Süßkartoffel Kekse

Süßkartoffel Kekse
Bewerte diesen Beitrag:
4.29 / 5 (136 votes)

Von unserem letzten Süßkartoffel Brei war noch etwas von der gekochten Süßkartoffel übrig und wir hatten mal wieder Lust auf Kekse. Saftig sollten sie sein und schokoladig. Also auf zum nächsten Backexperiment: Süßkartoffel Kekse sollten es werden. Das Resultat hat überzeugt – wir haben alle auf einmal weggenascht…

Süßkartoffel Kekse

Vorsicht, Suchtgefahr: Süßkartoffel Kekse

Das Rezept: Süßkartoffel Kekse

Für 8 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Süßkartoffel schälen und weich kochen. Auskühlen lassen.
  3. Schokolade in Stückchen hacken.
  4. In der Küchenmaschine oder mit einer Gabel die Süßkartoffel zerdrücken und alle anderen Zutaten dazumischen. Am Schluß die Schokoladenstückchen unterheben (wenn die Süßkartoffel noch nicht komplett ausgekühlt war, schmelzen die Schokostückchen).
  5. 15 Minuten im Ofen backen.

Unser Tipp

Weihnachtlich schmecken die Kekse, wenn du mit Muskat und Piment würzt.

Süßkartoffel Kekse: Einfach, schnell, gut

Gerade wenn man noch Reste von gekochter Süßkartoffel hat ist dieses Rezept blitzschnell und einfach fertig. Schmeckt nach neuem Paleo Hit!

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

29 Kommentare

Jetzt kommentieren
    • Michaela Richter //

      Liebe Steffi, du kannst sie einfach weglassen – oder benutze doch gehackte Nüsse. Walnüsse, Cashews, Mandeln… Das gibt den Keksen sicher auch noch etwas Kick. Gutes Gelingen!

      Antworten
  1. Kimi //

    Die Kekse sind sooooooooooo lecker! Habe die Mandeln gegen Haselnüsse getauscht und statt Zimt etwas Orangenschale rein getan. Schmecken wie Bahlsen Chokini :) Man kann kaum aufhören zu essen. Wenn ich jetzt zunehme, seid ihr schuld ;)))

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hehe – ob wir die Schuld annehmen werden? :P Schön, dass dir deine Kekse so gut schmeckten, Kimi :)

      Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Kristin, das ist eine gute Frage – im Kühlschrank sicherlich mindestens 2-3 Tage. Länger haben wir es ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert. Gib gerne Bescheid, wenn du mehr Erfahrungen hast. LG, Anja

      Antworten
    • Meli //

      Hi,
      also ich back immer ein paar mehr (ca. doppeltes Rezept) und dann pack ich die im Zippbeutel in die Tiefkühltruhe…
      Dann hat man mal was parat wenn man Lust auf was leckeres zum naschen verspürt… 😇😋
      LG

      Antworten
  2. EliGarneli //

    Vielen Dank für das tolle Rezept, die Kekse sind super geworden. Perfekt für die Vorweihnachtszeit.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Yees, das Rezept ist echt passend für die Vorweihnachtszeit :)
      LG, Anja

      Antworten
  3. Michaela //

    Wenn ich geriebenen Apfel dazu geben würde, kann ich dann auch Miuffin daraus backen? Müsste doch saftig genug sein, oder?

    Antworten
  4. Birgit //

    Hallo, ich möchte gerne Muffin backen.
    Wenn ich geriebenen Apfel dazugeben würde, müsste das doch gehen?
    Danke

    Antworten
  5. Frnc //

    Ich habe die Kekse eben aus einer ganzen Süßkartoffel (350 g) gebacken. Die Schokolade habe ich durch Mohn und geriebene Orangenschale ersetzt. Sehr lecker und perfekt zum Frühstück oder nachmittags zum Tee. Vielen Dank für das schöne Rezept. :)

    Antworten
  6. Darinka //

    Hi, muss die Süßkartoffel in Wasser gekocht werden oder was eigentlich sich am besten um sie weich zu vekommen?danke

    Antworten
  7. Jessica //

    Wunderbares Keks-Rezept. Sehr lecker. Super einfach zu machen. Klasse.

    Antworten
  8. Jule //

    Super leckere Kekse!! Ich bin begeistert!

    Selbst mein Freund und meine Arbeitskollegen wollen mehr davon 😁

    In dem Fall muss ich mich wohl an die Arbeit machen und gleich nochmal die doppelte Menge backen!!

    Paleo-Kekse für alle 🍪

    Antworten
  9. Thorsten //

    Danke für das Rezept. Kekse sind super lecker, habe das cocosmehl gegen normales Mehl getauscht und statt Honig Rohrzucker genommen :) nein ein spässchen das hier sicher keiner versteht. Habe nur die Mandeln durch cashewkerne ersetzt . Mega lecker vielen Dank nochmal , Grüße Thorsten

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Ach Thorsten, gegen die Späßchen haben wir nichts ;) Lass es dir weiterhin schmecken. LG, Anja

      Antworten
  10. RiccArda //

    Hammer Idee…einfach lecker!!!
    habe den Teig um Kakaopulver und Kokosmilch erweitert und Schokoladenmuffins daraus gemacht. Anstatt die Schokolade in den Teig zu tun, habe ich die Muffins damit bestrichen.
    Optimal für Kinder!

    Antworten
    • Nicoas Mürner //

      Hi Riccarda

      Kannst du mir deine Mengenangaben für Kakaopulver und Kokosmilch angeben? Die anderen Mengen hast du aus dem Rezept übernmmen?

      Vielen Dank für deine Antwort.

      Gruss Nicolas

      Antworten
  11. Ahmad //

    Hi könnte man beim backen Kokosmehl durch Kokosraspeln ersetzen?

    Ich bin euch für das was ich auf der Seite gelernt hab und für die Rezepte sehr dankbar!

    Danke!!! Und alles gute

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Ahmad,

      danke für dein liebes Lob :)

      Ich weiß es leider nicht. Probiere das Rezept mit Kokosraspeln (nimm am besten etwas mehr als Kokosmehl angegeben) mal aus und berichte uns dann.

      LG, Anja

      Antworten
      • Ahmad //

        Danke für die Antwort :)
        Falls ich das Rezept noch ausprobiere werde ich berichten wie das Ergebnis war.

        LG zurück

        Antworten
        • Ahmad //

          Mit Kokosraspeln statt Kokosmehl hat es geklappt.

          Die Kekse sehen aber nicht so glatt aus.

          Antworten
  12. Christin //

    die Kekse sind super lecker! Ich hätte nicht erwartet, dass die so gut sind. Wird auf jeden Fall öfter gebacken…

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Christin,
      das hören wir gerne :) Gab es die Kekse als Nachtisch zur Schoko Chili con Carne?;)
      LG, Anja

      Antworten
  13. Nadine //

    Diese Kekse sind der Oberbrüller. Super lecker und schmeckt herrlich nach Weihnachten und überhaupt nicht nach(Süss) Kartoffel. Schmeckt übrigens mit Haselnüssen fast noch ein ticken besser. Alleinig ein wenig knuspriger könnten sie sein. Sonst 1a, danke für das Hammer Rezept!!!!!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.