Salz Peeling selber machen

Erfrischendes Salz Peeling selber machen: Natürliche Reinigung für müde Haut

Gib deiner Haut eine Abreibung – und verwöhne dich mit einem erfrischenden Salz Peeling! Dieses einfache aber geniale Peeling-Rezept basiert auf Himalayasalz, Kokosöl und Zitronenschale – und erfrischt, reinigt und befreit die Haut von Schmutz und Hautschuppen. Letztere sammeln sich nämlich über die Zeit auf unserer Hautoberfläche an, und sind verantwortlich für einen fahlen Teint.

Das Gute: In einem Zyklus von circa 30 Tagen erneuert sich unsere Haut von selbst – und das kannst du aktiv unterstützen: Es lohnt sich also, ab und zu ein entspannendes Peeling-Treatment einzulegen. Deine Haut bedankt sich dann prompt mit besserer Durchblutung, Elastizität und einem samtweichen Hautgefühl.

Salz Peeling: Die Basis-Zutaten

Himalayasalz: Himalayasalz ist ein echtes Paleo Nahrungsmittel: Es existiert seit mehr als 250 Millionen Jahren – und wird zudem völlig naturbelassen abgebaut und verkauft. Viele schwören auf die Vorzüge des edlen Salzes und starten ihren Tag mit einem Glas Salz-Wasser. Ob Himalayasalz nun gesünder als “normales” Salz ist sei dahin gestellt – es sieht aber definitiv um einiges hübscher aus :) Und auf die Haut wirkt es auch einfach toll: Entschlackend, entsäuernd und lindernd – und wahre Wunder bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Akne.

Zitronenschale: Bio-Zitronenschalen ab sofort nicht mehr wegwerfen! Denn hast du gewusst, dass in der Schale von Zitronen bis zu 10 mal Mal so viele Vitamine wie im Fruchtsaft stecken? Doch nicht nur die vielen Vitamine sprechen für die Verwendung von Zitronenschale in Kosmetik: Sie wirkt des Weiteren antiseptisch, entgiftend und hilft gegen Pickel.

Kokosöl: Kokosöl ist bei der Herstellung von Naturkosmetik einfach ein Allrounder. Das gesunde Öl hat nicht nur in der Ernährung viele Vorzüge sondern wirkt auch toll auf die Haut. Kokosöl steckt nämlich voller Vitamine und Mineralien, hat eine antibakterielle Wirkung und ist zudem ein super Feuchtigkeitsspender. Und jeder, der es probiert hat weiß: Kokosöl macht Haut und Haare superweich. Mit Kokosöl gelingen dir auch folgende Beauty-Rezepte: Lippenbalsam, Haarmaske, Deo, Körperbutter oder Handcreme.

Das Rezept: Salz Peeling selber machen

Für 1 kleines Einweck-Glas, ca. 200 – 250 ml

Zubereitungs-Zeit aktiv: 15 Minuten, gesamt: 30 Minuten

Basis-Zutaten

9 EL grobes Himalaysalz

4 EL Kokosöl

1 El Glycerin

Schale von zwei Zitronen

Optionale Zutaten

5 Tropfen Orangenöl

5 Tropfen Zitronenöl

Zubereitung

Du brauchst: 1 kleines Schälchen, Mörser, Milchtopf, eine feine Gemüsereibe, ein kleines Einweckglas.

  1. Die Schale von beiden Zitronen fein abreiben. Achtung: Die Zitronen sollten Bio Qualität haben und vorher gut gewaschen werden!
  2. Die abgeriebenen Schalen auf einem Blech ausbreiten und über Nacht trocknen lassen.
  3. Das Himalayasalz in den Mörser geben und so lange bearbeiten, bis die Salzkristalle circa die Hälfte der Größe angenommen haben (-> das Salz sollte nicht zu fein bzw. pulverisiert werden, da sonst der Peeling Effekt kleiner ist)
  4. Kokosöl bei niedriger Temperatur in einem kleinen Milch-Topf schmelzen. Etwas auskühlen lassen.
  5. Salz, Zitronenschale und Glycerin zum Kokosöl geben und alle Zutaten gut vermengen.
  6. Bei Bedarf und für extra frischen Duft noch die Duftöle unterrühren.
  7. Peeling auskühlen lassen – und dann verwenden!
Zutaten Salz Peeling selber machen

Anwendung: Salz Peeling verwenden

Reinige deine Haut ca. 1x wöchentlich mit dem Salz Peeling (-> bei sehr empfindlicher Haut nur alle 2 Wochen): Dazu einfach das Peeling unter der Dusche auf deine Haut auftragen, mit kreisenden Bewegungen einmassieren und dann gut abduschen. Die sensible Gesichtshaut aussparen, da sie durch das Salz und die Zitronensäure gereizt werden kann!

Tipps

Statt Himalaysalz kannst du das Salz Peeling auch einfach mit “normalem” grobkörnigen Salz herstellen. Und statt Kokosöl funktionieren alle anderen Öle – von Olivenöl über Avocadoöl bis hin zum Aprikosenkernöl.

Durch das zusätzliche Öl im Peeling wird deine Haut toll gepflegt! Die Anwendung einer Bodylotion danach ist also nicht mehr unbedingt nötig.

Fazit: Salz Peeling selber machen – Gönn dir samtweiche, frische Haut

Dieses tolle Salz Peeling sollte fest in deinem Beauty-Kalender stehen: Denn regelmäßig angewendet ist es ein echter Frische-Kick für müde Haut. Das anschließende weiche Hautgefühl ist einfach herrlich. Also: Weg mit chemischen Peelings voller Zusatzstoffe – und her mit natürlicher DIY Pflege!

Bewerte diesen Beitrag:
4.69 / 5 (80 votes)

Geschrieben von Iris

Iris ist Linguistin, Texterin und Musikerin. Ernährung und Gesundheit spielen in ihrem Leben schon lange eine große Rolle. Seit einiger Zeit ernährt sie sich nach Paleo und ist überzeugt, dass eine individuell passende Ernährung nicht nur den Körper sondern das ganze Lebensgefühl positiv beeinflussen kann. Wenn sie nicht gerade neue Rezepte kreiert, findet man Iris meist irgendwo in der Natur, beim Bouldern, Yoga oder auf Reisen.
Mehr Artikel von Iris lesen

Diskutiere mit uns

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.