Zoodles mit Spinatsoße

zoodles mit spinatsoße
Bewerte diesen Beitrag:
4.76 / 5 (54 votes)
zoodles mit spinatsoße

Grün, grüner, Zoodles mit Spinatsoße

Du magst es grün? Dann mach dich bereit für die Zoodles mit Spinatsoße – ein frisches und saftiges Mittagessen, oder auch eine kreative Beilage z.B. zu Fisch. Knackig werden die Zoodles mit ein paar gerösteten Nüssen – wir haben uns Pinienkerne gegönnt.

Das Rezept: Zoodles mit Spinatsoße

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 3 Zucchinis
  • 90 g frischer Spinat
  • 1 Handvoll Basilikum oder Minze
  • 240 ml Kokosmilch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Muskatnuss
  • 100 g Pinienkerne

Zubereitung

  1. Zucchinis mit dem Spiralschneider in Zoodle Form bringen.
  2. Alle restlichen Zutaten im Mixer zu einer homogenen Masse mixen.
  3. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig anrösten.
  4. Zucchinis mit Spinatsoße im Wok oder Top kurz gemeinsam erhitzen.

Unser Tipp

Bei Bedarf kann die Spinatsoße noch mit 1 TL Pfeilwurzelmehl angedickt werden.

Spinatsoße: Nicht nur für Zoodles toll

Die leckere Spinatsoße passt zu den Zoodles, macht sich aber auch bei Fisch und Fleisch beliebt.

Dir gefallen unsere vegetarischen Rezepte? Raffiniert Kochen funktioniert auch ohne Fleisch. 45 neue Ideen für vegetarische Köstlichkeiten warten in unserem Paleo Vegetarisch Kochbuch E-Book auf dich. Hier kommt keine Langeweile auf – wie klingen Spinatwaffeln, Avocado Brownies und Blumenkohlbratlinge für dich? Für alle, die mehr Gemüse in ihren Alltag integrieren möchten. 

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Sabine //

    Vielen Dank für das Rezept!Lecket und blitzschnell zubereitet :-)
    Gibt es eine Alternative zur Kokosmilch?
    Mir ist sie zu „dominant“
    LG

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)