Spritzgebäck

Spritzgebaeck selbermachen
Bewerte diesen Beitrag:
4.68 / 5 (101 votes)

Diesen Klassiker der Weihnachtsbäckerei mussten wir probieren: das Spritzgebäck. Es sieht einfach so appetitlich aus wie die Kekse sich in alle möglichen Formen spritzen lassen – ob Kreise oder Schlangen, wir wünschen dir viel Spaß beim Backen! Wer bisher beim Plätzchen backen immer das Problem hatte, dass der hauchdünne Teig kaputt ging, für den ist das Spritzgebäck ideal. Besonders gut an diesem Rezept: es werden weder Nüsse noch Honig erhitzt. Diese Plätzchen naschen sich völlig ohne schlechtes Gewissen.

Spritzgebäck

Spritzgebäck selber machen ist kinderleicht!

Und so funktioniert´s:

Das Rezept: Spritzgebäck

Für 20 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Ofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Alle Zutaten vermischen.
  3. Teig in einen Spritzbeutel füllen.
  4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Kekse in Wunschform spritzen.
  5. 12-15 Minuten backen, bis das Spritzgebäck leicht braun ist.
weihnachtliches Spritzgebäck

Spritzgebäck: die gesündere Alternative

Backen ohne Nüsse und Honig scheint manchmal gar nicht so einfach, aber es lohnt sich! Beim Spritzgebäck kannst du völlig ohne schlechtes Gewissen zugreifen.

Tipp: wenn du nach mehr Plätzchen Rezepten suchst, empfehlen wir unser Weihnachts Kochbuch mit unseren Lieblingsplätzchen Rezepten, weihnachtlichen Naschereien, den besten Kuchen für den Adventssonntag, selbstgemachten Paleo Geschenken und dem perfekten Festtagsmenü.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

8 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Sonja //

    Hallo,
    ich probiere gerade verschiedene Rezepte nach paleo auf Empfehlung.
    Der Teig vom Spritzgebäck ist super, ging schnell und ließ sich gut mit der Presse auf das Blech spritzen. Nach einem Tag war das Gebäck nur sehr weich/feucht, anders als das übliche Spritzgebäck. Darf es nicht in die Keksdose? Wie bewahre ich es am besten auf?
    Lg Sonja

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Sonja, ja das mit dem Lagern von Paleo Plätzchen ist tatsächlich etwas schwierig. Ich decke sie meistens einfach mit etwas Backpapier ab und lasse sie in der Küche stehen (also nicht im Kühlschrank oder so).

      Antworten
      • Sonja Höttger //

        Hallo Michaela,
        danke für die Info! Plätzchen kommen nie in den Kühlschrank, das weiß ich. In der Keksdose halten die sonst am besten. Vielleicht könnte man es mit Papiertüten probieren?
        Ich war jetzt sehr unsicher, wie lange die haltbar sind, wenn sie so feucht sind. Der Teig war sonst total genial!

        Antworten
        • Michaela Richter //

          Da hilft nur eins: Schnell aufessen :-) In Papiertüten sollten sie schon ein paar Tage haltbar sein. Wir wünschen dir schöne Weihnachten!

          Antworten
  2. Malgorzata //

    Ich habe das Spritzgebäck soeben gebacken und bei mir war die Konsistenz schön cremig. Ich habe die Vanilleessenz durch Vanillemark ersetzt. Ergebnis : sündhaft köstlich :)

    Antworten
  3. Susann //

    ich versuche immer sehr viele Rezepte von euch und natürlich auch dieses. Es geht flott und einfach. Nur leider hat mich die Konsistenz nicht so überzeugt. Es war irgendwie staubtrocken. ich werde mal versuchen sie mit einer Schokoladenschicht aus Kokosöl,Kakao und Honig zu überziehen. Trotzdem weiter so, eure Rezepte sind prima und eure Bücher sind die einzigen, die in meiner Küche stehen dürfen und in die ich TÄGLICH schaue. Liebe Grüße

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Gib gerne Bescheid, ob die Variante des Spritzgebäcks für dich besser funktioniert! Und schön zu lesen, dass du gerne in die Kochbücher schaust :) LG, Anja

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.