Zwetschgenknödel

zwetschgenknödel selber machen
Bewerte diesen Beitrag:
Zwetschgenknödel, 4.71 / 5 (84 votes)

Zwetschgenknödel haben eine langer Tradition in meiner Familie – schon meine Oma hat sie regelmäßig selber gemacht. Tatsächlich kann man die süßen Knödel völlig ohne Mehl selber machen, Kartoffeln spielen die Hauptrolle. Und wer jetzt nicht sicher sind, ob Kartoffeln Bestandteil einer gesunden Ernährung sein sollten, für den haben wir einen extra Kartoffel Artikel geschrieben. Denn für uns kommen sie als regionales und saisonales Lebensmittel regelmäßig auf den Teller.

Bei den Zwetschgenknödeln kann ich mich nur nicht entscheiden, ob sie besser ein süßes Mittagessen sind oder als Nachmittagssnack zum Kaffee passen. Übrigens: kennst du schon unser Zwetschgendatschi Rezept?

Zwetschgenknödel

Kartoffelteig mit süßer Füllung: leckere Zwetschgenknödel

Das Rezept: Zwetschgenknödel

Für 4 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Kartoffeln in kochendem Wasser gar kochen (je nach Größe der Kartoffeln etwa 20-30 Minuten). Noch warme Kartoffeln schälen und etwas auskühlen lassen.
  2. Kartoffeln mit der Gabel zerdrücken oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Eigelb, Pfeilwurzelmehl und zerlassener Butter zu einem Teig kneten.
  3. Zwetschgen entkernen und jeweils mit einer Mandel füllen.
  4. Teig in 8 gleich große Kugeln teilen. Jede Kugel in der Hand platt drücken, die Zwetschge hineingeben und mit dem Teig umschließen.
  5. Wir haben 2 Arten ausprobiert, die Knödel zu garen und beide haben gut geklappt:
    1. entweder die Knödel für 12 Minuten in leicht kochendem Wasser gar werden lassen ODER
    2. Knödel bei 180 Grad Umluft für 20 Minuten im Ofen backen. Bei der Ofen Methode wird der Knödelteig fester.
  6. Währen die Knödel garen die Streusel vorbereiten: Dafür in einer Pfanne die Butter zerlassen. Kokosblütenzucker hinzugeben und leicht karamellisieren lassen. Danach die Mandeln unterrühren bis sie leicht gebräunt sind.
Pflaumenknödel

Unser Tipp

Statt Pfeilwurzelmehl funktioniert auch Kartoffelstärke oder Tapiokastärke.

Zwetschgenknödel: Fast wie das Original

Bei meiner Oma waren die Zwetschgenknödel immer mit einem Stück Würfelzucker gefüllt. Ich finde aber, dass sie auch mit einer Mandel sehr gut schmecken.

Du suchst mehr Rezepte, die dich ohne Fleisch satt machen? Dann hilft dir unser Paleo Vegetarisch Kochbuch mit 45 Rezepten, die dir zeigen wie kreativ und nahrhaft dein Alltag ohne Fleisch sein kann. Inklusive ErnährungsplanLebensmittelliste und Proteinquellen.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. sandra.ide1972 //

    Das hört sich echt verführerisch an! Kann man evtl. statt gemahlene Mandeln auch Kokosmehl nehmen?

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Sandra, Kokosmehl kommt eigentlich gar nicht vor im Rezept :-) Wichtig ist, dass du im Teig mit Stärke arbeitest. Statt Pfeilwurzelstärke kannst du aber auch Kartoffelstärke oder Tapiokastärke verwenden. Liebe Grüße!

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)