Kartoffelsalat

Bewerte diesen Beitrag:
4.25 / 5 (52 votes)

Leckerer Kartoffelsalat mit Mayonnaise ist ein deutscher Klassiker, den man durchaus gesund zubereiten kann. Hier ein einfaches Rezept, das sich super vorbereiten lässt und die perfekte Beilage ist. Egal ob im Sommer zur Grillparty oder im Winter zum Paleo Schnitzel. Übrigens: eine witzige Alternativen zu Kartoffeln im Salat ist es Steckrübe zu verwenden. Probier den cremigen Steckrüben Salat auch mal aus!

Hä, Kartoffeln sind Paleo? Kann man schon machen, denn Kartoffeln sind gesünder als ihr Ruf.

Kartoffelsalat

Der deutsche Klassiker besonders gesund: Kartoffelsalt

Das Rezept: Kartoffelsalat

Für 4 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 10 festkochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Boskop Apfel
  • 5 Gewürzgurken
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 g geschmolzene Weidebutter, z.B. von Kerrygold
  • 1 Prise(n) Meersalz
  • 1 Handvoll Petersilie

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in einen Topf mit kochendem Wasser geben und 20-25 Minuten gar kochen, dann mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Gut funktionieren auch gekochte Kartoffeln vom Vortag für den Salat!
  2. Für die Mayonnaise das Ei mit dem Senf und dem Zitronensaft in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Stabmixer kurz mixen, dann nach und nach, während der Stabmixer weiter läuft, die nicht mehr heiße (!) Butter dazugeben und den Stabmixer dabei immer wieder langsam nach oben ziehen bis eine glatte, noch relativ flüssige Sauce entsteht. Mit einer guten Prise Meersalz abschmecken. Die Mayonnaise wird, sobald man sie kühlstellt, noch fester. Anschließend das Ganze in ein Glas abfüllen und kühlstellen, die Mayonnaise hält sich im Kühschrank aufbewahrt mindestens 5 Tage.
  3. Die kaltgewordenen Kartoffeln nun in Scheiben schneiden. Die Gewürzgurken, den Apfel und die Zwiebeln fein würfeln und dazugeben. Dann 3-4 El von der Mayonnaise dazugeben und gut untermischen.
  4. Petersilie hacken und Kartoffelsalat damit garnieren.
Kartoffelsalat-1 Kartoffelsalat-7 Kartoffelsalat-6

 

Unser Tipp

Das Ganze schmeckt einen Tag gut durchgezogen noch besser!

Kartoffelsalat-4

Kartoffelsalat – Einfach und perfekt für’s Grillen!

Perfekt für den Grillnachmittag, fürs Picknick oder so zum Abendessen mit Spiegeleiern, Burger oder Steak!

Geschrieben von Svenja

Svenja ernährt sich seit 4 Jahren nach Paleo und hat schon 3 Kochbücher geschrieben. Sie war Köchin im ersten Paleo-Restaurant der Welt, dem Sauvage, und ist auch bei anderen Paleorestaurants bei der Entwicklung von Rezepten sehr gefragt. Sie betreibt ihren eigenen Blog und fotografiert leidenschaftlich gerne.
Mehr Artikel von Svenja lesen

Diskutiere mit uns

9 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Lara //

    Hallo ihr lieben! Habe gestern den Kartoffelsalat gemacht und er war super lecker :) die selbstgemachte Mayo ist auch sofort gelungen! Allerdings habe ich vergessen den fertigen Salat (mit der Mayonnaise drin) über Nacht in den Kühlschrank zu stellen :/ stand jetzt so 9 Stunden ungekühlt, ob man ihn wohl trotzdem noch essen kann? Das Ei war auf jeden Fall frisch…

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Lara, wenn der Salat schlecht geworden ist dann riechst du das. Kannst ja auch mal vorsichtig probieren und dann auf dein Bauchgefühl hören. Liebe Grüße!

      Antworten
  2. Mara //

    Die Mayonnaise habe ich mit flüssigem Ghee gemacht und Kohlrabi an Stelle von Kartoffel genommen. Das ist super lecker!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Klingt gut! Viel Spaß beim weiteren Experimentieren in der Küche. LG, Anja

      Antworten
  3. Nicole //

    Ich werde definitiv Kartoffeln ab und zu in den Paleo Speiseplan einbauen. Auch sehr selten mal eine Hülsenfrucht. Das ist doch wirklich sehr streng übertrieben, dass man so komplett darauf verzichten soll. Mir ist es wichtig, auf Gluten zu verzichten.

    Antworten
  4. Oliver //

    ich glaube man kann alles frei entscheiden und auch Paleo (wie vieles andere im Leben) mehr als Anregung anstatt Religion betrachten …
    Gutes schmackhaftes Gericht!

    Antworten
  5. Angelika //

    Kartoffeln und Paleo?? Und dann noch Nachtschattengewächs?? Irgendwie versteh ich grad die Welt nicht mehr.
    Aber das Rezept kann man sicher mit Kohlrabi als Kartoffelersatz mal ausprobieren.

    Antworten
    • Anja Neumann //

      Wenn man es ganz streng nimmt gehören Kartoffel nicht in die Paleo Ernährung laut Dr. Cordain. Ich glaube das man das frei für sich entscheiden kann. Kartoffeln sind voll mit wertvollen Nährstoffe, insbesondere das vollständige Aminosäurenprofil. Was das Nachtschattengewächs angeht. Wenn man zb. gerade dem Autoimmunprotokoll folgt dann sollte man erst mal keine Kartoffeln essen. Man kann sie aber nach einer Weile wieder einführen und wenn man sie verträgt..warum nicht!

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.