Weiße Schokotorte

Weiße Schokotorte Rezept
Bewerte diesen Beitrag:
Weiße Schokotorte, 4.53 / 5 (116 votes)

Kuchen ohne Backen? Aber klar doch! Für dieses Rezept haben wir einfach mal den Backofen gegen unseren Tiefkühler ausgetauscht und siehe da – eine echt spannende Kreation à la „Paleo Eistorte“ ist entstanden. Die Kombination von Kakao- und Sesamgeschmack ist vielleicht erstmals etwas ungewöhnlich, aber definitiv einen Versuch wert!

Uns jedenfalls hat die Torte überzeugt. Praktisch ist auch, man kann die Torte zu Beginn in kleine Stücke schneiden und einfrieren, so hat man für längere Zeit portionsweise was zum Naschen. Übrigens: wir haben noch mehr „Raw Food“ Ideen parat…

Weiße Schokotorte

Das Rezept: Weiße Schokotorte

Für 1 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Walnüsse in einer Küchenmaschine zerkleinern. Die restlichen Zutaten für den dunklen Boden hinzufügen und so lange mixen, bis alles gut vermengt ist und eine Art Streuselmasse entstanden ist.
  2. Den Boden der Kuchenform mit einem zugeschnittenen Backpapier belegen. Den Rand mit Kokosöl einfetten. Die dunkle Schokoladenmasse in die Kuchenform geben, gleichmäßig verteilen und fest andrücken.
  3. Die Kuchenform mit etwas Folie abdecken und in den Tiefkühler geben.
  4. In der Zwischenzeit für die weiße Schicht alle Zutaten in der Küchenmaschine, oder mit dem Mixstab zu einer cremigen Masse mixen. Das Kokosöl und die Kakaobutter dazu vorher schmelzen lassen.
  5. Masse auf den bereits fest gewordenen Boden streichen und für ca. 1 ½ Stunden in den Tiefkühler geben, bis die Masse schön fest ist.
  6. Um den Tortenring zu öffnen, den Kuchen etwas antauen lassen und mit einem Messer vorsichtig am Rand entlang fahren bis sich die Springform lösen lässt.
  7. Ein scharfes Messer unter heißem Wasser abspülen und vorsichtig kleine Stücke schneiden.

Unser Tipp

Diese weiße Schokoladen Torte ist definitiv ein echter Hingucker und lässt sich zum Beispiel mit ein paar gemischten Beeren (eventuell auch erwärmten Tiefkühl-Beeren) zusätzlich noch etwas aufpeppen.

Falls du keine Kakaobutter für die weiße Masse zur Verfügung hast, kannst du auch einfach mehr Kokosöl verwenden.

Schokotorte

Weiße Schokotorte: Überraschend anders

Wir als Sesamliebhaber finden: Sesam und Kakao ergibt eine Kombination, die geschmacklich und optisch nicht zu toppen ist!

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

6 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Silke //

    Hey,
    habe heute die Torte „getiefkühlt“ und bin mal gespannt. Beim Ausschlecken der Rührschüsseln war ich überrascht, wie lecker der Teigschon war, ich habe anstelle von Sesammus Cashewmus genommen und Haselnüsse für den Schokoteig. Vielleicht ist die Torte ja was für Ostern. Bin ein Fan von Rohkosttorten

    Antworten
  2. Marion //

    Hallo! In der Zutatenliste steht erst Kakaobutter und in der Anleitung dann Kokosbutter. Liege ich mit der Kakaobutter richtig oder?

    Danke und Lg :-)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Genau, Kakaobutter ist richtig. Danke für den Hinweis :) LG, Anja

      Antworten
  3. Guzel //

    Vielen Dank für das tolle Rezept, werde es ausprobieren. Ist im Schritt 4: „Das Kokosöl und die Kokosbutter schmelzen“ kakaobutter gemeint?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Yep, genau – Kakaobutter ist gemeint. Danke fürs aufmerksame Lesen :)

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)