Karotte Mohnmuffins

Mohnmuffins backen
Bewerte diesen Beitrag:
4.50 / 5 (86 votes)
Mohnmuffins backen

Mohnmuffins auf Karottenbasis: Gesunder Genuss

Saftige Mohnmuffins, die fast ohne Mehl auskommen – denn die Grundmasse besteht aus Karotten, Mohn und Eiern. Kann man machen, vor allem wenn man die Karotten mithilfe einer Küchenmaschine in kürzester Zeit fein raspeln kann. Du liebst Mohn? Dann schau dir auch mal den Mohn Apfelkuchen an!

Das Rezept: Karotte Mohnmuffins

Für 9 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Karotten schälen und mit der Küchenmaschine oder Mandoline fein raspeln.
  3. Eier trennen und Eiweiß steif schlagen.
  4. Datteln klein hacken.
  5. Karottenraspel, Zitronensaft, gemahlener Mohn, Mandeln, Datteln, Maniokmehl, Pfeilwurzelmehl, Kokosmehl und Backpulver zusammenmischen.
  6. Kokosöl schmelzen lassen und mit dem Eigelb schaumig verrühren. Dann zur Mehlmischung dazurühren.
  7. Eischnee vorsichtig unterheben und die Masse auf Muffinförmchen verteilen.
  8. Kokosblütenzucker prisenartig über den Muffins verteilen.
  9. Für 30 Minuten im Ofen backen und nach dem Stäbchentest aus dem Ofen nehmen.

Unser Tipp

Statt Karotten kannst du auch Süßkartoffeln verwenden.

Mohnmuffins: Ein saftiger Genuss

Backen auf Gemüsebasis ist eine super Möglichkeit, den Genuss mit dem Gesunden zu verbinden. Wir sind große Fans davon, denn Gemüse macht Backexperimente schön saftig.

Du liebst Backen? Wir auch! Aber bitte mit natürlichen Zutaten. Zaubere im Handumdrehen Brote, verführerische Torten, schnelle Kekse, luftige Waffeln oder köstliche Desserts. Klingt verlockend? Dann schau dir unser Clean Baking Kochbuch mit 50 Rezepten + Schritt-für-Schritt Videos an und lass dich inspirieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Marlise //

    Danke für die Inspiration zur Kombination von Karotten und Mohn! Ich habe das Rezept etwas abgewandelt (etwas mehr Mohn und 20 g geriebene Leinsamen, dafür ohne die Mehle und Mandeln) und als Kuchen gebacken – sehr fein!

    Antworten
  2. Rabea Neidhardt //

    Hallo,
    ich habe keien Maniok- und Pfeilwurzelmehl. Was könnte ich stattdessen nehmen? Mehr Kokosmehl, mehr gemahlene Mandeln?

    Viele Grüße
    Rabea

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)