Gefüllte Zucchini

gefüllte zucchini rezept
Bewerte diesen Beitrag:
Gefüllte Zucchini, 4.78 / 5 (90 votes)
gefüllte zucchini rezept

Gefüllte Zucchini mit exotischer Hackfleischsauce (Fotos: © kitchenstories)

Ihr wisst ja sicher bereits: wir probieren auch gern mal verrückte Ideen aus. Und so haben wir einfach mal Kokosmilch ans Hackfleisch gegeben. Heraus kam eine wunderbar cremig exotische Hackfleischsauce die wir in knackige Zucchini gegeben haben. Die gefüllten Zucchini machen echt was her und sind schnell zubereitet. Richtig gut schmecken sie mit frischem Koriander.

In unserem Video in Zusammenarbeit mit unseren Freunden von kitchenstories seht ihr ganz genau wie Nico die gefüllten Zucchinis zubereitet. Die wunderschönen Fotos sind ebenfalls von kitchenstories geschossen.

Und so funktioniert´s:

Das Rezept: Gefüllte Zucchini

Für 1 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 2 große Zucchini
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 1 EL Ghee
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Prise(n) Curry
  • 1 Prise(n) Chili
  • 1 Handvoll Koriander
  • 1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Zucchini in der Länge durchschneiden und mit einem Löffel aushöhlen (so dass man die Hälften danach gut füllen kann).
  3. Das ausgehöhlte Zucchini-Fleisch klein schneiden.
  4. Die Zucchini-Hälften mit Salz bestreuen und für 10 Minuten in den Ofen geben. Danach rausnehmen und beiseite stellen.
zucchini vorbereiten
  1. Zwiebeln und Knoblauch hacken.
  2. Ghee in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  3. Hackfleisch hinzugeben und braten. Dann das Zucchini Fleisch zugeben. Jetzt mit Curry und Chili würzen.
hackfleisch braten
  1. Kokosmilch hinzugeben, und alles zusammen für etwa 10 Minuten kochen, bis die Sauce eingedickt und cremig ist. Jetzt den Koriander untermischen.
  2. Die Masse in die Zucchini-Hälften füllen und für 10-15 Minuten in den Ofen geben.
zucchini füllen

Unser Tipp

Allgemeiner Rezept-Hinweis: Möchtest du dieses Rezept Paleo-AIP konform kochen, ersetze gegebenenfalls Chili und Curry beispielsweise mit Blatt-Gewürzen wie Basilikum oder lasse sie weg. Ersetze zudem Ghee durch beispielsweise Kokosöl. Weitere Kokosprodukte sollten auf Grund ihres Inulin-Gehaltes nur in Maßen (je nach individueller Verträglichkeit) genossen werden.

Gefüllte Zucchini: Eine leckere Fleisch-Gemüse-Kombi

Die Kokosmilch passt toll zum Koriander und gibt dem Gericht eine exotische Note. Gut passen auch noch Champignons dazu, die man mit dem Hackfleisch zusammen anbrät. Dann aber weniger Hackfleisch verwenden!

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

11 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Sonja //

    Hallo,
    bin in meiner dritten Woche der 30 Tage Paleo Challenge und habe heute dieses Rezept ausprobiert und bin ( trotz anfänglicher Skepsis ;-) hellauf begeistert. Auch aus Eurem ersten Buch hab i schu so einiges nachgekocht, echt lecker. Freu mi schon auf neues zum Ausprobieren :-)

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Klasse! Ja, in der Challenge lässt man sich auf so einige neue Ideen ein… Schön dass du dran bleibst. Und vielen Dank für das Lob, das freut uns.

      Antworten
  2. Tom //

    Das Rezept hätte fast von mir sein könne, das hier hört sich aber noch etwas raffinierter an :) Geht vor allem sehr schnell. Geniales Essen!

    Antworten
  3. Jessica //

    Tolles Rezept. Hab die Zucchini wie Jens gedünstet, da ich keine Mikro habe(n möchte) und es hat klasse funktioniert. Da ich nicht immer an Koriander komme habe ich Petersilie dazu gegeben. Passt.

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Die Mikrowelle ist tatsächlich nicht nötig. Man kann die Zucchini einfach schonmal in den Ofen schieben während man die Hackfleischmasse macht. Hab das Rezept angepasst.

      Antworten
  4. Jens //

    Das mit der Mikrowelle verstehe ich auch nicht so ganz. Hab sie einfach mit kochendem Wasser übergossen und 3 min. blanchiert. Klappt auch wunderbar.

    Ich mache es als Variation auch mal mit Ras el Hanout anstatt mit Curry, gibt dem Gericht gleich eine ganz andere Richtung.

    Antworten
  5. Sedina //

    Danke für dieses tolle Rezept! Wir haben es heute ausprobiert und waren ganz begeistert. Ich habe noch etwas Ingwer dazu getan- das hat ganz gut gepasst. Da mein Mann keinen Koriander mag, haben wir den ersetzt durch Frühlingszwiebeln. Uns hat es auch so geschmeckt.

    Antworten
  6. maiebrit //

    Danke für die Inspiration! Das war genau die Geschmacksrichtung, die mir in der letzten Zeit etwas gefehlt. Ich liebe Koriander. Das wird auf jeden Fall nachgekocht. Machmal fehlen kleine Impulse von außen, das Repertoire immer weiter auszubauen. Schöne Anstösse gebt Ihr!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)