Blaubeer Cupcakes

Cupcakes
Bewerte diesen Beitrag:
Blaubeer Cupcakes, 4.67 / 5 (24 votes)

Wie klingt: Leckere Blaubeer Cupcakes mit Kokoscreme als Icing? Für uns klingt es nach einem tollen Paleo Geschenk oder Mitbringsel.

Die Cupcakes werden mit frischen Blaubeeren, gemahlenen Mandeln und Kokosnuss richtig schön saftig.

Cupcakes

Das Rezept: Blaubeer Cupcakes

Für 12 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst aus den Kokosraspeln und den 40 g Kokosöl eine Kokosbutter herstellen. Dazu beide Zutaten einfach mit etwas Meersalz in einen Mixer geben und in Intervallen pürieren. Dies funktioniert auch mit dem Stabmixer, dauert nur etwas länger.
  2. Dann für das Icing diese Kokosbutter mit den 140 ml Kokosmilch und dem EL Honig etwas aufköcheln und reduzieren, dann kaltwerden lassen.
  3. Für den Teig die restlichen Zutaten außer den Blaubeeren und dem Backpulver mit einem Schneebesen zusammenmischen, zuletzt das Backpulver und anschließend die Blaubeeren vorsichtig unterrühren.
  4. Den Teig in eingefettete Muffinformen löffeln. Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 175°C 25 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.
  5. Die Muffins nun mit dem Topping bestreichen und nach Belieben ein paar Kokosraspeln und Blaubeeren darauf verteilen.

 

Unser Tipp

Auch mit anderen Früchten sind diese kleinen Muffins toll, probiere doch mal kleine Apfelstücke oder frische Pfirsiche aus!

cupcakes-1

Blaubeer-Cupcakes

Toll als Snack für die Lunchbox (dann evtl das Icing weglassen), für ein deluxe Frühstück, oder für besondere Anlässe – Diese Cupcakes sehen nicht nur frisch und lecker aus, sondern schmecken auch so!

Geschrieben von Svenja

Svenja ernährt sich seit 4 Jahren nach Paleo und hat schon 3 Kochbücher geschrieben. Sie war Köchin im ersten Paleo-Restaurant der Welt, dem Sauvage, und ist auch bei anderen Paleorestaurants bei der Entwicklung von Rezepten sehr gefragt. Sie betreibt ihren eigenen Blog und fotografiert leidenschaftlich gerne.
Mehr Artikel von Svenja lesen

Diskutiere mit uns

7 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Sabine //

    MEGA lecker, danke für das Rezept

    PS: das Foto passt nicht dazu (das mit den Datteln) – ist etwas verwirrend ;-)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Gerne :) Und danke für den Hinweis, da lief wohl etwas schief :P Das nicht passende Bild ist entfernt. LG, Anja

      Antworten
  2. Eva //

    Das klingt super gut, kann man denn auch schon fertige Kokoscreme für das Icing verwenden oder ist die Konsistenz dann nicht die gleiche?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Eva,

      welche fertige Kokoscreme meinst du denn? Wenn du fette Kokosmilch meinst, dann denke ich nicht, dass es funktioniert, denn die ist trotzdem sehr flüssig.

      LG Malika

      Antworten
  3. Andrea //

    Rezept klingt super und wird sehr bald ausprobiert! =)
    Allerdings würden mich die groben Nährwertangaben interessieren?

    Antworten
  4. Claudissima //

    Auf dem Foto sind Datteln in dem Mixer zusehen, aber wo sind die im Rezept?

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)