Karotten Küchlein ohne Nüsse (AIP)

Bewerte diesen Beitrag:
4.69 / 5 (89 votes)

Wir experimentieren gerne mit Karotten. Bei unseren Lesern sind besonders die Möhrenküchlein ohne Backen und der Karottenkuchen beliebt. Beide benötigen allerdings Nüsse. Dieses Rezept ist ohne Nüsse und daher für Allergiker und AIPler super geeignet. Uns schmecken die Karotten Küchlein besonders gut mit etwas Kokosbutter direkt aus dem Ofen – dann werden sie nämlich noch saftiger.

Karotten Küchlein

Karotten Küchlein ohne Eier und ohne Nüsse – nicht nur für Allergiker ein Genuss

Das Rezept: Karotten Küchlein ohne Nüsse (AIP)

Für 6 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 2 große Karotten
  • 0.5 Avocado
  • 4 EL Kokosöl
  • 200 ml natürlicher Apfelsaft
  • 65 g Kokosmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 cm Ingwer
  • 1 TL Zimt
  • 0.5 TL gemahlene Nelken
  • 1 Prise(n) Salz

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Karotten schälen und grob raspeln.
  3. Die halbe Avocado, das geschmolzene Kokosöl und den Apfelsaft in einer Küchenmaschine oder mit dem Stabmixer zu einer Masse verarbeiten.
  4. Ingwer schälen und fein schneiden.
  5. Kokosmehl, Backpulver, Gewürze und Karottenraspel mischen.
  6. Jetzt die Avocadomasse hinzugeben und alles gut mischen.
  7. Muffinförmchen ausfetten und den Teig sehr fest hineindrücken.
  8. Für 25 Minuten in den Ofen geben.
  9. Küchlein etwas auskühlen lassen und dann aus der Form lösen.
  10. Mit frischen geraspelten Karotten und (falls gewünscht) Kokosbutter servieren.

Karotten Küchlein: würzig und saftig

Hier haben wir eine gute Backalternative, für alle die auf Eier und Nüsse verzichten wollen oder müssen. Schön, dass es auch dann ab und zu kleine Küchlein zum Naschen gibt.

Du möchtest mit dem Paleo Autoimmunprotokoll deine Gesundheit verbessern, aber die Durchführung erscheint dir zu schwierig? Sicher dir unseren AIP Support und wir begleiten dich 12 Wochen lang – mit einem eigenen Kochbuch E-Book, wöchentlichen Ernährungsplänen, Einkaufslisten und allen wesentlichen Infos. Es wird lehrreich, lecker und lustig. Wir helfen dir beim Durchhalten.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

7 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Ulrikee //

    Was ist der Unterschied zwischen Kokosbutter und Kokosöl? Und wie ist das hier gemeint die Kokosbutter zu nutzen? LG!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Ulrike, in Kokosbutter sind soweit ich weiß noch Anteile vom Fruchtfleisch der Kokosnuss verarbeitet. Es besteht also ein Unterschied zum Kokosöl. LG, Anja

      Antworten
  2. Eva S. //

    Habe das statt Nelke Kardamom genommen- bei mir waren sie auch etwas krümelig- teigig aber … lecker

    Antworten
  3. Birgit //

    Ich habe die Küchlein am Wochenende gemacht und ich finde sie … merkwürdig. Die Intensität der Gewürze ist ja Geschmackssache (ich finde die Nelke zu intensiv), aber Küchlein sind das nicht wirklich. Nach dem Backen sind die “Küchlein” von der Konsistenz noch genauso, wie vor dem Backen. Der einzige Unterschied ist, das die geraspelten Möhren nicht mehr roh sind. Also ich habe das Rezept entsorgt. Schade.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Ich finde die Konsistenz angenehm – ob das auch für dich zutrifft probierst du am besten selber aus :) LG, Anja

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.