Duschgel selber machen

Duschgel selber machen

Duschgel selber machen: Natürliche Pflege für trockene Haut

Eins meiner Ziele für 2018: Meinen Badezimmerschrank ausmisten – und die ganze Chemie durch natürliche Kosmetik-Produkte ersetzen! Selbstgemachte Kosmetik ist dabei das Mittel der Wahl, denn hier kann man selbst wählen was ins Döschen, Fläschchen und Tiegelchen kommt.

Zum Beispiel selbstgemachtes Duschgel! Und zwar so eins, dass nicht nur nett zu Haut und Umwelt ist, sondern das auch noch die Bodylotion nach dem Duschen ersetzt. Das perfekte Tool für Eilige, die morgens nicht allzu viel Zeit im Bad verbringen wollen.

Die Zutaten: Duschgel selber machen

Für 1 Fläschchen à ca. 160ml

Zubereitungs-Zeit: 5 Minuten

Zutaten

70ml Kokosmilch

50 ml Dr. Bronners Seife

1 El Glycerin

1 EL Aloe Vera

2 TL Avocadoöl

Die Zubereitung

Du brauchst: 1 kleines Fläschchen à 200ml.

  1. Kokosmilch in einem kleinen Topf erwärmen und mit einem Schneebesen gut durchrühren, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht. (Es eignet sich am Besten eine Kokosmilch mit möglichst hohem Fettanteil und ohne sonstige Zusatzstoffe). Kokosmilch etwas abkühlen lassen.
  2. Anschließend Seife, Aloe Vera, Glycerin und Avocadoöl zugeben und alles gut mit dem Schneebesen vermengen.
  3. Flüssigkeit in ein kleines Fläschchen füllen.
  4. Fertig! Das Duschgel kann sofort verwendet werden.

Tipps

Das Duschgel hält sich ungekühlt bis zu 14 Tage. Dank der Kokosmilch bekommt es eine cremig-flüssige Konsistenz, die die Haut nährt und schon beim Duschen pflegt.

Die Dr.Bronners Naturseife hält ewig, da sie sehr konzentriert ist. Als sogenannte “18-in-1 Seife” eignet sich eine Packung Dr.Bronners für so ziemlich alles: Duschgel, Haarshampo oder Rasierschaum-Ersatz!

Wer Haarshampoo selbst herstellen möchte, sollte weniger Kokosmilch verwenden und den Anteil an feuchtigkeitsspendenden Zutaten erhöhen.

Duschgel selber machen

Fazit: Duschgel selber machen: Einfach und pflegend

Wie bei so vielen meiner Naturkosmetik Experimenten bin ich auch hier überrascht, wie einfach man mal eben effiziente Kosmetik Produkte ohne viel Schnick-Schnack herstellen kann! Das selbstgemachte Duschgel mit Kokosmilch hat bei mir jedenfalls einen festen Platz im Repertoire der gesunden Pflegeprodukte :) Wenn dich mehr Hautreinigung interessiert, dann probier auch das selbstgemachte Gesichtswasser. Für die Pflege danach empfehlen wir Körperbutter, Handcreme, den Lippenbalsam oder den Augenbalsam.

Bewerte diesen Beitrag:
4.58 / 5 (78 votes)

Geschrieben von Iris

Iris ist Linguistin, Texterin und Musikerin. Ernährung und Gesundheit spielen in ihrem Leben schon lange eine große Rolle. Seit einiger Zeit ernährt sie sich nach Paleo und ist überzeugt, dass eine individuell passende Ernährung nicht nur den Körper sondern das ganze Lebensgefühl positiv beeinflussen kann. Wenn sie nicht gerade neue Rezepte kreiert, findet man Iris meist irgendwo in der Natur, beim Bouldern, Yoga oder auf Reisen.
Mehr Artikel von Iris lesen

Diskutiere mit uns

3 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Daniela //

    Hallo,
    Habt ihr auch eine Rezeptur, die ohne Kokos auskommt? Meine Hautund mein körper reagierten derzeit allergisch auf Kokos. Nach dem duschen habe ich immer heftigen Ausschlag sodass ich nun auf Duschgel ohne Kokos als Zutat umsteigen will…da Kokos aber fast überall in Kosmetik drin ist, dachte ich an selbst machen :) über eure Ideen freue ich mich. Lg

    Antworten
  2. Jutta //

    Paleo und Glycerin laufen nicht konform. Bio-Glycerin ist z.b. ein Nebenprodukt bei der Herstellung von Biodiesel und muss aufwendig aufbereitet werden, bis es Kosmetikqualität aufweisst… wie könnt ihr sowas als eingefleischte Paleoaner verwenden?

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.