Herzhafte Süßkartoffel Waffeln

Bewerte diesen Beitrag:
4.66 / 5 (88 votes)

Süßkartoffeln schmecken uns einfach und man kann mit ihnen eine Menge anstellen – beispielsweise mit verschiedenen Leckereien füllen, in der Pfanne braten, als Pommes ausbacken oder einfach Süßkartoffel Brownies backen.

Neueste Errungenschaft im Süßkartoffel-Rezeptehimmel: Ein herzhaftes Waffelrezept. Wir sind begeistert – die Waffeln sind frisch aus der Pfanne ein Genuss, eignen sich aber super zum Mitnehmen in einer geeigneten Lunchbox.

suesskartoffel-waffeln

Süßkartoffel Waffeln: herzhafte Alternative zum Frühstück

Das Rezept: Herzhafte Süßkartoffel Waffeln

Für 1 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Waffeleisen einfetten und vorheizen.
  2. Süßkartoffel schälen, kleinschneiden und sehr fein raspeln, besser noch im Standmixer mit 100 ml Wasser pürieren.
  3. Alle Zutaten mixen.
  4. Für die Variation jetzt die Schinkenwürfel dazugeben.
  5. Im Waffeleisen mindestens 6 min backen.
Einmal Waffeln herzhaft, bitte!

Unser Tipp

Je nach Waffeleisen und gewünschtem Bräunungsgrad kann die Backzeit variieren!

herzhafte-waffeln

Leckere Abwechslung: Herzhafte Süßkartoffel Waffeln

Die herzhaften Waffeln eignen sich super zum Frühstück – und sind eine willkommene Abwechslung zu den süßeren Rezepte-Varianten mit Kakao oder ohne Nüsse.

Dir gefallen unsere Frühstücksrezepte? Dann haben wir was für dich: Unser Frühstücks Kochbuch enthält 40 Rezepte, die mit vielen neuen Ideen überraschen. Wie klingen Zimt Crunchies, Karotten Müsli oder Mokka Frappuccino? Wir zeigen dir wie du abwechslungsreich, schnell und gesund in den Tag startest – mit Rezepten für Berufstätige, Sportler, Familien und Genießer

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

15 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Geiberuam //

    Ich hab noch 30g Ghee auf 200g Süßkartoffel zugefügt. Das war dann sehr lecker!
    Danke! Geiberuam

    Antworten
  2. Michaela //

    Kann man den Teig abends vorbereiten und morgens backen? Oder wird die Süßkartoffel dann braun? Hat jemand schon mal Zitronensaft dazugegeben

    Antworten
  3. Lisa //

    Tolles Rezept! Ich habe die Waffeln süß zubereitet und mit Apfelmark & Ahornsirup (ich weiß der ist nicht paleo, aber sehr lecker;)) gegessen.

    Das Leinmehl habe ich durch Kokosmehl ersetzt und nur das halbe Rezept mit 250g Süßkartoffeln gemacht. Die 100 ml Wasser habe ich trotzdem so beibehalten und statt des Leinmehls 2 EL Kokosmehl verwendet.

    Falls Kokosmehl verwendet wird, würde ich dazu raten die Waffeln eher süß zuzubereiten, da das Mehl eine süßliche Note hat.

    Antworten
  4. Karina //

    Hallo Jana, hast du schon einmal probiert die Eier durch Bananen zu ersetzen. Da ich Zöliakie habe reagiere ich auch auf Eier und möchte daher drauf verzichten. Aber auf die Süsskartoffel-Waffeln nicht:)
    Grüße

    Antworten
  5. Simon //

    Hallo,
    muss die Süßkartoffeln vorher gekocht werden oder wird sie roh verwendet?
    Grüße, Simon

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Laut Rezept werden die Süßkartoffeln roh verarbeitet bzw. geraspelt :) LG, Anja

      Antworten
  6. Martin //

    Ich habe 3 EL Roggenvollkornmehl genommen, weil kein Leinmehl zur Hand. Das Ergebnis schmeckt super lecker, allerdings ist die Waffel nicht heil geblieben sondern hat viele Brösel ergeben. Ich werde es nochmal mit Leinmehl testen müssen 😁

    Antworten
  7. Sarah //

    Hallo :), wie viel Waffeln bekomme ich aus der angegebenen Menge an Zutaten?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Sarah – das ist von deinem Waffeleisen abhängig :) LG, Anja

      Antworten
  8. Stella //

    Hallo Ihr Lieben, ich möchte gerade dieses tolle Rezept probieren. Doch 500g ist etwas mehr als nur ein Stück Süßkartoffel. Es sind bestimmt 50g gemeint?

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Hallo Stella, das mit dem “Stück” war verwirrend. Du brauchst eine ganze Süßkartoffel, und die sind schwer, 500 g ist schon richtig. Gutes Gelingen!

      Antworten
  9. Jana //

    Kann ich leinsamenmehl zu 100% durch Kokosmehl tauschen?
    Bzw welche Alternative hätte ich noch?

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Hallo Jana, Kokosmehl verhält sich leider ganz anders. Möglicherweise löst sich die Waffel dann nicht gut aus der Form. Falls du es mit Kokosmehl probierst, benutze weniger Gramm als vom Leinsamenmehl angegeben, da Kokosmehl stark Wasser zieht. Sag Bescheid wie es lief!

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.