Alex

        Antworten
        • Malika Stenger //

          Hallo Alex,

          wir kaufen unseren Speck, sowie unser Fleisch am liebsten beim (Bio)-Metzger und fragen im Zweifelsfall nach den Inhaltsstoffen :)

          LG Malika

          Antworten
          • Alex //

            Danke,Malika! Ich hab jetzt meinen Speck …

            Das Rezept ist auch sehr lecker!

            Die Kombi Birne/Grüne Bohnen hat sogar meiner Tochter gut geschmeckt und sie fängt langsam an sich auch für Paleo zu begeistern.

            Bis dann,
            Alex

  5. Bettina //

    Fanden wir superlecker, wir haben es mit den Kokoshähnchennuggets kombiniert….sehr empfehlenswert :-)

    Antworten
  6. Sven Rösner //

    Hallo zusammen,
    gehören diese Bohnen nicht zu den Hülsenfrüchten?
    Oder ist es so, dass umgebende Hülse mitsamt den eingeschlossenen Samen nicht als Hülsenfrucht gilt, weil die Samen (Bohnen) noch nicht ausgebildet sind?

    Alles Gute
    Sven

    Antworten
    • Carolin Schlumprecht //

      Lieber Sven,

      Generell hast du da Recht und man sollte grüne Bohnen auch in der 30 Tage Challenge vermeiden, da sie eigentlich Hülsenfrüchte sind. Allerdings macht man bei grünen Bohnen ein Ausnahme da der “Gemüse- Charakter” überwiegt.

      Liebe Grüße, Caro

      Antworten
  7. Sylvie //

    Hallo zusammen,
    ich habe heute mit einer Freundin, inspiriert durch dieses Rezept etwas ausprobiert.

    Wir haben zur Birne anstatt den grünen Bohnen, passend zur Saison grünen Spargel genommen und noch Champignons und kleine Tomaten dazu gemacht.

    Als Fleischbeilage haben wir aus der Rubrik “Snacks” die Hähnchen- Sticks mit Honigmarinade genommen und wir müssen sagen es hat unglaublich lecker geschmeckt und das Gericht so zu kombinieren war eine sehr gute Idee.
    Den Rest der Honigmarinade haben wir dann noch über das Gemüse gegeben.

    Also danke liebes Paleo- Team für den Denkanstoß :-)

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.