Paprikasuppe mit Hackbällchen

Bewerte diesen Beitrag:
4.44 / 5 (41 votes)

Paprika ist überdurchschnittlich reich an Vitamin C und enthält außerdem viele Carotine, sowie Kalium, Magnesium und Calcium. Wir haben bisher viel roh als Snack gegessen, da war es Zeit mal was neues zu probieren. Vorhang auf für die Paprikasuppe! Damit sie richtig satt macht haben wir sie noch mit kleinen würzigen Hackbällchen versehen. Mmmmhhhhhh, lecker!

Paprikasuppe mit Hackbällchen

Schmeckt besser als nur gut: Paprikasuppe

Das Rezept: Paprikasuppe mit Hackbällchen

Für 3 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 3 rote Paprika (etwa 600 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0.5 rote Chili
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 l Knochenbrühe
  • 1 Prise(n) Salz und Pfeffer
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 1 Eigelb
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Kokosöl

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Paprika waschen, entkernen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Chili waschen und hacken.
  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Paprika, Zwiebel, Knoblauch und Chili darin anbraten. Gemüsebrühe dazugießen und zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen. Suppe mit dem Stabmixer pürieren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Während die Suppe kocht, Hackbällchen vorbereiten: Frühlingszwiebel waschen und fein hacken.
  4. Hackfleisch, Frühlingszwiebel, Eigelb, Senf und Tomatenmark verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Teig zu etwa 12 Bällchen formen. In einer Pfanne im heißen Kokosöl rundherum etwa 5 Minuten braten. Hackbällchen in die (bereits pürierte) Suppe geben und 10 Minuten ziehen lassen.

Unser Tipp

Wenn du die Paprikasuppe gerne noch cremiger hättest, kannst du noch einen Schuss Kokosmilch zugeben.

Du hast keine Zeit Brühe selber zu kochen? Bei BROX kannst du 18 Stunden ausgekochte Knochenbrühe aus Bio Weiderinder Knochen inzwischen auch online kaufen. Hier Brühe bestellen

Knochenbrühe online kaufen

Paprikasuppe: Frisch, nahrhaft, würzig

Die Kombination mit den Hackbällchen macht diese Paprikasuppe zu einem idealen Paleo Essen. Die Suppe ist sehr einfach nachzukochen und kann auch gut aufgewärmt werden.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

11 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Claudia //

    Über die Angaben 2 Prisen Senf bin ich verwundert! Vielleicht könnte man hier mal andere Mengenangaben machen!?

    Antworten
  2. Ebby //

    Ich mache die Suppe immer mit Karotte und Süßkartoffel um ein bisschen mehr Sättigung zu bekommen. Super lecker und so schnell!

    Antworten
  3. Nine //

    Hallo zusammen,
    Ich habe die Suppe schon mehrfach mit Freund zusammen gekocht und sind sehr begeistert! :D
    Allerdings hab ich zur Verbesserung noch Suppengemüse dazu getan. Das gibt der Suppe mehr Tiefe und die Konsistenz wird besser. Zum Verfeinern hab ich etwas Kokosmilch hinzugegeben und viele Kräuter (Basilikum, Oregani, Thymian, Rosmarin) hinzugefügt.

    LG Nine

    Antworten
  4. Alexander von paleo24.de //

    Mir gefällt der Artikel. Präzise wirft er wichtige Punkte auf. Ich denke einfach, jeder sollte das mal für sich selbst probieren. Und mir etwas Fleiß und Ehrgeiz klappt das!

    Antworten
  5. Andrea //

    Heute gekocht, aus rotem Spitzpaprika. Mit Zwiebeln, Knoblauch und 2 Tomaten angeschwitzt und mit Gemüsebruehe eingekocht.
    Bissl Majoran, eine Prise Thymian und mit 2 EL Kokosmilch und püriert.

    Uuuuur gut! Selbst Sohnemann (10) ist beigeistert!

    Antworten
  6. Bianca //

    Eine super schnelle und sehr leckere Suppe. Als Fleischbeilage habe ich auch schon Hähnchenfleisch genommen.
    Auch bei Kinder sehr beliebt.:-)

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)