Curry Hackfleischauflauf

Hackfleisch Auflauf
Bewerte diesen Beitrag:
4.45 / 5 (75 votes)

Hackfleischauflauf ist immer eine gute Idee – man kann ihn schnell vorbereiten, super Reste darin verwerten und in großen Mengen kochen. Normalerweise kochen wir den Hackfleischauflauf mit Gemüse, z. B. Karotten, Zucchini, Sellerie, Aubergine – eben allem was aufgebraucht werden muss. Für diesen Curry Hackfleisch Auflauf waren wir etwas kreativer und haben mit getrockneten Früchten und Trauben experimentiert. Das Ergebnis war ein ganz neuer Geschmack: die Süße der Früchte passt sehr gut zum Curry im Hackfleisch Auflauf. Falls ihr Fans unserer anderen fruchtig-herzhaft Kombinationen wie dem Hamburger mit Ananas seid, dann wird dieser Hackfleischauflauf euch ebenfalls überzeugen. Ansonsten solltet ihr bei den Mengenangaben den Fruchtanteil lieber etwas reduzieren.

Hackfleischauflauf

Die Kombination macht´s: herzhaft süßer Hackfleisch Auflauf

Das Rezept: Curry Hackfleischauflauf

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 2 Eier
  • 0.5 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 cm Ingwer
  • 200 ml gestückelte Tomaten (Dose)
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Prise(n) Zimt
  • 1 Prise(n) Salz, Pfeffer
  • 5 getrocknete Aprikosen
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 Handvoll rote Trauben
  • 50 ml Kokosmilch

Zubereitung

  1. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Ingwer schälen und fein würfeln. Aprikosen fein würfeln.
  3. In einem kleinen Topf Orangensaft mit Aprikosenwürfel erhitzen und zu einem Chutney einkochen lassen.
  4. In einer Pfanne Kokosöl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer glasig anbraten. Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Zimt würzen.
  5. Gestückelte Tomaten und Aprikosenchutney unterrühren und so lange kochen, bis eine dickflüssige Hacksoße entstanden ist.
  6. Trauben abspülen und halbieren. Vorsichtig unter die Hacksoße heben und alles in eine flache ofenfeste Auflaufform geben. Eier und Kokosmilch verquirlen und über das Hackfleisch gießen. Im Ofen etwa 25 Minuten goldbraun backen.

Unser Tipp

Die getrockneten Aprikosen kann man nach persönlichem Geschmack auch mit Mangos oder Pflaumen ersetzen. Wer den süßen Geschmack gar nicht mag, lässt die Aprikosen einfach weg und mischt statt Trauben Gemüse in den Auflauf.

Curry Hackfleischauflauf: Exotisch fruchtig

Bei uns kam der Auflauf sehr gut an, wir sind aber auch große Fans von fruchtig-herzhaft Kombinationen. In ähnlicher Form als Hackfleischauflauf mit Gemüse ist das Rezept auf jeden Fall immer passend.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

11 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Lissa //

    Macht süchtig. Hammer Geschmacksexplosion – das scharfe mit dem süßen und dann der hauch von zimt…und dann noch dieser Ingwer. HAAAAMMMEEER <3

    Antworten
  2. Steffi //

    Einfach nur ein Traum bei der Jahreszeit, fruchtig und sehr lecker!!! Absolut zu empfehlen ?

    Antworten
  3. Frau Nicolette Brunke //

    Suuuuper lecker! Habe getrocknete Aprikosen und Mangos und OrangenMaracujaSaft gekocht. Hatte leider nur gemischtes Hackfleisch, funktioniert aber trotzdem. Waren alle begeistert

    Antworten
  4. Willi //

    Hab noch einen halben blanchierten Blumenkohl dazu genommen, und Ananas anstatt Aprikosen. Gibst bei uns öfters, ?
    Lg Willi

    Antworten
  5. Anke //

    Hammer lecker! Wir haben zwar statt Aprikosen frische Ananas verwendet, aber dieses Rezept ist wirklich genial! Ab jetzt gehört es zur RezeptSammlung und wird öfter mal auf den Tisch kommen! Wow

    Antworten
  6. Maria //

    Super leckeres Rezept. Ich hatte keine Aprikosen, hat aber trotzdem super geschmeckt. Ich werde das Gericht diese Woche nochmal mit Aprikosen kochen. Freue mich schon drauf.

    Antworten
  7. Maxie //

    Der Auflauf ist der Hammer! Habe ihn grade gegessen…einfach nur genial! Hier noch einige Tipps:
    – ruhige die ganze Dose der gestückelten Tomaten verwenden; klappt hervorragend bei der Fleischmenge
    – Hackfleich mit den Gewürzen + gutem Schuss SENF in einer extra Schüssel mischen und dann erst in die Pfanne geben. So bekommt das ganze mehr Würze und schmeckt nicht so lasch (wie z.B.bei den Möhrenhackfleischmuffins; meiner Meinung nach)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Maxie,

      danke für deinen Erfahrungsbericht :) Lass es dir weiterhin so gut schmecken :) LG, Anja

      Antworten
  8. Nicole //

    Sehr, sehr leckeres Gericht. Schmeckt zu jeder Tageszeit ;)
    Erinnert mich an das südafrikanische Bobotie – darum könnte ich mir auch gebratene Bananen gut dazu vorstellen. Aber ich hab es heute mit Blumenkohlpüree gegessen.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Nicole,

      gebratene Bananen dazu klingt nach einer coolen Kombi! Lass es dir weiterhin schmecken!

      LG, Anja

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)