Ofenkartoffel mit Eiern und Speck

Ofenkartoffel
Bewerte diesen Beitrag:
3.96 / 5 (26 votes)

Ofenkartoffel ist das ideale Essen, wenn man etwas Warmes in den Magen braucht und vielleicht ein paar Reste verwerten will. In unsere Ofenkartoffel kamen diesmal Eier, Speck, Zwiebeln und Champignons – die Kombination bekommt auf jeden Fall volle Punktzahl, kann aber auch nach Belieben abgewandelt werden – z.B. mit Tomaten, Lauch oder Paprika.

Ofenkartoffel

Einfach und kreativ: Ofenkartoffel mit deiner Lieblingsfüllung

Allgemeiner Rezept-Hinweis: Möchtest du dieses Rezept fruktose– oder FODMAP-ärmer kochen, lasse die Zwiebel einfach weg.

Das Rezept: Ofenkartoffel mit Eiern und Speck

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 Eier
  • 2 Streifen Speck
  • 5 Champignons
  • 0.5 Zwiebel
  • 1 TL Paprikagewürz
  • 2 Prise(n) Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Süßkartoffeln gut abwaschen und im 45 Minuten bei 180 Grad im Ofen garen. Je nach Dicke der Süßkartoffeln sind sie möglicherweise schon vorher fertig – zwischendrin testen ob sie schon weich sind.
  2. Champignons abreiben und würfeln.
  3. Zwiebel abziehen und würfeln
  4. Speck würfeln.
  5. Bei den weichen Süßkartoffeln das obere Drittel entfernen und die Süßkartoffeln so weit wie gewünscht aushöhlen. Das übrig bleibende Süßkartoffelfleisch kann man anderweitig verwenden (z.B für Kekse) oder als Beilage essen.
  6. Zwiebel und Champignonwürfel in die Süßkartoffeln füllen. In jede Kartoffel 1 Ei schlagen. Speck zuletzt in die Kartoffeln füllen. Mit Paprikagewürz und Salz und Pfeffer würzen.
  7. Für weitere 30 Minuten in Ofen geben bis der Speck kross ist und das Eiweiß stockt.

Unser Tipp

Mit frischem Schnittlauch schmeckt diese Kombination besonders lecker.

Ofenkartoffel: macht satt und schmeckt

Wir mögen dieses Gericht weil die meiste Arbeit der Ofen übernimmt. Bis auf ein bißchen schnippeln gibt es nicht viel zu tun. Hat man einmal das Grundrezept verinnerlicht, finden sich außerdem unendlich viele leckere Kombinationen für die Füllung.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

3 Kommentare

Jetzt kommentieren
    • Yasmin //

      Die Temperaturen habe ich versucht. Ich hatte Ca 180 grad und zwei Ca 500 Gramm schwere süsskartoffeln.
      Nach über einer Stunde war es leider noch nicht komplett weich.
      Hab sie dann trotzdem ausgehöhlt mit Hilfe von einem Messer.
      Dann gefüllt (lief leider etwas aus) und Ca 40 Minuten drin gehabt.

      Geschmacklich: super!
      Optik: das geht besser 😁

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.