Schokoladen Nusszopf

Nusszopf Rezept
Bewerte diesen Beitrag:
4.72 / 5 (93 votes)
Nusszopf Rezept

Ein Nusszopf mit Schokolade: Das ist der Traum

Wer hier träumt heimlich ab und zu von einem Nusszopf? Also ich bin eindeutig schuldig… Da ist es kein Wunder dass ich schon länger experimentiere um einen guten Hefeteig hinzubekommen. Und endlich kenn ich das Geheimnis: Mit Maniokmehl klappt es wunderbar! Das haben wir bereits mit dem Rezept zum weiße Brötchen backen bewiesen. Jetzt also soll es ein Nusszopf sein. Hier ist v.a die Wickeltechnik am Schluss interessant. Viel Spaß damit, ich fand es überaus spannend…

Das Rezept: Schokoladen Nusszopf

Für 1 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. lauwarmes Wasser mit der Hefe verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Wir haben einen Milchaufschäumer benutzt damit die Masse klümpchenfrei wird. Danach die Mischung etwa 15 Minuten stehen lassen bis sich Bläschen bilden.
  2. 80 g Maniokmehl, Pfeilwurzelmehl, Flohsamenschalen, Kokosblütenzucker und Salz vermengen. Die trockene Mischung zur nassen Hefemischung geben und zu einem Teig verrühren. Ein Ei hinzugeben, das zweite Ei trennen und das Eigelb hinzugeben. Eiweiß zur Seite stellen. Ebenfalls Olivenöl hinzugeben und rühren.
  3. Jetzt restliches Mehl zugeben und mit der Hand zu einer Teigkugel kneten. Der Teig sollte leicht klebrig sein. Im Zweifel entweder mit mehr Mehl (falls zu nass) oder mehr Öl (falls zu trocken) nachhelfen.
  4. Die Teigkugel mit einem Tuch abdecken und etwa 1 Stunde gehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten: Nüsse hacken und mit den gemahlenen Mandeln, dem Kokosblütenzucker, dem Kakao und dem Zimt vermischen.
  6. Ofen auf 200 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen.
  7. Teig zu einem Quadrat ausrollen – wir haben ihn so groß ausgerollt dass er genau auf einen Backpapierzuschnitt passt.
  8. Den Teig großzügig mit Butter bestreichen. Jetzt die Nuss-Kakaomischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  9. Den Teig jetzt von einer Seite aufrollen.
  10. Die Teigrolle längs legen und von der Mitte aus einen Schnitt bis nach vorne machen. Die beiden Seiten nach oben aufdrehen und miteinander verzwirbeln. Dann die Teigrolle drehen und die obere Seite ebenfalls längs einschneiden und verzwirbeln.
  11. Den Nusszopf mit Eiweiß bestreichen.
  12. Für 25 Minuten in den Ofen geben.
Nusszopf teig Nusszopf füllung Zopf flechten

Unser Tipp

Leg ein paar Eiswürfel mit in den Ofen auf den Boden, dann wird der Hefeteig noch fluffiger.

Hefezopf mit Nüssen

Nusszopf: buttrig, fluffig und süß

Wer Spaß an künstlerischen Backwerken hat, wird sich mit dem Nusszopf so richtig austoben können. Und “nebenbei” schmeckt er auch noch himmlisch.

Du liebst Backen? Wir auch! Aber bitte mit natürlichen Zutaten. Zaubere im Handumdrehen Brote, verführerische Torten, schnelle Kekse, luftige Waffeln oder köstliche Desserts. Klingt verlockend? Dann schau dir unser Clean Baking Kochbuch mit 50 Rezepten + Schritt-für-Schritt Videos an und lass dich inspirieren.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

4 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Lena //

    Meine Tochter wünscht sich schon ewig so Hefeteig-Männer. Für Nikolaus. Ich glaub, ich wag das mal mit diesem Teig (ohne Füllung). Das wär soooo super, wenn das klappen könnte!

    Antworten
  2. Heleen //

    Beim suchen nach Maniokmehl habe ich 2 Sorten gefunden, kann man auch die grobe verwenden? Oder das Feinere Tapiokastärke?

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.