Thai Frittata

Thai Frittata
Bewerte diesen Beitrag:
Thai Frittata, 4.59 / 5 (27 votes)

Frittata ist super, um Reste zu verwerten. Und mit den richtigen Gewürzen und ein wenig Kreativität gelingt eine leckere Frittata, die sich sowohl für Frühstück, als Hauptspeise sowie auch als Snack zwischendurch eignet.

Thai Frittata

Frühstück, Mittag, zum Abend oder als Snack: Thai Frittata

Das Rezept: Thai Frittata

Für 1 Blech // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 1 kleine Paprika
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zitronengrasstange
  • 350 g Bambussprossen
  • 2 EL Kokosöl
  • 6 Eier
  • 2 EL Fischsoße
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Süßkartoffel schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln und Zitronengras waschen und in feine Scheiben schneiden. Bambussprossen abtropfen lassen.
  3. Ofenfeste Pfanne auf mittelhoher Stufe erhitzen und Kokosöl schmelzen. Das ganze Gemüse hineingeben und 5-6 Min. anbraten.
  4. In der Zwischenzeit Eier mit Fischsauce, Limettensaft und den Gewürzen in einer Schüssel verquirlen. Anschließend in die Pfanne geben und verrühren.
  5. 3 Min. köcheln lassen, bis der Boden gestockt ist. Dann die Pfanne in den Ofen Stellen und 10-12 Min. backen lassen.
  6. Die Frittata herausnehmen (Achtung, heißer Pfannengriff) und entweder heiß servieren oder später kalt essen.
  7. Thai Frittata Achtel

Frittata schmeckt kalt oder warm

Perfekt als Lunch für den nächsten Tag im Büro oder für unterwegs.

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen. Nico auf Google+
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

6 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Linda //

    Fischsoße, hmm keine Ahnung was das ist, aber Fischfond kann man ev. dafür nehmen und den kann man sich super aus Fischresten wie Gräten, Kopf, Flossen etc. mit viel Suppengemüse herstellen. Ich habe von einem Angler einen großen Hecht bekommen und daraus habe ich mir Filets geschnitten und Fischsuppe gekocht. Ein Gedicht.

    Antworten
  2. Danny Schneider //

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade auf euer Rezept gestoßen und finde es klingt generell sehr lecker. Allerdings habe ich ein Problem mit der Fischsoße, da der Link auf Amazon, auf Produkte verweist, die Zucker enthalten. Denke das ezept geht auch ohne die Sauce, aber was kann man vergleichbar verwenden?

    Beste Grüße

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)