Curry Kokos Bowl

Curry Kokos Bowl Rezept
Bewerte diesen Beitrag:
4.71 / 5 (80 votes)

Gut gewürztes Hühnchen, Kokos-Blumenkohlreis, saftiger Spinat – fertig ist die Curry Kokos Bowl. So lecker dass wir sie problemlos jeden Tag essen könnten. Wer nicht so verrückt nach Kokos ist, dünstet den Blumenkohlreis einfach mit Curry und Mandelblättchen an. Guten Appetit!

Curry Kokos Bowl

frischer Spinat, würziges Hähnchen, cremiger Blumenkohlreis: die Curry Kokos Bowl

Das Rezept: Curry Kokos Bowl

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Hühnchen in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. 2 EL geschmolzenes Kokosöl mit Chili, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Currypulver verrühren. Hühnchenstücke hinzugeben und mit den Gewürzen mischen.
  3. Den Blumenkohl mit der Küchenmaschine zu “Reis” Größe verarbeiten.
  4. Hühnchen in Kokosöl von allen Seiten anbraten, bis es noch saftig aber durch ist.
  5. Blumenkohlreis mit Kokosmilch in einer Pfanne andünsten.
  6. Spinat in Kokosöl in einer Pfanne andünsten, bis er zusammenfällt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Hühnchen, Spinat und Blumenkohlreis in 2 Bowls anrichten. Den Blumenkohlreis mit Kokosraspel bestreuen.
Curry Kokos Bowl Rezept

Unser Tipp

Um nicht mit 3 Pfannen arbeiten zu müssen, haben wir zuerst das Hühnchen angebraten, es dann aus der Pfanne genommen und darin den Spinat gedünstet. In einer zweiten Pfanne haben wir den Blumenkohlreis zubereitet.

Curry Kokos Bowl: das ideale Low Carb Rezept

Die Bowl vereinigt frisches Gemüse, Protein und gute Fette – ein absolutes Power Rezept.

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

12 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Eva //

    Hallo :)

    Wie verwandelt ihr den Blumenkohl in Reis ohne Küchenmaschine?
    Hat jmd nen guten Tipp?

    Schöne Grüße

    Antworten
    • Iris Schober //

      Liebe Eva,

      das funktioniert auch mit einem guten Küchenmesser oder einer Raspel! Du musst nur etwas mehr Geduld mitbringen ;)
      Viel Erfolg beim Ausprobieren!

      LG, Iris

      Antworten
  2. Katharina //

    Ich finde, dass es etwas schwierig ist den Blumenkohl zu “Reis” zu verarbeiten oder ich habe noch nicht das richtige Küchengerät dafür. Aber ist das einmal geschafft, ist es eine schöne alternative Beilage! Gestern gabs die Blumenkohlreis-Pfanne, heute die Curry-Kokos-Bowl und es war beides wirklich lecker und das hier wird auf jeden Fall wiederholt, da es auch echt schnell ging!! :)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Super ?? – fand deine letzte Aussage spannend in Bezug auf deinen Blog Namen. Dann fiel mir jedoch auf: Je schneller das Gericht zubereitet, um so mehr Zeit hat man für das Essen ;)

      Antworten
      • Katharina //

        Ja, so kann man es auch verstehen :)
        Generell bin ich einfach der Meinung, dass man sich mal wieder Zeit nehmen muss fürs Essen und sich damit auseinander setzen sollte, was man tagtäglich zu sich nimmt. Allerdings muss es auch alltagstauglich sein und daher auch gerne mal schnell gehen ;)

        Antworten
    • Anja Wagner //

      Yeah, das lesen wir gerne :) Probiert gerne weitere Rezepte aus! LG, Anja

      Antworten
  3. CLAUDIA //

    Leider hat nicht ein Rezept die Nährwertangaben… Eiweiß und Kohlenhydrate… Wäre toll wenn die Rezepte mit den Angaben ergänzt werden könnten bzw. Neue Rezepte gleich mit den Angaben einstellen. Ist etwas nervig um zu wissen wie viel Kohlenhydrate bzw. Eiweiß das Rezept hat. Lg Claudia

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Claudia,

      das stimmt, die Nährwertangaben können sinnvoll sein. Bis jetzt haben wir noch nicht den Plan die Rezepte mit den Angaben zu ergänzen. LG, Anja

      Antworten
  4. Torsten Fleischer //

    Oh wow! Das ist ja mal ein hammer geniales Gericht! Danke für das tolle Rezept. Das werde ich zum Wochenende gleich ausprobieren – habe jetzt schon richtig Appetit darauf! Liebe Grüße, Torsten

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)