Kohlrabisuppe

kohlrabisuppe rezept
Bewerte diesen Beitrag:
4.75 / 5 (92 votes)
kohlrabisuppe rezept

Die besten Rezepte sind oft die einfachsten. So auch diese Kohlrabisuppe

Diese Kohlrabisuppe nach Uroma’s Rezept lädt immer wieder zu einer Reise in die Kindheit ein. Ich denke da an regnerische Sonntage im Frühsommer, an welchen die lecker duftende Suppe langsam vor sich hin brodelte und meine Uroma Socken stopfte, während sie zu ruhigen Melodien aus dem Radio mit summte.

Es ist also wieder Kohlrabi Zeit und diese wird bei uns immer gebührend mit diesem alten Familienrezept gefeiert. Wie so oft, sind die alten Rezepte meist die leckersten und gleichzeitig die einfachsten und schnellsten. Auch diese Suppe ist im Handumdrehen fertig. Sie ist vollgepackt mit Gemüse und Nährstoffen und gibt uns auch an einem regnerischen Sommertag immer Grund zum Lächeln!

Das Rezept: Kohlrabisuppe

Für 4 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 große Kohlrabi
  • 2 Karotten
  • 2 mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 EL Ghee
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Wacholderbeeren
  • 5 ganze Pfefferkörner
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 500 ml Brühe
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  1. Die Zwiebel würfeln.
  2. Den Kohlrabi und die Karotten schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Kartoffeln ebenfalls schälen und in eine Schüssel grob reiben.
  4. Das Ghee in einem großen Kochtopf erhitzen. Darin Zwiebel, Kohlrabi, Karotten, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Petersilie etwa 2-3 Minuten lang anbraten.
  5. Mit der Brühe ablöschen und die geriebenen Kartoffeln hinzugeben. Sie binden die Suppe und man braucht kein Mehl!
  6. Das Gemüse soll gerade so mit Brühe bedeckt sein. Gegebenenfalls kann noch etwas Wasser hinzugefügt werden.
  7. Die Suppe nun etwa 20 Minuten lang auf mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren, damit nichts anbrennt.
  8. Wenn das Gemüse gar aber noch etwas bissfest ist, mit Salz abschmecken.
  9. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren entfernen und mit frischer Petersilie garnieren.

Unser Tipp

Wenn du einen Zwirn zu Hause hast, kannst du damit die Petersilie zu einem Sträußchen binden und sie im Ganzen mitkochen. Der Bund kann dann ganz einfach herausgenommen werden.

Wer gerne eine klare Suppe mit Kartoffelstücken mag, kann die Kartoffeln natürlich auch stückig mitkochen!

Wer die Kartoffeln nicht reiben mag, kann die Suppe auch am Schluss noch etwas mit einem Pürierstab cremig pürieren.

Kohlrabisuppe: einfaches und schnelles Soulfood

Diese Kohlrabisuppe erhellt uns jeden regnerischen Sommertag und macht auch noch richtig satt!

Du kochst gerne saisonal und mit regional verfügbaren Zutaten? Dann sieh dir unser saisonales Rezepte Magazin an – hier bekommst du monatlich die besten Rezepte inklusive Saisonkalender. Von Kohl im Januar, über Erdbeeren im Mai, bis zu Wurzelgemüse im Dezember. Koche mit den Jahreszeiten, jeden Monat neu!

Geschrieben von Lisa-Marie

Lisa-Marie hat sich auf die klinische Psycho-Neuroimmunologie spezialisiert. Aus diesem Fachgebiet geht auch ihre Leidenschaft für artgerechte Ernährung hervor. Ihr Wissen gibt sie in Workshops und Seminaren weiter und begeistert so viele Menschen für einen artgerechten Lebensstil. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur und entspannt gerne beim Kochen.
Mehr Artikel von Lisa-Marie lesen

Diskutiere mit uns

Ein Kommentar

Jetzt kommentieren

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)