Die besten Paleo Smoothie Rezepte für den Herbst

Dies ist ein Artikel unserer Gastautorin Jana. 

Wer sagt eigentlich, dass Smoothies nur etwas für den Sommer sind? Gerade im Herbst, wenn es draußen nass und kalt wird, braucht euer Immunsystem wertvolle Vitamine. Wir haben vier schnelle und einfache Paleo Smoothie Rezepte für euch, mit denen ihr gesund und lecker durch den Herbst kommt.

Generell sollten Smoothies sofort verzehrt werden oder zumindest noch am selben Tag. Wenn ihr euch morgens einen leckeren Drink für die Arbeit macht, könnt ihr diesen am besten in einem Shaker transportieren und vor dem Verzehr kurz aufschütteln. Tipp: Soll euer Smoothie als Ersatz einer Mahlzeit dienen, könnt ihr je nach Geschmack ein bis zwei Esslöffel Chiasamen, Kokosraspeln, Leinsamenschrot oder gehackte Nüsse hinzugeben, so machen sie besonders lange satt. Zur Grundausstattung für leckere Smoothies gehören eine Küchenmaschine oder ein guter Mixer.

Herbst Smoothies

1. Würziger Birne-Kurkuma Smoothie

für 3 Smoothies // Aktiv: 10 Minuten // Insgesamt: 15 Minuten

Zutaten

2 Handvoll Feldsalat
1 reife Birne
1 reife Banane
1 cm frischer Kurkuma
1/2 cm frischer Ingwer
1 EL Wasser

Zubereitung

  1. Den Feldsalat waschen. Birne und Banane schälen und klein schneiden. Kurkuma und Ingwer raspeln.
  2. Alle Zutaten in einen großen Mixer oder eine Küchenmaschine geben und solange pürieren, bis alle Zutaten eine homogene Masse ergeben.
  3. Den Smoothie in 3 großen Gläsern servieren oder für später im Kühlschrank aufbewahren.

2. Süßer Mandarinen-Mandel Smoothie

für 3 Smoothies // Aktiv: 15 Minuten // Insgesamt: 20 Minuten

Zutaten

8-10 Mandarinen
2 reife Bananen
100 g Blattspinat
2 EL Mandelmus
1 TL gemahlene Vanille
1/2 TL Kardamom
300 ml Wasser

Zubereitung

  1. Den Blattspinat waschen. Mandarinen und Bananen schälen und klein schneiden.
  2. Alle Zutaten in einen großen Standmixer oder eine Küchenmaschine geben und fein pürieren.
  3. Den Smoothie in 3 großen Gläsern servieren. Die perfekte Mischung aus Zitrusfrüchten in Kombination mit anregenden Gewürzen und Blattgemüse.

3. Zimtiger Apfel-Pflaume Smoothie

für 3 Smoothies // Aktiv: 15 Minuten // Insgesamt: 20 Minuten

Zutaten

6-8 Pflaumen
1 Apfel
1/2 TL Zimt
etwas Ahornsirup
350 ml Wasser

Zubereitung

  1. Die Pflaumen und den Apfel entkernen und klein schneiden.
  2. Alle Zutaten in einen großen Standmixer oder eine Küchenmaschine geben und zu einer homogenen Masse pürieren.
  3. Den Smoothie in 3 großen Gläsern servieren und genießen. Das perfekte Rezept wenn ich noch ein paar Pflaumen vom Kuchenbacken übrig habt.

4. Fruchtiger Cashew-Brombeer Smoothie

für 3 Smoothies // Aktiv: 15 Minuten // Insgesamt: 20 Minuten

Zutaten

100 ml frisch gepresster Orangensaft
100 g Leinsamen
50 g eingeweichte Cashewkerne
50 g Brombeeren (wahlweise gehen auch Heidelbeeren)
1 Spritzer frische Zitrone

Zubereitung

  1. Beeren waschen.
  2. Alle Zutaten in einen großen Standmixer oder eine Küchenmaschine geben und zu einer homogenen Masse pürieren.
  3. Den Smoothie in 3 großen Gläsern servieren und genießen.

Noch mehr leckere Smoothie Rezepte findet ihr hier!

Bewerte diesen Beitrag:
4.27 / 5 (22 votes)

Geschrieben von Jana

Jana ist Gastautorin bei Paleo360.de und als ehemalige Leistungsschwimmerin gehörte Sport schon immer zu ihrem Leben dazu. Mittlerweile zieht es sie fünf Mal die Woche in die CrossFit Box oder zum Joggen. Und weil zu einem gesunden Lifestyle nicht nur körperliche Bewegung gehört, sondern auch eine ausgewogene und köstliche Ernährung, landet auf ihrem Teller nur Paleo. Frei nach dem Motto: „eat clean, train dirty“
Mehr Artikel von Jana lesen

Diskutiere mit uns

4 Kommentare

Jetzt kommentieren
    • Anja Wagner //

      Hallo Sonja, genau – Kurkuma kann positive Eigenschaften. Es kann hilfreich sein Kurkuma für einige Zeit vermehrt als Gewürz beim Kochen einzusetzen – und es dann aber wieder einmal für einige Zeit weglässt. LG, Anja

      Antworten
  1. Patrick & Sandra //

    Hallo liebes Paleo360-Team,
    hallo liebe Jana,
    wir haben heute zwei eurer Rezepte für Herbst-Smoothies ausprobiert. Kann es sein, dass bei 4. FRUCHTIGER CASHEW-BROMBEER SMOOTHIE die Mengenverhältnisse nicht ganz stimmen? Es ergab einen zähen Brei. Wir haben ihn mit viel O-Saft und Brombeeren gestreckt, unserer Meinung nach sind es viel zu viel Leinsamen. Gerne wüssten wir, wie die Konsistenz des Original-Rezeptes sein sollte.
    Lieben Dank für eure Rückmeldung :-)
    Patrick & Sandra

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.